Warten Kleine offene Küche in Küchen-Ess-Wohn-Raum

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Vielen Dank für Eure Anmerkungen, bibbi und SuseK!
Genauso sieht es auch eine gute Freundin von mir, der ich heute die Planung zugeschickt habe. Auch meine Mutter und "Schwiegermutter" waren schon der Meinung, es sei zu viel, dass die Küche den halben Raum einnimmt (#13). - Also wieder "zurück auf Los"...

Ursprünglich komme ich von einer U-Form (#1), wie sie mir in unterschiedlichen Varianten von drei Küchenstudios vorgeschlagen wurde. In #7 hat auch Omas Garten eine U-Form gestaltet.
Weniger Schränke als in der L-Form (#17) wären ok, solange die Arbeitsabläufe stimmen, es ausreichend Arbeitsfläche, MUPL und idealerweise einen hochgesetzten Backofen gibt (Wenn Backofen nur unten möglich, dann mit integrierter Mikrowelle. - Aber ist es von der Bedienung her alltagstauglich, wenn der Backofen als reine Mikrowelle genutzt wird?).

Ich hatte auch über einen Zweizeiler nachgedacht (Vorteil gegenüber der U-Form: keine toten Ecken). Dann müssten aber Wasser und Abwasser für die Spüle in der Zeile ("Halbinsel"), die sich im Raum befindet, unter Putz verlegt werden (Geht das überhaupt?).

Der Standort des geplanten Sofas in der planunteren rechten Ecke des Raumes sollte - u.a. wegen der Blickachse nach draußen - idealerweise nicht verändert werden. D.h. das Sofa (ich stelle es mir z.B. so vor, nur spiegelverkehrt: https://www.frommholz.de/produkte/loft/delano/) kann leider nicht auf die andere Seite des Raumes.

Ich wäre Euch riesig dankbar, wenn Ihr Euch noch etwas weiter mit meiner Planung auseinandersetzen würdet! Vielleicht - hoffentlich, hoffentlich - kommt Euch ja noch eine zündende Idee.

Viele liebe Grüße
Nagelneu

P.S.: Besagte Freundin legte mir zudem unbedingt ans Herz, den Kühlschrank so weit wie möglich vom Sofa entfernt zu platzieren, weil sie von ihrem Miele-Gerät selbst bei erheblichem Abstand genervt ist.
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Hallo, liebe Forumsmitglieder,

ich habe mich an die Planung eines Zweizeilers mit Verlegung von Wasser und Abwasser unter Putz (Hoffe, das ist technisch möglich!) gemacht.

Wie bei meiner U-Variante (#1) habe ich eine Küche mit Trockenbauwand und Griffen geplant.
Einen MUPL habe ich nicht eingeplant, es ist ja nicht viel „PL“ vorhanden… Hauptarbeitsplatte rechts von der Spüle = 90 cm.

Das Kochfeld befindet sich nicht 100%-ig exakt zentriert unterhalb des vorhandenen Abluftloches. Ich hoffe jedoch, 4-5 cm Abweichung lassen sich ausgleichen.

Anmerkungen hinsichtlich der sonstigen Möblierung:
  • Das Sofa mit Ottomane/Longchair (2 Sofa-Plätze, 1 Platz auf Ottomane/Longchair mit "Beine hoch", alle Plätze mit gleicher Blickrichtung parallel zum Fenster), das ich gern hätte, habe ich 20 cm schmaler simuliert als vorher: 2,80 m breit + 1,80 m lang.
  • Zwei kleine Couchtische mit Durchmesser 60 cm und 40 cm habe ich ergänzt.
  • Zwischen Sofa und Küche habe ich eine Schrank simuliert (1,75 m hoch, 1,35 m breit, 0,35 m tief), der heute bei mir im Wohnzimmer steht. Er ist aus dunklem Holz und hat drei Türen. Die beiden äußeren sind aus Holz, die mittlere hat Glaseinsätze (-> für Geschirr).
  • Zwischen Esstisch und Zugang zum Flur habe ich eine beliebige Kommode simuliert (0,60 m breit, 0,45 m tief, 0,80 m hoch, 12 cm Abstand vom offenen Zugang).
  • Der Esstisch (0,90 m breit + 1,40 m lang, ausziehbar auf 2,00 m), den ich gern hätte, steht mit einem Abstand von 90 cm (ab Tischkante) zur Kommode.
  • Planunten links habe ich ein TV-Möbel (2,00 m breit + 0,45 m tief) simuliert.

Planoben (von links nach rechts):
  • Länge: 2,96 m (= exakt die Länge der vorhandenen Küchennische)
  • Unten:
    5 cm Blende (in der Planungssoftware: Leerraum)
    60 cm Hochschrank Kühl-Gefrierkombination
    1,6 cm Wange
    0,4 cm „Puffer“ (in der Planungssoftware: Leerraum)
    5 cm Blende
    80 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen
    80 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen

    mittig über den beiden Unterschränken 60 cm Kochfeld (=> Mitte Kochfeld = bei 152 cm von links / 144 cm von rechts = 4 cm weiter links als dort, wo sich die vorhandene Abluft befindet [ich hoffe, das macht keine Probleme]) => links neben Kochfeld 55 cm Platz, rechts neben Kochfeld 50 cm Platz (d.h. Symmetrie ist - auch oben - nicht 100%-ig gegeben)
    0,4 cm „Puffer“ (in der Planungssoftware: Leerraum)
    1,6 cm Wange
    60 cm Hochschrank für Backofen und Mikrowelle
    2 cm Blende
  • Oben:
    5 cm Blende (in der Planungssoftware: Leerraum)
    60 cm Hochschrank Kühl-Gefrierkombination
    1,6 cm Wange
    0,4 cm „Puffer“ (in der Planungssoftware: Leerraum)
    40 cm Oberschrank
    90 cm Oberschrank für Dunstabzugshaube bzw. Lüfterbaustein (in der Planungssoftware zwei 45er)
    30 cm Oberschrank
    5 cm Blende
    0,4 cm „Puffer“ (in der Planungssoftware: Leerraum)
    1,6 cm Wange
    60 cm Hochschrank für Backofen und Mikrowelle
    2 cm Blende
Abstand zwischen den beiden Zeilen:
1,00 m

Planunten (von rechts nach links):

  • Länge: ca. 1,84 m
  • Unten:
    2 cm Blende
    30 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen, 10 cm vorgezogen
    60 cm Spüle, 10 cm vorgezogen
    60 cm Geschirrspüler, 10 cm vorgezogen
    30 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen, 10 cm vorgezogen
    1,6 cm Wange
Tiefe der Küche inkl. Trockenbauwand (15 cm tief, knapp 1,20 m hoch):
2,35 m (= 32 % der Gesamtlänge des Raumes)


Was meint Ihr?

Viele liebe Grüße
Nagelneu
 

Anhänge

SuseK

Mitglied

Beiträge
661
Mir gefällt das Gesamtkonzept des Raumes so wesentlich besser.

Bei der Küche würde ich überlegen, ob ein Backofen mit integrierter Mikrowelle passen würden. Man spart so Staumraum. Ausserdem würde ich, wenn es geht, die Hängeschränke weiter nach vorne ziehen, so dass die Fronten mit den Hochschränken bündig sind. Dazu gibts auch ein Beispiel im Forum. Leider weiss ich nicht mehr, von wem das ist.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Warum machst du da die Insel nicht planrechts nach -links: 45 er GSP- 50Spüle-30MUPL- 60 Auszüge?
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Guten Abend,
und vielen Dank für Eure Kommentare!

@Omas Garten:
Deinen Vorschlag habe ich - leicht abgewandelt - wie folgt in die neueste Planung übernommen:
Halbinsel von planrechts nach -links: 60er GSP (erstens hätte ich lieber einen größeren GSP und zweitens habe ich Bedenken bzgl. des späteren Nachkaufs eines 45er GSP) - 50er Spülenschrank für Spüle, die eigentlich einen 60er Schrank braucht (=> Ausschneiden der Seitenwände des Schrankes) - 30er MUPL - 50er Auszüge.
Das bedeutet:
1,90 m Breite zzgl. Blende und Wange; also 10 cm mehr als vorher.
80 cm Hauptarbeitsfläche planlinks von der Spüle; also 10 cm weniger als vorher.
Dafür MUPL und GSP an der Wand (und nicht im Weg).

@ SuseK:
Deinen Vorschlag bzgl. des Backofens mit integrierter Mikrowelle habe ich in die neueste Planung übernommen.
Die Hängeschränke weiter nach vorne zu ziehen, so dass die Fronten mit den beiden Hochschränken an der Seite bündig abschließen, sieht in der Tat toll aus. Bei Frepa kann man z.B. so etwas sehen. Allerdings habe ich Bedenken, wenn sich in der Nische das Kochfeld befindet, dass vorgezogene Hängeschränke stören würden. Deshalb habe ich das weggelassen.

Details der neuesten Planung:

Zeile an der Wand:
  • Bis auf die weggelassene Mikrowelle identisch mit #22
Abstand zwischen den beiden Zeilen:
1,00 m

Halbinsel (von planrechts nach -links):
  • Länge: ca. 1,94 m
  • Planoben:
    2 cm Blende
    60 cm Geschirrspüler, 10 cm vorgezogen
    50 cm Spülenschrank für Spüle, die eigentlich einen 60er Spülenschrank braucht (=> Ausschneiden der Seitenwände des Schrankes), 10 cm vorgezogen
    30 cm MUPL, 10 cm vorgezogen
    50 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen, 10 cm vorgezogen
    1,6 cm Wange
  • Planunten :
    2 cm Blende
    50 cm + 90 cm + 50 cm Unterschränke in abweichender Frontfarbe (und grifflos, wenn möglich - ließ sich in der Planungssoftware nicht darstellen) mit Schubladen / Auszügen, mindertief (habe in der Planungssoftware einen 60 cm tiefen Unterschrank auf 40 cm „gekürzt“), gleiche Höhe wie planoben - entspricht ungefähr der Idee von Omas Garten in #7, denke ich
  • 1,6 cm Wange
Tiefe der Küche inkl. mindertiefe Unterschränke, die eigentlich schon zum „Wohnzimmer“ gehören:
2,70 m (= 37 % der Gesamtlänge des Raumes)
[bei #22 hatte ich einen Tippfehler, da waren es 2,45 m inkl. Trockenbauwand und nicht 2,35 m]

Änderungen gegenüber #22 hinsichtlich der sonstigen Möblierung:
  • Das Sofa mit Ottomane/Longchair und Schlaffunktion (2 Sofa-Plätze, 1 Platz auf Ottomane/Longchair mit "Beine hoch", alle Plätze mit gleicher Blickrichtung parallel zum Fenster), das ich gern hätte, habe ich wieder mit 3,00 m Breite und nach wie vor mit 1,80 m Länge eingeplant.
  • Meinen alten Wohnzimmerschrank zwischen Sofa und Küche habe ich entfernt; ebenso die angedachte Kommode zwischen Esstisch und offenem Zugang vom Flur.
  • Der Esstisch (0,90 m breit + 1,40 m lang), den ich gern hätte, steht mit einem Abstand von 100 cm (ab Tischkante) zum offenen Zugang vom Flur.

Küche und Essbereich sind nun klar vom Wohnbereich abgegrenzt, d.h. wenn man planoben auf dem Sofa sitzt, schaut man nicht mehr auf die planunteren Stühle des Esstisches.
Das hat jedoch den Nachteil, dass ich keinen ausziehbaren Tisch mehr nehmen kann, weil das der Abstand zur Halbinsel nicht zulässt. Es müssen also vier Stühle ausreichen.

Fragen:
  • Der Durchgang vom Flur Richtung „Wohnzimmer“/Balkon zwischen Tisch und Halbinsel ist nur ca. 90 cm breit. Haltet Ihr das für ausreichend? Oder ist das zu eng?
  • Würdet Ihr tatsächlich die Trockenbauwand weglassen? D.h. keinerlei Sichtschutz vom „Wohnzimmer“ aus, aber dafür eine schöne durchgehende Arbeitsplatte für die Halbinsel? Wie findet Ihr es, dass dann die Spülenarmatur aus der ebenen Arbeitsfläche ziemlich mittig heraus ragt?
  • Wie funktioniert genau die Verlegung von Wasser und Abwasser unter Putz bis zu Halbinsel? Werden die Anschlüsse unter Putz bis zur Wand planrechts von der Halbinsel gelegt und dann flexible Rohre / Leitungen durch die 10 cm Freiraum zwischen „Küchenschränken“ (planoben) und „Wohnzimmerschränken“ (planunten) zur Spüle geführt? Geht das überhaupt, wenn auch an der Wand planrechts von der Halbinsel nur diese 10 cm Freiraum vorhanden sind?

Was haltet Ihr von meiner neuesten Planung?
Habt Ihr Antworten auf meine Fragen?

Ich freue mich - wie immer - sehr auf Eure Antworten!

Viele liebe Grüße
Nagelneu
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Ich fände 90cm Durchgang am absolut untersten Limit. Es ist schließlich die Haupt-Laufstrecke in der Wohnung.
Wie wäre denn folgende Idee ab planobenlinks: HS Heißgeräte-HS-Kühli-Wange-60GSP-50 Spüle (ggf. ragt ein 60er Becken ein wenig kn für tote Ecke)-tote Ecke-30MUPL-60 Auszüge und Schubladen-tote Ecke-100 Auszüge mit 80er KF linksbündig-Wange.
Wie das wirkt mit den unterschiedliche langen Schenkeln im U müsste man mal simulieren...
So wäre die Insel deutlich kürzer. Als DAH nimmst du einen KF-Abzug auf Umluft.
Ob Mauer oder nicht, musst du entscheiden. Wenn eh planunterhalb Schränke geplant sind, würde ich die Mauer weg lassen und eine größere Insel planen; dann auch die tote Ecke von planunten erschließen.
Einzige Kröte: GSP klappt wieder mitten in den Küchenraum. Aber: kürzere Insel, kein Wasser zu verlegen und doch einen Meter Arbeitsfläche zwischen Spüle und KF.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Hier mal schnell als Entwurf zusammen geschoben.
Ich finde es -bis auf die oben angesprochenen Punkte- nicht schlecht.
nagelneu U2 Grundriss.JPG

Nagelneu U2 ansicht.JPG
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Hallo, liebe Forumsmitglieder, da bin ich endlich wieder.

Danke Dir, Omas Garten, für Deinen Vorschlag vom 06.02.019 und auch dafür, dass Du so unermüdlich am Ball bleibst!

In der Zwischenzeit habe ich mich weiter mit verschiedenen Varianten der Küchenplanung beschäftigt. Auf vier davon gehe ich in diesem und den drei folgenden Beiträgen ein.

  1. U-Form mit Kochhalbinsel lt. Vorschlag von Omas Garten vom 06.02.2019 (#26+27) mit Kochfeldabzug
  2. U-Form mit Kochhalbinsel mit Deckenlifthaube Berbel Skyline Edge in 95 cm Breite und 60er Kochfeld anstatt Kochfeldabzug und 80er Kochfeld
  3. Zweizeiler mit Spülenhalbinsel
  4. U-Form mit Spülenhalbinsel

1. U-Form mit Kochhalbinsel
lt. Vorschlag von Omas Gartens vom 06.02.2019 (#26+27) mit Kochfeldabzug und 80er Kochfeld

Vorteil:
  • Wasser und Abwasser müssen nicht unter Putz verlegt werden
  • Etwas mehr Abstellfläche durch die toten Ecken
Nachteil:
  • Kein „Kochen an der Wand“ => Potentielle Fettspritzer mitten im Raum durch Kochinsel
  • Umluft
  • Arbeiten an der Spüle (an der mehr Zeit zugebracht wird als am Kochfeld) mit dem Rücken zum Fenster
  • Kochfeldabzug: „Loch“ im Kochfeld, Kochfeld mind. 80 cm breit, Stauraumverlust im Unterschrank, Rauspusten der Luft am Sockel.
  • Nur 22 cm Platz zwischen Ende der Halbinsel planlinks und Beginn des 80er Kochfeldes
  • Geschirrspüler-Tür steht aufgeklappt im Weg (wie in den anderen Varianten auch)

Breite Halbinsel: 1,69 m
Durchgang zwischen Tisch und Halbinsel: 1,17 m

Ich habe nur Anhänge für Grundriss, Draufsicht und eine Ansicht für Euch erstellt.
 

Anhänge

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
2. U-Form mit Kochhalbinsel
mit Deckenlifthaube Berbel Skyline Edge in 95 cm Breite und 60er Kochfeld


Vorteil:
  • Wasser und Abwasser müssen nicht unter Putz verlegt werden
  • Etwas mehr Abstellfläche durch die toten Ecken
Nachteil:
  • Kein „Kochen an der Wand“ => Potentielle Fettspritzer mitten im Raum durch Kochinsel
  • Umluft
  • Arbeiten an der Spüle (an der mehr Zeit zugebracht wird als am Kochfeld) mit dem Rücken zum Fenster
  • Deckenlifthaube Berbel Skyline Edge – obwohl sie hochfahrbar und sehr schick ist – stört mich optisch trotzdem so mitten im Raum und, vom Fenster aus gesehen, vor den Oberschränken
  • Geschirrspüler-Tür steht aufgeklappt im Weg (wie in den anderen Varianten auch)

Breite Halbinsel: 1,69 m
Durchgang zwischen Tisch und Halbinsel: 1,17 m

Ich habe nur Anhänge für Grundriss, Draufsicht und zweimal die gleiche Ansicht (einmal mit hochgefahrener Deckenlifthaube, einmal mit Deckenlifthaube 65 cm oberhalb des Kochfeldes) für Euch erstellt.
 

Anhänge

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
3. Zweizeiler mit Spülenhalbinsel
[leicht abgewandelte Form meiner #25 vom 05.02.2019]

Vorteil:
  • „Kochen an der Wand“
  • Arbeiten an der Spüle mit Blick zum Fenster
  • Zeile an der Wand in toller Optik: Total symmetrisch. Doch vorgezogene, tiefere Hängeschränke über dem Kochfeld zwischen den beiden Hochschränken. Nach oben eine Blende zur Decke, so dass die Zeile aussieht wie eingekoffert.
  • Nutzung der vorhandenen Abluft (wenn denn trotz 8 cm Versatz möglich)
  • Spüle nicht in der Mitte der Halbinsel, sondern mehr zur Wand
  • Optisch „weniger“ Küche, weil die Wand zwischen der Zeile an der Wand und der Halbinsel, auf die der Blick beim Hereinkommen fällt, frei bleibt
Nachteil:
  • Keine „Verbindung“ in Form von Arbeitsplatte zwischen Kochfeld und Spüle
  • Spüle so weit wie möglich an der Wand platziert, aber sind die 20 cm Abstand zur Wand ggf. etwas knapp?
  • Etwas weniger Abstellfläche durch fehlende tote Ecken
  • Diese Variante lässt sich nur umsetzen, wenn sich folgendes klären lässt.
    • Klärung mit Klempner, ob Verlegung des Wassers und Abwassers unter Putz zur Spüle in der Halbinsel mit 20 cm Abstand von der Wand so möglich ist
    • Klärung mit Küchenbauer, ob ein Versatz des Lüfterbausteins von 8 cm bezogen auf die Position des vorhandenen Abluftloches keine Probleme machen würde
      (Wenn dieser Versatz Probleme machen würde, müsste die Kühl-Gefrierkombination etc. weiter nach rechts rücken, um mit der Kochfeldmitte das Abluftloch genau zu treffen. Dann ergäbe sich – will man die totale Symmetrie der Kochfeldnische wahren – ganz links eine Lücke, in die ein 15 cm breiter Hochschrank / Regal passen würde. – Aber erstens gibt es wohl so etwas gar nicht, und zweitens wäre das vermutlich alles andere als sinnvoll nutzbar; von der Optik ganz zu schweigen.)
  • Geschirrspüler-Tür steht aufgeklappt im Weg (wie in den anderen Varianten auch)

Breite Halbinsel: 1,72 m
Durchgang zwischen Tisch und Halbinsel: 1,14 m

Ich habe nur Anhänge für Grundriss, Draufsicht und eine Ansicht für Euch erstellt.
 

Anhänge

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
4. U-Form mit Spülenhalbinsel
[ähnlich wie Deine #7 vom 26.01.2019, Omas Garten.]

Vorteil:
  • „Kochen an der Wand“
  • Arbeiten an der Spüle mit Blick zum Fenster
  • Etwas mehr Abstellfläche durch die toten Ecken
  • Eine der beiden toten Ecken zumindest teilweise vom Wohnzimmer her erschließbar
Nachteil:
  • Umluft
  • Spülenarmatur ragt in der Mitte aus der Halbinsel heraus
  • Diese Variante lässt sich nur umsetzen, wenn sich mit dem Klempner klären lässt, dass die Verlegung des Wassers und Abwassers unter Putz zur Spüle in der Halbinsel möglich ist.
    Wenn das nicht geht, müssten zur Not planrechts (an der Stirnseite des U) mindertiefe Unterschränke (50er + 30er MUPL ) verwendet werden.
    Oder es müsst doch eine U-Form mit Kochinsel werden…
  • Geschirrspüler-Tür steht aufgeklappt im Weg (wie in den anderen Varianten auch)

Breite Halbinsel: 1,79 m
Durchgang zwischen Tisch und Halbinsel: 1,07 m

Hier die Details dieser Planung:

Planoben (von planlinks nach -rechts):
  • Länge: 2,96 m (= exakt die Länge der vorhandenen Küchennische)
  • Unten:
    2 cm Blende
    60 cm Hochschrank Kühl-Gefrierkombination
    60 cm Hochschrank für Backofen mit integrierter Mikrowelle
    2 cm Wange
    45 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen
    60 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen + autarkes Kochfeld
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende)
    2 cm vorgezogene Arbeitsplatte
  • Oben:
    2 cm Blende
    60 cm Hochschrank Kühl-Gefrierkombination
    60 cm Hochschrank für Backofen mit integrierter Mikrowelle
    2 cm Wange
    30 cm Oberschrank
    90 cm Oberschrank für Lüfterbaustein (in der Planungssoftware zwei 45er)
    50 cm Oberschrank
    2 cm Blende
  • Nischenverkleidung aus Glas
Planrechts (von planoben nach -unten):
  • Länge „außen“: 2,50 m
  • Länge „innen“: 0,90 m (= 50er US + 30 MUPL + 2*5cm Blenden tote Ecken) abzgl. Arbeitsplatten-Überstände (Abstand von Arbeitsplatte zu Arbeitsplatte in der derzeit vorhandenen Küche = 0,89 m)
  • 65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende), 2 cm vorgezogen
    50 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen, 2 cm vorgezogen
    30 cm MUPL, 2 cm vorgezogen
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende), 2 cm vorgezogen
    40 cm mindertiefe Unterschränke (inkl. teilweise Erschließung der toten Ecke)
Planunten (von planrechts nach -links):
  • Länge: 1,79 m
  • Tiefe gesamt: 1,00 m
  • Planoben:
    2 cm Blende
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende)

    50 cm Spülenschrank für Spüle, die eigentlich einen 60er Spülenschrank braucht, so dass sie minimal in die tote Ecke hineinreicht (=> Ausschneiden der Seitenwände des Schrankes)

    60 cm Geschirrspüler
    2 cm Wange
  • Planunten :
    3 cm Blende
    60 cm Unterschrank in abweichender Frontfarbe mit Drehtür (grifflos [Push-to-Open], wenn möglich – ließ sich in der Planungssoftware nicht darstellen), übertief (habe ich in der Planungssoftware nicht darstellen können), gleiche Höhe wie planoben
    50 cm + 60 cm Unterschränke in abweichender Frontfarbe mit Drehtüren (grifflos [Push-to-Open], wenn möglich – ließ sich in der Planungssoftware nicht darstellen), mindertief (habe in der Planungssoftware 60 cm tiefe Unterschränke auf 40 cm „gekürzt“), gleiche Höhe wie planoben

    4 cm Blende
    2 cm Wange
  • Seitenverkleidung aus Glas, halbe Höhe der Nischenverkleidung in der Zeile planoben
Tiefe der Küche inkl. mindertiefe Unterschränke, die eigentlich schon zum „Wohnzimmer“ gehören:
2,50 m (= 34 % der Gesamtlänge des Raumes)

Ich habe das komplette Set an Anhängen für Euch erstellt.

Heute war ich in der Wohnung(!) und habe versucht, die Küche anhand dieser Variante zu simulieren. Es fühlt sich an, als stünde ich in meiner „Kommandozentrale“ – links das Kochfeld, vorne die Arbeitsfläche, rechts die Spüle. Ich muss mich fast nur um die eigene Achse drehen. Ist halt eine 1-Personen-Küche. Helfer müssen entweder am Tisch sitzen und schnippeln oder vom Wohnzimmer aus an die Spülenhalbinsel herantreten.

Leider bin ich nun doch bei Umluft gelandet. D.h. die Feuchtigkeit bleibt im Raum. „Nach dem Kochen mal kräftig durchlüften“, wie von Dir, Omas Garten, am 27.01.2019 (#10) vorgeschlagen, ist bei mir weniger leicht möglich als bei Dir, weil bei mir das Fenster gut sieben Meter entfernt ist.

Der Verzicht auf die Abluft fällt mir umso schwerer, je näher sich das geplante Kochfeld am vorhandenen Abluftloch befindet. Dabei ist es doch egal, ob Umluft deshalb erforderlich ist, weil sich das Kochfeld auf der Halbinsel befindet oder weil sich das Kochfeld nur 43 cm zu weit rechts vom Abluftloch befindet. Knapp verfehlt ist eben auch daneben…

Als nächstes würde ich schnellstmöglich mit dem Klempner über die Verlegung von Wasser und Abwasser sprechen. Anschließend würde ich den Kontakt zu den Küchenstudios wieder aufnehmen, um zu prüfen, welcher Hersteller hinsichtlich der Maße / Höhen etc. ideal ist.

Habe ich Eurer Meinung nach die „richtige“ Varianten zum Favoriten erkoren? Gibt es aus Eurer Sicht weitere Verbesserungsmöglichkeiten?

Ich freue mich sehr darauf, von Euch zu hören!

Viele liebe Grüße
Nagelneu
 

Anhänge

iceman2001

Mitglied

Beiträge
41
Ich finde die Insel als Insel am schönsten (nicht als U und angedockt) und dann Waschbecken und Herd tauschen. Herd in der Insel ist immer der Teil wo alle rumstehen und das ist ein sozialer Mittelpunkt. Leider gibt meine Wohnung das nicht her aber bei Freunden ist das grandios.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
‚Kommandozentrale‘ ist süß!
Und inspiriert mich zu folgender Änderung:
Die Spüle wandert an die planrechte Wand, die Insel bleibt frei. Zwischen Spüle-Schnippelplatz-Kochen ist es jeweils nur eine Drehung um die eigene Achse. Kühli und Heißgeräte würde ich tauschen, damit du neben dem Kühli Ablagefläche hast.
Also so:
Blende- HS Heißgeräte-HS Kühli-100 Auszüge mit KF- tote Ecke- Spüle-MUPL -tote Ecke von planunten teilweise erschlossen- 50 Auszüge und Schubladen-60 GSP-Wange. Insel planunten mindertiefe US bis auf den, der in die tote Ecke ragt.
So müsste das Wasser nicht groß verlegt werden (außer zum GSP Schläuche im Sockel), du hättest eine schön cleane Insel als Schnippelplatz und geselligen Treffpunkt, die DAH wäre an die Abluft anschließbar, Durchgang zwischen Esstisch und Wohnbereich noch vertretbar breit. Die Kröte mit der GSP-Klappe im Weg musst du ja bei allen Varianten außer Zweizeiler schlucken...
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Guten Abend!

Spüle an der planrechten Wand und freie Arbeitshalbinsel finde ich gut, Omas Garten!

Ich verstehe: Anders als an anderer Stelle immer betont, ist es kein Problem, dass die Arbeitsfläche dann nicht mehr zwischen Kochfeld und Spüle sondern auf der Arbeitshalbinsel liegt, weil die „Kommandozentralensituation“ eben eine besondere ist (obwohl die Länge "innen" nun doch 1,00 statt 0,90 m abzgl. Arbeitsplatten-Überstände wird; s.u.).

Dann gibt es im Prinzip nur noch zwei Varianten:
"Zwei Hochschränke + Umluft" oder "Ein Hochschrank + Abluft"

Variante 1 (4.83):
  • Zwei Hochschränke (einer für Backofen mit integrierter Mikrowelle, einer für Kühl-Gefrierkombination)
  • Umluft, weil vorhandene Abluft nicht nutzbar (d.h. Deine Aussage „die DAH wäre an die Abluft anschließbar“ trifft leider, leider nicht zu, Omas Garten):
    • Mit dem Kochfeld rechtsbündig auf dem 100er US, so dass rechts vom Hochschrank für Kühl-Gefrierkombination 45 cm Ablagefläche vorhanden sind, läge die Mitte des Kochfeldes 43 cm versetzt zum vorhandenen Abluftloch.
    • Selbst bei nur 15 cm Abstand zum Hochschrank für Kühl-Gefrierkombination (extrem wenig!) läge die Mitte des Kochfeldes immer noch 13 cm versetzt zum vorhandenen Abluftloch. Das ließe sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr mit einem einfachen Schlenker im Abluftschlauch sinnvoll ausgleichen.
Variante 2 (4.92):
  • Ein Hochschrank (für Kühl-Gefrierkombination)
    Backofen unter dem Kochfeld, Mikrowelle separat im unteren Teil eines Oberschrankes
  • Abluft, weil vorhandene Abluft nutzbar

Anmerkungen:
  • Nischenhöhe zwischen Oberkante Arbeitsplatte und Unterkante Oberschränke ist in beiden Varianten 61 cm (habe Oberschränke in 78er Höhe eingeplant – in den Versionen davor: 65er Höhe)
  • Habe in den 3D-Ansichten beider Varianten ein eckiges Spülbecken (in den Versionen davor: rundes Spülbecken) generiert, indem ich es etwas tiefer gelegt habe, so dass die Abtropffläche nicht sichtbar ist. Die Abtropffläche sieht man nur in den Grundrissen – davon nicht irritieren lassen!

Ich tue mich wirklich schwer mit dem Verzicht auf die Abluft. Aber dafür hätte ich in Variante 1 (4.83) mehr Stauraum und einen hochgesetzten Backofen anstatt einen Backofen unter dem Kochfeld und eine optisch nicht gerade ansprechende Mikrowelle im Oberschrank wie in Variante 2 (4.92).

Also Variante 1 (4.83)?
Wie würdet Ihr hier das Kochfeld platzieren? So wie dargestellt, d.h. rechtsbündig auf dem 100er US, so dass rechts vom Hochschrank für Kühl-Gefrierkombination 45 cm Ablagefläche vorhanden sind? Oder liegen so Kochfeld und Spülbecken zu nah beieinander?

Hier die Details der Variante 1 (4.83):

Planoben (von planlinks nach -rechts):
  • Länge: 2,96 m (= exakt die Länge der vorhandenen Küchennische)
  • Unten:
    2 cm Blende
    60 cm Hochschrank für Backofen mit integrierter Mikrowelle

    60 cm Hochschrank Kühl-Gefrierkombination
    2 cm Wange
    5 cm Blende

    100 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen + autarkes Kochfeld planrechts platziert
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende)
    2 cm vorgezogene Arbeitsplatte
  • Oben:
    2 cm Blende
    60 cm Hochschrank für Backofen mit integrierter Mikrowelle

    60 cm Hochschrank Kühl-Gefrierkombination
    2 cm Wange
    30 cm Oberschrank

    90 cm Oberschrank für Lüfterbaustein (in der Planungssoftware zwei 45er)
    50 cm Oberschrank
    2 cm Blende
  • Nischenverkleidung aus Glas in Nischenhöhe (61 cm)

Planrechts (von planoben nach -unten):

  • Länge „außen“: 2,60 m
  • Länge „innen“: 1,00 m (= 60er US + 30 MUPL + 2*5cm Blenden tote Ecken) abzgl. Arbeitsplatten-Überstände (Abstand von Arbeitsplatte zu Arbeitsplatte in der derzeit vorhandenen Küche = 0,89 m)
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende), 2 cm vorgezogen
    60 cm Spülenschrank, 2 cm vorgezogen (kein 50er wie in #31 vom 10.02.2019, damit das Spülbecken nicht in die tote Ecke hineinragt, weil sich da ganz in der Nähe das Kochfeld befindet)
    30 cm MUPL, 2 cm vorgezogen
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende), 2 cm vorgezogen
    40 cm mindertiefe Unterschränke (inkl. teilweise Erschließung der toten Ecke)

Planunten (von planrechts nach -links):

  • Länge: 1,79 m
  • Tiefe gesamt: 1,00 m
  • Planoben:
    2 cm Blende
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende)

    50 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen
    60 cm Geschirrspüler
    2 cm Wange
  • Planunten :
    4 cm Blende
    60 cm Unterschrank in abweichender Frontfarbe mit Drehtür (grifflos [Push-to-Open], wenn möglich – ließ sich in der Planungssoftware nicht darstellen), übertief (habe ich in der Planungssoftware nicht darstellen können), gleiche Höhe wie planoben
    50 cm + 60 cm Unterschränke in abweichender Frontfarbe mit Drehtüren (grifflos [Push-to-Open], wenn möglich – ließ sich in der Planungssoftware nicht darstellen), mindertief (habe in der Planungssoftware 60 cm tiefe Unterschränke auf 40 cm „gekürzt“), gleiche Höhe wie planoben

    3 cm Blende
    2 cm Wange
  • Seitenverkleidung aus Glas in 35 cm Höhe

Tiefe der Küche inkl. mindertiefe Unterschränke, die eigentlich schon zum „Wohnzimmer“ gehören:
2,60 m (= 35,5 % der Gesamtlänge des Raumes)


In der Anlage findet Ihr das komplette Set an Unterlagen für Variante 1 (4.83).
Das komplette Set an Unterlagen für Variante 2 (4.92) folgt gleich.

Aufruf an alle: Was meint Ihr?! Variante 1 (4.83)?
Oder Variante 2 (4.92)?
Oder noch etwas anderes?


Viele liebe Grüße
Nagelneu
 

Anhänge

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Hier nun das angekündigte komplette Set an Unterlagen für Variante 2 (4.92):
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Habe jetzt auf die Schnelle nicht alles gelesen. Aber: warum meinst du, dass die DAH genau unter dem Abluftloch liegen muss? Ist das so in diesem Lüftungssystem? Unsere DAH lag 80cm neben dem Abluftloch; da ging ein dickes Rohr von der DAH durch den Nachbar-OS zum Abluftloch. Kein Problem...
auf hochgesetzten BO würde ich nicht verzichten wollen, wenn irgend möglich. Dann eher einen Teil eines OSs ‚opfern‘ für das Abluftrohr bis zum Loch in der Wand.
Weniger als 100cm Zeilenabstand würde ich nicht planen: 5 cm tote Ecke-60 Spüle-30 MUPL -5 cm tote Ecke. Oder 50 Spüle und 40 MUPL
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Guten Abend!

Danke für die schnelle Antwort, Omas Garten.

Der Grund dafür, warum ich immer dachte, die DAH muss sich genau unter dem Abluftloch befinden, ist, folgender: Wenn - wie bei Euch, Omas Garten - ein Rohr von der DAH durch den Nachbar-OS zum Abluftloch geführt werden muss, bedeutet das mindestens einen zusätzlichen Winkel plus einen weiteren Weg für die Abluftführung und somit eine weitere Leistungsreduzierung der DAH. Da die Abluftführung ja bereits mit mehreren Winkeln durchs Badezimmer in den dortigen Abluftschacht verläuft, dachte ich, das sollte man auf jeden Fall vermeiden.
Aber vielleicht hast Du Recht, und ich sollte einfach versuchen, für die Variante 4.83 Abluft umzusetzen!

Ob 60er Spülenschrank + 30er MUPL oder 50er Spülenschrank + 40er MUPL schaue ich nochmal. Aber vermutlich reicht ein 30er MUPL für mich, und ein 60er Spülenschrank hätte den Vorteil, dass die Spüle ein bisschen mehr Abstand von der toten Ecke hat.
Gibt es eigentlich eine spezielle Empfehlung für die Art des Spülenunterschrankes, wenn ein MUPL existiert? Oder sollte ich genau so einen "durchgehenden" Auszug nehmen wie wenn man Müll unter der Spüle und darüber auf dem Zwischenboden Spülutensilien platzieren wollte?

Wo würdest Du das Kochfeld in der Variante 4.83 genau platzieren?
  1. So wie in #34 (KF rechtsbündig auf dem 100er US, so dass 45 cm Abstand zum Kühli-HS / Ablagefläche [=> 43 cm zum Abluftloch zu überbrücken])? Oder liegen Kochfeld und Spüle dann zu dicht nebeneinander? (Wobei ich 45 cm Ablagefläche gut finde.)
  2. Lieber KF 15 cm weiter nach planlinks, so dass mehr Abstand von der toten Ecke und dafür nur 30 cm Abstand zum Kühli-HS / Ablagefläche [=> 28 cm zum Abluftloch zu überbrücken]?

Viele liebe Grüße
Nagelneu
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Genau das, das du da jetzt ansprichst, meinte ich mit meiner Frage nach dem Lüftungssystem. Meine Oma z.B. hatte an solch einem System einen zusätzlichen Lüfter, der die Luft im Rohr nochmal ‚raus geschubst‘ hat. Wenn die DAH sozusagen alleine dafür sorgen muss, dass die Luft vors Haus kommt, ist jeder Winkel und vor allem der Rohrdurchmesser zu beachten.
Zur KF-Position: da du KF und Spüle jeweils rechts und links von der toten Ecke hast, wird neben einem der beiden die Ansatzkante der APLs liegen. Am besten klärst du das mit dem Küchenstudio , wieviel Abstand zu der Naht gehalten werden muss.
Wir haben neben dem Kühli 17cm bis zum KF. Uns reicht das. Wenn wir Einkäufe verräumen, ist das KF ja kalt und zusätzliche Ablagefläche. Und um mal eben eine Kaffeetasse abzustellen und Milch aus dem Kühli zu holen, reichen die 17cm genauso wie als Ellbogenfreiheit nach links und Plaz für Ölflasche, Pfannenstiel, Kochlöffel.
Als Spülen-US würde ich einen US mit zwei Auszügen wählen: oben durch das Becken eingeschränkt, aber Platz für Spülutensilien, unten ein ganz normaler Auszug, ggf. Mit Innenauszug.
Hast du mal eine Stauraumplanung gemacht?
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Danke, Omas Garten. Das werde ich prüfen (lassen).

Die Stauraumplanung steht auch noch aus. Die mache ich, wenn ich mich für einen Küchenhersteller entschieden habe, damit ich weiß, mit welchen Innenmaßen ich rechnen kann.

In der letzten Zeit habe ich darauf geachtet, was bei mir an der Spüle bzw. auf der Abtropffläche passiert. Dabei fiel mir auf, dass ich oft tropfnasse Dinge auf die Abtropffläche "knalle". Zum Beispiel: Der Siebeinsatz der Salatschleuder steht dort, ich gebe den Salat hinein, den ich in der Schüssel der Salatschleuder, die in der Spüle steht, gewaschen habe, und das Wasser strömt aus dem Siebeinsatz der Salatschleuder heraus. Abgewaschene Messer werden nach dem Abspülen unter fließendem Wasser tropfnass auf die Abtropffläche befördert.
Jetzt frage ich mich, ob mir nicht doch eine Abtropffläche fehlen würde... In diesem Zusammenhang stellt sich folgende Frage: Was würde es für den MUPL bedeuten, wenn ich eine Spüle mit Abtropffläche über dem MUPL nähme? Es ist ja ein 30er MUPL rechts neben dem 60er Spülenschrank geplant. Wenn ich nun z.B. eine Franke Mythos MTK 211-100 mit Abtropffläche über dem MUPL nähme, würde das dann das Konzept des MUPL ad absurdum führen?
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben