Küchenplanung Kleine L Küche im Neubau

kfkf

Mitglied

Beiträge
8
Kleine L Küche im Neubau

Hallo erstmal, ich bin neu hier und habe bisher neugierig durchforstet, was ihr so mit euren Küchen gemacht habt und auch schon etwas Inspiration gefunden.

Zu der Küche. Bis Mai müssen wir uns entschieden haben, da dann die Anschlüsse gemacht werden. Am Grundriss kann so nichts mehr verändert werden. Zusätzliche Fenster sind in dem Plan nicht eingezeichnet, aber an dem Küchenbereich wird nichts mehr verändert.

Da die Küche nach Osten gerichtet ist, wird es dort eher dunkel sein und sie soll gerne hell sein.
Als Rückwand für die Küche würde mir gut etwas reflektierendes wie goldenes Metall (used Look) oder so Zelige Fliesen (dünn, gerade gefliest) gefallen.
Die Wohnung wird hauptsächlich von meinem Freund bewohnt und ich bin nur Wochenende/ Feiertags/ Urlaub da.

Wir brauchen doch viel Stauraum, am liebsten jedoch ohne Oberschränke, dafür in Schubladen.

Unser größtes Problem ist das angedachten Budget, das wir nicht wirklich aufstocken wollen. Angemacht sind 10.000€, wenn es 11 sind ist es auch okay aber es soll in dem Rahmen bleiben. Macht es überhaupt Sinn, mit so einem Budget zu einem Küchenstudio zu gehen, oder sollen wir uns lieber gleich bei den Ketten umsehen?

Habe im IKEA Küchenplaner, der Alano geht nicht am MAC, mal etwas herumgespielt und eine Lösung gefunden, die mir von der Form gefällt.
Habt ihr bessere Ideen?
Könnte ich eine IKEA Küche planen und mir da dann andere Geräte und eine andere Arbeitsplatte dazumischen lassen, falls unsere Preisvorstellungen zu niedrig sind.
Danke schonmal im Voraus.

(Die orange Ausbuchtung ist der Abfluss, dh an der Wand muss die Spüle sein)

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 178, 165
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 85?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): Bodentief
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 310
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60 cm, hätten gerne das Bora S Pure

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, am Wochenende gerne aufwendiger
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: unter der Woche alleine, am Wochenende zu zweit, für Gäste ja (nicht mit Gästen)

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bora Kochefeld, der Rest ist noch nicht entschieden
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wir essen super gerne Pizza, daher sollte der Ofen schon 300 Grad können. Möchten einen TK statt Gefrierfach. Haben keine Schubladen, das soll sich ändern. Eine gute Aufbewahrung für Toaster etc wäre gut (evtl kann man die gleich von da aus benutzen). Hitzeresistente Arbeitsplatte ist auch noch wichtig.
Preisvorstellung (Budget): ca. 10.000 (ein bisschen mehr ist nicht so schlimm)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • IMG_7845.jpeg
    IMG_7845.jpeg
    132,3 KB · Aufrufe: 193
  • IMG_7846-1.jpeg
    IMG_7846-1.jpeg
    56,7 KB · Aufrufe: 193
  • IMG_7846.jpeg
    IMG_7846.jpeg
    93,1 KB · Aufrufe: 192

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Ist dort eine Dachschräge? Da ist bei 85 cm vom Plan unten so eine gestrichelte Line eingezeichnet. Was bedeutet diese Linie?

Auf den ersten Blick stellen sich mir mehr Fragen, als das ich Antworten parat habe. Du willst zwar Stauraum, aber keine Hängeschränke, Grifflos und einen Muldenlüfter .

Das ist in etwa wie Sportwagen mit 3 m Länge, aber 4 m Ladefläche mit Anhängerkupplung und Dachgepäckträger. Mal ernsthaft du hast da 3,40 m x 1,95 als Küche. Das ist nicht besonders viel

Ich sehe ganz genau 3 Schränke mit Auszügen und einer davon wird durch den Muldenlüfter um 30 % kastriert und Grifflos bedeutet nochmal 10% Stauraumverlust, sowie weniger mögliche Ebenen. Wo lässt du denn Tellerstapel, Tassen und Gläser, Mehl, Semmelbrösel und Müsli, Nudeln und Reis, Backformen, Flaschen und Gläser, Tupper, Auflaufformen, Salatschüsseln?

86 Arbeitshöhe ist zu niedrig für euch. Mit 92 + X bist du gut bedient und du kannst einen höheren Korpus mit mehr Stauraum verwenden.

Mit 10.000 EUR sollte man hier eine gute Küche planen können. Ich sehe da keine großen Kostentreiber, außer das Bora für 3000 EUR, welches dir dann feuchte Luft gegen die Aussenwand bläst. Der Schimmel lässt grüßen.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Eher für meinen Geschmack geplant und mit anderen Laufwegen (Kühlschrank->Spüle->Kühlschrank->Esstisch und zurück), mit Griffen und vielen Schubkästen, Ein bisschen Hängeschrank und viel 80er Jahre Charme. :rolleyes:

Außerdem mit dabei:
- viel Holz (wegen gemütlich)
- übertiefe Arbeitsplatten auf der Spülenseite (wegen Stauraum durch übertiefe Unterschränke und mehr Arbeitsfläche)
- Trockenbau um den Kühlschrank, damit es nicht so wuchtig aufträgt.

Nur so als erste Idee, da ich deinem Backofen und den Kühlschrankturm da in der Ecke nicht so viel abgewinnen kann.
 

Anhänge

  • v1.jpg
    v1.jpg
    404,8 KB · Aufrufe: 170
  • v2.jpg
    v2.jpg
    185,4 KB · Aufrufe: 169
  • v3.jpg
    v3.jpg
    262,5 KB · Aufrufe: 169

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.225
Super Planung @US68_KFB !!
Vielleicht noch Kochfeld und Spüle tauschen und den Geschirrspüler dann außen

In deiner ursprünglichen Planung hast du viel zu wenig Platz / nicht nur Stauraum sondern auch Arbeitsfläche
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Die Spüle hab ich extra näher zum Kühlschrank platziert, sonst wäre mir der Weg zu weit.

Weil: Salat ausm Kühlschrank holen - abwaschen, Gurke holen - abwaschen, Möhren vergessen - abwaschen, ach...Paprika auch vergessen - abwaschen.

Aber kann ja jeder machen wie er will. Beim Schnitzel muss ich nur einmal laufen, beim Gemüse muss ich öfter laufen, deswegen ist das gesünder. Der Nährwert ist aber viel geringer. Am Ende magert man ab und stirbt. Ganz einfache Logik. :-[
 
Zuletzt bearbeitet:

kfkf

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
@US68_KFB vielen Dank für deinen Plan und deinen Input.

Wir stehen ja auch noch ganz am Anfang und haben das noch nie gemacht. Wir wissen nur was uns gefällt.

Die Küchenwände sind bis auf die Wand mit dem Fenster keine Außenwände. Die Bedeutung der Linie kann ich dir jetzt leider nicht erklären, kommt auf die Frageliste für den Bauträger, Danke.
Ich könnte mir vorstellen, dass die nicht direkt was für die Wohnungseigentümer bedeutet, sie läuft über das ganze Gebäude und könnte mit der Photovoltaikanlage zu tun haben.

Zu dem Bora Herd, den wünscht sich mein Freund, weil er Dunstabzughauben ganz schrecklich findet und wir bei einem Bekannten Proberiechen durften beim Zwiebel rösten.
Sind die so schimmelanfällig? Darüber hab ich noch gar nichts gelesen.

Den Kühlschrank so einzufassen gefällt mir ganz gut, die Raumhöhe ist allerdings 3.15. sieht so ein Verbau dann noch gut aus? Bzw müsste man den dann fast sinnvoll verplanen und Stauraum darin unterbringen?

Wieso verliere ich durch grifflose Türen Platz?

Und dann noch eine Frage, falls ich meinen Freund von einem Muldenlüfter abbringen kann, wieso macht man die Backöfen nicht mehr unter den Herd? Sind das rein ergonomische Gründe oder hat das sonst auch noch einen Hintergrund?

Das mit den Hängeschränken müssen wir wohl auch nochmal besprechen.

Dankeschön!
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.758
Wenn du p2o möchtest, dann hast du keinen Stauraumverlust. Wenn du aber eine Griffmulde möchtest, dann nimmt die Platz ein und die cm fehlen dann Innen.

Ich weiß jetzt nicht, ob du dir den Thread, den ich verlinkt habe, mal angeschaut hast. Das lohnt sich. Die Küche ist exakt so breit wie eure. Und hier kannst du auch die Griffe sehen, die US68_KFB vorgeschlagen hat: aufgesetzte Griffe. Sie sind dezent, lassen sich besser sauber halten wie vorne auf der Tür angeschraubte und wenn du sie in Frontfarbe wählst, dann fallen sie auch kaum auf.

Ich habe selbst eine Küche mit Griffmulde und habe keinen tatsächlichen Stauraumverlust, weil in den jeweiligen Schubladen nicht mehr drin wäre, wenn sie einen größeren Innenraum hätten. Also rechnerisch klar, habe ich Stauraum verloren, aber ich brauche ihn nicht. Das ist bei euch und der doch recht kleinen Küche sicher anders.

Hier mal Bilder aus dem Thread:
Screenshot 2022-03-25 at 11.04.39.jpg
Screenshot 2022-03-25 at 10.53.15.jpg
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
3,10 m Raumhöhe im Neubau? Ist das noch erlaubt? Baut ihr eine gotische Kathedrale? Wer heizt das anschließend? Ich denke eher, daß es sich um ein Rohbaumaß handelt und du noch den gesamten Fussbodenaufbau mit Fussbodenheizung, Estrich und Bodenbelag abziehen musst. Am Ende kommen dann vermutlich 2,80 m raus. Immer noch sehr viel.

Hat der Bekannte mit den Röstzwiebeln Abluft oder Umluft? Wie viel Geld hat der Bekannte für seine Küche bezahlt, wenn allein das Kochfeld 3000 EUR kostet? Wenn die Küche bei dir 10.000 EUR kosten darf, passt das Kochfeld nicht mit rein.

Bora bläst im Umluftbetrieb die von Fett und Gerüchen gereinigte feuchte Luft einfach hinter den Schrank. An kalten Wänden kann das schnell zu Kondensat führen. Daher die Schimmelgefahr. Wenn es keine Aussenwände sind und die automatische Nachlaufzeit der Haube von 15 oder 20 min eingehalten wird, dann ist die Gefahr deutlich geringer. Fettfilter oder Kohlefilter regelmäßig reinigen und ersetzen, dann wird das hinter den Möbeln auch halbwegs sauber bleiben.

Backöfen können auch unters Kochfeld, aber eben nicht mit einem Muldenlüfter zusammen. Wenn man sie dann woanders hinbaut, ist es technisch kein Problem, optisch schon eher. Modernere Geräte haben meist Touchdisplays und man muss kleine Schrift lesen. Die kannst du nicht mehr sinnvoll bedienen, wenn die nicht hochgebaut sind. Ich würde mir erstmal eine nähere Auswahl ansehen und dann entscheiden ob unten oder oben.

Grifflose Unterschränke mit Schubkästen haben immer 2 Griffmulden quer. Die Griffmulden sind jeweils 4 cm hoch und im Möbelstück fest verbaut. Also 8 cm Höhe nicht nutzbar. Die meissten Möbelhersteller haben Korpushöhen zwischen 70 und 90 cm. Also sind es etwa 10% Höhenverlust. Beispiel https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/hauptkueche_4_web-jpg.146148/
In eine grifflose Häcker -Küche bekomme ich beispielsweise keine Wein- oder Ölflasche 0,75 Liter in den unteren Auszug. Mit Griffen passt sogar die Sektflasche inklusive Korken und Karton. Wenn die Küche groß genug ist, spielt das sicher keine Rolle. Empfindest du deine Küche als groß?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.118
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Bei richtiger Planung, Nutzung und Reinigung gibts keine Probleme mit Schimmel bei Bora .
Könnte aber auch damit zusammenhängen, dass "richtige Nutzung" beinhaltet, in keiner Küche mit 16° zu wohnen ;-)
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Ja, Theorie und Praxis. Wenn sich alle an die Regeln halten würden, bräuchten wir keine Gurtpflicht, Impfpflicht, Ampeln usw.

Die meisten Nutzer einer Dunsthaube wissen nicht mal, dass sich da ein Aktivkohlefilter drin befindet, der jährlich gewechselt werden soll. Über die Fettfilter wird geschimpft, weil die immer so dreckig sind. Und dann kommen die ins Geschäft und wollen eine neue Haube, am liebsten Bora, weil das ja am Besten funktioniert. :hand-man:
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.118
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
ne.
Die Regeln (Gurtpflicht, Impfpflicht, Ampel) sollten befolgt werden, dann gäbe es keine Schäden.

Naja, mehr als den Kunden beim Kauf beraten können wir nicht tun. Dass die meisten das nicht tun, ist nicht dein oder mein Fehler. Schlechte Pflege ändert nichts daran, dass es evtl. eine gute Haube ist.
 

kfkf

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
@Anke Stüber Danke fürs einfügen, wollte eure Antworten nacheinander abarbeiten.

Die Küche find ich auch keine schlechte Idee, so eine ähnliche Küche habe ich hier im Forum schon beim recherchieren gefunden. Meinem Freund hat das allerdings gar nicht gefallen. Ich seh schon ich muss ihm da noch deutlicher machen, wie wenig 10.000€ bei einer Küche sind.

Bei den Griffen ist mein Problem nichtmal so stark die Optik, sondern ich stoße bei den bisherigen Küchen immer gegen die Griffe und hab ständig blaue Flecken an den Oberschenkeln. Aber nachdem ihr mir da jetzt mit Stauraum kommt, muss ich mich damit wohl abfinden und anstoßfreundliche Griffen einplanen.

@US68_KFB soweit wir das verstanden haben, ist das schon die richtige Raumhöhe. Das ist ein altes Fabriksgelände und die Genehmigung wurde für gleich hohe und breite Gebäude erteilt. Werde ich aber vorm Besuch im Küchenstudio auch nochmal abklären.

Unser Zwiebelbekannter hat auch Umluft. Seine Küche ist um einiges größer, daher auch einiges teurer gewesen. Den Vergleich kann ich so jetzt nicht aufstellen. Das von uns angedachte Modell s Pure 60 hat einen Preis von ~1.700€ bei Umluft, soweit ich das bisher recherchieren konnte.

Ach die Küche ist für mich nicht groß. Leider ist es in dieser Gegend unmöglich Eigentum zu finden und Grundstücke werden schon lange nicht mehr umgewidmet. Diese Wohnung ist nach 6 Jahren Suche, das erste ansprechende Eigentumsobjekt, das uns nicht jemand schon vor der Nase weggeschnappt hat.

Ihr habt mich gedanklich auf jeden Fall schon ein paar Schritte weiter gebracht und da müssen wir uns am Wochenende wohl überlegen, wo wir Abstriche machen oder ob wir doch mehr investieren.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Ach das ist das neue kleine S Pure, dann kommt das hin mit dem Preis. Alles andere ist jetzt auch einleuchtend. Danke für die Infos. 10.000 ist viel Geld, aber vielen nicht bewusst, daß allein die Einbaugeräte nach den letzten Preiserhöhungen alle bereits an der 1000 EUR/Gerät Marke kratzen, wenn man nicht gerade das billigste haben möchte. Lass dir dir ruhig mal 2 oder 3 Angebote machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kfkf

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ja das mit den Preisvergleichen ist gar nicht so einfach, das ist jetzt ziemlich plötzlich aufgetaucht und wir sind zeitlich so gebunden, da ist Mai ganz schön knapp mit mehreren Studios.
Werden aber anfragen, ob eventuell auch schon online Erstgespräche möglich sind.
Aber Danke für den Tipp.

Ein größeres Kochfeld macht bei dem kleinen Raum auch gar keinen Sinn, sonst besteht die Küche ja hauptsächlich aus Herd.
 

kfkf

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ja das mit den Preisvergleichen ist gar nicht so einfach, das ist jetzt ziemlich plötzlich aufgetaucht und wir sind zeitlich so gebunden, da ist Mai ganz schön knapp mit mehreren Studios.
Werden aber anfragen, ob eventuell auch schon online Erstgespräche möglich sind.
Aber Danke für den Tipp.

Ein größeres Kochfeld macht bei dem kleinen Raum gefühlt auch gar keinen Sinn, dann besteht die Küche ja hauptsächlich aus Herd.
 

kfkf

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo ich weiß ja nicht, ob es euch interessiert aber ich melde mich nochmal, da mir euer Input durchaus weitergeholfen hat. Danke nochmal dafür.

Nachdem wir länger diskutiert haben und bei einigen Küchenplanern waren, sind wir jetzt bei einer endgültigen Form gelandet.
Auf das Bora Kochfeld werden wir verzichten, und einen normalen Dunstabzug einbauen lassen. Den werden wir dann auch noch mit weiteren Wandschränken verbinden.
Unsere Budgetgrenze haben wir nochmal angehoben und gehen bis 19.000€.

Jetzt haben wir ein Problem, die Möbelhäuser würden uns alle eine Preisgarantie geben, wenn wir sie jetzt kaufen. Der Tischler vor Ort leider nicht, da wir dort eh schon mehr zahlen würden und wir davon ausgehen, dass es bis nächstes Jahr nochmal zu Preissteigerungen kommt, fühlen wir uns nicht so wohl dabei.

Zur Zeit überlegen wir daher, ob wir eine novel Küche einbauen lassen. Die dafür mit der teureren Steinplatte. Kostenpunkt inkl. Geräte zw 17 -18.000. (Preisgarantie und Farbauswahl würde meinem Freund hier besser gefallen)
Bei der Qualität der Küche sind wir ja Laien und können das leider nicht bewerten.

Die teurere Variante wäre eine ewe Küche inkl Siemens Geräte und im Vergleich günstigeren Steinplatte wäre knapp 20.000 (ohne Preisgarantie für Küchenmöbel und Steinplatte).
Die wird uns eindeutig als die bessere Küche verkauft.
Unser Herz wäre eher hier, da wir ja auch lieber den heimischen Händler unterstützen wollen und die ewe Küche in meiner Mietwohnung schon 30 Jahre alt ist und noch top in Schuss.

Jetzt befinden wir uns also in einem Entscheidungsprozess, da wir davon ausgehen die Wohnung so spätestens in 10 Jahren zu vermieten und es dann ja toll wäre, wenn die da noch gut wäre.

Leider hat sich jetzt auch noch unser Schacht vergrößert, das heißt entweder der Auszug rechts vom Waschbecken muss weg oder wir nehmen einen kleineren Geschirrspüler.

Entschuldigt die schlechte Qualität, die richtigen Pläne bekommen wir überall erst nach dem Kauf.

Die Spüle ist 45 breit, haben wir getestet, das ist ausreichend.
 

Anhänge

  • 0BF9C55B-555A-4888-874A-A90203528804.jpeg
    0BF9C55B-555A-4888-874A-A90203528804.jpeg
    199,2 KB · Aufrufe: 57
  • BAB5272B-A925-4FF3-AE12-A54599B5AE50.jpeg
    BAB5272B-A925-4FF3-AE12-A54599B5AE50.jpeg
    218,9 KB · Aufrufe: 57
  • 70E0E734-B15C-4667-B145-A62FA68FF84D.jpeg
    70E0E734-B15C-4667-B145-A62FA68FF84D.jpeg
    123,2 KB · Aufrufe: 57

kfkf

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ja genau, novel ist vom Lutz. Hast du ein Problem damit, dass es vom Möbelhaus ist oder ist die qualitativ einfach minderwertig?
Wie gesagt uns würde der Tischler eigentlich eher zusagen, da wir jetzt aber wirklich an unserer oberen Budgetgrenze sind und die uns nicht entgegenkommen können, sind wir einfach unsicher.
Würden die uns sagen die Preissteigerung wären max 2000€ wär das ja noch okay, aber so ins blaue kaufen ist schwierig.

Die dritte Option wäre noch eine DAN Küche, da haben wir ein Problem mit der Frontauswahl. Die wäre unter 18.000
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.118
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
"Möbelhaus" ist nicht das Problem, nur "xxLutz" :rofl:
Ich gehe mal von Österreich aus?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben