Status offen Kleine Küche für große Familie

enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Hallo!

Kurz bevor wir trotz einiger Bedenken unsere Küche bei Ikea bestellt hätten, bin ich über dieses Forum gestolpert und ich hoffe, ihr könnt uns helfen.

Wir haben eine recht kleine Küche von ca. 1,60 m x 3,06 m. Eine Handskizze füge ich bei. Da die Unterschränke irgendwann in ihrem langen langen Leben mal feucht geworden sein müssen, muffeln sie, müssen also unbedingt ersetzt werden. In dem Zusammenhang dachten wir, wir könnten die Küchenzeile mit Arbeitsfläche an die gegenüberliegende Wand packen, um mehr Arbeitsfläche zu haben. Ich hatte auch auf nutzbare Eckschränke gehofft, was jedoch bei der Ikea -Planung nicht möglich ist, aber auch nach dem, was ich hier schon gelesen habe, vielleicht doch gar keine so gute Lösung wäre.

Was mir ganz gut gefällt, ist die „Lücke“ unter der Arbeitsplatte unterm Fenster. Die hat genau die Breite vom Hochstuhl, sodass unsere Tochter ordentlich drangeschoben werden kann und mithelfen kann. Wir überlegen, die beiden Schränke in den Ecken durch einfache Regalbretter zu ersetzen, die dann natürlich jede gewünschte Tiefe haben können.

Stauraum ist wichtig, da wir weder Keller noch Speisekammer noch Stauraum im Esszimmer haben. Allerdings sind wir knappen Stauraum gewöhnt, sodass wir deutlich weniger Geschirr und sonstiges Zeug haben als andere. Noch wichtiger ist deshalb, dass wir gemeinsam in der Küche wurschteln und auch aneinander vorbei gehen können.

Ich versuche mal, die Ikea-Planung beizufügen. Müssen wir das Ganze dann nochmal in die Alno-Planung übernehmen?

Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht!

Liebe Grüße

enzo
Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 5
Davon Kinder?: 3
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 173 und 190 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 91
Fensterhöhe (in cm): 122
Raumhöhe in cm: 248
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen, seit 12.03.2016 ist auch Mikrowelle bekannt
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
91, ideal wären eigentlich 92 und 98 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche mit Kindern, also häufige Mahlzeiten/Snacks
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Allein und gemeinsam, vor allem mit Kindern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Arbeitsfläche, keine Möglichkeit, einen Kinderstuhl an/unter die Arbeitsfläche zu schieben, zu wenig Stauraum, Schimmelgefahr hinter Schränken
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: bisherige Planung bei Ikea, aber leider recht unflexibel; die Küche soll einen Umzug überstehen und dann auch ggf. erweitert werden können
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: es kommt uns vor allem auf Langlebigkeit an; angeblich kommt da nur Miele in Betracht
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
-------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Küchengrundriss:
5-001-jpg.205861

Geschoßgrundriss:

12345-001-jpg.205927
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Fladi

Fladi

Mitglied
Beiträge
31
Wohnort
Mainz
Hallo Enzo,

ich bin jetzt selbst noch nicht so er Spezi was Küchenplanung angeht, habe ich doch gerade selbst erst einen Thread eröffnet.

Was ich mir aber denke ist, das ich die "Lücke" für den Hochstuhl lieber mit einem Unterschrank füllen würde. Gerade wenn wenig Platz ist.

Die lieben kleinen werden so schnell groß, aber die Küche wollt ihr ja vermutlich eine Weile länger nutzen.

Unsere hat sich dann seiterzeit zum "helfen" einfach auf einen Hocker gestellt.

Gruß
Fladi
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Danke für den Beitrag!
Die Lücke hat sich ergeben, als klar war, dass in der Ecke (neben der Spüle) kein Rondel Platz findet. Hier sind jetzt Einlegeböden od. Schubladen (rechts neben der Spüle) unter der Arbeitsplatte eingeplant.
Die Lücke zum Mitwerkeln der Kinder ist sozusagen ein willkommener Nebeneffekt der Eckennutzung.
 
Majuni

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
Hallo Enzo,

genau so ein Eckenkonstrukt hatte ich in meiner alten Küche. Dort wurde dann genau das gestapelt, was ich nie (bzw. alle 2 Jahre) einmal in die Hand genommen habe. Tu es dir nicht an und nutze lieber den Platz nach vorne raus mit Schubladen.

Alle Kinder, die in meiner Küche mit gemacht haben, konnten das auf Schemel oder TrippTrapp-Stuhl :-)
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Das mit dem Tripp-Trapp klappt nicht so richtig, weil er am Unterschrank mit den Füßen anstößt und dann das Kind viel zu weit weg ist. Aber vermutlich habt ihr recht und das wird durch den Vorteil des zusätzlichen Schubladenschrankes mehr als aufgewogen.

Sonst noch Ideen?
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Wir haben jetzt versucht, einen 40er Schubladen-Schrank in die Lücke zu setzen, aber der würde dann die Tür des Spülenunterschrankes blockieren...
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Die Raummasse sind wirklich sehr schwierig - da bleibt viele zu Wünschen übrig und tja, gaanz viele Kompromisse - evt erbarmt sich jmd unserer 'kleine Küchen'-Spezialisten.
 
Majuni

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
Ich mag ja kleine, schwierige Küchen ;-)

Hast du eigentlich unten links auf dem Plan die Spülmaschine stehen? Laut handschriftlichem Grundriss (der schwierig zu lesen ist aufgrund Größe und Vierteldrehung) sind da doch nur 43cm bis zum Türstock....
 

Anhänge

enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Hier nochmal die Handzeichnung horizontal.

Freuen uns sehr, dass ihr euch mit dieser winzigen Küche auseinandersetzt! :-)

Im Moment steht an Stelle des Geschirrspülers der Herd. Auch der steht ca. 2 cm über den Türstock hinaus. Das macht also nichts!

Übrigens: Falls jemand eine Idee hat, wie man einen 60 cm breiten Geschirrspüler unterbringen könnte: Immer her damit. Der kleine läuft schon aktuell ständig und das wird mit weiteren Essern sicher nicht besser...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Bärbel123

Mitglied
Beiträge
775
Ich würde mir erstmal überlegen, ob es unbedingt IKEA sein muss. Da fehlen immer irgendwie ein paar Zentimeter, da Ikea ein bisschen tiefer als die meisten anderen Küchenhersteller ist.

Planlinks an der von dir geplanten Stelle könnte auch ein 60er GSP hin, die Spüle müsste dann etwas über die tote Ecke eingebaut werden, unter Berücksichtigung der Blenden wäre wohl nur ein 30 Schrank möglich (planlinks sind bei dir 160 cm und planrechts 163?)
nach einer toten Ecke planoben dann 2 90er U-Schränke mit Auszügen (für vieeeeel Stauraum)
nach einer toten Ecke planrechts ein 40er U-Schrank und der Kühli, aufgesetzt auf den 40er und in die tote Ecke ragend der hochgebaute Backoben (ergonomische Arbeitshöhe -, daneben ein Regal oder ein weiterer Aufsatzschrank.

Die planrechte Zeile mit BO und Kühli als komplette Hochschrankwand zugebaut bis fast unter die Decke (ergibt einen ruhigen Anblick und oben Stauraum für seltener benötigtes).
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Hallo Bärbel,

erstmal danke für deine Antwort!

Nein, es muss nicht unbedingt Ikea sein. Das einzige, woran wir hängen, sind die Fronten der Hängeschränke, die haben so ein schönes Relief... Und natürlich muss es halbwegs bezahlbar bleiben.

Wenn die Spüle "etwas über die tote Ecke eingebaut" wird, kommt man dann denn noch komfortabel hin? Oder macht eine Eckspüle Sinn?

Die Wände links und rechts sind tatsächlich verschieden lang. Altes Haus mit schiefen Wänden :(

Wo wäre bei dir denn die Herdplatte?

Wir hätten gern möglichst viel Arbeitsfläche, deshalb ist das mit dem hochgebauten Backofen vielleicht doch nicht so ideal. Ich kanns mir so leider nicht so gut vorstellen, ich muss das morgen vielleicht mal in das Planungsprogramm eingeben. Unser Rechner ist leider schrecklich langsam, da dauert das immer ewig.
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Majuni, dir auch vielen Dank! Wir können deine Anhänge leider nicht öffnen :(
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
@enzo,
könntest du noch bitte eine Geschossgrundriss hochladen, und welcher Abstand besteht zwischen der planunteren linken Ecke und dem Türrahmen. Ich kann die Zahl leider nicht lesen.
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
493 mm

Geschossgrundriss folgt. Theoretisch wäre es auch nicht ausgeschlossen, die Wand unten rechts rauszureißen oder nen Tresen draus zu machen oder so etwas und so die Küche mit der Essecke zu verbinden. So war das wohl auch ganz früher mal. Leider gibt es keine Bilder.
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Muss der Geschossgrundriss bemaßt sein? Bzw. welche Maße werden benötigt?
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.478
Nein, der Geschossgrundriss ist nützlich, um die Laufwege und ähnliches zu beurteilen. Maßen sind aber wichtig, bei Räumen die ggf. durch einen Wandabbruch der Küche zugeschlagen werden, wie du in Post #16 kurz in Erwägung gezogen hast.
 
enzo

enzo

Mitglied
Beiträge
58
Anbei der nicht sehr wohlproportionierte, aber hoffentlich trotzdem nützliche Grundrissplan des Geschosses.
 

Anhänge

Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Danke für den Geschossgrundriss. Könnetst du ihn im Bereich Ess- und Wohnbereich bitte noch vermaßen?
Ich denke, dass, wenn die Wand fällt ein, eine schöne Küche möglich wäre.
 

Mitglieder online

  • jemo_kuechen
  • Gernelila
  • HansPeter

Neff Spezial

Blum Zonenplaner