Kleine Küche im Reihenhaus und trotzdem schön anzusehen?

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
Titel des Themas: Kleine Küche im Reihenhaus und trotzdem schön anzusehen?

Wir planen in unserem Reihenhaus eine neue Küche. Wir wünschen uns was Modernes mit klaren Linien und reduziertem Design. Es soll ein „Hingucker“ werden. Leider lässt sich das zwar in großen Räumen mit freistehender Kücheninsel leicht(er) realisieren – aber nur schlecht in kleinen, so wie bei uns. Irgendwie wollen wir das trotzdem umsetzen. Natürlich soll die Küche trotzdem funktionell bleiben.

Wir haben uns für eine Next125 entschieden. Fronten mit weißem Glas matt und dunkelgrauer Keramikarbeitsplatte. Die Bodenfliesen werden dunkler als in den Bildern und haben Betonoptik. Die Küchenrückwände sind Glas weiß glänzend.

Ich hänge mal den Grundriss an und ein paar Bilder der Planung. Zur Info: an der langen Seite ist der dritte Unterschrank von links die Spülmaschine. Ist leider nicht direkt neben der Spüle – ließ sich aber nicht anders realisieren.

Was haltet Ihr von der Planung? Was könnte man besser machen?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 93
Fensterhöhe (in cm): 147
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 122cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Einfach bis aufwändig
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Next125
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: egal
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 30000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Hallo und :welcome:!

Wir brauchen bitte einen Grundriss mit allen Einzelmaßen und ein Grundriss der gesamten Etage wäre auch gut, damit wir die Laufwege sehen und wer weiß, vielleicht hat einer sonst noch eine Idee...

LG Anke
 

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
Hallo und
Wir brauchen bitte einen Grundriss mit allen Einzelmaßen und ein Grundriss der gesamten Etage wäre auch gut, damit wir die Laufwege sehen und wer weiß, vielleicht hat einer sonst noch eine Idee...

LG Anke
IWas ist mitde m Grundriss nicht in Ordnung, den ich angehängt habe?
Einen Etagenplan habe ich nicht - würde aber auch nicht viel zusätzliche Info enthalten: neben der Küche ist das Wohnzimmer mit Esstisch. Die Küche kann man nur durch die Tür betreten. Innerhalb der Küche enstehen aufgrund ihrer kleinen Größe nicht wirklich nenneswerte Laufwege.
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.094
es fehlen die maße wo die fenster und die tür sitzen, die sind sehr wichtig, außerdem wo genau die anschlüsse für wasser und strom sitzen (es sei denn sie sind komplett variabel)
 

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
Sehr hoch angeordnete Mikrowelle. Aufgedoppelte Spülmaschinenfront mit Greifraumprofil bei nur 60cm Arbeitsplattentiefe sollte überprüft werden.
Mit der Mirkrowell hast Du Recht. Die haben wir deshalb soweit oben, dass der Backofen nicht die Linie der Griffmulde optisch zerschneidet. Immerhin lässt sich die Türe seitlich öffnen.

Bei der Spülmaschinenfront habe ich mich auf den Küchenplaner verlassen, dass das so geht. Das wäre eine böse Überraschung, wenn nicht.
 

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
es fehlen die maße wo die fenster und die tür sitzen, die sind sehr wichtig, außerdem wo genau die anschlüsse für wasser und strom sitzen (es sei denn sie sind komplett variabel)
Wasser und Strom ist tatsächlich komplett variabel.
Fenster sind von der Ecke aus jeweils 96cm breit.
Türrahmen endet 107cm von der rechten Ecke. Küche darf an dieser Seite also nicht breiter werden als derzeit geplant, da ihr geplanter Rand momentant 4-5cm vor dem Türrahmen endet
 

russini

Premium
Beiträge
3.424
Kannst du bitte noch den Gesamtgrundriss rein stellen? Und ist es eine geschlossene Küche?
Wenn die Küche geschlossen ist, würde ich Wert nicht nur auf Äußeres, sondern auf praktisch legen, außer du kochst nicht, sondern willst nur deine schöne Küche anschauen.

In der jetzigen Planung hast kaum Arbeitsfläche im Hauptarbeitsbereich zwischen Spüle und Kochfeld. Normalerweise holt man Sachen aus dem Kühlschrank, spült das Gemüse, geht Schritt weiter, schneidet es am besten über einem MUPL und dann geht man Stück weiter und wirft es in den Topf oder Pfanne.
Du hast in der jetzigen Planung nur Arbeitsfläche bei den Hochschränken statt vor dem schönen Fenster und musst von der Spüle erst zu andren Seite, dann wieder zurück zum Kochfeld.

und dieses Regal bei den Hochschränken würde ich weg lassen, verleitet nur den Kruscht dort anzusammeln.

Und was möchtest du mit den ganzen hohen Schubladen mit Innenauszügen? Tellerstapel für 12 Personen und mehr passen locker in einen 2-rasterigen Auszug.

Mikrowelle soll nicht zu hoch sein wegen Verbrühungsgefahr.

Und warum ist die Spülmaschine nicht neben der Spüle? Wegen der Symmetrie der Unterschränke? Da kann ich dich beruhigen, so einen Frontalblick wie auf den Planungsbildern wirst du in deiner kleinen Küche nie sehen.

Da du recht groß bist, würde ich einen erhöhten Geschirrspüler nehmen, den nutzt man mehrmals täglich, ein Backofen deutlich weniger.
 

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
Kannst du bitte noch den Gesamtgrundriss rein stellen? Und ist es eine geschlossene Küche?
Wenn die Küche geschlossen ist, würde ich Wert nicht nur auf Äußeres, sondern auf praktisch legen, außer du kochst nicht, sondern willst nur deine schöne Küche anschauen.

In der jetzigen Planung hast kaum Arbeitsfläche im Hauptarbeitsbereich zwischen Spüle und Kochfeld. Normalerweise holt man Sachen aus dem Kühlschrank, spült das Gemüse, geht Schritt weiter, schneidet es am besten über einem MUPL und dann geht man Stück weiter und wirft es in den Topf oder Pfanne.
Du hast in der jetzigen Planung nur Arbeitsfläche bei den Hochschränken statt vor dem schönen Fenster und musst von der Spüle erst zu andren Seite, dann wieder zurück zum Kochfeld.

und dieses Regal bei den Hochschränken würde ich weg lassen, verleitet nur den Kruscht dort anzusammeln.

Und was möchtest du mit den ganzen hohen Schubladen mit Innenauszügen? Tellerstapel für 12 Personen und mehr passen locker in einen 2-rasterigen Auszug.

Mikrowelle soll nicht zu hoch sein wegen Verbrühungsgefahr.

Und warum ist die Spülmaschine nicht neben der Spüle? Wegen der Symmetrie der Unterschränke? Da kann ich dich beruhigen, so einen Frontalblick wie auf den Planungsbildern wirst du in deiner kleinen Küche nie sehen.

Da du recht groß bist, würde ich einen erhöhten Geschirrspüler nehmen, den nutzt man mehrmals täglich, ein Backofen deutlich weniger.
Es ist eine geschlossene Küche. Im bereits angehämgten Grundriss ist auch die Türe zu sehen, die nach innen aufgeht.

Würde man die Spülmaschine auf die andere Seite stellen, müsste sie entweder links der Spüle sein, dann wäre sie in der Ecke, was nicht gut wäre. Wäre sie rechts der Spüle, würde die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld noch kleiner, so dass sich zwei Personen die gleichzeitig kochen und etwas spülen behindern würden.

Mit dem Arbeitsablauf und dem Seite wechseln geb ich Dir absoult recht. Aber ich konnte keine Realisierung finden, die nach etwas ausgeschaut hat. Eine tolle Optik und optimierte Arbeitsabläufe lassen sich in einer so kleinen Küche schlecht realisieren. Es wird immer ein Kompromiss sein. Zumindest ist die Küche aber so klein, dass nie ein langer Weg zurück gelegt werden muss. Wir kochen übrigens täglich in der Küche.

Erhöhter Geschrispüler wäre eine feine Sache ... nur wohin damit?
 

russini

Premium
Beiträge
3.424
Wenn Wasser ja eh variabel ist, dann setze die Spüle neben die Spülmaschine und dafür das Kochfeld auf die Spülseite, planlinks hast dann schön große Arbeitsfläche mit Fensterlicht und Platz für 30-er MUPL und 90 US.

Also
Blende
60 HS Kühli
60 HS BO/Mikro auf vernünftiger Höhe oder nur BO auf Arbeitsplattenhöhe, wenn Standmikrowelle hinter die Lifttür über erh. Spülmaschine kann.
60 HS erh. GS, drüber könnte Standmikrowelle hinter die Lifttür (alternativ GS normal hoch)
Wange nur bei erh. GS
80 US Spüle rechtsbündig
tote Ecke
30 US MUPL
90 US
tote Ecke
50 US
90 US Kochfeld
Wange
 

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
Wenn Wasser ja eh variabel ist, dann setze die Spüle neben die Spülmaschine und dafür das Kochfeld auf die Spülseite, planlinks hast dann schön große Arbeitsfläche mit Fensterlicht und Platz für 30-er MUPL und 90 US.

Also
Blende
60 HS Kühli
60 HS BO/Mikro auf vernünftiger Höhe oder nur BO auf Arbeitsplattenhöhe, wenn Standmikrowelle hinter die Lifttür über erh. Spülmaschine kann.
60 HS erh. GS, drüber könnte Standmikrowelle hinter die Lifttür (alternativ GS normal hoch)
Wange nur bei erh. GS
80 US Spüle rechtsbündig
tote Ecke
30 US MUPL
90 US
tote Ecke
50 US
90 US Kochfeld
Wange
Ja - im Prinzip wäre das eine schlüssige (wenngleich optisch nur suboptimale) Planung - nur lässt sich an der jetzigen Spülenseite kein Dunstabzug nach außen realisieren. Ich müsste also eine Umlufthaube nehmen, was mir nicht so zusagt.

MUPL ist gut, da brauchen wir nicht drüber diskutieren. Für mich persönlich jedoch nicht so wichtig.

Was hälst Du von der Wange`? Geplant ist eine 6cm breite Wange, bei der die obere Griffleiste und der Sockel auf der Seite fortgeführt werden (siehe Bilder). Alternativ könnte man das auch mit einer schmalen Wange ohne Griffleiste realisieren - sprich mit einem 16mm Brett, das auf den Boden geht.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Dann würde ich neben der Tür mit der GSP anfangen, dann Spüle, dann 20er mit Drehtür für Handtücher (die soll man doch bestimmt nicht sehen), tote Ecke, 30er MUPL und 90er US (120er sehen toll aus, sind aber schwer beladen mit einem Fragezeichen zu versehen, wenn nur Tupper/Leichtes rein kommt ok), tote Ecke, zwei 60er mit mittig Kochfeld, dann mit den HS weiter wie gehabt.
 

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
Dann würde ich neben der Tür mit der GSP anfangen, dann Spüle, dann 20er mit Drehtür für Handtücher (die soll man doch bestimmt nicht sehen), tote Ecke, 30er MUPL und 90er US (120er sehen toll aus, sind aber schwer beladen mit einem Fragezeichen zu versehen, wenn nur Tupper/Leichtes rein kommt ok), tote Ecke, zwei 60er mit mittig Kochfeld, dann mit den HS weiter wie gehabt.
Habe ich auch schon überlegt. Aber typischer Fall bei uns: Tisch wird abgeräumt - Geschirr wird in die Küche getragen und je nach Verschmutzungsgrad in die (bereits geöffnete) Spülmaschine gestellt oder iim Spülbecken vorbehandelt und dann in die Spülmaschine gestellt. Die Tür der geöffneten Spülmaschine würde mitten im Weg stehen und man müsste jedesmal drumrumlaufen und sich in die Ecke des Spülbeckens reinquetschen.

So ein Handtuschschrank würde SInn machen - nur würde den außer mir keiner benutzen ... da der Rest der Familie nicht sehr aufräumfreudig ist. Also wird das Handtuch dort fallen gelassen, wo man es das letzte Mal benutzt hat :-(
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Dann plan doch so, dass die Spüle etwas weiter nach rechts zur Tür rutsch und den GSP an die kurze Wand, also zwei 60er und der recht GSP. Ich empfinde ihn momentan im Weg. Denn mal schnell offen lasse ich ihn vor allem, wenn ich backe, damit ich alles rein stapeln kann und es weg ist. Außerdem so wie du es gerade planst, wäre es gut, wenn die anderen das Handtuch so fallen lassen, dass die Tropfen auf dem Weg von der Spüle zum GSP auf das Handtuch treffen. ;-)

Zum Aufräumen: Ich sage immer, alles was ein festes sinnvolles zuhause hat, wird auch aufgeräumt. Chaos und Unordnung entsteht, wenn man nicht weiß, wo hin damit.

Ich würde auf jeden Fall schauen, dass ich mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld bekommen und die ist an der kurzen Wand mit dem Fenster optimal.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.263
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich finde die Haube an dieser Stelle nicht sehr schön, sie hängt direkt neben der Laibung, das wirkt so sehr eingeengt.
Warum stellst Du nicht auf eine Muldenlüftung um?
Das passt zu diesem Stil viel besser, als die Berbel, finde ich.
Die Mikro sieht am besten aus, wenn man sie gar nicht sieht, zumindest bei reinen Mikrowellengeräten für 38er-Nische, weil diese nur ansatzweise zum Backofen passen.
Ich würde ein kleines Standgerät hinter einer Tür oder Liftklappe nehmen.
Mit heißen Flüssigkeiten muß man bei dieser Einbauhöhe wirklich aufpassen. Zum Erwärmen und Auftauen geht es aber gut. Ich geb dir recht, setzt man den BO tiefer, leidet die Linienführung ziemlich.
VG,
Jens
 

Küchenhund

Mitglied

Beiträge
26
Hi,
ich finde die Haube an dieser Stelle nicht sehr schön, sie hängt direkt neben der Laibung, das wirkt so sehr eingeengt.
Warum stellst Du nicht auf eine Muldenlüftung um?
Das passt zu diesem Stil viel besser, als die Berbel, finde ich.
Die Mikro sieht am besten aus, wenn man sie gar nicht sieht, zumindest bei reinen Mikrowellengeräten für 38er-Nische, weil diese nur ansatzweise zum Backofen passen.
Ich würde ein kleines Standgerät hinter einer Tür oder Liftklappe nehmen.
Mit heißen Flüssigkeiten muß man bei dieser Einbauhöhe wirklich aufpassen. Zum Erwärmen und Auftauen geht es aber gut. Ich geb dir recht, setzt man den BO tiefer, leidet die Linienführung ziemlich.
VG,
Jens
Ja, das mit der Muldenlüftung ist in der Tat eine Alternative. Ich stelle mir das allerdings wesentlich putzintensiver vor, da ja da das Fett immer hinspritzt.

Bei Mikrowelle und Backofen werden wir Neff nehmen (siehe Bilder). Die müssten eigentlich zusammenpassen. Was denkst Du?

Mittlwerweile denke ich auch, das eine nicht sichtbare Mikrowelle auch nicht schlecht wäre. Niedriger würde sie dadurch aber nicht werden, da sie ja sonst in einen der Oberschränke rein müsste.
 

Anhänge

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.209
Wohnort
Ruhrgebiet
Sehr hoch angeordnete Mikrowelle. Aufgedoppelte Spülmaschinenfront mit Greifraumprofil bei nur 60cm Arbeitsplattentiefe sollte überprüft werden.
Wenn es denn 60cm sind und nicht frontbündige 58,5cm.Da wird es auch knapp mit Kochfeld und Unterbauspüle mit Armatur in der Arbeitsplatte.
Mein Planungsansatz wäre hier eher ein 2 Zeiler mit tieferen Arbeitsplatten.
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Zitat von bibbi "Mein Planungsansatz wäre hier eher ein 2 Zeiler mit tieferen Arbeitsplatten."

Yes! Kochfeld nach planunten mit integriertem Abzug oder Abzug in Hängeschrank als Lüfterbaustein.

Evtl. sogar drei Hochschänke nach planunten, GSP leicht erhöht mittig, darüber Mikro hinter Klappe und die planrechten 20 cm vom Regal dem Unterschrank mit Kochfeld planlinks zugesprochen.
Holzendregal(e) raus - sorry, aber die sehen so an den Rändern nicht schick aus, sondern nach dem, was sie sind: Lückenfüller - weil alle anderen Schränke "gewollt" gleich breit sind und das mit den Raummaßen eben nicht passt. Wenn die Familie eh nicht gern aufräumt kramen Regale womöglich schnell zu. Auch weil die Familie ungern aufräumt ist meiner Meinung nach "praktisch" also ergonomisch und zeitsparend um so wichtiger, damit das Arbeiten/Aufräumen wenigstens so leicht von der Hand geht, wie möglich. Wenn viel rumliegt, nützt die schönste Linienführung nix.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.263
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
etwas pflegeleichteres als eine gut gemachte Muldenlüftung gibt es eigentlich nicht.
Einströmgitter und Fettfilter kommen in den Geschirrspüler, die Wanne muß man einigermaßen sauber halten, aber nicht schön putzen, dafür entfällt die komplette Haube, die ja ebenfalls gereinigt werden müßte.
VG,
Jens
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben