Küchenplanung Kleine Küche mit Halbinsel

Kathsch2020

Mitglied

Beiträge
4
Kleine Küche mit Halbinsel

Hallo liebe Forumsmitglieder!

Wir planen derzeit unsere erste Einbauküche (bisher gab's nur Ikea :-) ) und sind seit einiger Zeit fleißige Mitleser. Da wir in der ganzen Thematik ganz neu sind, möchten wir euch um Hilfe bitten.

Es geht um eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus, die aktuell im Bau ist. Anschlüsse sind dementsprechend noch flexibel, große Änderungen am Grundriss können wir aber nicht vornehmen.

Zur Küchenplanung : Wir waren bisher bei zwei Küchenplanern, die aber nahezu vollständig unsere Planung übernommen und wenig neue Ideen geliefert haben. Leider haben wir keine Pläne mitbekommen, haben aber versucht das Ganze so gut wie möglich im Alno Planer nachzustellen.
Wir würden uns über eine Diskussion unserer Planung und vielleicht die ein oder andere ganz neue Idee freuen!

Wichtig ist uns vor allem ausreichend Stauraum, da der HWR nicht in der Nähe der Küche liegt und wir deshalb den Großteil der Vorräte hier lagern müssen. Zur Optik: es soll eine mattweiße Küche mit APL und Nischenverkleidung in Holzoptik mit aufgesetzten Griffleisten werden (konnten wir leider im Küchenplaner nicht umsetzen?). Bezüglich der Elektrogeräte haben wir noch keine eindeutigen Entscheidungen getroffen. Wir überlegen, ob wir aus Platzgründen einen BO mit Mikrowellenfunktion einbauen.

Aufgrund des recht kleinen Grundrisses der Küchenecke möchten wir eine Halbinsel in den Raum ziehen, um mehr Arbeitsfläche und Stauraum zu schaffen. Hier gibts es noch die größten Unsicherheiten bzgl. der Gestaltung. Nach langer Überlegung bevorzugen wir eine reine Arbeitsfläche ohne Spüle oder Herd, auch wenn die Aufteilung der Küchenzeile dadurch deutlich eingeschränkt wird. Initial war die Überlegung, in Richtung des Wohnraumes eine Pultplatte aufzusetzen, quasi als Anrichte - eine Sitzgelegenheit in der Küche ist nicht geplant, da direkt angrenzend der Esstisch stehen soll (dort wo im Grundriss das Sofa eingezeichnet ist). Nun haben wir hier desöfteren gelesen, dass Pultplatten wenig sinnvoll sind. Wir suchen trotzdem nach einer Auflockerung des "Blockcharakters", da die Halbinsel ja mitten im Wohnraum steht. Falls ihr hier Ideen habt, gerne her damit!

Außerdem haben wir aktuell einen freistehenden Kühlschrank, der erst ein gutes Jahr alt ist und den wir prinzipiell gerne mitnehmen würden. Hier wurde uns von den Küchenplanern allerdings wenig Hoffnung gemacht, dass eine sinnvolle Integration in der recht kleinen Küche möglich ist. Ist jetzt auch kein Muss, aber wenn jemand Erfahrungen damit hat würden wir uns darüber freuen.

Soviel zu unseren Überlegungen, ich hoffe wir haben nichts Wesentliches vergessen. Wir freuen uns auf eure Anregungen und danken euch schon mal ganz herzlich!

Viele Grüße,
Katharina und Christian

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 164 und 189
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): bodentief
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:


Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:

Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 15.000 Euro

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpeg
    Grundriss.jpeg
    82,2 KB · Aufrufe: 117
  • 3D Küche.jpg
    3D Küche.jpg
    22,5 KB · Aufrufe: 104
  • 3D Küche2.jpg
    3D Küche2.jpg
    17 KB · Aufrufe: 87
  • Küche Draufsicht.PNG
    Küche Draufsicht.PNG
    26,5 KB · Aufrufe: 107
Zuletzt bearbeitet:

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
307
Wohnort
Bamberg
Viele Möglichkeiten sehe ich da jetzt auch nicht. Ich bin da eher so von persönlichen Vorlieben gleitet. Ich mag halt keine Jalousieschränke. Die Dinger sind meist nach 2 Jahren hinüber und stehen sowieso den ganzen Tag offen. Dann die Ecke lieber frei lassen und irgendwas reinschieben.

Ich habe hier mal die gesamte Küchenzeile von 60 auf 70 cm Arbeitsplattentiefe vorgezogen. Dadurch gewinnst du erheblich mehr Arbeitsplatte und die breite Blende am Kühlschrank wird etwas schmaler. Außerdem hab ich die gesamte Wandlänge genutzt und dein Halbinselchen einfach danebengestellt ohne weitere Verbindung. Du gewinnst dadurch nochmal Schubladen. Wie groß die Insel werden soll überlasse ich dir.

k1.jpgk2.jpg
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.574
Wohnort
Frankfurt
Habt ihr mal den kompletten Raum möbliert? Wo findet der Esstisch seinen Platz, wo das Sofa?
Wie wichtig ist das 80cm breite Kochfeld? Bei dem geringen Platz würde ich nur ein 60cm Feld wählen. Die Küche als L planen ohne Insel, denn ich sehe sonst keinen Platz für alle anderen Möbel.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.574
Wohnort
Frankfurt
Hier hab ich mal was geplant. Der graue Klotz überm Tisch soll ein Sofa darstellen.
kathsch2020.JPG

Hier detaillierter die Küche:
kathsch2020 2.JPG
Linke Seite 2 HS für KS und Backofen.
Tote Ecke
60cm GSP
60cm Spüle
80cm US (Sammy für MUPL ?)
80cm US mit 60cm Kochfeld

Alternativ könnte man vielleicht auch den GSP in einen Schrank mit dem Backofen bauen. Dann könnte man die untere Seite anders aufteilen.

Die Maße gehen links nicht ganz auf, da sind ca. 10cm übrig. Entweder nutzt man die wie im Bild mit Blende und APL, sodass die HS ein Stück weiter von der Ecke wegstehen, oder man zieht die untere Zeile ein paar cm vor. Vielleicht reicht es ja sogar für 70cm tiefe US. Das schafft mehr Stauraum.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.574
Wohnort
Frankfurt
In oben genannten Fall mit übertiefen Schränken würde ich, damit es sich lohnt, den GSP in einen der HS setzen, am besten den oberen, damit er offen nicht vor der Spüle steht. Dann wäre meine Planung für unten:
40cm US
60cm Spüle
40cm MUPL
60cm US
oder 100cm Samy Schrank
80cm US mit 60cm Kochfeld
kathsch2020 3.JPG
Hab die Schränke in meiner Planung nicht tiefer gemacht, stellt es euch einfach vor ;-)
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
307
Wohnort
Bamberg
Von Esstisch war ja oben keine Rede, aber die gesamte Raumeinteilung wäre durchaus wichtig. Mir gefällt dieser Inselblock jedenfalls überhaupt nicht. Platz wäre aber genug dafür da. Der wirkt aber irgendwie verloren. Eigentlich muss der Esstisch weg und dieser Küchenblock muss zum gemütlichen Essbereich werden.
k1.jpg
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.574
Wohnort
Frankfurt
Ich hab auch erst überlegt, den Esstisch an die Stelle des Blocks zu stellen. Meiner Meinung nach funktioniert das aber nicht, da dann die Stühle vor der Küchenzeile stehen. Schiebt man den Tisch weg, wird es am Eingang zu eng.
 

Kathsch2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo,
vielen Dank erst mal für eure Ideen! Den Grundriss mit unseren Vorstellung für die Möblierung hänge ich an.

Tatsächlich ist die Idee, die Halbinsel komplett abzutrennen, in Sachen Stauraum super - der Durchgang zum Esstisch wird dann aber in unserer Planung zu schmal. Um den Esstisch in den Raum zu stellen, ist leider zu wenig Platz.
Alternative zu dem Block wäre es dann, nur eine Zeile in den Raum zu ziehen. Dann fehlt aber der Stauraum der zusätzlichen Schränke. Ganz ohne den Block bietet die Küche in meinen Augen auf jeden Fall zu wenig Arbeitsfläche.

Eine tiefere Arbeitsplatte finde ich auf jeden Fall gut, werden wir beim nächsten Planungstermin ansprechen. GSP und Backofen in einem Schrank wäre auch mein Wunsch, weiß aber nicht ob das machbar ist, hab das jedenfalls noch nie so gesehen.
Und das 80er Kochfeld haben wir geplant, da wir einen integrierten Dunstabzug im Kochfeld wollen.

Ach ja, der Jalousieschrank wurde uns von beiden KFB vorgeschlagen, bin davon aber auch nicht wirklich überzeugt;-)
 

Anhänge

  • Raumaufteilung.jpg
    Raumaufteilung.jpg
    85,3 KB · Aufrufe: 42

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.574
Wohnort
Frankfurt
Streich den integrierten Dunstabzug, dann hast du auch genug Stauraum in den US ;-) Wollt ihr den wegen der Optik? Normalerweise ist das ja eher ein Produkt, dass man bei einer Insel wählt.
 

Kathsch2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Ursprünglich wollten wir das Kochfeld tatsächlich auf der Halbinsel platzieren, daher stammt die Idee. Aber ich dachte generell auch, dass man mit einem integrierten Dunstabzug Platz spart, weil ja oben durchgehende Oberschränke hängen?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.852
Aber ich dachte generell auch, dass man mit einem integrierten Dunstabzug Platz spart, weil ja oben durchgehende Oberschränke hängen?
Wandschränke („oben“) sind weniger tief als US und bieten somit bei gleicher Breite weniger und schlechter erreichbares Stauraum. Du gibst also bequemes, großes Stauraum sowie Platz auf dem Kochfeld auf, um weniger Stauraum in Stirnhöhe zu gewinnen.
Dunstabzugshaube: Umluft
...
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80
Hast Du schon mal überlegt, wo die Luft dann ausströmt, bei Muldenlüftung + Umluft? Wenn Du eine geführte Abluft nimmst, verlierst Du übrigens noch mehr Stauraum im Unterschrank . Oder ungeführt, dann weiß ich nicht, wie Dein Schrank in ein paar Jahren innen aussieht.
Breite 80 dann ziehst Du die Mulde und die Bedienfelder von der Gesamtfläche ab, schwupps ist die Kochfläche auch nicht mehr so üppig.

Nächster Aspekt, worauf Dich bisher Keiner in der Hitze des Gefechts aufmerksam gemacht hat:
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 164 und 189
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94
Die Arbeitshöhe könnte zu hoch für die kleinere Person sein.
Da diese einen Einfluss auf die Wahl der Möbel haben kann, sollte man sich vorab Gedanken darüber machen. Zu tief kann man mit einem hohen Schneidebrett (gibt es auch in stylisch, wie der Frankfurter Brett) kompensieren, zu hoch leider nicht (oder mit Schemel...). Nutz diese Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.574
Wohnort
Frankfurt
Ich sehe in deinem Fall keinen Vorteil in einem Muldenlüfter, wenn das Kochfeld wirklich an die Wand kommt. Dann würde ich eine Haube wählen, die in einem OS sitzt, damit man eine ruhige durchgehende OS-Reihe erhält.
 

Kathsch2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Stimmt, klingt alles schlüssig. Dann werden wir die Dunstabzugshauben-Lösung nochmal überdenken...

Wir hatten die Arbeitshöhe im Küchenstudio getestet, aber vielleicht war das auch nicht ganz repräsentativ für das alltägliche Arbeiten. Ich messe das noch mal mit deinen Tests nach, danke für den Tipp :-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.852
Im Laden beim Ausprobieren der Arbeitshöhe habt Ihr das gleiche Schuhwerk wie im Haus bei der Küchenarbeit getragen?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben