Fertiggestellte Küche kleine Küche, L oder U?

bremen1281

Mitglied
Beiträge
14
Halli hallo...
nach langer Küchenplanung sind wir nun immer noch nicht wirklich schlüssig, wie unsere neue Küche werden soll.
Die Alte besteht aus 2 gegenüberliegenden Seiten, die neue soll definitiv "anders" werden.
Lange war klar, es wird ein U, gestern dann bin ich hier auf die wunderbare neue Küche von Omas Garten gestoßen, und nun wissen wir gar nicht mehr, wie es werden soll ...
Wir kochen gern, jedoch zu normalen Arbeitszeiten nur am Wochenende warm (im Urlaub zuhause dann täglich).
Die Fakten drum herum: Grundriss siehe unten. Es gibt einen Fliesenspiegel planoben und planrechts sowie auch planlinks, hier nur 60cm von oben kommend, evtl auch planunten 60cm von rechts kommend (hinter einem Hochschrank , also nur Vermutung). Momentan liegt die Abluft planrechts nahe oben. Heizkörper und Anschluss ist unterm Fenster, soll da definitiv weg und über Putz entweder nach planlinks oder planunten verlegt werden.
Wir haben inzwischen 4 Varianten geplant.
1) Ein L analog zu Omas Garten. Sieht klasse aus, hat (im Vergleich) recht wenig Stauraum und wenig Schubladen/Auszüge, leider dann auch ohne MUPL . Aufgrund der Überputzrohe fürs Wasser und die verlegte Heizung müssen planrechts um 10 cm vorgerückt werden, planoben um 5. Wir würden dann einen kleinen Tisch nach planunten stellen wollen.
2) siehe 1, nur Oberschränke anders angeordnet.
3 & 4) das U. Macht die Küche kleiner, hat aber definitiv mehr Stauraum, mehr Arbeitsplatte , mehr Auszüge. Version 3 nutzt vorhandenen Dunstabzug und Fliesenspiegel (planunten würden wir dann nicht verkleiden wollen), Wasseranschluss müsste über Putz verlegt werden, somit Unterschränke auch wegen Geschirrspüler planrechts 10 und planoben 5 cm vorgezogen werden. Version 4 benötigt eine neue Kernbohrung sowie ein Wandpaneel planunten, Wasseranschluss bliebe, Unterschränke entsprechend planrechts nicht vorgezogen, planoben wegen verlegter Heizung um 5 cm vorgerückt. Ich finde hier das Kochfeld an einer besseren Stelle als in 3 und mir gefällt die Arbeitsfläche vor dem Fenster, mein Mann favorisiert klar die Version 3 mit 2 voneinander getrennten Arbeitsflächen.
So weit, so kompliziert... ;-)
Wir hoffen auf eure Unterstützung und bahnbrechende Ideen in unserem Gedankenkarussell.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 179 und 186
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 107,5
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 252
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock, Küchenmaschine, Allesschneider, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, selten Menüs
Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: sowohl als auch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Arbeitsfläche und zu wenig Auszüge stören.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: neff Kochfeld.
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Anhänge

  • PLAN1.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 196
  • IMG_4675.jpg
    IMG_4675.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 326
  • PLAN4.POS
    6,4 KB · Aufrufe: 162
  • PLAN4.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 147
  • PLAN3.POS
    6 KB · Aufrufe: 157
  • PLAN3.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 148
  • PLAN2.POS
    4,3 KB · Aufrufe: 144
  • PLAN2.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 152
  • PLAN1.POS
    4,7 KB · Aufrufe: 156
  • 112BCC04-EA00-4F52-B4CE-25CE8EBC2BF7.jpeg
    112BCC04-EA00-4F52-B4CE-25CE8EBC2BF7.jpeg
    70,5 KB · Aufrufe: 354

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
ach, was noch fehlte waren die JPEGs, hier erstmal Plan 1 und 4...
4 jetzt mit Griff, das finde ich besser aufgrund des "Mehrplatzes" im Schrank, da waren wir gestern mit dem Alno noch nicht vertraut genug um das zu ändern, habe es jetzt neu gemacht...
Viele Grüße, Eva
 

Anhänge

  • Plan 1.JPG
    Plan 1.JPG
    37,7 KB · Aufrufe: 300
  • Plan 4 mit Griff.JPG
    Plan 4 mit Griff.JPG
    36,4 KB · Aufrufe: 316

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.154
Wohnort
München
Herzlich willkommen, @bremen1281 Eva!

:2daumenhoch: Man merkt deinem Eingangspost an, dass du dich hier wirklich gut eingelesen hast, toll!!

Arbeitshöhe 92cm, wirklich? Bei 179cm und 186cm würde ich sie höher erwarten (ich bin 173cm und habe 95cm), aber das ist ja individuell verschieden. Prüft aber lieber nochmal nach:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Um Platz zu sparen, könntet ihr über einen Backofen mit integrierter Mikrowelle nachdenken. Oder benutzt ihr MW und BO tatsächlich häufig gleichzeitig?

Welchen Durchmesser hat das Abluftrohr? Früher waren 100mm üblich, dann wurden es 125mm, jetzt sind es 150mm. Zur Not geht noch 125mm, die Haube wird dann lauter und etwas weniger effektiv, 100mm geht gar nicht mehr. Bei heute üblichen dichtschließenden Häusern ist dann Zuluft wichtig. Mit dem Kaminofen muss das unbedingt mit dem Schornsteinfeger abgesprochen werden.
 

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo! Danke für die schnelle Rückmeldung! Bezüglich der Arbeitshöhe haben wir mit "angewinkeltem Ellenbogen - 15cm" gemessen und sind auf 92cm gekommen. Wir können ja die anderen Methoden noch mal probieren.
Abluftdurchmesser ist aktuell 125mm. Bei einer neuen Bohrung würden wir dann auf 150mm gehen, bei Verwendung des bestehenden Rohres eher bei 125mm bleiben und nicht "größer bohren" lassen, denke ich.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.416
Bezüglich der Arbeitshöhe haben wir mit "angewinkeltem Ellenbogen - 15cm" gemessen und sind auf 92cm gekommen.
Ihr habt hoffentlich im Stehen gemessen? Habt Ihr einen Lasergerät verwendet und die Gerätelänge nicht mitgezählt? Ich bin 1,68 „groß“ und bei mir ist die optimale Arbeitshöhe 92...
 

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
... ja, im Stehen .
ich messe morgen nochmal nach und schnippel mal ne Zwiebel auf nem dicken Brett auf der aktuellen 92er Platte ...
Nachteil an einer höheren Arbeitsplatte wäre aber evtl auch, dass der Fliesenspiegel dann bereits unterhalb der Unterkante Oberschränke enden würde, das muss ich mir auch morgen mal zuhause anschauen und ausmessen. Den würden wir eigtl gern weiterverwenden.
Bei dem Backofen liebäugele ich momentan mit ner Dampfgar-Backofen-Kombi, dann wäre die Mikrowellen-Kombi ja raus. Müssen wir nochmal drüber nachdenken... hat vllt jemand ein Dampfgar-Backofen-kombigerät und kann dringend ab- oder Zutaten?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.416
Ja, viele von uns haben ein Kombi-Dampfbackofen, welche Fragen hast Du konkret dazu?
 

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Halli Hallo,
jetzt bin ich endlich wieder zuhause und habe meine Zwiebel auf diversen unterschiedlich hohen Brettern geschnippelt. Danke fürs Motivieren, Wahnsinn, was so 2 cm noch ausmachen. Ich erhöhe auf 94, höher mag ich nicht (vom Ellenbogen gemessen sind es evtl 93, das passt ja dann halbwegs überein). Der Gatte freut sich über die 2 gewonnenen Zentimeter ;-)
Der Fliesenspiegel ist 146 cm hoch, da wären dann noch 52 cm übrig als Abstand zwischen Oberschrank und Unterschrank bei Unterkante Oberschrank an der Oberkante Fliesenspiegel, das sollte ja ok sein.
Kombi-Dampfbackofen: Wie muss ich mir das mit dem Wassertank vorstellen? ich hätte gern einen 71l Garraum, damit der Auflauf auch in den Ofen passt. Dann ist der Wassertank ja von oben horizontal zu füllen. Gibt es dann einen Ablauf? Das Wasser mag ja auch mal entfernt/gewechselt werden. Und dann habe ich etwas Sorge, dass ich Backofen und Dampfgarer gleichzeitig brauchen könnte und mich da mit einem Kombi-Gerät selber ins Aus schieße, aber eigtl glaube ich, dass das schon passt, oder?
Ich muss glaube ich nochmal an dem L-Entwurf basteln. Den hätten wir so gerne (großzügiger Eindruck, komplett genutzter Fliesenspiegel ohne zusammengewürfelte Wandverkleidung, weiter zu nutzende Abluft), aber so wie er ist, gefällt er mir leider gar nicht mit den vielen kleinen Schränken und vor allem mit dem Kochfeld so nah an dem Hochschrank ...
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.154
Wohnort
München
52cm Nischenhöhe ist absolut normal. Da passt auch gerne noch die Kaffeemaschine rein und kann bedient werden.

Hier ein Vorschlag für ein L mit immerhin zwei 80cm US, dafür kein MUPL , Müllbehälter also im unteren Spülenschrankauszug. (Alnoplaner Version 15b)

Blende - KS - BO - Blende - 50cm US - 80cm US mit Kochfeld - tote Ecke
Tote Ecke - 80cm US - 50cm Spüle - 60cm GSP - Blende.
 

Anhänge

  • bremen1281_mca_V1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 165
  • bremen1281_mca_V1.POS
    4,7 KB · Aufrufe: 167
  • bremen1281_mca_V1_A1.JPG
    bremen1281_mca_V1_A1.JPG
    100,4 KB · Aufrufe: 318
  • bremen1281_mca_V1_A2.JPG
    bremen1281_mca_V1_A2.JPG
    128,3 KB · Aufrufe: 328
  • bremen1281_mca_V1_G.JPG
    bremen1281_mca_V1_G.JPG
    44,9 KB · Aufrufe: 308

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich finde die Planung 4 mit Griff am besten wegen der großen Arbeitsfläche vor dem Fenster und 2 Breite Auszüge. Würde unterm Kochfeld evtl. 90 cm nehmen. In die 2 US passt ganzes Menge an Ess- Geschirr Besteck, Töpfe, Pfannen Tupper usw.
Bin sonst nicht so für U aber hier gefällt es mir. Bei Omas Garten würde es ein L wegen dem wichtigen Sitzplatz in der Küche. Sie kann den später gegen kleine Halbinsel ersetzen. Bei euch ist die Länge vor dem Fenster nicht ausreichend um ähnlich zu planen.
 

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo Ihr Lieben. Vielen Dank für eure Gedanken!
Ich bin auch schon wieder Feuer und Flamme für das L gewesen - hatte tagsüber schon etwas ähnliches wie Anette im Kopf, nur leider noch ohne breiten Schrank vorm Fenster. Mein Mann streikt aber sehr konsequent bei dem Geschirrspüler direkt neben der Wand (mal abgesehen von der Blende), vielleicht auch zu Recht, wenn ich bedenke, wie gedankenlos ich manchmal die noch halbvollen Kaffeetassen mit Schwung in den GSP kippe... Mit vereinten Kräften sind wir mittlerweile bei Plan 5. Der Mann googelt sich schlau, wie weit man Zu- und Ablauf des GSP vom Anschluss ziehen darf, und meint, das wäre so wunderbar möglich. Jetzt bliebe der Herd auf der Seite der aktuellen Abluft, die Dunstesse würden wir im Schrank verschwinden lassen, und die Seite kompakt bis Decke einkleiden. Die Seite planunten dann deutlich offener mit kleinen Oberschränken. Es gäbe wieder einen MUPL links neben der Spüle, der GSP geht auf, ohne irgendwas zu blockieren, und Geschirr würde seinen Platz direkt oberhalb finden. Ich hab noch keinen Nachteil gefunden?
 

Anhänge

  • Plan 5 Griff planunten.JPG
    Plan 5 Griff planunten.JPG
    30,8 KB · Aufrufe: 288
  • Plan 5 Griff planoben.JPG
    Plan 5 Griff planoben.JPG
    42,4 KB · Aufrufe: 304
  • Plan 5 mit Griff.JPG
    Plan 5 mit Griff.JPG
    38,5 KB · Aufrufe: 299
  • PLAN5 mit Griff.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 159
  • PLAN5 mit Griff.POS
    5,9 KB · Aufrufe: 160

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich würde die Spüle dann zur Spülmaschine mit rüber nach planunten nehmen, damit mehr Hauptarbeitsfläche entsteht, der MUPL nur 40 breit ist und dadurch noch 2 breiten US gewinnst.
60 cm Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld sind deutlich zu wenig. Sollte mind. bei 80, besser 1-1,20 sein.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.154
Wohnort
München
Da stimme ich russini zu, vor allem wegen des besser dimensionierten MUPLs und dem breiteren US in der Fensterzeile.
Gut 120cm Abstand zwischen Spüle und Kochfeld ist auch gut zu händeln.
 

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Klingt von der Anordnung her sinnvoll. Allerdings bin ich (und vor allem mein Mann) skeptisch, ob das Verlegen des Abwasserrohres um zwei 90° Ecken und die Notwendigkeit eines noch größeren Gefälles (bei 1-2% über die knapp 5-6 Meter) nicht zu risikoreich für eventuelle Verstopfungen ist. Außerdem ist für die Rückwand planunten so keine "teure" Wandverkleidung notwendig und die Wand "naturbelassen" evtl. schöner. Rund um das Fenster ist sowieso gefliest und somit auch gegen Spritzwasser besser geschützt.
 

MA-tha

Mitglied
Beiträge
1
Hallo ihr Lieben! Ich finde den "Plan 5" bisher am besten. Das Argument mit dem Abwasserrohr finde ich nachvollziehbar. Unser Klempner hat uns damals auch bedenkenlos das Rohr um 90° überputz verlegt und bei der zweiten Ecke dann aber gestreikt mit der Begründung, dass er davon eher abraten würde wegen Gefälle und Verstopfung. Im Zweifel sollte man auch bei einer Ecke schon lieber zwei 45°-Winkel hintereinanderschalten als einen 90°-Winkel einbauen, damit das Wasser "sanfter" um die Ecke läuft und man ggf. mit Reinigungsgerät dort gut um die Ecke kommt.
Optisch gefällt mir auch die Spüle wie in Plan 5 dargestellt ganz gut. Ich empfinde den Blick auf eine lange leere Arbeitsplatte oftmals als nicht so angenehm. Und Küchengeräte will man vor dem Fenster ja auch nicht abstellen und davon habt ihr ja (zumindest laut eurer Checkliste oben) ein paar.

P.S. Passwort vergessen und darum mit leerem Profil hier :rolleyes::nageln: Werde mich die Tage bemühen, meine Daten und vor allem meine Küche wieder online zu stellen ... LG:foehn:
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.154
Wohnort
München
Für die Spüle planunten würde ich dann einen Spüleneckschrank mit Drehtür wählen, der bis in die Ecke reicht, so dass das Abwasser zur planrechten Seite hin angeschlossen wird, so dass man sich die zweite 90 Grad Kurve spart.

Die Rückwand könnt ihr mit einem Stück Nischenrückwand im Arbeitsplattendesign verkleiden. Einfach vor die Fliesen stellen.
 

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Dumme Frage: spüleneckschrank mit Drehtür: ist das ein normaler Schrank 60x ca 120, der in die Ecke rein steht und die Spüle baut man dann im rechten Teil ein, oder ist das so eine 45 Grad Ecklösung, bei der man die Spüle direkt frontal vor der Ecke hat?
Liebe Grüße, Eva
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.154
Wohnort
München
Das erstere, also der grade, und genau wie du gesagt hast.
Der schräge ist ein Eckspülenschrank ... Begriffshaarspalterei ;-)
 

bremen1281

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Puh - da bin ich beruhigt. Einen Eckspülenschrank mag ich so gar nicht haben . Mal sehen, was sich da installateurmässig machen lässt - kleinerer MUPL und größerer anderer Auszug hört sich sehr verlockend an!
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben