Fertig mit Bildern Kleine Küche möchte Traumküche für junge Münchner Familie werden!

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.383
Wohnort
Perth, Australien
schade, dass das mit dem Panoramakochfeld nicht passt, die Idee hat mir gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
Wir werden jetzt mit dem Plan von @Evelin in den nächsten 3 Wochen zu Küchenplanern gehen. Kann uns jemand einen Tipp im Münchner Norden geben? Einen Beratungstermin für einen Ballerinahändler haben wir schon.

Ist bei der Planung und bei dem Budget ein Schreiner realistisch?
Kann man z.B. die HS-Seite von einem Küchenhersteller beziehen und der Schreiner baut dann sämtliche US mit Auszügen in Wunschhöhe passgenau?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.194
Wohnort
München
Im Münchner Norden direkt weiß ich jetzt nichts, aber frag doch mal per PN (= Unterhaltung , Button ganz oben rechts) bei User moebelprofis an. Die liefern in einem ziemlich weiten Umkreis von Neumarkt bei Nürnberg aus.
 

Thea79

Mitglied
Beiträge
57
Im Münchner Norden gibt es am OEZ ein Plana -Küchenstudio , in Eching gibt es den Weko-Küchenfachmarkt (große Auswahl an Herstellern und viele Ausstellungsküchen zum Anschauen;-)).
Zumindest kann man sich da überall auch erstmal umschauen und ausprobieren.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.521
Dickes Lob, hier war die Ausgangsplanung schon super durchdacht und der Tipp mit dem Kombibackofen kam ja dann gleich. Und damit ist ja auch wieder ein Schrankfach für Stauraum frei ;-)

Ich würde den Gedanken der Verlängerung der Trockenbauwand Bad aufgreifen und eher einen reinen Küchenschrank in 40 cm Tiefe stellen und den Bereich im Wohnzimmer dann für den alten Schrank, den ihr noch habt oder für das Klavier reservieren. Trockenbauwand könnte mit 10 cm Dicke ausgeführt werden.

Aufgrund der Breite von 195 cm könnte die Zeile planlinks eigentlich übertief mit APL-Tiefe ca. 70 cm werden. Wird zwar etwas knapp, aber bei aufgesetzten Griffen könnte das funktionieren, dass rechts von GSP/BO noch so 2 cm Blende sitzen und die Eckblende der toten Ecke auch auf 3 cm verkürzt ist.

Zu den Rastern .. ich habe ja selbst eine Küche mit dem alten Schüller -Raster. Die 14,4 cm Front=Schublade ist halt für Gewürze, Suppenkellen, Kaffeetassen etc. sehr praktisch. Isabella hatte hier ja mal die Stauraumlinks gesetzt. Für Besteck etc. reichen die 12 bis 13 cm Schubladen gut aus.

Ich würde eine Schreinerlösung nicht gleich verwerfen. Da könntet ihr euch für die 96 cm Arbeitshöhe tatsächlich einen 88 cm Korpus (plus 6 cm Sockel und 2 cm APL) planen lassen. Aufteilung könnte dann in etwa sein (ins Unreine gedacht):
  • 1. Schubladen-ebene ca. 13 cm Front, da ist ja auch die Traverse etc. und die Innenhöhe eh niedriger ... also ideal für Besteck, Küchenhelfer, Folien, Kleinkram
  • 2. Schubladen-Ebene ca. 15 cm Front für Gewürze, Kochbesteck (auch Kellen etc.), Elektrokleinkram wie Pürierstab. Außerdem Kaffeetassen, kleinere Alltagsgläser etc.
  • 3. bis 5. Ebene Auszüge mit je 20 cm Frontenhöhe für den Rest.
  • MUPL dann 13 einzeln lasse, dann 15+20=35 cm Front, unten 40er Front für hohe Sachen.

@hydrangea .. sehr phantasievolle Planung ... wenn ich es richtig erkannt habe, sollte das Kochfeld zur Hälfte über der Ecke liegen. Das wäre vermutlich auch nicht gut bedienbar gewesen und war mir sofort aufgefallen.
 

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
Vielen Dank, @KerstinB für das Lob!
Die Übertiefe ist eine prima Idee. 2cm Abstand von BO/GSP zur Wand sollten eigentlich reichen. Einziger Nachteil, der mir spontan einfällt, den GSP seitlich zu putzen ist dann etwas umständlicher, aber damit können wir leben.

Zur Ecke habe ich noch eine Frage: Kann man links neben den KS-Hochschrank nicht eine 3cm-dicke Blende/Wange/Seitenteil (wie das auch immer heißt) setzen und dann direkt dort die übertiefe Arbeitsplatte anfangen lassen? (d.h. dass die Arbeitsplatte dann gar keine Eckverbindung bekommt, sondern gerade durchläuft) Ist das überhaupt umsetzbar?

Ich habe mal unseren Küchenbestand vermessen:
Die ideale Rasteraufteilung wäre bei uns von oben (Raster zwischen 12 und 14cm)
- 1. Ebene: 1 Raster: Gewürze, Kochbesteck, normales Besteck
- 2. Ebene: 1,5 Raster: Gläser, Teller,...
- 3. und 4. Ebene: 2 Raster: Schüsseln, Töpfe, ....

Alles > 2 Raster kann dann unter den MUPL .

Gibt es Küchenhersteller, die 1,5 Raster anbieten und Übertiefe und einen Korpus über 84cm? Oder ist das dann die eierlegende Wollmichsau --> Schreinerküche?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.521
Die folgenden Links haben alle andere Beitragsnummern als Ziel ;-)


Machbar wäre da vielleicht etwas mit Eggersmann .
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung

Dann wäre da evtl. noch
  • Nieburg (75 / 87,5 cm) = 6 oder 7 Raster, da Raster 12,5 cm
Wären dann plus 6,5 cm Sockel und 2 cm APL = 96 cm

Dazu die Vermaßung der Innenhöhen beim 6-rasterigen Korpus von Muckelina
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
und Hamsterdrache
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung

------------
Wie das mit der Ecke dann genau aussieht, hängt vom jeweiligen Küchenhersteller ab. Aber, das kann sicherlich so oder so ähnlich gemacht werden.
 

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
Wir waren jetzt eine Woche Skifahren, daher gibt es noch keine Küchennews.
Mittwoch haben wir den ersten KFB-Termin .

Für Nieburg und Eggersmann werde ich nach den Osterferien Zeit finden.

Noch eine Frage zur Schrankaufteilung.
Was ist sinniger: US 80 mit Kochfeld, US 30 mit MUPL , US 60, US 60 mit Spüle
oder
US 80 MIT Kochfeld, US 60, US 30 mit MUPL, US 60 mit Spüle

Wir sind beide Rechtshänder
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.194
Wohnort
München
Zweiteres. Dann können in den 60erUS ganz oben die Gewürze, die man nahe am Kochfeld braucht.
Und der MUPL ist näher an der Spüle und damit - hoffentlich - näher an dem GSP.
 

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
Ja, der MUPL wäre bei der zweiten Version näher am GSP. Bei der Miniküche ist man aber immer nah am GSP...
Das mit den Gewürzen ist ein guter Einwand, danke.
 

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
Morgen ist ja der erste KFB-Termin und jetzt habe ich doch noch ein paar Fragen:

- Ist eine Decken-DAH mit Umluft genauso gut wie eine "Kopffrei-Umlufthaube"? Oder kann die Decken-DAH schon deswegen nicht so gut sein, weil der Abstand zum Kochfeld natürlich größer ist?

- Kann man Backofengriffe immer extra bestellen, egal welcher Hersteller? Überlegen gerade, an der HS-Seite Kühlschrank, GSP und BO mit gleichen Griffen auszustatten (wie bei @Nice-nofret) . Nach mehrmaligen Testen sind wir bei den großen Geräten sehr unglücklich mit den aufgesetzten Griffen. Ich will am KS auch allein schon für die Kinder was leichtgängiges. Allgeimein fällt die aufgesetzte Griffleiste weg, ist für uns sehr unangenehm zu bedienen.

- den linken L-Schenkel überlegen wir gerade im 6er Raster und dann aber grifflos. Ich weiß, Grifflos bedeutet Stauraumverlust. Wenn ich aber jetzt normale Griffe nehme, bekomme ich die Seite nicht mehr übertief. Ein Greifprofil am Korpus benötigt ungefähr 5cm Höhe, ist das richtig?
Stimmt meine Rechnung? 5cm Sockel + 6 Raster a 13cm + 2* 5cm Greifprofil am Korpus + 1,6cm AP = 94,6cm AP-Höhe (dann könnte der Sockel noch einen Tick höher werden).
Die Rasteraufteilung 1-1-2-2- oder 2-2-2 passt für unseren Stauraumbedarf am Besten.
Die US im Idealfall dan so tief wie möglich planen, dann kompensieren wir dadurch den Stauraumverlust in der Höhe durch das Greifprofil wieder mit den tieferen US.
 

Schneeleopard

Mitglied
Beiträge
484
Eine Decken-DAH kann ebenso gut arbeiten wie eine Kopffreihaube.
Besonders wenn die Deckenhaube in einer Abkofferung hängt und
damit ihr Motor gar nicht so weiter weg vom Kochfeld ist als bei
einer Kopffreihaube. Auch hilft es viel die Haube schon vor dem
Kochen einzuschalten damit sich stabile Luftströmungen bilden.

Wichtiger als die Bauform ist aber die Qualität des Gerätes. Und die
hat was Lautstärke, Reinigung und Filterqualität angeht heftige
Unterschiede. Berbel z.B. hat eine andere Fettsammeltechnologie.

Ich muss zugeben, dass mir nicht mehr gegenwärtig ist wo du deine
Kochstelle plazieren willst. Eventuell wäre eine Hängeschrankfront
mit integrierter Dunsthaube die Lösung mit dem meisten Stauraum!

Deine Rechnung zur APL-Höhe halte ich für falsch, da meines Wissens
nach die Griffprofile nicht zusätzlich eingerechnet werden. Sonst
würde ein Schrank mit 6 Schubladen und damit 6 Griffleisten 25 cm
höher sein als einer mit Drehtür und nur einem Griff. Das gäbe dann
lustige Effekte in der Küche ;-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.194
Wohnort
München
1-1-2-2 geht bei echt grifflos nicht: Du hast ein Greifraumprofil für die oberste Schublade, und ein zweites, um den oberen Auszug von unten zu greifen und den unteren Auszug von oben, daher nur 1-2-3 möglich.

Das mit der Korpushöhe sehe ich wie Schneeleopard: deswegen heißt es ja Stauraumverlust bei grifflos und nicht Korpuserhöhung.
 

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
@Schneeleopard: nein, ich meinte bei meiner Rechnung nicht Griffleisten an jedem Schub, sondern 2 Greifprofile direkt am Korpus. OS fallen weg, da ist kein Platz. Über dem Küchenfenster sind 30cm Platz zur Decke (Rollokasten), reicht das für eine Abkofferung?
Prinzipiell spielt Geld bei der DAH keine Rolle, ich bin ein Fettspritzergeprägtes Kind und das soll um jeden Preis verhindert werden :-)

@menorca Ich dachte bei den Korpusmaßen ja an eine Schreinerlösung, bzw. vielleicht ist z.B. Nieburg ja so flexibel.

Also die Aufteilung z.B. so:
US von oben: eine Greifraumprofil oben -> 1 Rasterschub -> 1 Rasterschub -> 1 Greifraumprofil -> 2-Rasterschub (vielleicht innenliegend) -> 2 Rasterschub -> Ende

So in etwa wie im angehängten Bild, nur die obere Schublade geteilt, d.h. oben keine innenliegende Schubläden

Warum sollte eine Korpuserhöhung um den Stauraumverlust zu kompensieren nicht möglich sein? Gibt es da techische Hindernisse?
 

Anhänge

  • Grifflos BSP.jpg
    Grifflos BSP.jpg
    72,1 KB · Aufrufe: 255
Zuletzt bearbeitet:

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
Wenn das mit dem Korpus nicht so klappt, dann sind auch in die Front integrierte Griffe für uns denkbar. Gibt es so etwas überhaupt noch? Also praktisch eine Griffmude in die Front eingelassen? Ich meine jetzt nicht pseudogrifflos oben am Frontrand.

Ich meine, bei Leicht soetwas im Katalog mal gesehen zu haben oder wie bei Ikea (siehe Bild)
 

Anhänge

  • marsta-schubladenfront-wei-__0329564_PE527858_S4.JPG
    marsta-schubladenfront-wei-__0329564_PE527858_S4.JPG
    13,1 KB · Aufrufe: 184
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.414
Wohnort
Schweiz
Ja, eine gute Decken-DAH ist gleich wirkungsvoll - kein Problem. So weit ich weiss, kann man bei allen Geräteherstellern die BO-Griffe als Ersatzgriffe bestellen - bei uns hat sich diese Lösung sehr bewährt.

Es gibt durchaus Hersteller mit Muschelgriffen bzw eingefrästen Griffleisten, welche gut zu greifen sind - das muss man jwls ausprobieren.

Je nach Hersteller ist auch 7er-Raster möglich
 

tlsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
89
Guten Abend zusammen,

Wir waren diese Woche einmal bei einem Ballerina -KFB und einmal bei einem Nieburg-KFB. Beide waren sehr kompetent und werden die gewünschte Planung bis nächste Woche ausarbeiten und berechnen. Im Moment tendieren wir zu Ballerina, der KFB plant uns jetzt ein 6,5 Raster-Korpus in Schichtstoff (Resopal) und mit einer Silestone -AP, Sockelhöhe wäre dann 7,5cm.

Der Nieburg-KFB war da leider nicht so flexibel und möchte ersteinmal nur mit einem 6-Raster-Korpus arbeiten. AP wäre die gleiche.

Beide empfehlen uns die Dunstabzugshaube: berbel Kopffreihaube Ergoline BKH 90 EG in weiß. (wie kann man denn einen Link einfügen?)
Die würde den Preis natürlich deutlich nach oben treiben, aber wenn sie funktioniert wäre mir es das wert. Hat jemand da Erfahrungen?

Der Nieburg-KFB hat mir deutlich von einer Unterbau-Spüle bei Silestone-AP abgeraten, da die Kante beim Abspülen /Hantieren mit Töpfen,... absplittern kann und mit der Zeit lauter kleine Macken an der Stelle bekommt. Ist das richtig? Was ist dann empfehlenswert: flächenbündig oder klassisch "Überbau"?

Silestone-AP mit 1,2mm Dicke haben beide abgeraten, aber ohne wirklich Gründe zu nennen. Mit 2cm waren beide einverstanden. Kann man das auch so stehen lassen?

Von echt grifflos haben wir uns vernünftigerweise verabschiedet, die oberen Schubladen und Auszüge sollen alle eine eingelassene Griffleiste bekommen (wir waren überrascht wie gut die sich bei Ballerina und Nieburg greifen lassen, kein Vergleich zu den eingefrästen) und die Auszüge ganz unten PushToOpen (mit Softclose).

Der KS und GSP in den Hochschränken bekommen dann jeweils den gleichen Griff wie die Dampgarkombi. Der Rest von den HS wird dann auch PushToOpen.

Bei Ballerina soll sich alles im Rahmen bis 17.000 halten (Geräte hat er grob mit 7 bis 8 Tausend überschlagen), Der Nieburg-KFB rechnet mit ca.21000Euro, allerdings mit Miele -Geräten (ich weiß aber noch nicht, ob wir und die leisten können / wollen). Aber Geräte kann man ja immer noch ändern. Vermutlich fällt Nieburg dann wg. Budget weg.

Nächste Woche werden wir uns dann noch Nextline 125 planen lassen, da müsste dann ja auch ein 7 Raster verwirklichbar sein.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.383
Wohnort
Perth, Australien
ich habe seit 2.5 Jahren eine 20mm Quartzkomposit AP mit Unterbauspüle und kann mir gar nicht vorstellen, was da abplatzen soll.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben