• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

Kleine Küche für Einliegerwohnung/Seniorin

Bobby-Nbg

Mitglied

Beiträge
36
Titel des Themas: Kleine Küche für Einliegerwohnung/Seniorin

Hallo liebe Küchenexperten,

wir werden ein Einfamilienhaus mit einer Einliegerwohnung für meine Mama bauen.
Ich mach mir schon sehr viele Gedanken um unsere Küche (lese hier schon lange mit), aber noch mehr Sorgen bereitet mir die Küche für die Einliegerwohnung.

Ich hab mal den Grundriss angehangen. Die Küche hat der Hausbauer so eingezeichnet.

Könnt ihr mir Vorschläge machen wie man eine Küche hier am besten plant?
Meine Mutter ist nicht sehr groß und fast 70. Arbeitshöhe muss ich mal in der jetzigen Küche nachmessen.
Meine Mama hat einen fast neuen Einbauherd von Siemens den wiederverwendet werden soll.
Gute Abzugshaube ist wichtig.
Mikrowelle soll auch die alte mit (etwas größeres Standardgerät)
Kleiner Kühlschrank mit Gefrierfach, halt für eine Person
Schmale Spülmaschine wäre schön

Was ganz toll wäre, eine kleine „integrierte“ Sitzgelegenheiten mit Bank für 2 Personen.
Meine Mutter sitzt in ihrer jetzigen Küche immer auf der Eckbank. Und einen Tisch mit Stühlen, so mitten im Raum ist halt irgendwie ungemütlich (vorallem wenn man alleine ist)
Wenn ihr hier Ideen habt wie man das hinbekommen könnte wäre ich sehr dankbar.

Ich bedanke mich schon mal ganz herzlich
Katja

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 162
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Noch offen

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): 126
Raumhöhe in cm: 263 Rohbaugeschosshöhe
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: N. a.
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Allesschneider
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine

Spülen und Müll
Spülenform: N. a.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): Günstig

Angehängte Dateien
 

Anhänge

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.224
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Nochmal :welcome: im Forum!

Bitte stell doch den Grundriss noch komplett vermaßt (Wandlänge, Fensterbreite, Wandlänge etc.) ein.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.662
Wohnort
München
Einbauherd von Siemens
Also Kochfeld über Backofen, alle Bedienknöpfe an der Frontblende am Backofen?

Wie groß ist denn die Eckbank? Hängt deine Mutter sehr dran, würde sie sich freuen, wenn sie mitkäme?
Oder könnte ein Schreiner aus der Eckbank eventuell eine grade Bank machen?
 

Bobby-Nbg

Mitglied

Beiträge
36
Ja genau, Kochfeld oben und direkt darunter der Backofen. Bedienungsknöpfe über der Backofentür

Die Eckbank muss nicht mit. Toll wäre nur wenn sich eine Sitzgelegenheit mit Bank integrieren lassen könnte

Mal zwei Beispiele wie ich das ungefähr meine im Anhang

Bei der fertigen Küche von Gostwriter gefällt mit die Sitzbank auch sehr gut
 

Anhänge

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.224
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
schöner Vorschlag @menorca
Ich würde nur die Bank bis zum Ende laufen lassen, ohne das Abschlussregal.
Soll der Dunstabzug in einen Schrank eingebaut werden oder frei hängend sein?
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.662
Wohnort
München
Ah, okay, ich hatte die neuen Maße noch nicht gelesen und die Fensterplatzierungen geschätzt.

Somit also leichte Verschiebungen der Fenster und der Oberschränke, aber keine Veränderungen im Unterschrankbereich.
BobbyNbg_mca_V1a_A1.JPG
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.533
Gefällt mir auch gut. Ich würde die OS aber an die Wand planeben packen. Das gibt für einen Allraum ein luftigeres Raumgefühl.
 

Bobby-Nbg

Mitglied

Beiträge
36
Liebe Annette,

Tausend Dank für diesen tollen Plan! Ich hätte mir nicht ansatzweise vorstellen können dass man aus der kleinen Ecke eine so hübsche Küche mit einer Bank machen kann!

Dunstabzugshaube denk ich gerad an eine Flachschrimhaube zum ausziehen... oder ?

Der Wasserhahn vor dem Fenster dann zum "wegkippen" ?

Vorallem das Ostfenster (Bei der Spüle) kann problemlos verschoben werden

Vielen vielen Dank!!!
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.224
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Als Dunstabzugshaube ist eine Flachschirmhaube, ein Lüfterbaustein (z.B. Novy Mini-Pure'line) oder eine Einbauhaube mit klappbarem Schirm (z.B. Novy Fusion) möglich, so es denn eingebaut sein soll.
Ansonsten natürlich freihängende Hauben.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
8.756
Wasserhahn „zum Kippen“ ergibt sich aus dem Zusammenspiel verschiedenen Faktoren.

1. Ist BRH = 100 fest und nicht veränderbar? Ist es ab fertigem Fußboden inkl. Belag oder wie gemeint?
2. Ist das Fenster ein einflügeliges Monstrum aus den 80er Jahren oder geteilt?
3. Wäre ein festes Unterlicht für das Fenster denkbar/machbar?
4. Wie ist die optimale Arbeitshöhe? Hier ein paar Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Je nachdem was Du antwortest kann man dann die Optionen ausloten.

Möchtest Du nicht, dass Menorca die Planung erläutert?
 

Bobby-Nbg

Mitglied

Beiträge
36
BRH möchte ich nicht ändern, da überall einheitlich
So weit ich weis sind die 100cm Estrich, Fliesenhöhe muss noch abgezogen werden.

Ja - Einflügliges Model, ist ja nicht besonders breit
Den unteren Teil des Fensters könnte man "fest" machen. Unser Hausbauer nennt das "Blendender"

Arbeitshöhe kann ich erst Weihnachten ermitteln, aber meine Mutter "nur" 162cm groß

NATÜRLICH freue ich mich wenn Menorca/Annette die Planung erläutert
Bin ganz verliebt in den Entwurf
 

isabella

Mitglied

Beiträge
8.756
Ok, 100 cm ohne Bodenaufbau relativiert sich schnell. Evtl. wird je nach Boden sogar möglich, die APL in die Fensterlaibung laufen zu lassen.
Das feste Unterlicht oder Blendender wäre eine sehr einfache Möglichkeit.
Die Arbeitshöhe ist abhängig vom Körperbau: Bei gleicher Körpergröße brauch ein Sitzriese eine niedrigere Arbeitshöhe als eine langbeinige Gazelle. Deswegen individual ermitteln.
 

Bobby-Nbg

Mitglied

Beiträge
36
So das die Arbeitsplätze die Fensterbretter ersetzt ?
Gibt sicher ein schönes ruhiges einheitliches Bild
Arbeitshöhe werd ich Weihnachten mit meiner Mama testen
Dann können wir auch mal überlegen wie wir die Küche einräumen könnten
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.662
Wohnort
München
Schön, dass dir der Vorschlag gefällt! Na dann erläutere ich mal. ;-)

Wegen der Größe der Küchenbenutzerin mit 162cm, dem relativ kleinen Raum und dem "Budget: gering" habe ich einen 5-Raster* Hersteller gewählt und den Kühlschrankturm vergleichsweise niedrig gelassen (150cm).
*Sind typischerweise mit 1 Schublade und 2 Auszügen ausgestattet.
Arbeitshöhe wie gezeigt: 86cm. Wie isabella schon sagte: bitte wirklich ausprobieren, und dann auch entscheiden, ob die APL doch glatt in die Fensterlaibung laufen kann, oder ob ein feststehendes Fensterunterteil gewählt wird, das ich einem umklappbaren Hahn vorziehen würde.
Ist dieses Fenster denn ebenerdig, so dass ein feststehendes Teil leicht von außen geputzt werden kann?

Neben dem Kühlschrank kommt ein 60cm Unterschrank mit der Mikrowelle oben drauf, gut erreichbar und doch vom Wozi aus versteckt, dann tote Ecke.

Planoben der 45cm Geschirrspüler, ein 50cm Spülenschrank, ein ca. 75cm Sondermaß Unterschrank, der 60cm Herd, dann wieder tote Ecke. [Alternativ ein 45cm Spülenschrank und ein Standard 80cm US, wobei so eine Spüle schon sehr klein ist, zB beim Pfanne abspülen].

Planrechts ein 80cm mindertiefer Unterschrank, ein 80cm niedriger Unterschrank (Auszüge oder Türen, je nach Budget und Stauraumplanung ) als Sitzplatz. Abschlussregal nach Belieben, kostet natürlich, und erschwert eventuell das Hinsetzen auf die Bank.

Ich dachte hier an eine Flachschirmhaube zum Ausziehen. Bei einer freihängenden Haube passen mMn gar keine Oberschränke, da die Haube nicht dazwischengequetscht werden sollte, sondern mit Abstand hängen, und dann bleibt nicht viel Platz, damit da etwas harmonisch Aussehendes entstehen kann.

Wieviel kocht die Dame dann noch? Manche sind da ja noch sehr aktiv dabei, bei anderen gibt's nur noch Schuhbeck's Fertigessen.

Ich bin von etwas weniger aktiv ausgegangen, daher und zugunsten von Schubladen hier auch kein MUPL , sondern Müll klassisch im Spülenschrank.
 

Bobby-Nbg

Mitglied

Beiträge
36
Was bedeutet Mindertief ? Normal ist 60 tief, oder?
Welche Maße haben die Hängeschränke?

Sie kocht und backt schon noch. Nicht mehr so viel wie früher, aber Rührkuchen und Braten macht sie sogar immer mal wieder für sich alleine

MULP find ich toll (will ich in meiner Küche unbedingt), aber dann verliert man doch einen Schrank mit wertvollen Stauraum.

Den niedrigen Kühlschrank find ich gut, wobei noch ein Staufach drüber auch parktisch wäre...der ganze Allraum ist ja nicht wirklich groß, bei einem riesigem Hochschrank wirkt evtl gleich alles so vollgestopft...

Ich weiß, hier wird Küchenkäufern beim planen geholfen und nicht wegen Preisen beraten.
Könnt ihr mir trotzdem sagen welches Budget man ungefähr einplanen sollte? Günstig ja, aber auch kein Billigschrot.
Könnt ihr Hersteller empfehlen? Hab schon an IKEA gedacht, hoffe aber darauf das man mir mit dieser Küche preislich entgegenkommt weil ich ja auch noch die für unsere Wohneinheit kaufen werde. Die wird nicht ganz so günstig
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.224
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Mindertief / weniger tief kann bei verschiedenen Herstellern unterschiedliches heißen. Volle Tiefe sind 60 cm Plantiefe.
 

Ähnliche Beiträge


Oben