Fertiggestellte Küche kleine Küche mit drei Türen

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Meine kleine Küche mit drei Türen und einem großen Fenster will eingerichtet werden. Wahnsinnig viel Stellfläche bleibt wegen der vielen Öffnungen in der Wand leider nicht...


Maße:
2,80 x 4,40 m, in der Länge allerdings nur 3,35 als Stellfläche nutzbar, da im hinteren Bereich je ein Tür nach links und rechts sowie in der kurzen Wand mittig das Fenster ist. Eingangstür so, dass links nur 40cm Platz bleiben, rechts >1,20. Wasseranschluss hinten rechts.

Was soll rein:
Wasserkästen, Staubsauger, Putzzeug, ein Teil der Vorräte, etc. kommen in die 2,5m² Abstellkammer (*freu*), die sich hinter der linken Tür befindet, die rechte Tür ist eine Balkontüre aus Glas.

Vor das Fenster kommt noch ein kleiner Zweipersonentisch (Esszimmer gegenüber wird wohl eher für die Hauptmahlzeit genutzt werden, oder wenn Gäste da sind).

Nutzung:
Bisher zwei Personen (1,65m, 1,85m, beide Rechtshänder), Zuwachs erwünscht. Wir kochen häufig, fast immer frisch, also mit Schnippelei, jedoch nichts besonders Aufwendiges mit 13 Töpfen. An Geräten sind Herd + Cerankochfeld, Kühl-Gefrierkombi (freistehend), vollintegrierte Spülmaschine, Lüfterbaustein Umluft, Spüle mit 1,5 Becken vorgesehen. Muss alles noch gekauft werden.

Preisrahmen:
4000,- für Küche und Geräte, etwa hälftig.

Idee bisher:
Ikea Faktum, Applad weiß. Griffe Snejd. Bin aber auch für anderes offen. Halt weiß, Lack, aber kein Hochglanz.

A) Die 3,35m rechts sollen für eine Zeile genutzt werden (auch wenn kurzes L möglich wäre), von links nach rechts: 60cm Spüle mit Abfalltrennung, 60 cm SpüMa, 2x 60cm Auszüge, 60cm Herd, 30cm Schrank+Wandleiste. Obendrüber Oberschränke, fünf mal 60x92, dann einmal 30x92. Lüfterbaustein (Umluft) im Schrank überm Herd.

Links Hochschrank 37x211, einmal 80cm, einmal 40cm. Dann Kühlschrank. Neben Kühlschrank Abstellmöglichkeit, Tisch, Sideboard, Servierwagen oder so, das könnte dann die Arbeitsplatte entlasten (Toaster, Obstschale), und zum Abstellen von Einkäufen vorm Verräumen in den Kühlschrank taugen.

Was mir an A) nicht so gut gefällt: ich befürchte, optisch „gegen den Kühlschrank zu laufen“, wenn ich die Küche betrete. Wäre der Kühlschrank rechts, hätte ich dieses Problem nicht, es ginge mir allerdings viel Arbeitsfläche und ein Unterschrank verloren.

Vorteil an A) wäre, dass dadurch, dass keine zweite Zeile eingebaut ist, der Aufbau links flexibel blieb, man könnte z.B. übergangsweise (wie bisher alle Vormieter bevor sie in ein größeres Haus zogen…) dort auch noch einen kleinen Tisch für 4 Personen mit in die Küche quetschen.

B) Alternativ könnte man die ganze Küche zweizeilig planen, Kühlschrank rechts in der Ecke. Herd links, Spüle wie gehabt. Vorteil wären mehr Unterschränke, stimmigeres Bild (links nicht so gestückelt). Nachteil: weniger Arbeitsfläche „am Stück“, kein Tisch möglich.

Optisch gefällt mir die zweizeilige Lösung besser, sie ist allerdings teurer, da mehr Schränke benötigt werden und ich in dieser Version eine freie Dunstabzugshaube bevorzugen würde, die teurer ist als der Lüfterbaustein. Praktisch gefällt mir die einzeilige Lösung besser, da flexibler und Herd und Spüle auf einer Seite. Aber wie bekomme ich die linke Seite dann hübscher?

Da ich mich inzwischen ziemlich im Kreis drehe und keine neuen Ideen mehr habe, bitte ich um Anregungen, Tipps, was ich falsch gemacht habe, Lösungen für die linke Seite. Grundrisse habe ich angehängt, die Bilder aus dem Ikeaplaner folgen heute abend.

PS: Was den Preisrahmen angeht: Version A) bekäme ich damit mit Geräten von Bosch, AEG, Siemens ziemlich genau hin. Version B) wäre wohl etwas teurer.

Lang geworden, vielen Dank für's Lesen,
Ruta


Checkliste zur Küchenplanung von Ruta

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165, 185
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : keine Ahnung
Fensterhöhe (in cm) : 200
Raumhöhe in cm: : 300
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 73x93cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, kleine Mahlzeit zu zweit
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : Standard
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : 1-2 Leute
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Bisherige Küche ist kleiner. Störfaktor: leider keine Spülmaschine, zu wenig Platz für Gerätschaften
Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-

==> Kleine Küche, begrenztes Budget, viele Türen - Fertiggestellte Küchen - Ikea Applad
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: kleine Küche mit drei Türen

Hallöle und erst mal herzlich :welcome: hier.

Schöne Threaderöffnung, man erfährt schon was Ihr Euch vorstellt.
Unsere PlanerInnen haben noch gerne einen Wohnungs- / Stockwerksgrundris um das woher und wohin einschätzen zu können

Eine Bitte: Grundrisse und Planungen bitte direkt im Beitrag als JPG´s hochladen, das Öffnen der PDF´S grundsätzlich und beim mal kurz was nachschauen ist irgendwie :-\.

Ansonsten mal viel Spass hier und viel Input wünscht

Samy
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: kleine Küche mit drei Türen

Hallo Ruta,

du hast eigentlich nichts falsch gemacht. *2daumenhoch*

In Version A stimmen Bild und Text nicht überein, wobei das Bild die bessere Version zeigt: Geschirrspüler am Rand, dann Spüle usw.
Bei Geschirrspüler am Rand brauchst du noch eine Stützseite ganz außen, da der GSP seitlich nicht ansehnlich ist und die APL eine bessere Auflage hat.
Die 120cm zwischen Spüle und Kochen sind sehr schön zum Arbeiten, die 30 oder 40 cm rechts neben dem Kochfeld sind perfekt um dort ein
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
hinzustellen und heiße Töpfe/Pfannen schnell vom Kochfeld wegstellen zu können.

Die Türen der 60cm breiten Hängeschränke stehen geöffnet ganz schön weit nach draußen und sind Kopf-gefährdend. Statt dessen gäbe es
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(70 oder 92cm breit) nehmen.

Die Kühlschrankseite wäre harmonischer, wenn ihr den Kühlschrank zwischen zwei 60cm breite Hochschränke stellt und, falls genug Platz ist, oben drüber die beiden Hochschränke mit einem 70cm horizontalen Wandschrank verbindet, also den KS quasi umrahmt. Dann wirkt er auch nicht so tief. Geht natürlich auch mit einem 40cm und einem 80cm Hochschrank .
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen

Vielen Dank für Eure Antworten. Die pdfs werde ich heute abend anpassen.

Hallo Ruta,
du hast eigentlich nichts falsch gemacht. *2daumenhoch*
Danke!
In Version A stimmen Bild und Text nicht überein, wobei das Bild die bessere Version zeigt: Geschirrspüler am Rand, dann Spüle usw.
Bei Geschirrspüler am Rand brauchst du noch eine Stützseite ganz außen, da der GSP seitlich nicht ansehnlich ist und die APL eine bessere Auflage hat.
Die 120cm zwischen Spüle und Kochen sind sehr schön zum Arbeiten, die 30 oder 40 cm rechts neben dem Kochfeld sind perfekt um dort ein
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
hinzustellen und heiße Töpfe/Pfannen schnell vom Kochfeld wegstellen zu können.
Genauso hatte ich mir das vorgestellt. Was ich nicht verstanden habe, ist die Sache mit dem Geschirrspüler am Rand: Der befindet sich doch auch in einem "Einbaukasten", hat somit eine Seite an der dann aus optischen Gründen noch die Deckseite der Küchenfront angebracht wird. Und das muss man noch zusätzlich verstärken?

Die Türen der 60cm breiten Hängeschränke stehen geöffnet ganz schön weit nach draußen und sind Kopf-gefährdend. Statt dessen gäbe es
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(70 oder 92cm breit) nehmen.
Wichtiger Einwand, da habe ich nicht dran gedacht. Vielleicht nehme ich auch 60er Schränke mit je zwei 30er Türen, ich probiere mal, ob das zu kleinteilig wirkt (und man benötigt natürlich doppelt soviele Griffe).
Die Kühlschrankseite wäre harmonischer, wenn ihr den Kühlschrank zwischen zwei 60cm breite Hochschränke stellt und, falls genug Platz ist, oben drüber die beiden Hochschränke mit einem 70cm horizontalen Wandschrank verbindet, also den KS quasi umrahmt. Dann wirkt er auch nicht so tief. Geht natürlich auch mit einem 40cm und einem 80cm Hochschrank.
2x60 geht wohl nicht, da der Kühlschrank dann zu nah an der Tür steht. Aber 1x 80+1x40 könnte klappen. Nachteil wäre allerdings, dass dann kein Servierwagen/Ablage rechts neben den Kühlschrank passt, was ich ganz praktisch gefunden hätte.

Viele Grüße, Ruta
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: kleine Küche mit drei Türen

Geschirrspüler sind 60cm breit und werden direkt unter die APL geschoben - für die gibt es KEIN Kasterl ;-)

Du kannst auch 60cm Schränke mit vertikalen Fneutüren wählen (gibts das bei IKEA ?)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: kleine Küche mit drei Türen

Links Hochschrank 37x211, einmal 80cm, einmal 40cm. Dann Kühlschrank. Neben Kühlschrank Abstellmöglichkeit, Tisch, Sideboard, Servierwagen oder so, das könnte dann die Arbeitsplatte entlasten (Toaster, Obstschale), und zum Abstellen von Einkäufen vorm Verräumen in den Kühlschrank taugen.
Der Tisch würde doch trotzdem passen, halt nicht direkt neben dem Kühlschrank, sondern 40cm entfernt, denn ich habe die geplanten Möbel nur umsortiert.

Nein, Vanessa, vertikale Fneutüren gibt es bei den "normalen" Hängern nicht, nur 60cm breite Türen, oder 2x30cm breite Türen, oder Schiebetüren.
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen

Geschirrspüler sind 60cm breit und werden direkt unter die APL geschoben - für die gibt es KEIN Kasterl ;-)?)
Das wusste ich nicht, ist mein erster Geschirrspüler. Dann müsste ich mir tatsächlich eine Lösung überlegen, die stabil ist und an der ich die Deckseite befestigen kann. Viele Dank für den Tipp!

Du kannst auch 60cm Schränke mit vertikalen Fneutüren wählen (gibts das bei IKEA?)
Gibt es nicht. Und was anderes als Ikea ist mit dem Budget vermutlich nicht drin.

@Menorca: Du hast Recht, der Ablagetisch muss gar nicht unbedingt direkt neben dem Kühlschrank stehen. Nah dran reicht vermutlich auch.

Was haltet Ihr eigentlich von Version B? Mir gefällt A) vom Arbeitsablauf her besser und ich finde es praktisch, mit der heißen Pfanne mal eben unter die Spüle zu können, aber vielleicht bietet B) ja andere Möglichkeiten, die ich nicht sehe?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: kleine Küche mit drei Türen

Version B ist tatsächlich optisch schöner, da der Kühlschrank besser aufgeräumt ist. Auch dort hast du das 120cm AP-Stück neben der Spüle, das vermutlich die Hauptarbeitsfläche wäre. Version B hat deutliche Vorteile, wenn auch mal zu Zweit gekocht wird. Das Verlegen des Herdanschlusses wäre kein Problem? Der braucht nämlich auf jeden Fall den speziellen Starkstromanschluss.

Die Entscheidung ist nicht einfach, aber wenn dir der Geldbeutel zu weh tut und du den Tisch wirklich vermissen würdest, dann kannst du mit Version A bestimmt auch gut leben.
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen

Das Verlegen des Herdanschlusses wäre kein so großes Problem. Was ich eher blöd fände, wäre, dass der Weg von der Spüle zum Herd nicht über die Arbeitsplatte geht (also z.B. Fleisch abspülen, dann in die Pfanne, oder mal was ablöschen), sondern quer durch die Küche und dass neben dem Herd "nur" je 60cm Arbeitsfläche zur Verfügung stehen.

Ich werde Version B aber noch einmal durchdenken, vielleicht komme ich ja auch zu dem Schluss, dass mir die Flexibilität nicht sooo wichtig ist und ich freie Dunstabzüge doch ganz toll finde. :-\ Immerhin hätte ich in Version B vorm Fenster ein wenig mehr Platz.
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen

Also ich habe jetzt noch mal mit dem IKEA Planer herumgespielt - und beschlossen, dass der Kühlschrank einfach zu dick ist :-\ Ich habe ihn mal wie vorgeschlagen in Schränke eingebaut, aber:

der steht immer noch im Weg, wenn man durch die Tür kommt:

kleine Küche mit drei Türen - 140749 - 8. Jun 2011 - 22:03


Dabei gefällt mir die Zeile selbst, gemessen an Budget und Raumverhältnissen ganz gut (ich mags eher schlicht):

kleine Küche mit drei Türen - 140749 - 8. Jun 2011 - 22:03

Wenn ich hingegen Version B betrachte, ist mir das einfach zu voll:

kleine Küche mit drei Türen - 140749 - 8. Jun 2011 - 22:03

Während in Version A notfalls tatsächlich noch ein Tisch reinpasst:

kleine Küche mit drei Türen - 140749 - 8. Jun 2011 - 22:03

Ihr seht, ich bin ein Fan von A), weil ich mich in die schöne Zeile verguckt habe *kiss*
Trotzdem will ich nicht unvernünftig sein und mir nur wegen der schönen Zeile die Küche mit dem Kühlschrank vollstellen... Wobei ich mir in den in der Mit-Tisch-Version sogar Solo-stehend vorstellen kann:

kleine Küche mit drei Türen - 140749 - 8. Jun 2011 - 22:03

etwas gestückelt ist es halt immer noch, das bekomme ich wohl nicht weg.

Kann ich Version B) vielleicht irgendwie "schlanker" gestalten? Vielleicht die Oberschränke ganz rausschmeissen und durch ein luftigeres Regal ersetzen (ich habe in der Version ja zwei 60 cm Schubladenschränke mehr)?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: kleine Küche mit drei Türen

So wie auf dem ersten Bild wirst du Version A nie sehen, außer Du hängst die Türe ganz aus. Beim Öffnen der Tür fällt dein Blick auf die schöne Zeile, und der Kühlschrank ist optisch hinter dem Türblatt. Mich würde er nicht stören. Es ist eine Küche, und da hat ein Kühlschrank seine Daseinsberechtigung.
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen

Nun doch noch mal zur Variante B). Ohne Oberschränke sieht die tatsächlich ganz passabel aus und die fehlenden Oberschränke machen preislich die beiden zusätzlichen Auszugschränke mehr als wett. Ein paar € blieben sogar für die teurere DAH. Bleibt die Ergonomie, die mir bei der Zeile besser gefällt. Aber vielleicht auch nur, weil ich es so gewöhnt bin?

kleine Küche mit drei Türen - 140772 - 8. Jun 2011 - 23:34

kleine Küche mit drei Türen - 140772 - 8. Jun 2011 - 23:34

kleine Küche mit drei Türen - 140772 - 8. Jun 2011 - 23:34

Allerdings fällt die Flexibilität bzgl. des kleinen vier Personentisches weg. In Version B stößt man immer mit der Hüfte an den Tisch, egal ob man auf den Balkon will, oder in die Speisekammer.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: kleine Küche mit drei Türen

Ob jetzt der Kühlschrank in der linken Zeile vorsteht, oder die Unterschränke plus die DAH, finde ich gehupft wie gesprungen.;-)
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen

Für mich stellt sich ja die Frage ob dieser Tisch für 4 Personen denn unbedingt sein muß? Ich finde Vorschlag B ohne den Tisch nämlich garnicht so zugebaut.

LG
Sabine
Nein, der 4 Personentisch muss nicht sein. Wird auch erst einmal nicht sein.

Geplant ist, unter dem Fenster einen kleinen 2 Personentisch zu haben, das passt bei beiden Versionen gut. Wir werden ein Esszimmer haben.

Wir haben aber in den anderen, baugleichen Wohnungen/Küchen gesehen, dass, wenn die Familie etwas gewachsen ist, meist für 1-2 Jahre zu der Notlösung gegriffen wurde, dass dann doch ein kleiner 4-er Tisch in die Küche gequetscht wurde, während das Esszimmer zum Kinderzimmer mutierte. Das wollen wir auch bei uns nicht ausschließen und es wäre schön, so zu planen, dass es prinzipiell möglich wäre.

Vorerst dürfte ich mich aber in beiden Versionen an einer schön leeren Küche erfreuen. (In Version A käme definitiv noch irgendeine Ablagemöglichkeite an die Seite)
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen - und weiter geht's:

So, Dank Eurer Hilfe bin ich etwas weiter gekommen in meiner Küchenplanung. Es soll Version A werden. Die Oberschränke habe ich von 90 auf 70cm geschrumpft, da ich sonst an die hohen Bretter eh nicht drangekommen wäre, und 80er Schranke mit zwei Türen verwendet, damit die Türen nicht so weit in den Raum ragen und nicht solche riesengroßen Flächen entstehen, die bei Applad nicht wirklich hübsch aussehen. Die Kanten stimmen dann zwar nicht mehr mit den Unterschränken überein, aber damit kann ich leben.

kleine Küche mit drei Türen - 141213 - 12. Jun 2011 - 18:03
Folgende Fragen stellen sich allerdings noch in der Feinabstimmung:

  1. Der schmale 30cm Schrank ganz rechts in der Zeile: Ich könnte den als einfachen Schrank mit Tür nehmen, und darin Backbleche, Blechauflaufform etc hochkant aufbewahren. Ich könnte aber auch einen Auszugschrank mit weiteren innenliegenden Schubladen nehmen, so dass ich darin Öl, Essig etc und oben Gewürze unterbringen könnte. Ist allerdings deutlich teurer (124,- vs. 41,-) und etwas unpraktisch (um "schnell mal" Paprika rauszuholen müsste ich erst den Auszug, dann die Innenschublade ziehen). Wo könnte ich statt dessen mit den Flaschen hin?
  2. Welche Spüle: Ich besitze derzeit keine Spülmaschine, daher habe ich keine Vorstellung davon, ob ich künftig mit SpüMa überhaupt noch eine große Spüle mit zwei Becken und Abtropffläche brauche. Wie seht Ihr das?
  3. Welches Material ist sinnvoll? Bisher dachte ich an Edelstahl. Unser Wasser ist nicht besonders hart. Die Spülen von Ikea finde ich so mittelprächtig, Boholmen käme in Frage. Alternativ kann ich mit Teka Cano ~140€ oder auch eine Spüle aus anderem Material, z.B. Fragranit vorstellen, die fangen in einer ähnlichen Preisklasse an.
  4. Armatur: Sind die von
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    oder eine Blancofilo bekommen. Klingt für mich besser als Ikea...
  5. Welche Spülmaschine: Ich finde unglaublich viele in allen Preisbereichen und sehe die Unterschiede nicht. Worauf muss ich beim Kauf einer vollintegrierten SpüMa unter 400,- achten?
Grundsätzlich: Ich hatte ja ein Budget von 4000,- je hälftig auf Geräte und Möbel verteilt angesetzt. Nun habe ich das Möbelbudget erfreulicherweise nicht ausgeschöpft (wenn der schmale Schrank einfach bleibt, liege ich mit Teka Spüle, IS Armatur und Anlieferung bei ca. 1890,-).


Bleiben also 2100,- für die Geräte. Meine Planung lag bei
  • Herd Bosch
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    mit Ceranfeld und zusätzlichem Vollauszug
  • Lüfterbaustein Neff DBM 60 A
  • Kühl-Gefrierkombi Bosch
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
  • SpüMa Siemens
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
was zusammen auf 1650,- käme. Also noch 450,- Luft. Die könnte ich verwenden um statt dessen einen Induktionsherd (Siemens
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, den ich auch viel hübscher fände). Oder bei einer Überschreitung meines Budgets um 100,- auch beides. Allerdings hätte ich durch die Induktion einiges an Folgekosten, da ich kaum induktionstaugliches Kochgeschirr habe. Außerdem wäre das Indutionsfeld verhältnismäßig einfach, so dass ich mich frage, ob ich nicht lieber noch ein paar Jahre auf Ceran verbringen sollte, bis komfortablere Induktionsfelder auch in meiner Preisklasse zu haben sind.

Wo würdet Ihr die Prioritäten setzen? Oder sollte ich bei meinem Budget billigere Geräte kaufen (Amica usw.), dafür aber mit mehr Schnickschnack?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: kleine Küche mit drei Türen

m.M. heisst sparen an den Geräten meisst, dass man nix spart. Wenn, dann auf alle Fälle die Verbrauchwerte vergleichen. Da wir ja alle grün sind ;-), werden die Strompreise in den nächsten Jahren mehr ansteigen als man heute hört, und stromsparende Geräte bringen richtig Geld. Wenn´s ansonsten kein Schrott ist, um so besser.
Ein Kühlschrank lässt sich übrigens in paar Jahren einfacher austauschen als ein Kochfeld, also würde ich raten, da jetzt mehr auszugeben.

*winke*
Samy
schönen Thread habt Ihr da*top*
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
AW: kleine Küche mit drei Türen

Hallo Samy,

Dein Hinweis, dass der Kühlschrank leichter zu tauschen ist als der Herd stimmt natürlich. Von den Verbrauchswerten her sind die ausgesuchten preiswerteren Geräte nicht schlechter als die teureren, sie unterscheiden sich eher durch Komfort und Optik bzw. Induktion. Der Liebherr Kühlschrank gefällt mir schon gut, vor allem, da er ja (leider) doch recht prominent in der Mitte der Küche steht und optisch ein wenigstens etwas schlankeres Design hat.

Beim Induktionsherd sind mir die kleinen Kochplatten vielleicht etwas zu klein (?), wenn ich aber ein besseres Kochfeld nehme, wird es gleich richtig teuer. Dann vielleicht doch lieber eine Basislösung von Bosch mit Ceranfeld, versenkbaren Knebeln und Auszug für 500,-, die dann in eingen Jahren abgelöst werden kann (zumal es nicht unwahrscheinlich ist, dass wir in dieser Küche eh nur ca. 6 Jahre bleiben). Da ich momentan einen Herd mit nichts außer Ober-/Unterhitze und einem neuen Plattekochfeld benutze wäre auch das ein fühlbarer Komfortgewinn.

Ein weiterer Punkt in Bezug auf die Küchenplanung: durch die 80er Oberschränke bekomme ich rechts eine abzudeckende Nische von 15cm. Inzwischen denke ich, dass ich die vielleicht gar nicht abdecken sollte, sondern dahin einfach ein mit Deckseiten ausgekleidetes Fach bauen könnte, in welches ich dann Schneidbretter, Untersetzer usw. hochkant stellen könnte. Oder wird das zu "landhausig" mit solch einem offenen Fach?

Grüße, Ruta
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben