Fertig mit Bildern Kleine IKEA-Küche mit Waschmaschine im Altbau

Ans Saubermachen haben wir gar nicht gedacht... Aber ja, weiterer Negativaspekt.

Kellen, Pfannenwender etc. sollen an eine Stange an die Wand.
 
Wir haben (inspiriert durch dieses Foto aus der Küche von @Omas Garten: Ikea mit Faltlifttür selber bauen?) noch einmal über die Gestaltung der Oberschränke nachgedacht. Vorgeschaltet ist aber noch eine Frage zur Positionierung der DAH und der links angrenzenden Oberschränke. Das 60er Kochfeld soll ja linksbündig in den 80er Unterschrank (ließ sich im Planer leider nur mittig platzieren):
Position_DAH.png
Ich habe jetzt mal intuitiv eine 60 cm breite DAH darübergesetzt und dann den 80er Oberschrank (Schrank 8) bündig mit dem Unterschrank direkt daneben gesetzt. Funktioniert das so? Ich habe hier immer wieder gelesen, dass die Oberschränke nicht direkt an die DAH sollen. Dann würden aber entweder die Oberschränke nicht direkt über den Unterschränken hängen, sondern versetzt dazu. Das würde aber mein Symmetrieempfinden extrem stören, glaube ich (oder stört das viel weniger als ich mir jetzt vorstelle?). Oder wir ersetzen die 80er Oberschrank durch einen 60er, der dann wiederum bündig mit der Kante zwischen Schrank 2 und 3 der Unterschränke hängen kann.

In der Planung oben sind die Oberschränke ja alle 60 cm hoch. Da aber die Mikrowelle in den Oberschrank soll und im Betrieb die Tür ja offen sein muss, habe ich mich ein wenig in dieses Faltliftscharnier verguckt ;-). Beim 60 cm hohen Oberschrank müsste man Türen aber ja in 2*30 cm horizontal teilen, was meines Erachtens nach nicht aussieht. Eine 20/40 asymmetrische Aufteilung sieht auch nicht aus. Mit einem 80 cm hohen Oberschrank ließe sich die Lösung wie bei @Omas Garten realisieren.

Ich bin mir da aber sehr unsicher, ob das einen nicht erdrückt. Die Oberkante der Oberschränke käme dann auf 232 cm (92 cm Arbeitshöhe + 60 cm Abstand zu den Oberschränken + 80 cm Oberschrank). Die Raumhöhe ist 280 cm.

Variante mit 80 cm hohen Schränken.png

Die Unterkante des Fensters zum Bad ist bei 220 cm, die Oberschränke wären in der Variante mit den 80 cm hohen Oberschränken also 10 cm höher. Das würde in meinen Augen gehen, wenn die Oberschränke nicht zu nahe ans Fenster rücken. Zwischen Fenster und Wand sind glaube ich ca. 30 cm Abstand (das habe ich natürlich vergessen zu messen, wir sind am Wochenende aber nochmal in der Wohnung, da hole ich das nach). Für einen zweiten 80 cm breiten Oberschrank ist das aber zu eng, glaube ich.

Da schließt sich die nächste Frage an. Was machen wir mit der "Lücke" planunten zwischen Oberschrank und Wand? Offen lassen, oder?
 
Freut mich, wenn meine Tüfteleien Dich inspirieren konnten!
Unsere Küche hat eine Raumhöhe von 2,44m, die Oberschränke enden auf 2,32 (Ikea -Maß 2,20m auf 12,5cm-Sockel ). Wenn wir die Lifttüren 'schnacken lassen', knallen sie an die Decke. Das langsame Öffnen ist uns aber schon ein ganz normaler Handgriff.
Ich würde in deiner Küche die OS so planen (oben nach planunten): 20-60mit Lüfterbaustein-60-60-60, dann Blende bis an die Badwand. Ich habe jetzt nicht den kompletten Thread gelesen: wie breit ist das Stückchen zwischen Badfenster und Zimmerecke? Wie tief darf der OS sein?
Andererseits ist es bestimmt nicht dramatisch, wenn du die OSs das Badfenster baust; soviel Licht werden die nicht schlucken.
So bekämst du schön Ruhe in die OS-Zeile.
 
Hm, am liebsten hätten wir gar keine Oberschränke. Platztechnisch geht es wahrscheinlich leider nicht anders. Ich kann es mir aber irgendwie schlecht vorstellen, die ganze Zeile mit Oberschränken zu versehen. Auch den Lüfterbaustein im Oberschrank finden wir optisch nicht so schön.

Das Stückchen zwischen Badfenster und Zimmerecke habe ich leider vergessen zu messen. Hole ich am Wochenende nach. Nach meiner Schätzung sollten es aber weniger als 37 cm sein, das heißt ein 80 cm hoher Oberschrank würde da reinragen, was mich massiv stören würde (rein optisch, Licht für's Bad wäre egal). Das Fenster gibt dem Raum sehr viel Leichtigkeit. 60 cm hohe Oberschränke würden gehen, da sie dann unterhalb des Fensters enden würden.

Wir sind auch beide relativ klein, ich hab das gerade in der aktuellen Wohnung mal ausprobiert, wenn der Oberschrank ganz in die Ecke geht, ist für mich maximal das unterste Fach ohne Leiter vollständig erreichbar.
 
Dann mache doch einfach mal eine detaillierte Stauraumplanung . Wirklich ausmessen, was welchen Platz braucht. Vielleicht fallen dann die Oberschränke gänzlich weg oder Ihr kommt mit den kleinen 40cm hohen hin. Die dann mit Klappe.
 
Eine überschlägige Stauraumplanung habe ich schon in #19 gemacht. Wirklich detailliert wird das nahezu ein Ding der Unmöglichkeit, weil wir zwei Haushalte aus zwei verschiedenen Städten zusammenlegen :-D

Vielleicht ist es auch klüger, erstmal die Unterschränke zu planen und aufzubauen, dann zu gucken, ob wir nicht sogar mit dem Platz hinkommen und wenn nicht, sich dann am "lebenden Objekt" vorzustellen, wie das ganze mit welchen Schränken aussieht. Muss ja nicht alles gleich sofort stehen.

Und dann kann ich mir vielleicht das mit der vertikalen Linienführung besser vorstellen. Die einhellige Meinung scheint ja zu sein, dass man das nachher eh nicht sieht und lieber Ober- und Unterschränke in sich stimmig sein sollen.
 
Das klingt für mich nach einem vernünftigen Plan. Ausmisten nicht vergessen .
Das schöne an der Ikea -Küche ist ja gerade diese Flexibilität, später noch etwas zu ergänzen oder zu verändern.
Die vertikalen Linien sieht man wirklich nicht; besonders, wenn du OS mit Klappen hast, die ja dann wieder verstärkt die Parallele zur APL bilden und die Vertikale in den Hintergrund drängen.
 
Wir sind schon kräftig dabei auszumisten. Schon wahnsinn, was sich so ansammelt. Befreit aber ungemein.

Du hast wahrscheinlich vollkommen Recht, gerade bei Klappen wird ja wirklich eher die Horizontale betont. Danke für die Hinweise!
 
Mir hat das ja keine Ruhe gelassen :-D. Ich hab den Vorschlag von @Omas Garten mal nachgebaut und ich muss sagen, ich finde das richtig toll! :-)
 

Anhänge

  • Variante_Oberschränke.png
    Variante_Oberschränke.png
    91 KB · Aufrufe: 237
Das freut mich! Aber das Regal würde ich auch noch mit einer Drehtür versehen. Gerade so nahe am Kochfeld...
So, wie du es jetzt geplant hast -4 60er- könntest du auch Drehtüren machen; dann ist der Türgriff nicht so hoch oben zum Tür-Schließen.
Bei uns sind die breiten OSs mit selbst nachgerüsteter Faltlifttür, der Abtropf-Schrank optisch angepasst, aber mit Drehtür (im Foto die Tür mit dem Fenster-Spiegelbild).
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    73,3 KB · Aufrufe: 248
Wieso die 60er Wandschränke? Hab den Grund nicht mitbekommen... deren Türen stehen geöffnet sehr weit in den Raum, erhöhte Kopfstoßgefahr.
 
Das stimmt @Nörgli !
Ich persönlich würde ja (wie geschrieben) 3 80x80 Schränke nehmen. Obere Klappe seltener gebrauchtes, unten gut erreichbar das für jeden Tag. (Oder Faltlifttüren nachrüsten )
 
Ich hätte ein Problem damit, dass die Waschmaschine in der Küche steht. Aber wenn woanders kein Platz ist, geht es wahrscheinlich nicht anders...
 
@Nörgli und @Omas Garten :
Ihr habt vollkommen Recht mit den 80er Schränken. Das wäre auch mein Favorit, ich hab das nur heute morgen kurz beim Frühstück zusammengeklickt, um mal ne Visualisierung zu haben ;-). Und ne Tür für den 20er hab ich nicht gefunden. 80x80 gucke ich am Wochenende mal vor Ort, ob das geht. Aber wie gesagt, wir machen jetzt erstmal unten, wenn das steht, gucken wir, wieviel Platz wir noch brauchen. Also alles, was die Oberschränke angeht, hat noch Zeit und sind erstmal Überlegungen. Ich würde das gerne dann mit Fotos von Unterschränken nach dem Aufbau nochmal zur Diskussion stellen. Das war jetzt nur ein spontaner Ausdruck meiner Freude, dass das mit durchgehender Oberschrank -Zeile gar nicht so wuchtig wirkt wie befürchtet.

@DietmarW :
Das ist leider der kleine Haken an dieser Wohnung, die ansonsten unser absoluter Traum ist. Das Bad ist zu klein und im Keller liegt kein Wasser. Ein Waschbottich ist leider auch keine Alternative ;-)
 
20er Türen gibt es nur in der 80er Höhe.

Bleiben gespannt und freuen uns auch über Aufbaubilder! :rose:
 
Wir wollten ja auch erst so eine schicke Kopffreihaube und daneben OSs. Aber beides nebeneinander sieht doof auf und ist schlecht zu putzen. Verzichten konnten wir aber auch nicht auf die OSs. Also wurde es ein Lüfterbaustein, der ganz dezent seine Arbeit tut. Und ich würde es jederzeit wieder so machen. Durch die recht einheitliche Front, merkt man die OSs kaum.
Wenn du noch Hilfe brauchst, melde dich auch gerne während des Aufbaus; wir haben das ja gerade hinter uns.
 
Ach und zum Thema Waschmaschine in der Küche: ist weniger dramatisch, als man meint. Die arbeitet halt hinter der Küchentür. Hatten wir jahrelang. Kein Problem. Mein Schwager hat sogar eine Schranktür vor seiner Wama in der Küchenzeile; dadurch bemerkt man die optisch gar nicht.
 
Das mit den Schränken ist ja auch so ein psychologisches Ding. Wir kennen den Raum jetzt in renoviert und komplett leer, jeder Schrank ist da "Störenfried". Gerade wenn man dabei ist, in der alten Wohnung mal auszumisten und feststellt, was man so alles an Kram angesammelt hat ;-).

Danke für die Hilfeangebot, ich werde bestimmt drauf zurückkommen.

Und zum Thema Waschmaschine: lautstärketechnisch macht das ja keinen Unterschied, ob die in der Küche oder im Bad steht. Und die Küche ist ja nicht Aufenthaltsort. Von daher sehe ich das auch unproblematisch. Mein Favorit wäre auch eine Tür vor der Wama, meine ist aber zu tief (allerdings relativ neu). Wenn uns das zu sehr stört, wird die gegen einer weniger tiefe (oder sogar Einbau-Wama) getauscht, so dass eine Tür davor passt.
 
Vielleicht könnte man die Zeile mit der Wama auch ein wenig tiefer planen, damit die Wama hinter einer Tür verschwindet? Ich fürchte aber, soviel Spielraum ist in der Kochzeile in der Länge nicht, oder?
 
Hab ich auch schon überlegt, das funktioniert aber nicht. Die Waschmaschine ist 64 cm tief, die Wand mit dem Kochfeld 268 cm lang. Wir müssten also auf 20 cm Schrank verzichten. Und das wäre ein schlechter Tausch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben