Kleine Küche + Abstellraum oder lieber größere Küche?

Beiträge
5
Hallo,

wir haben gerade ein Haus gekauft mit einer relativ kleinen Küche und einem daneben liegenden Abstellraum. Nun möchte mein Mann statt einer kleinen Küche in U-Form lieber die Wand zum Abstellraum rausreißen und dafür eine größere Küche haben. Allerdings fehlen uns (auch nach dem Besuch versch. Küchenstudios) noch Ideen, wie man dann die größere Küche sinnvoll planen und nutzen könnte. Vielleicht kann uns hier jemand helfen. Oder vielleicht kann man aus der kleinen Küche ja auch was tolles machen und ich darf meinen Abstellraum behalten? Wir freuen uns über jede Idee!
Zur Info: Wir bekommen neue Fenster, so dass die Größe/den Abstand zur Wand bei Bedarf ggf. noch angepasst werden kann, auch die Höhe wird auf 95-100 cm geändert. Auch die Elektro- und Wasseranschlüsse (zur Zeit in der Wand, die ggf. raus kommen würde) können bei Bedarf verlegt werden.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 175,175,160,140
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): 110
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80-90
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
93
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: unterschiedlich, alleine oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Optik
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Kerstino und herzlich willkommen im Forum.

Wo kommt die Ecke her im neuen Küchenplan? ist das vom Windfang abgezwackt? Warum?

Wenn ihr neue Fenster einsetzt, habt ihr vielleicht überlegt, dass die BRH so gewählt wird, dass man die AP in die Fensterlaibung reinlaufen läßt? Ein schönes Beispiel dafür ist Magnolia's Küche.

Die planlinke Wand ist 4.14m lang?

Und der Heizkörper kann auch woanders hin?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5
Hallo Evelin,

ja, die Ecke ist vom Windfang abgezwackt, warum weiss ich nicht, haben die Voreigentümer so gemacht. Da in der Wand zwischen Nische im Abstellraum und Nische im Windfang Leitungen vom Keller nach oben laufen, wäre es auf jeden Fall zu aufwändig, das wieder rückgängig zu machen.

Das mit den Fenstern und der Arbeitsplatte haben wir so gedacht, danke für das Beispiel.

4m14 stimmt, kann man leider auf meinem Scan nicht mehr lesen, sorry.

Der Heizkörper kann versetzt werden, ragt aber wirklich nur minimal (geschätzt 0,5 cm) in den Raum hinein, so dass wir ihn lt. Heizungsbauer auch hinter den Schränken lassen könnten mit Lüftungsschlitzen in der Arbeitsplatte.

Viele Grüße
Kerstin O.
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.317
Wohnort
SchleswigHolstein
Also ich kann deinen Mann voll verstehen und würde die Küche auch groß planen... *kiss* ...ich würde , wenn die Statik es zulässt, sogar noch mehr Wände einreißen und eine Halbinsel in den Raum stellen. :cool: Aber das muss man natürlich mögen.

Zu der Heizung, reicht die denn aus? Wenn sie sich unter der APL befindet, gibt sie ja nicht soviel Wärme an den Raum ab, als wenn sie frei stehen würde?

Nun zu meiner Planung....

Aus der Tür zum Abstellraum hab ich eine Durchreiche gemacht und übertiefe (70cm) U-Schränke davor gestellt, die ich 5cm von der Wand abgezogen habe. Dann hat man von der Küche aus, den ganzen Essbereich im Überblick, eine tolle, große Arbeitsfläche, auf der man sich ausbreiten kann und man hat ein kleines bisschen Inselfeeling.:cool:

Die Hochschränke hab ich an dem Wandstück bei der Terrassentür gestellt. Damit 3 Hochschränke Platz haben, müsste das Fenster etwas schmaler werden. Ich würde dieses Fenster auch mit einem feststehenden Brüstungselement wählen, damit man das Fenster öffnen kann. Denn ich habe die Spüle davor geplant. So befindet sie sich in unmittelbarer Nähe vom hochgestellten GSP.

In die Wandnische habe ich die APL reinlaufen lassen und wandbündig einen Hängeschrank darüber gehängt. Dieser könnte übertief sein oder einfach normaltief. Die Lücke bis zur Wand dahinter, sollte man dann natürlich mit Korpusmaterial schließen.

Da unter dem Hängeschrank - neben der toten Ecke, kein Platz mehr für ein 30er U-Schrank bleibt, hab ich die Schränke der Kochzeile teilweise übertief geplant und neben der toten Ecke ein 15er Schränkchen mit Drehtür eingebaut. Das könnte für hochkannt gestellte Backbleche oder Bretter genutzt werden.
Das Kochfeld findet dann zwischen den Fenstern seinen Platz. Von dort kann die Abluft direkt rausgeführt werden.

Verplant habe ich...

- Blende
- Kühlschrank
- BO/DG
- GSP, hochgestellt
- Wange
- 40er
- 80er Spülenschrank
- tote Ecke
- 45er MUPL
- 60er
- 100er
- 90er
- "tote Ecke"
- 15er Schränkchen mit Drehtür
- darüber 90er Hängeschrank

Esszimmerwand mit Durchreiche - Blende 90er - 90er - Wange

Das Budget könnte etwas knapp werden...*rose*...ich würde eine Planung mit Schüller versuchen oder mit Bauformat . Bei Bauformat sind die übertiefen U-Schränke allerdings 75cm tief. Das wäre aber auch nicht so dramatisch. ...und falls die übertiefen Schränke zu teuer sind, macht man sie einfach normaltief.
 

Anhänge

Beiträge
5
Hallo Conny,

danke für Deine Planungen und Ideen. Konnte sie mir erst heute anschauen, da ich eine Woche in Urlaub war und das versprochene Internet leider nicht gehalten hat, was es versprach :(.

Die Idee mit der Durchreiche finde ich sehr gut, mit der Ecklösung tue ich mich noch etwas schwer. Die sonstigen Wände zum Wohnzimmer sind leider tragende Wände und lassen sich daher nicht so einfach entfernen. Finde ich auch schade.

Ich hoffe, ich finde noch ein paar weitere Anregungen und Ideen.

Viele Grüße
Kerstin
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Ich verstehe nicht ganz, bei was du dich jetzt schwertust? Ecklösung? Du meinst das L? Wenn du zusätzliche Ideen möchtest, ist es sinnvoll, dein Schwertun mal näher zu beschreiben. Denn, wir kennen dich nicht und dies hier ist ein Mitmachforum ;-)
 
Beiträge
5
Hallo Kerstin,
mit der Ecklösung meinte ich die Lösung mit der 'toten Ecke' für diese blöde Nische, die wir in der Küche hinten links haben.
Generell weiss ich einfach nicht, ob ich für eine Küche, die mir vom Gefühl her nicht so wirklich einen 'Mehrwert' gibt (optisch und/oder praktisch), den Abstellraum aufgeben möchte. Allerdings sehe ich auch ein, dass die bisherige Küche ziemlich beengt ist. So genau weiss ich aber leider auch nicht, was ich mir vorstelle.
Vele Grüße
Kerstin
 
Beiträge
5
Hallo Kerstin,

mit der Ecklösung meinte ich die Lösung mit der 'toten Ecke' für diese blöde Nische, die wir in der Küche hinten links haben.

Generell weiss ich einfach nicht, ob ich für eine Küche, die mir vom Gefühl her nicht so wirklich einen 'Mehrwert' gibt (optisch und/oder praktisch), den Abstellraum aufgeben möchte. Allerdings sehe ich auch ein, dass die bisherige Küche ziemlich beengt ist. So genau weiss ich aber leider auch nicht, was ich mir vorstelle.

Vele Grüße
Kerstin
 
Beiträge
7.613
Was ist denn Dein Unbehagen bez. der Nischenlösung planunten links? Wenn wir verstehen, was Dir nicht zusagt, können wir vielleicht passende Vorschläge machen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Ich hab mir den Hausplan noch mal angeschaut. Ohne Abstellkammer fehlt dir der Stauraum für Staubsauger und Co.

Hier mal Conny's Plan mit Kammer. Stauraum ist wahrscheinlich genausoviel.

Ich würde Conny's Plan bevorzugen, denn ihr seid 4 Personen und könnt euch in der Küche "verteilen". Denn bei der Schmalen Version habt ihr, den Türbereich weggerechnet, gerade mal 2.50m x 1m. Das ist heringsdosenmässig.

Kleine Küche + Abstellraum oder lieber größere Küche? - 319450 - 24. Jan 2015 - 00:47
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben