Küchenplanung Kleine FeWo-Küche/Diele möchte neu und praktischer eingerichtet werden

Jule78

Mitglied

Beiträge
127
Wohnort
OWL
Kleine FeWo-Küche/Diele möchte neu und praktischer eingerichtet werden

Hallo liebe Forumsmitglieder,

die Küche meiner Ferienwohnung muss renoviert werden. Der Raum dient als Küche, Diele und Stauraum für diverse Dinge. So viele Funktionen sinnvoll auf 2,3m x 2m unterzubringen bereitet mir noch ein wenig Kopfzerbrechen und ich würde mich über Anregungen zu meinen Ideen sehr freuen.

Die Küche ist ein Zweizeiler. Ein Fenster ist nicht vorhanden und das Tageslicht kommt durch eine Glastür zum Wohnraum.
Aktuell sind auf der linken Seite drei Hochschränke von 1979 aufgeteilt 30 - 50 -100. Im 30er sind Geschirr und Gläser untergebracht, im 50er der Müllauszug, Getränkekisten und Altglassammler, Putzmittel, etc. und der 100er ist Garderobenschrank, Schuhabstellplatz, Besenschrank und Wäscheschrank in Personalunion.
Die rechte Raumseite ist die Funktionszeile ausgestattet mit einer 1 Meter breiten Pantryküche und getrennt durch eine Seitenwange einem Schrank mit Auszügen unten, Abstellfläche für Kaffeemaschine und Wasserkocher und Regalen. Beide Schränke sind Schreinerarbeit und können mit Türen, die beim Öffnen links und rechts an der Wand verschwinden, geschlossen werden. Dieses System raubt unglaublich viel Platz und eine durchgängige Arbeitsfläche ist nicht vorhanden. Der Kühlschrank in der Pantryküche gibt nach 20 Jahren seinen Geist auf und ganz allgemein fehlt mir einfach der Komfort einer funktionellen Küche (Geschirrspüler, Backofen, KS nicht auf dem Boden, Arbeitsfläche).

Im Moment befindet sich noch ein Heizkörper im Raum, der aber selten genutzt wird. Der Plan ist ihn zu entfernen und durch eine Infrarotheizung an der Decke zu ersetzen.

Wasser, Abluft und Strom für einen Herd befinden sich an der rechten Raumseite, an der die jetzige Funktionszeile ist. Bis auf die Abluft kann ich die genauen Maße nicht sagen. Dafür müssen erst die Schränke ausgebaut werden. Bei meiner Neuplanung habe ich nach Bildern von Küchen in baugleichen Wohnungen im Haus geschaut und diese sehen meiner Planung sehr ähnlich. Da auch das Bad renoviert werden muss, müssen Sanitär und Elektrik eh in die Wohnung und könnten auch in der Küche Anschlüsse ändern.

Der neue Plan ist das Layout mit links Hochschränke und rechts funktioneller Bereich beizubehalten. Das könnte wie folgt aussehen:
- rechte Seite von planunten Spüle mit Abfall, US mit Auszügen, 45er GS, kleines Kombigerät BO/MW darüber das Kochfeld mit zwei Feldern, Oberschränke für Dunstabzug, Geschirr und diversem Kram über die gesamte Wand. Die Arbeitsplatte soll 70 oder 75 cm tief werden.
- linke Seite von planunten Schrank für Jacken, Schuhe und Taschen (ein 60er Schrank fühlt sich aber überdimensioniert an für 4 Jacken), kleiner Kühlschrank mit Gefrierteil darunter Auszüge (Getränkekisten, Altglas, Diverses), Besenschrank mit oben Platz für Handtücher und Urlaubskleidung.

Können die kleinen BO/MW-Geräte (45er Höhe) unter der Arbeitsplatte eingebaut werden und ist dann darunter Platz für einen Auszug oder ist das ein megateurer Spezialschrank? Und wie sieht es mit der Bedienbarkeit der Digitaldisplays auf dieser Höhe aus? Oder ist es besser diese Gerät in einem Hochschrank einzubauen? Eignen würde sich dann nur der HS, in dem sich der KS befinden soll und der würde dann wohl Richtung Boden wandern, was ich ergonomisch ungünstig finde.

Ich bin gespannt, was das Forum meint!

Liebe Grüße,
Julia

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 168, 173
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): nicht relevant
Fensterhöhe (in cm): nicht relevant
Raumhöhe in cm: 251
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 30

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Sowohl alleine als auch zu zweit, selten für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Der Wunsch ist mehr Arbeitsfläche, ein Geschirrspüler, eine KS in ergonomischer Höhe und viel sinnvoller Stauraum.
Preisvorstellung (Budget): 10000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    78,6 KB · Aufrufe: 206
  • Grundriss_Küche.png
    Grundriss_Küche.png
    388,5 KB · Aufrufe: 210
  • Funktionszeile_Status_Quo.jpg
    Funktionszeile_Status_Quo.jpg
    67,1 KB · Aufrufe: 215
  • Funktionszeile.png
    Funktionszeile.png
    86 KB · Aufrufe: 212
  • HS-Seite_ohne_BO.png
    HS-Seite_ohne_BO.png
    242,5 KB · Aufrufe: 189
  • Funktionszeile_Aufsicht_AP_tief.png
    Funktionszeile_Aufsicht_AP_tief.png
    373,1 KB · Aufrufe: 197

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.466
Hallo Jule,

ich weiß jetzt nicht, was ihr alles im Wohnraum unterbringt.
Aber meine spontane Idee wäre, da ihr das Bad ja auch neu macht: Den Eingang ins Bad vom Flur aus zu machen und die Tür zum Wohnraum zu schließen. Im Flur ist dann auf der Seite mit der Tür Platz für eine Garderobe und auf der andern Seite ein Einbauschrank für Kleider und was halt so untergebracht werden muss. Ich würde mir vorstellen, dass man dann für Kleidung keinen Schrank mehr im großen Raum braucht, vielleicht nur noch eine Kommode. Die Küchenzeile würde ich dann rechts von der Zimmertür an der Wand zum Bad planen. Das sollte dann mit Wasser ja kein Problem sein.

LG Anke
 

Jule78

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
127
Wohnort
OWL
Hallo Anke,

das Bad von der Diele aus zugänglich zu machen wäre natürlich super. Aber das wird nicht funktionieren. Im Bad sind an der Wand zur Diele/Küche ein Kaminschacht und ein Versorgungsschacht. Der Durchgang müsste zwischen diesen beiden Schächten gemacht werden und wäre dann mittig in der Wand.

Ein anderer Grund ist, dass im Wohnraum die Betten nicht verrückt werden können. Diese sind als 1,7m hoher Raumteiler fest eingebaut und die Aufteilung ist für den Wohnraum ganz toll. Ein Kleiderschrank ist im Wohnraum vorhanden und da ist genug Platz. Damit dieser für andere Gäste (ausser uns) frei bleibt, müssen wir unsere Dinge, die dauerhaft in der Wohnung sind, in der Diele unterbringen (die Wohnung ist nicht in der allgemeinen Vermietung sondern wird nur von uns oder Freunden genutzt).
Zwischen dem Kleiderschrank und der Wand zur Diele ist ein Stück Freiraum. Unten werden immer die Koffer geparkt. Darüber könnte gut eine Kleiderstange angebracht werden, die dann als Garderobe dient. Allerdings wäre damit die Schuhunterbringung noch nicht gelöst (ein Schuhschrank an der Wand zwischen Badtür und Dielentür würde wahrscheinlich funktionieren).

LG
 

Anhänge

  • Grundriss_teilmöbiliert.jpeg
    Grundriss_teilmöbiliert.jpeg
    82,2 KB · Aufrufe: 181

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.466
Schade.

GS und Schubladen-US würde ich wohl tauschen. Und der KS will gut überlegt sein. So wie von dir geplant, ist es praktisch, wenn ich aus dem Zimmer komme und mir ein Getränk oder einen Joghurt holen möchte oder auch zum Tischdecken fürs Frühstück.
Beim Hantieren in der Küche wäre der Anschlag anders rum praktischer. Da müsst ihr mal in euch gehen, da tickt ja auch jeder anders.
 

Jule78

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
127
Wohnort
OWL
Über die Position des GS habe ich tatsächlich schon lange nachgedacht. Aber vielleicht hat sich da bei mir auch ein Denkfehler eingeschlichen? Er ist im Plan links positioniert, weil ich dachte, dass man dann Bewegungsfreiraum neben und vor der Spüle und dem Mülleimer beim Einräumen hat.

Mit dem Kühlschrank hast Du Recht. Da muss ich nochmal in mich gehen. Der Häcker Onlineplaner (Alno funktioniert nicht, weil ich Mac-Userin bin) hat nicht viele Optionen und deswegen achte bitte nicht so genau auf Linienführung und Schrankaufteilung.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben