Unbeendet Kleine Küche, kleines Budget

Beiträge
18
Hallo!
Bisher habe ich nur gelesen. Nun hoffe ich auf Tipps für meine neue Küche (Mietwohnung). Das Budget ist mit 4000€ knapp.
Zum Plan: Der Tresen ist eigentlich als Aufsatztresen mit 40cm Tiefe gedacht, der Kühlschrank als Standgerät.
Der Wasseranschluss ist von rechts gemessen bei 150cm und der Herdanschluss bei 90cm. Waschmaschine muss in die Küche, auch alle Vorräte. Der Heizkörper ist an der Wand unter dem Fenster und 12cm tief. Mit Thermostat 20. Die Regale und den Aufsatztresen will ich selbst bauen.

Besten Dank Basilius

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 182 und 178 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 112
Fensterhöhe (in cm): 135
Raumhöhe in cm: 290
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Nein
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Vor allem Frühstück. Abendessen im Wohnzimmer.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 96cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche gelgentlich mit Freunden.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
 

Anhänge

Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
Hallöle und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: Hier.
Schöne Thread-Eröffnung *top*.

Da im Planungsboard wie immer viel los ist, bitte nicht ungeduldig werden wenn´s paar Stunden dauert bis sich unsere Planungsfeen melden.

Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
Herzliches :welcome:

im Küchen-Forum!

Tolle Thread-Eröffnung mit allem was wir benötigen.

Zu deiner Planung habe ich folgendes zu bemerken:
- du hast zwei Eckoberschränke, die unpraktisch sind und auch eine Ecke ist ein Preistreiber
Tara's Kommentar dazu:
Hier Tara's Kommentar zum Eck-Oberschrank :
Man benötigt immer zwei Handgriffe, um ihn aufzumachenschon beim ersten Regalbrett muss man sich strecken, um an die hinteren Sachen zu kommenAn das dritte Regal kommen selbst große Leute nur noch mit Recken an die Dinge, die vorne stehen. Alles andere ist nur mit dem Stuhl oder Leiter erreichbar

- bei einer gewünschten Arbeitshöhe von 96 cm hast du im 5er Raster eine Sockelhöhe von 27 cm.
Was heißt 6-rastrig werden:
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung

Ich habe einmal geschubst und dir einen 2-Zeiler im 6er Raster geplant. IKEA würde ich nicht empfehlen, da es dort nur 20, 40, 60 und 80 cm breite Schränke gibt. Günstige Anbieter sind z.B. Bauformat , Burger, Impuls .
Auch finde ich 96 cm hoch genug zu Sitzen mit erhöhten Stühlen. Warum also noch eine Theke?

Beginnend planoben rechts:
schmale Blemde
WaMa
GSM
60er Spüle
30er MUPL
80er Auszug
80er Auszug mit Kochfeld mittig
20 cm Blende wegen Heizkörper

planunten, rechts:4Blende
Kühlschrank
BO mit Klappfach für Mkrowelle
Tisch aus Arbeitsplattenmaterial in 96 cm Höhe - es könnte aber auch ein normaler Tisch sein. Vorteil hierbei wäre, dass er transportabel ist und die Tafel im Wohnzimmer ergänzt werden könnte.
 

Anhänge

Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Gefällt mir *2daumenhoch*, ist preisgünstiger, als die Ausgangsplanung und zur Strafe auch noch ergonomischer, schöner Abstand zwischen Kochfeld und Spüle, wenig schmale Schränke (=auch preislich besser, breite Schränke kosten nicht viel mehr, als schmale, weil die Technik immer gleich kostet)
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
Danke für das Kompliment.

Ich vergaß noch zu erwähnen, dass der Stromanschluss verlegt werden muss. Dies kostet jedoch nur kleines Geld.
 
Beiträge
18
Vielen Dank für die tolle Planung. Die Ecklösung hatten wir geplant, weil der Raum sonst so schlauchig wird. Aber man handelt sich natürlich einen Haufen Probleme ein. Zb sind 96cm eigentlich etwas hoch, müssen aber wg der Heizung sein.
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Das Schlauchige wird meist überbewertet, ich habe nun schon einige 2-Zeiler gesehen und das ist für kleinere Küchen meistens die beste Lösung, auch optisch, weil sie eben nicht auch noch gedrungen aussieht. Länge kann ja auch strecken ;-). Und wenn man die Stirnwand farbig absetzt kommt auch noch Pfiff rein.
Und es ist sehr Buget freundlich!
 
Beiträge
18
Ich hab jetzt auch noch ein bisschen damit herumgespielt. Insgesamt bleibt bei der Variante aber weniger Stauraum, das heißt ich müsste mindestens noch einen schmalen Hochschrank ergänzen (der 80er Schrank passt nicht die Planung oben ist 20cm zu lang). Dann bleibt für die Sitzecke weniger Platz. Gibt es Erfahrungswerte, wieviel Platz man braucht?
 
Beiträge
18
Inspiriert von Melas Vorschlag eine neue Idee. Was sagt Ihr? Den Tresen wieder als Aufsatztresen und dann die Arbeitshöhe vom Rest auf 91cm oder als Anbau an die Arbeitsplatte und dann alles auf 96 (wegen der Heizung). Der erste Fall wäre schöner, aber dabei geht soviel Arbeitsplatte verloren. Kann man auf 112cm noch arbeiten, wenn man eigentlich 96 bräuchte?
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.715
Was stört dich an meiner Planung? Die Verlegung des Stromanschlusses? Blende 20 cm und US kommen zusammen auf eine Länge von 100 cm. Ergo müsste der Herdanschluss im Bereich des US liegen. Ich bin kein Elektriker, aber ich sehe im Anschluss keine Probleme. Vorteil ist halt die schöne Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld.
Der 60er US und der 30er MUPL könnte auch zu einem 90er US werden, dann wäre der Müll unter der Spüle.

Bei deiner Planung ist der Platz zwischen Spüle und Kochfeld sehr gering. Auch behindern die Stühle das Arbeiten am Kochfeld. Zusätzlich hast du einen schwer zugänglichen Drehtürenschrank.

Wenn es dir auf Stauraum ankommt, so würde ich dir ein 6er Raster und an der Zeile Übertiefe emfehlen. Ist allerdings auch eine Budgetfrage. 6er Raster ist bei einer gewüschten Arbeitshöhe von 91 cm ralisierbar. Sockel 9 cm, 78 cm Korpus, 4 cm AP.

Zum Vergleich lade ich jetzt einmal die Grundrisse deiner und meiner Planung hoch. Ich empfehle dir für beide Entwürfe eine Stauraumplanung .
Kleine Küche, kleines Budget - 340625 - 18. Jun 2015 - 16:58 Kleine Küche, kleines Budget - 340625 - 18. Jun 2015 - 16:58
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Wegen der Arbeitshöhe probierst du am besten mit einem Bügelbrett oder alten Büchern + Holzbrett auf der APL und das möglichst nicht nur kurz, sondern mal einen Tag im Küchenalltag.
Man sollte da nach Möglichkeit nur kleine Kompromisse eingehen, also ob nun 90 oder 92 kann man vielleicht verschmerzen, aber nicht, wenn eigentlich schon 88 ideal wären.
Der Stauraum in Melas Planung ist sehr gut zu nutzen, reine cm oder qcm allein machen es nicht ;-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Der Entwurf mit Tisch /Barplatte gegenüber ist wesentlich besser.Was soll diese halbgare gequetschte Lösung im Fensterbereich? Da kann man weder vernünftig sitzen,noch vernünftig arbeiten.
LG Bibbi
 
Beiträge
775
*clap**clap* Ich empfinde deine Planung auch als sehr suboptimal, Melas ist deutlich ergonomischer und wohl auch preisgünstiger. Kochfeld, Hauptarbeitsfläche und Spüle sind super angeordnet.

Ich würde auch aus Budgetgründen auf keinen Fall diesen schmalen Hochschrank nehmen. Investiert dieses Geld in 6er Raster (unbedingt bei eurer Größe) und Übertiefe, da habt ihr viel mehr praktischen Stauraum.

Und dieses Thekenbrett - gewollt und nicht gekonnt und toooootal unpraktisch an dieser Stelle.
 
Beiträge
18
Naja mag sein, dass ich mich in die Optik der Arbeitsplatte vor dem Fenster verguckt habe. Mir leuchtet aber auch ein, dass es praktisch ist, mehr Platz zwischen Spüle und Herd zu haben. Aber warum sollte die Planung von Mela preisgünstiger sein, es sind doch die gleichen Möbel, sieht man mal von dem Hochschrank ab, den wir aber für Vorräte brauchen?
 
Beiträge
18
Was stört dich an meiner Planung? Die Verlegung des Stromanschlusses? Blende 20 cm und US kommen zusammen auf eine Länge von 100 cm. Ergo müsste der Herdanschluss im Bereich des US liegen. Ich bin kein Elektriker, aber ich sehe im Anschluss keine Probleme.
Also erstmal vielen Dank für die Mühe, das weiß ich sehr zu schätzen, Deine Planung ist super, daran "stört" mich nichts, mir gefällt die Lösung mit der Bar nur optisch nicht so gut. Der Herdanschluss ist ohnehin da, wo die SpüMa eingeplant ist und muss verlängert werden.
Vorteil ist halt die schöne Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld.
Da hast du absolut recht, ich habe es nur umgestellt, weil mir die Arbeitsplatte unter dem Fenster so gut gefällt.

Wenn es dir auf Stauraum ankommt, so würde ich dir ein 6er Raster und an der Zeile Übertiefe emfehlen. Ist allerdings auch eine Budgetfrage. 6er Raster ist bei einer gewüschten Arbeitshöhe von 91 cm ralisierbar. Sockel 9 cm, 78 cm Korpus, 4 cm AP.
Bei welchem günstigen Hersteller gäbe es denn ein 6er Raster? Bei Nobilia ist das zu groß.
 
Beiträge
5.749
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Da täuschst du dich aber mit dem Stauraum im 30er Hochschrank . Der meiste Platz geht für die Mechanik unten und oben drauf und dann muß zwischen den einzelnen Gittern genug Platz bleiben um die Vorräte über die Reeling zu bekommen.
Das was ich in meinem Apotheker habe, passt locker in 1 bis 1 1/2 Auszüge meines 80er Unterschranks.

LG
Sabine
 
Beiträge
18
Da täuschst du dich aber mit dem Stauraum im 30er Hochschrank . Der meiste Platz geht für die Mechanik unten und oben drauf und dann muß zwischen den einzelnen Gittern genug Platz bleiben um die Vorräte über die Reeling zu bekommen.
Das was ich in meinem Apotheker habe, passt locker in 1 bis 1 1/2 Auszüge meines 80er Unterschranks.

LG
Sabine
Aber es soll gar kein Apotheker sondern ein ganz normaler Drehtürenschrank sein. Hättest Du eine andere Idee, wo man noch Stauraum schaffen könnte? Höher und Tiefer bringt gar nicht so viel, weil man ja nicht einfach in jeden Schrank noch ne Dose Ravioli mehr packt, sondern das auch einigermaßen beieinander sein soll.
 
Beiträge
18
Um Himmels Willen. Bei einem 30er Scrank hast du wenn du den Korpus abziehst eine Stellfläche von ca 25cm. Das in 60er Tiefe ist total inpraktisch. Da passen noch nicht mal 2 Dosen Ravioli nebeneinander.

LG
Sabine
*klugscheißmodus an* Es passen sogar 2,5 Dosen nebeneinander *\klugscheißmodus aus*

Du hast bestimmt recht, aber ein Überblick über Hab und Gut sagt: Wir brauchen einen Vorratschrank! In Melas Planung kriegen wir alles ziemlich gut unter, außer das, was zur Zeit in einem Einbauschrank mit 100*200*25 (BHT) auf 5 Ebenen steht. Das heißt 12500 cm² Stellfläche. Im 30er Highboard wären immerhin fast 9000.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben