Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
Hallo Küchenplaner,

ersteinmal ein Riesenkompliment an dieses Forum! *clap*
Ich bin vor einigen Wochen zufällig hier gelandet und wollte von da an meine neue Küche unbedingt hier mal zur Diskussion stellen.

Wir haben Anfang des Jahres ein neues Haus gekauft, das wir aber erst zu Weihnachten beziehen können, da die Vorbesitzer noch ihr neues Haus fertigstellen müssen. Da bleibt uns also genug Zeit ausreichend zu planen. Allerdings kann ich vielleicht auch nicht alle Fragen sofort beantworten (oder eben mal kurz nachmessen). Den Grundriss habe ich kürzlich aber selbst ausgemessen. Die Küche ist leider nicht die größte und wir haben uns dazu entschieden, die Wand zum Esszimmer herauszunehmen, um noch ein bisschen in diesen Raum auszuweichen. Da werden von der Wand vermutlich 20-30cm übrig bleiben, um den Träger zu stützen.
Die Wasseranschlüsse sind in der Wand rechts neben dem Fenster.

Wir haben schon mal ein bisschen Möbel geschubst und die angehängte Planung (mit toter Ecke :-) ) ist das Vernünftigste, was wir hinbekommen haben. Bin ganz gespannt, was da von euch kommt.

Viele Grüße,
Michael

Kleiner Nachtrag noch: die breite Tür im Esszimmer ist nicht existent; es ist ein offener Durchgang ins Wohnzimmer. Die Küchentür wird vermutlich eine Schiebetür außen im Flur, um Platz zu sparen.

Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288479 - 2. Mai 2014 - 22:37 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288479 - 2. Mai 2014 - 22:37 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288479 - 2. Mai 2014 - 22:37 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288479 - 2. Mai 2014 - 22:37 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288479 - 2. Mai 2014 - 22:37


Checkliste zur Küchenplanung von Michael_H

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 172cm und 187cm
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : nicht genau bekannt
Fensterhöhe (in cm) : 91 (Flügelunterkante)
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Keine Heizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Backofen etc. hochgebaut? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Backofen
Küchenstil? : grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 170cmx100cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein zusätzlicher Sitzplatz
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : ab und zu mit den Kindern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : bisher kein richtiges Stauraumkonzept,
zu wenig Auszüge
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

wow wow wow *top* *top* *top*

Hallo Michael,

du hast geliefert, was oben beschrieben und verlangt wird, um dir bei der Planung zu helfen. Herzlich Willkommen.

Jedoch ein vermasster Plan von dem Ess- und Kochbereich wäre noch gut, damit man auf die schnelle einen Überblick bekommt. Sieht gut aus, was du geplant hast, viel Möglichkeiten hast du nicht. Im ALNO hast du wohl ein breiteres Kochfeld als 60cm eingebaut, soll das so bleiben?

Insgesamt etwas wenig AP, hm ...

LG
Evelin
 

Hesefrau

Mitglied
Beiträge
77
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo,
grundsätzlich finde ich die Planung schon ganz gut.
Mit einer Arbeitsplattenhöhe von 91cm könnt ihr aber eine 6rastrige Küche haben, dass schafft eine ganze Stauraumebene mehr. Und dann noch vielleicht umschwenken von grifflos auf aufgesetzte Griffleisten? Grifflos ist optisch toll, keine Frage, aber der Stauraumverlust wäre mir bei so einer kleinen Küche zu nachteilig.

Über ein 80cm breites Induktionsfeld könntet ihr nochmal nachdenken; ist schon toll, wenn man so viel Platz hat, um auch mehrere große Töpfe gleichzeitig auf dem Kochfeld schieben zu können. Dafür dann lieber eine Spüle ohne Ablaufbrett in Erwägung ziehen.

VG
Hesefrau
 
Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Das mit dem 6er Raster ist mir auch gleich aufgefallen. Hier noch ein Link zu weiteren Infos darüber (#3): Fragen zum Raster

Allerdings wird das wohl schwierig bei der angegebenen Unterkante des Fensterflügels von 91 cm, deshalb meine Frage, ob ggf. ein Austausch des Fensters in Betracht kommt (z.B. mit einem feststehenden Element unten), um dann nicht nur den Stauraum mit 6 Rastern zu optimieren, sondern auch eine für euch optimale Arbeitshöhe zu ermöglichen.

Viele Grüße
Silke
 

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo Evelin, hallo Hesefrau

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! 04:18 Uhr und 06:58! WOW

Wir haben in den letzten Wochen schon eine ganze Menge rumgespielt und auch mit Varianten gespielt, die in Höhe des Durchbruchs eine Halbinsel hat, aber dafür ist meiner Menung nach einfach zu wenig Platz. Was meint ihr?

Anbei noch der Grundriss, so wie ich ihn gemessen habe. Da gibt es kleinere Abweichungen (2-3cm) zu dem was in den ursprünglichen Bauplänen steht, aber das Messen war auch nicht ganz leicht, weil da noch eine Küche drinsteht. Ich habe notfalls ein bisschen Puffer gelassen.

Mit dem Kochfeld hast du recht, Evelin, in der Breite klaut es einem zu viel Platz von der APL. Ich wollte da auch eigentlich ein 60er Kochfeld aber im breiteren Schrank. Da wusste ich nur nicht wie ich dem Alno-Planer das beibringe. :(
Das man bei einer "Grifflosen" Platz verliert war mir gar nicht klar...wie kommt das?

Über das Raster haben wir uns auch schon ein paar Gedanken gemacht, habe aber bei der angehängten Planung nicht darauf geachtet, weil ich zunächst einmal die Schränke an die richtige Position kriegen wollte...oder ist das die falsche Reihenfolge?

Viele Grüße,
Michael

Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288508 - 3. Mai 2014 - 09:05
 

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo Silke,

das Fenster zu ersetzen, haben wir auch schon in Betracht gezogen. Das momentan verbaute Kunststofffenster ist noch gar nicht so neu (ist aber kein Hinderungsgrund, schließlich soll die Küche schön und praktikabel werden) und besteht aus einem unteren festen Teil und dem Flügel auf besagten 91cm. Die Brüstungshöhe liegt also vielleicht bei 75cm (so genau kann ich das nicht sagen, weil die Küche davorstand).
Bei dem jetzigen Fenster würden wir die APL bis an das Fenster ranziehen wollen, das schafft noch mal zusätzlich Platz (zumindest optisch).

Unsere maximale Arbeitshöhe ist wohl 95cm. Die optimale Höhe liegt vermutlich zwischen 91 und 95cm :-).

Viele Grüße,
Michael
 

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo,

da beim "Planungsbeginn" die Küche zum Esszimmer so offen wirkte, habe ich mich mal an einer Halbinsel versucht, die eine kleine Abgrenzung bewirken sollte. Was haltet ihr davon?


Variante 1: "Planungsbeginn mit Raumteiler"

Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288983 - 6. Mai 2014 - 21:10 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288983 - 6. Mai 2014 - 21:10 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288983 - 6. Mai 2014 - 21:10 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288983 - 6. Mai 2014 - 21:10

LG,
Michael
 

Anhänge

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo noch mal,

außerdem habe ich noch eine zweite Variante gemacht, bei der das Kochfeld vorm Fenster ist und mit einer tieferen APL an der Fensterseite. Das Kochfeld soll nicht so breit werden, sondern nur 60-80cm. Dahinter könnte man eine Absaugung nach unten (Bora oder Gaggenau o.ä.) machen.

Variante 2: "Kochfeld vorm Fenster"

Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288985 - 6. Mai 2014 - 21:18 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288985 - 6. Mai 2014 - 21:18 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288985 - 6. Mai 2014 - 21:18 Kleine Küche - wie das Beste daraus machen? - 288985 - 6. Mai 2014 - 21:18

Was haltet ihr davon?

Gruß
Michael
 

Anhänge

Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Also ich persönlich finde, dass man in der kleinen Küche jede Möglichkeit nutzen sollte, zusätzlichen Stauraum sowie Arbeitsfläche zu schaffen. Die Idee mit dem "Wurmfortsatz" finde ich daher durchaus ausbaufähig.

Auch Kochen vor dem Fenster ist machbar, da ist es dann eher Geschmackssache, ob man dort lieber die Spüle platziert. Was ich nicht machen würde, ist die Down-Draft-Lösung, da dir sehr viel Unterschrank verloren geht, um die Technik unterzubringen. Da würde ich eher zu einem Deckenlüfter tendieren, der vermutlich auch nicht viel teurer wird. Den kann man in einer Deckenabkofferung unterbringen, die man schön an die verbleibenden Wandreste anpassen kann. Das gilt natürlich nur, sofern oberhalb des Fensters noch genug Platz dafür ist. 30 cm brauchst du ungefähr, genauer können es die Profis sagen.
 

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo Silke,

was verstehst du denn unter ausbaufähig? Noch größer? Da bleibt vermutlich nicht mehr viel Platz zu den Seitenschränken. Oder meintest du das Design?

Kann man denn so einen Deckenlüfter auch mit dem Alno-Planer darstellen?
Wie würde das aussehen? Wird das dann nicht zu kompakt, wenn man so eine Deckenabkofferung macht? Wie weit geht das dann in die Raummitte rein?
Könnte man die Technik für den Down-Draft ggf. auch in die tote Ecke unterbringen? Zumindest teilweise? Ich habe ja auch mit 15cm tieferer APL geplant...das reicht nicht für die Technik, oder?

Grüße,
Michael
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.729
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Also wenn schon tiefere APL dann auch tiefere Schränke für den Stauraum.

Mit Ausbaufähig meint Silke bestimmt Verbesserungsfähig. ;-)

Ich würde auch keine Bora oder so verbauen sondern einen Deckenlüfter.

LG
Sabine
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.884
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Mir gefällt eigentlich die Ausgangsplanung bisher noch am besten. Allerdings würde ich den Tisch so nicht stellen und was daran wirklich stört, ist der Hochschrank , der quasi bereits im Esszimmer steht. Ich denke, der wird sehr drücken.

Deshalb habe ich mal anders geplant. Dazu ist folgendes notwendig:

- entweder Küchentür ganz schließen
- oder um ca. 35 cm schmaler und als ca. 60 cm breite Durchreiche offen lassen
- oder Tür in den in der Planung freien Bereich von ca. 70 cm setzen .. da würde ich dann aber nur Durchgang mit im Flur laufender Schiebetür andenken.

Fensteränderung würde ich tatsächlich auch überlegen.

Jetzt mal in der Ansicht die aufgesetzten Griffe simuliert, zu grifflos mal Unterschiedliche Griffmöglichkeiten bei grifflosen Küchen lesen.

Den Kochblock planunten mit 30 in 60er Tiefe, 100er Auszugsunterschrank in 75er Tiefe dazu Blende vor dem stehenbleibendem Stück Wand und dann nochmal 30er Unterschrank . Zu den 30er Unterschränken Abschrägungen, das macht die Kücheneinflugschneise geschmeidiger und den Zugang zum Kühlschrank.

Hochschrankwand dann Kühlschrank, Backofen mit Vorratsschrank untendrunter, hochgestellte GSP.

Tote Ecke als Abstellfläche für die Küchenmaschine, dann 100er Auszugsunterschrank.
Für MUPL (siehe Abkürzungsverzeichnis) würde ich einen 40er Unterschrank mit Rasterung 2-2-2 empfehlen. Darin dann
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
. 2x12l für Bio/Restmüll. Im Spülenschrank dann im hohen Auszug Gelber Sack Müll etc.
Dann ein 50er Spülenschrank. Vor dem Wandstummel dann offenes Element für Handtücher und zum Abschluß nochmal ein 30er mit Raster 1-2-3 .. insbesondere Ölflaschen etc. Hier kann dann auch die Kaffeemaschine stehen, nahe Wasser/Müll und nahe Esstisch.

Die APL in die Fensterlaibung laufend.

Den Tisch würde ich drehen, denn, wenn der wirklich 100 cm breit ist, bleiben planoben und -unten für Sitzende je nur ca. 75 cm. Das ist ganz schön eng.

Ob evtl. über der Spüle noch ein Hängeschrank hin sollte, ergibt die Stauraumplanung.
 

Anhänge

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo Kerstin,

vielen Dank!! Deshalb liebe ich dieses Planungsboard. Ich wäre auf so eine Idee nie gekommen, obwohl wir auch schon versucht hatten, die Hochschränke zusammen an die Wand zu schubsen.
Ich werde mir das nach der Arbeit mal genauer anschauen. Auf den ersten Blick gefällt's mir schon ganz gut, kann mich aber noch nicht auf Anhieb mit dem Kochblock anfreunden...erst mal sacken lassen.:-)

Vielen Dank noch mal für den Einfallsreichtum und die Arbeit, die du da reingesteckt hast,
Michael
 

Michael_H

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Guten Abend,

@Kerstin: Du hast uns mit deiner ganz anderen Planung einiges zum Diskutieren gegeben, deshalb hat die Rückmeldung ein bisschen gedauert.

Wir sind aktuell eher dagegen, die Tür zum Flur zuzumachen, da gegenüber so eine Art Zimmer für alles (Arbeitszimmer/Vorratsraum/HWR) angedacht ist - dort wären also auch Vorräte/Geräte, die in der kleinen Küche keinen Platz finden, aber doch so häufig gebraucht werden, dass man nicht immer in den Keller laufen will...
Ich könnte mir vorstellen, dass es da nervig werden kann, immer den Schlenker durchs Wohnzimmer zu nehmen; genauso beim Einräumen von Vorräten.
Dann eher die Tür versetzen und schmaler machen (unsere aktuelle Badtür hat 56 cm, da geht noch was :-)).

Andererseits gefällt meiner Frau MUPL sehr gut, und in unserer Planung müßten wir dafür den breiten Auszugschrank am Fenster halbieren :-\, hmm.
Hochschrank über der Spüle wäre sinnvoll, dann sind die Kaffeebecher in der Nähe der Kaffeemaschine ;-).

A propos in der Nähe: spontan würde ich die hochgestellte GSP in die Mitte der Hochschrankwand verschieben wollen, da mir spontan außer dem Auszugschrank wenig Staumöglichkeit für Geschirr einfällt, und fürs Ausräumen wäre das so praktischer, da sonst die Auszüge durch die Tür der GSP blockiert wären.

In unserer Planung ist der Hochschrank im Esszimmer wirklich ziemlich wuchtig. Evtl könnte man stattdessen einen Stand alone-Kühl-/Gefrierschrank dort platzieren, der aktuell schon vorhanden wäre (175 cm hoch). Da wäre dann das Bier in Griffweite ;D.

Ich fürchte, da werden noch einige Tage mit Grübeln und Diskutieren drauf gehen...

Vielen Dank für die Anregungen und einen schönen Abend!
Michael
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
AW: Kleine Küche - wie das Beste daraus machen?

Hallo Michael,
ein Stand Alone ist ja auch total zierlich und wenig wuchtig ;-) und je nach Model ist der Anblick von der Seite auch kein Highlight :-\.

Ich finde Kerstins Planung klasse und dann mit so einer schmalen *Fluchttür* auch gut, ggf. kann man da vielleicht ganz auf ein Türblatt verzichten oder eine Schiebetür ohne Zarge.
Den Kochblock würde ich persönlich vielleicht sogar Richtung planlinks etwas verbreitern (sch... auf Symmetrie:cool:), dazu müsste man sich aber die Gegebenheiten anschauen. Praktikabel ist das auch so und bei einem recht schmalen Raum würde ich auf *Wurmfortsätze* aller Art verzichten!!!
 

Mitglieder online

  • coja
  • Teichfee
  • capso99
  • Malcom
  • Bodybiene
  • Captain Obvious
  • psy-prog
  • Larnak
  • knoblauchpresse
  • Bettina B.
  • Tweety1966
  • Boschibär
  • Jabu92
  • marcohh
  • Conny
  • jemo_kuechen
  • Wolfgang 01
  • johnnyger

Neff Spezial

Blum Zonenplaner