Unbeendet Kleine, funktionale Küche im Dachgeschoss

sylvanus

Mitglied
Beiträge
2
Hallo alle zusammen,


ich bin momentan an der Planung einer Küche in unserem 3-Familien "Generationenhaus" für meine Wohnung unter dem Dach. Bislang ist der Raum nicht als Küche benutzt.

Jetzt habe ich mir schon mal ein paar Gedanken gemacht und glaube, der Lösung ziemlich nah zu sein. Wäre aber toll wenn Ihr Experten da noch einmal drüber schaut und mögliche Kritik äußert.

Wir (mein Freund und ich, die zukünftigen Bewohner) waren bereits ein paar Küchen anschauen, bislang hat uns rein optisch die Serie "Manhatten" von Nolte gefallen, Fronten Eiche Polarsilber, Korpus und Arbeitsplatte Eiche Rauchsilber.
Möglicherweise scheitert das aber am Budget (das zwar nicht exakt feststeht, aber desto günstiger, desto besser :cool:).

Die Raummaße in cm:
LxB: 234 x 234
Höhe: 230
Neben der Eingangstür (diese ist und bleibt ausgehängt = Türramen) rechts befinden sich Kamin und Steigleitungen, insgesamt 70 x 56, wobei zu den 70 noch mal ca. 10 zusätzlich eingeplant werden müssen, da dort knapp über dem Boden Heizungs- und Wasserleitungen entlanglaufen (leider zu hoch um sie im Sockel zu verstecken).

Jetzt die entscheidende Frage: Nach Euren Erfahrungen, was wird und darf so eine Küche kosten?

Meine bisherigen Experimente im Anhang als Grafiken und Alnoplaner-Dateien.
Vielen Dank im Voraus!


Beste Grüße,
Sylvan


Checkliste zur Küchenplanung von sylvanus

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 96
Fensterhöhe (in cm) : 90
Raumhöhe in cm: : 230
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : bis zu zwei Personen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : bisher keine vorhanden
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
 

Anhänge

Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.723
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Kleine, funktionale Küche im Dachgeschoss

Spüle und Herd auf die Seite mit der Schräge gequetscht finde ich nicht gut. Du hast ja überhaupt keinen Platz da beim kochen mal was abzustellen. Ich würde mir den Strom für den Herd auf die andere Seite legen lassen. Das kostet nicht viel und ist auch aufputz möglich.

LG
Sabine
 
Muckelina

Muckelina

Mitglied
Beiträge
818
AW: Kleine, funktionale Küche im Dachgeschoss

:welcome:, super in den Alnoplaner eingearbeitet :-)
Ja Spüle oder Herd auf jedenfall auf die andere Seite.
Am besten auch mal nach einem Hersteller mit 6 Rastern schauen, dann gewinnt ihr etwas Stauraum, ihr seid groß, da kann die APL ja höher sein.
Und eine GSP wollt ihr garnicht? Sicher?
ich kenne die Front und die Geräte nicht würde aus dem Bauch so 8 sagen.
LG, Muckelina
 

sylvanus

Mitglied
Beiträge
2
AW: Kleine, funktionale Küche im Dachgeschoss

Danke Euch erstmal, die Anstöße finde ich gut!

@Sabine: Den ganzen Herd oder nur das Kochfeld verlegen? Nur das Kochfeld fände ich fast praktischer, dann muss ich an dieser Seite nicht auf die durchgehende Schrankfront verzichten. Auf der anderen Seite finde ich den Backofen gut aufgehoben.

Nur ist das überhaupt so einfach möglich? Was für einen Stromanschluss benötigt ein Kochfeld?


@Muckelina: Danke, ich hab auch ein paar Stunden gebraucht ;-)
Das mit den Rastern habe ich gestern noch gar nicht verstanden, mich dann aber auch nicht drum gekümmert, da ich gedacht habe dass die Bauhöhe zunächst nocht so entscheident ist, vielleicht müsste man das dann tatsächlich mal im Küchenstudio ausprobieren.
Wenn das Kochfeld auf die andere Seite wandert könnte ich ja auch die Spülseite etwas höher anlegen, vielleicht nicht unpraktisch zum Spülen?

Tja, GSP... vielleicht eine schmale, die gibts ja glaube ich ab 45. Dann könnte der 90er Spülenschrank raus, 45er rein und die GSP daneben. Die Option lass ich mir mal offen. Letztlich auch eine Preisfrage, billig sind die Teile ja leider nicht :(
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.723
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Kleine, funktionale Küche im Dachgeschoss

Für einen Elektriker ist es kein Problem dir den Starkstromanschluß auf die andere Seite zu legen. Für den Backofen reicht eine einzeln abgesicherte Steckdose aus.

Was ist in dem schmalen Schrank mit durchgehender Front auf der anderen Seite geplant?

LG
Sabine
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.854
AW: Kleine, funktionale Küche im Dachgeschoss

In der Checkliste hast du ausgefüllt, dass der Sanitäranschluß völlig variabel wäre? Also wirklich an jeder Wand möglich?

Und, Budget wirklich nur um die 3000 Euro?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.854
AW: Kleine, funktionale Küche im Dachgeschoss

Wenn Sanitär wirklich noch frei verlegbar, weil evtl. im Bodenaufbau versteckt werden kann, dann würde ich nach planrechts das Wasser legen und Kochen planlinks lassen.

Die Heizung würde ich an den Installationsschacht verlegen, damit man zum Fenster hin nicht so breite Blenden braucht.

In der "Kochnische" dann mit einem 65er Korpushöhe auf eine Arbeitshöhe von ca. 84 cm kommen, alles in Übertiefe. Miteiner Blende von ca. 5 cm nach planunten sollte der übertiefe 80er Unterschrank dann gerade noch in die Nische passen. Hier könnte auch die Standmikrowelle abgestellt werden.

Auf eine DAH würde ich verzichten, da in der Budgetklasse eh eher laut und damit oft ungenutzt. Die Befestigung in der Nische wird auch schwierig. Wenn unbedingt DAH, dann müßte man die Ecken genau vermaßen, evtl. auf die 15 cm rechts vom Kochfeld verzichten, dafür dann links einen 90er Unterschrank und in die Nische über dem Kochfeld mit Trockenbau einen Lüfterbaustein verbauen.

Planrechts würde ich bei Budgetenge eher einen Stand-Alone-Kühlschrank wählen, den dafür dann evtl. mit Nofrost im TK-Bereich. Dann einen 80er übertiefen Unterschrank mit Korpushöhe 78 cm, also 1 Raster mehr, Arbeitshöhe kann dann ca. 95 cm sein, 45er Spülen/Müllschrank und 45er GSP, alternativ einen weiteren 45er Unterschrank.

So entsteht im Bereich der Spüle gut nutzbare Arbeitsfläche, die auch seitlich vom Fenster schönes Licht bekommt.
 

Anhänge


Mitglieder online

  • moebelprofis
  • russini
  • soulreafer
  • capso99
  • LisaRu
  • schokonuß
  • Shania
  • Snow
  • angeliter
  • johnnyger

Neff Spezial

Blum Zonenplaner