1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von sherlock99, 15. Sep. 2012.

  1. sherlock99

    sherlock99 Mitglied

    Seit:
    14. Sep. 2012
    Beiträge:
    23

    Guten Abend,

    bei uns steht ein beruflich bedingter Umzug an. Nach vielem Hin und Her haben wir nun eine passende Miet(!)wohnung gefunden. Erstbezug, leider ohne Küche, aber wir´dachten, dies kann ja kein sooo großes Problem sein. Denkste, zuerst sind wir durch Möbelhäuser gezogen, um überhaupt mal zu sehen, was es so auf dem Markt gibt. Danach bereits 3 mehr oder minder detaillierte Küchenplanungen in Möbelhäuser hinter uns. Leider ist noch nichts - aus unserer Sicht - Richtiges dabei rausgekommen. Es gibt dummerweise ein paar unveränderbare Faktoren:

    Spüle nicht unter dem Fenster
    Absatz ("Erker") wegen Versorgungsleitungen
    Abstand zum Fenster nur 39cm
    Generell kleine Maße (2,67 x 2,67 allerdings wegen Absatz 2,67 x 2,45)
    Bislang keine Steckdosen auf Fensterseite (evtl. nachträglich über Putz noch welche verlegen lassen)

    Geschirrspüler brauchen wir nicht (passt irgendwie auch nicht mehr rein)
    Ursprünglich wollten wir "Putzschrank" (für Staubsauger, Putzeimer, KruschKram) integrieren - mittlerweile darauf verzichtet
    Hochgesetzten Backofen, evtl. iVm Dampfgarer/Mikrowelle haben wir schon aufgegeben, da getrennte Kochplatte und Backofen wegen dem einen Starkstromanschluß und unerwünschter baulicher Veränderungen wohl nicht möglich sind (oder doch? Ideen?)
    Kühlschrank möchten wir separat kaufen, da wenigstens der in einer wieteren Mietwohnung wiederverwendbar wäre
    Ceran oder Induktionsfeld ist Preisfrage.

    Unabdingbar großer Vorratsschrank (60x60 entweder 2,25 oder noch höher) mit Schubladen und Einlageböden
    Spüle soll es eine Blanco Axis 6 IF (oder so) sein
    Abfallsystem von Blanco darunter
    Unterschrank für Getränkekasten sollte daneben mittels integriertem ausziehbaren Sockel möglich sein
    Dunstabzugshaube (wenn überhaupt eine) sollte abgeschrägt sein
    Arbeitshöhe 97 oder 98 (passenderweise sind wir ein sehr unterschiedlich großes Paar: 1,55m und 1,96m ;-)

    Die Planung mit Alno ist nicht sonderlich gut gelungen, der Zwischenraum zwischen Vorratsschrank und Backofen/Herd sollte lt. Vorschlag Planer mit 15cm Einziehschrank (für Essig / Öl) ausgefüllt werden
    In der Fensterecke wurde ein LeMans Schrank vorgeschlagen - ja, den "tote Ecken" Artikel habe ich gelesen - d.h. wenn ihr da bessere Vorschläge habt, gerne genommen ...
    die andere Ecke ist tatsächlich "tot" derzeit - der "Vorbau" dient hauptsächlich dem Anstellen eines Esstisches, den der Architekt dort vorgesehen hat (Lampenanschluß ist darüber angebracht).
    Hängeschränke werden wegen Stauraum benötigt - vorgeschlagen wurden 2x1m - das erscheint mir mittlerweile zu groß, da meine Frau diese "Liftschränke" wahrscheinlich kaum bändigen (zurückholen) kann.

    Als weiteres Standgerät (neben evtl. Mikrowelle und den anderen u.a. aufgeführten Teilen ist noch ein Standmixer.
    Setze Getränkekiste anstelle Plural, da Bier- und Wasser- / Saftkasten wohl kaum alle zusammen in die vorgesehene Schublade passen werden.

    Einen Grundriss kann ich derzeit noch nicht einstellen, habe aber ein Foto des Küchenraumes zur besseren Vorstellung mitgeliefert.
    Wir würden uns wirklich sehr über praktikable Vorschläge freuen. Einzugstermin ist 01.11. - da muss wohl eine Leihküche den Lieferzeitraum überbrücken helfen sonst wirds ungemütliche Weihnachten ;-)

    Herzlichen Dank im voraus!




    Checkliste zur Küchenplanung von sherlock99

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 155 196 72
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 113
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 260
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keine
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : keine
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 97 oder 98
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Toaster, Brotbehälter, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine und auch gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : neue Küche war einrichtungsmäßig neu aber eigentlich supppii mit Eckbank, Tisch und Stuhl - Wohnküche ...
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : kann preislich nur ein "Mittelklasse" HErsteller sein - evtl. Nobilia, Nolte oder vergleichbares
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Sep. 2012
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Hallo und herzlich willkommen hier!

    Schöne Vorstellung!
    Hängst du bitte noch Alnoansichten und den Alnogrundriss deiner Planung an? Hier findest du, wie es geht: https://www.kuechen-forum.de/forum/...g-incl-pdf-zum-herunterladen.2883/#post-30975. Danke!

    Als Info: nur das Kochfeld braucht Starkstrom, einem Backofen reicht eine Steckdose.

    An der Fensterwand keine Steckdosen? *w00t* Und wo soll man zB seinen Mixer, seine Küchenmaschine usw anschließen?? Unbedingt nachrüsten!

    Arbeitshöhe 97cm? Da muss deine Frau aber immer einen Hocker benutzen, oder? Bei so unterschiedlichen Größen, und wenn beide kochen, dann sollte man zwei unterschiedlich hohe Bereiche planen. Wenn das nicht geht, dann richtet man sich eher nach der kleineren Person, denn dicke Schneidebretter sind praktischer als Schemel.
    Ermittelt mal die optimale bzw maximale Höhe, mit der deine Frau noch zurecht kommt.
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.
     
  3. sherlock99

    sherlock99 Mitglied

    Seit:
    14. Sep. 2012
    Beiträge:
    23
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Wow,

    vielen Dank für die schnelle erste Antwort:

    ja, prinzipiell stimmen die Bedenken bzgl. der Arbeitshöhe. Allerdings spielt die ja auch wegen Stauraum eine Rolle. Wir werden einen Kompromiss größer 90 finden :-)

    Steckdosen, stimme ich zu, wird beauftragt, geht nicht anders.

    Vielen Dank für die Aufklärung bzgl. Starkstrom - schade, dass mir das in meinem Fall wohl wenig helfen wird, da ich gerne die Herdplatte unter dem Fenster hätte, um die Abzugshaube einzusparen und den erhöhten Backofen nutzen zu können.

    Meine Fähigkeiten mit dem Alno sind eher beschränkt - in 3D sieht's noch unmöglicher aus, allerdings zwigt's auch schonungslos die Schwächen der bisherigen "Planung" und die kam mit von Profis. Das mit der Spüle ist wohl eher ein Fehler im richtigen Element einfügen.

    Ich hoffe inständig, dass hier einige Planer sind, die vielleicht doch noch etwas Brauchbares aus dem "Quadrat" zaubern können :-)

    Gute Nacht an alle und bis morgen.
    Rolf
     
  4. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Zuerst einmal:
    Ein bemaßter Gesamtgrundriss der gesamten Wohnung bezw. des angrenzendem Raum wären hilfreich.

    Das Kochfeld unter das Fenster zu planen ist kein Problem, da das Kabel im Sockelbereich rübergezogen werden kann.

    Anmerkung zu meiner Planung:
    Planung ohne Haube und SpüMa, da nicht erforderlich.

    Planlinks 2 Hochschränke. Einer mit integriertem Kühlgerät (hier bin ich der Meinung, dass du mit einem Stand-Alone noch mehr Stauraum verlierst).
    Daneben mit Backofen und Mikro, Spüle.

    Planoben reine Arbeitsfläche, Planrechts unter Fenster Kochfeld. Da würde ich an deiner Stelle ein breiteres Kochfeld (in der Planung 80ziger) wählen.

    Frage:
    Muß der Versorgungsschacht zugänglich bleiben, oder kann er umbaut werden?

    Thema: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche - 213292 -  von Snow - Küche_sherlock_Grundriss_160912.JPG

    Thema: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche - 213292 -  von Snow - Küche_sherlock_Bild1_160912.jpg Thema: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche - 213292 -  von Snow - Küche_sherlock_Bild2_160912.jpg Thema: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche - 213292 -  von Snow - Küche_sherlock_Bild3_160912.jpg
     

    Anhänge:

  5. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Sigi ich glaub das klappt so mit den Hochschränken nicht. Da ist doch der Lichtschalter (siehe Bild). Wie wär es denn die Hochschränke an die Fensterwand?

    LG
    Sabine
     
  6. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Stimmt Sabine, hab ich übersehen, aber den zu versetzen (z.B in eine Seitenwange) ist kein Problem.

    Hochschränke an die Fensterfront halte ich aus optischen Gründen für nicht vorteilhaft, dies, denke ich nimmt zu viel Licht weg.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Ein vermaßter Plan wäre wirklich nicht schlecht, auch mit genauer Position Wasser von/bis usw. EDIT: Gesamtgrundriss wäre auch gut, vielleicht haben wir ja noch Ideen, was man wie wo unterbringen kann ;-). Weißt doch, das Vielaugenprinzip ;-)

    Kochfeldanschluß sollte wie gesagt kein Problem sein.

    GSP .. wollt ihr wirklich keine so schon aus Prinzip oder habt ihr bisher nur keine Möglichkeit gesehen, die unterzubringen?

    Scheint ja ein Neubau zu sein. Da hat mal wieder jemand einfach wahllos Steckdosen etc. geplant ohne Sinn und Verstand. Ich sage mal so, am besten nach Küchenplanung mit dem Vermieter einigen, wo noch welche Steckdosen sinnvoll versetzt bzw. zusätzlich gesetzt werden können. Vielleicht zahlt er es. Ansonsten würde ich die wohl einfach setzen lassen. Bei Auszug wird sich kein Nachmieter beschweren, wenn die Steckdosen ordentlich sind.

    Getränkekisten etc. ... da gibt es wohl kein anderes sinnvolles Plätzchen? Denn, wenn schon sonstige Vorräte und Geschirr etc. alles dort unterkommen sollen, wird es enger.

    Bei den Herstellern würde ich wg. 6 Rastern und der Möglichkeit die Unterschränke mit 2 Schubladen und 2 Auszügen zu konfigurieren eher Schüller, Brion, Beckermann etc. in Erwägung ziehen. Insbesondere, da die APL-Höhe ja auch irgendwo über 90 enden soll.
     
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    und so was ginge letztlich auch.

    Thema: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche - 213321 -  von Schreinersam - KF-Sherlock-V-99.jpg
    Küche wäre hier ca. 35 cm länger
    *winke*
    Samy
     
  9. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Genau Samy*top*

    sowas schwirrte mir auch schon im Kopf herum, aus diesem Grund wäre es hilfreich, die angrenzende Raumsituation zu sehen.

    Wobei ich sogar angedacht hatte, die Halbinsel noch weiter vorzuziehen (Vorderkante bis Abschlus Bodenplatten)
     
  10. sherlock99

    sherlock99 Mitglied

    Seit:
    14. Sep. 2012
    Beiträge:
    23
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Guten Tag an Alle,

    zunächst mal dickes Lob an Alle - Ihr seid toll - das war an Planung (im eigentlichen Sinne des Wortes) schon viel viel mehr als das, was während der vielen Stunden in den Möbelhäusern vorgeschlagen wurde!!

    Ich habe eine Art "Grundriss" beigefügt - wahnsinnig viel könnt Ihr nicht rauslesen aber für einen Überblick reichts, hoffe ich.
    Zum Thema "Ummanteln, Umbauen, Erweitern etc." - der Mietvertrag, den ich unterzeichnet habe hat über 20 Seiten und sog, "bauliche Veränderungen" sind klar untersagt, daran muss ich mich halten - es ist halt "nur" eine Mietwohnung. Dies muss auch bei Ausstattungdetails im Auge behalten werden - die finanzielle Grenze sollte eher bei 8500 als bei 10000 liegen. Kein Nachmieter wird's mir finanziell "danken" ;-) Die Steckdosen nehme ich aber auf meine Kappe, nach Übernahme werden die beauftragt ...

    Wie Ihr im "Plan" sehen könnt hat der Architekt (den würde ich gerne mal befragen zu manchen Themen ...) den Esstisch an die Grenze der offenen Küche (und hat sie dafür wieder etwas geschlossen) gepackt und auch die Lampe dort vorgesehen (klar nun könnte man wieder argumentieren, der Lampenanschluß kann verlängert (verlegt) werden, aber dann wird's im angrenzenden Wohnzimmer eng ... also dn (noch nicht gekauften) Esstisch sollten wir erstmal dort belassen. Dies bedingt dann aber aus meiner Sicht auch die Anschlußstelle ("Pseudo-Theke"), die bei dem ansonsten sehr stimmigen Vorschlag von snow wegfiele.

    Ich rufe morgen den Elektriker an und frage wegen dem Stromanschluß für die Herdplatte - ob das auch untersagt ist (es ist der Elektriker, der die Installationen in den Wohnungen vorgenommen hat), ich hoffe nicht! Dann würde mir die erdplatte unter dem Fenster gut gefallen!!

    Ein Problem sehe ich noch in den nur 39cm zum Fenster (von der Rückwand) - sind die nicht für die Oberschränke im Snow-Entwurf zu schmal, passt da noch Geschirr rein?
    Die Steckdose und vor alle auch der Regler für die Fußbodenheizung - das wurde von Euch rihctig angemerkt - müssen freibleiben (dabei nun auch wieder an Verlegung zu denken - hm, das wird irgendwann auch aufwändig).
    Anmerkung bzgl. Getränkekisten - stimme zu, ist durchaus verhandelbar - da müssen die im Notfall eben in den Keller bzw. Balkonschrank ... also daran soll's nicht scheitern - gebe gerne zu, dass da sinnvolleres verstaut werden könnte / sollte! Nachdem bereits der Putzschrank gestrichen wurde, wollte ich nur nicht alle "Randerscheinungen" auslagern - das schafft halt irgendwann an anderen Stellen Probleme ;-)
    Thema Stand Alone Kühlschrank - da bin ich mir nicht so sicher - ich denke halt vom Thema Wieder-/ Weiterverwendarkeit bei evtl. Wohnungswechsel stelle ich mich besser - wenn's aber sinnvolle Integration gibt, soll's auch kein Hinderungsgrund sein.
    Allerdings das übergroße Kochfeld, die schicke eingebaute Mikrowelle und der Hochbackofen stellen sicherlich Preis"fallen" dar und da kämen dann noch der verkleidete Kühlschrank, die ausziehbaren Sockel etc. dazu - ich bin mir relativ sicher, das wird irgendwann zuuuu teuer. So auch der hinweis auf Schüller-Küchen etc. - "wir" müssen schon auch auf den Preis achten - leider:-)

    Jetzt muss ich noch den neuesten Vorschlag anschauen.

    Bitte bleibt dran :-) wäre suppper wenn wir noch eine machbare, bezahlbare und vor allem trotzdem stimmige Lösung finden könnten!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Sep. 2012
  11. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Ich will mal kurz auf einige Details eingehen.

    1. Bezgl. der Dose für das Kochfeld brauchst du nicht zu fragen, hier wird ja nur das Kabel verlängert, stellt also keine bauliche Veränderung dar.

    2. Hochschrank mit Backofen: In die darüberliegende Klappe kann, muss aber nicht eine x-beliebige Mikro untergebracht werden. Das kann auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Anderweitig ist diese natürlich auch nutzbar.

    später mehr....
     
  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Edit: diese Planung habe ich gemacht, ohne den letzten Beitrag von dir, sherlock gelesen zu haben.
    Nur soviel: Das schwere Geschirr sollte in Auszüge von Unterschränken. In Hängeschränke, darf Tupper, Tee, Backformen usw.

    Und ob das Budget ausreicht, hmmm, leider. Aber probiers mal mit den herstellern Pronorm, Bauformat, Brinkmeier Brion, und mit einer Melaminharzfront.


    Die Hochschränke an der hinteren Wand finde ich auch gut! Da sind dann der hochgestellte BO, drüber eine einfache MW hinter einer Klappe und daneben der Kühlschrank. Drüber und drunter Stauraum.
    Neben den Hochschränken Hängeschränke, drunter "Gerätegaragen". Der linke Hänger muss vor Ort schreinermäßig an den Kamin angepasst werden und ist frontbündig mit den Hochschränken; der rechte ist wandbündig wegen des Fensters.

    Ansonsten habe ich doch zwei Arbeitshöhen verwirklicht, denn es ist schon mühsam, sich entweder immer zu bücken oder immer die Schultern hochzuziehen.
    Man kann das mit einem Hersteller verwirklichen, der sein Programm sowohl mit 5-Raster als auch mit 6-Raster Unterschränken baut.

    Außerdem habe ich euch wenigstens einen 45cm Geschirrspüler gegönnt. Das ist nicht nur sehr angenehm, sondern auch umweltschonend, weil viel weniger Wasser und damit auch Strom zum Erwärmen des Wassers verbraucht wird. Dann aber auch quasi alles in den GSP, und die Teller nur abgewischt, nicht vorgespült!

    Als Stauraum habt links noch einen 90cm Unterschrank mit der Raster-Einteilung 1-2-3. Wofür man den hohen 3-Raster-Auszug verwenden kann: https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/38er-auszugshoehe-wie-nutzt-ihr-die.10759/. Dann braucht man keinen Essig/Öl-Schrank.

    Die Fensterzeile hat übertiefe Schränken (70cm statt 60cm), was für wenig Geld mehr eine Menge mehr Stauraum ergibt. Schrankbreiten 40 - 80 - 80cm. Über dem mittleren das Kochfeld.
    Später könnt ihr ja eine Umluft-Decken-DAH montieren, falls nötig, zB die Gutmann Capa (gut, aber leider teuer).
     

    Anhänge:

  13. sherlock99

    sherlock99 Mitglied

    Seit:
    14. Sep. 2012
    Beiträge:
    23
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Hallo Planer,

    @Halbinsel-Idee: sieht sehr schick aus aber wenn ich die 35cm verlängere, dann war's das mit dem angrenzenden Esstisch (Abstand Fliesenabschluß Küche ggü. liegende Wand 265cm (minus 35cm = 230, minus 160 Standardlänge Esstisch = 70cm Durchgang). Ausserdem Steckdose und Heizungsregler? Die Verlängerung stünde dann auch auf dem Parkettboden, der sicherlich "leidet" ... also optisch schön aber fällt m.E. wegen o.g. Argumente aus (die Halbinsel reinziehen erdrückt die eh kleine Stehfläche noch mehr - oder?).

    @Annette: hier wiederum - wie von Dir schon angemerkt, fehlt der Anschluß an den Tisch (die "Mini-Theke"), bist Du sicher, dass die gewonnenen Stellflächen in Schubladen den aufgegebenen ausschließlichen Vorratsschrank (für die Konserven, Marmeladen, Mehl, Zucker, Reis, Kartoffel, Zwiebeln etc.) wettmachen. Immerhin müsen ja noch "grobschlächtige" Pfannen, Wok, Schnellkochtopf und normale Töpfe, untergebracht werden. Sollten nun - was ja richtig ist vom Gewicht her - auch noch Pizzateller, Ess-/ Kaffeegeschirr in den Schubladen verschwinden, wird's dann nicht zuuuu eng und unübersichtlich? Vielleicht täusche ich mich aber auch.
    Mit dem Planungstool vervollständigen - ehrlich gesagt uasser dem Esig-/ Ölschrank war da nicht viel an Planungen bisher - die Kitchenplanner in den Häusern rücken ja nicht oder nur sehr ungern die 3d-Grafiken raus - aber da würdet Ihr nicht annährend das sehen, was hier schon gezeigt wurde. Auch mein Einwand, ob die hohen Schränke vorne rechts nicht zuviel Licht weg nehmen würden, wurden eher mal als nicht so schlimm angesehen. Letztlich wollen die verkaufen (was ja legitim ist) und es geht zu wenig um evtl. (und schon gar nicht preiswertere) Alternativplanungen, z.B. hat mir jeder den HBO mit darüberliegenden MW ausgeredet, da dies nicht möglich sei - da war keine Rede von Verlängerung etc. Und das obwohl jeweils mindestens 3-6 Stunden gemeinsam vor PC und in der Ausstellung verbracht wurden ...

    Tja, jetzt fehlt noch die verbindende Variante mit Minitheke für den Anschlußtisch. Der Grundriss liegt ja nun vor - ich sehe keine richtig gute Alternative für den Esstisch - Rückwand der Spülseite Richtung WZ hatte ich mal angepeilt, aber das kommt sich dann mit der Couch / TV-/ Phonoinstallation in die Quere.
    Die Wohnung hat mit den beiden Loggias knapp 117qm aber irgendwie hat man trotzdem nicht das Gefühl "übermäßig" viel Platz in den Räumen zu haben ...

    Ich hoffe die Maße der EXCEL-Liste -als Bild eingefügt- sind trotzdem lesbar - darin sind die von mir aufgenommenen Küchenmaße hinterlegt.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Ich verstehe nicht, was du immer mit dem Mini-/Anschlußtisch willst.

    Vielleicht kannst du den Gesamtgrundriss mal halbwegs maßstäblich auf Papier zeichnen (die Maße dann auch gleich da eintragen :cool:) und die Möbel einskizzieren und das ganze scannen oder mit der Digicam abfotografieren.

    @Menorca ... genau so wollte ich gerade auch den Plan machen. Thema: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche - 213341 -  von KerstinB - GiveMeFive.gif Wären da nicht sogar beidseitig 70 cm tiefe Unterschränke möglich? Das würde auch den Abstand Spüle/Kochfeld verringern.

    Und, ich würde einen 45er Spülenschrank wählen und dafür eine 60er GSP *kiss*

    @Sherlock, wenn du mal deine Ausgangsplanung nimmst, dann berücksichtigst, dass dort der Backofen unter dem Kochfeld ist, du die seltsamen Ecken hast, dann bietet Menorcas Planung enorm viel Stauraum.

    Kühlschrank, wie groß soll der eigentlich sein? Du schreibst, dass TK woanders steht?
     
  15. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Um erhlich zu sein würden mir jetzt Hochschränke an der planobernen Wand nicht gefallen, da sie m. E. etwas "reingequetscht" wirken.

    Was ich mir noch überlege ist, die Insel, Samy´s Vorschlag, planrechts zu setzen und den Tisch an selbige anzuschliesen. Ob da allerdings noch genug Platz zur Wand wäre, ich weiß nicht...

    Ich muß da Kerstin Recht geben, man sollte die Gesamtsituation kennen, um eine vernünftige Planung hinzubekommen.

    Also auch von mir, mach dir die Mühe und zeichne so, wie von Kerstin beschrieben.
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Sigi, aber vorne, wo sie den Blick einengen? ;-)
     
  17. sherlock99

    sherlock99 Mitglied

    Seit:
    14. Sep. 2012
    Beiträge:
    23
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    @Kerstin: ok, vielleicht habe ich mich nicht korrekt ausgedrückt. Wenn Du den von mir einkopierten Grundriss der Wohnung betrachtest (Wohnung221.jpg) dann siehst du doch, dass der Architekt diese kleine Theke vorgesehen hat, um daran den Esstisch "anzuschließen", daran zu schieben etc. Das meine ich damit - ansonsten steht der beim offenen "U" so in der Landschaft rum ohne Anlehnung.
    Der Grundriss der Wohnung, den ich habe (mehr gibt's nicht) liegt bei, alle Küchenmaße sind der EXCEL-Tabelle zu entnehmen, nun weiss ich ehrlich gesat nicht, was Dir noch fehlt an Maßen. Aber vielleicht steh' ich auf dem Schlauch.
    Zu Deinen Ausführungen bzgl. Stauraum - ja, ich denke Du hast Recht, es sind viele "Unter"Schubladen - ich dachte nur in einem "Vorratsschrank" sind die Vorräte vielleicht "übersichtlicher" anzuordnen als u.U. mit einem großen Fach, in dem u.a. auch noch große Töpfe oder Pfannen oder der altmodische Römertopf stehen müssen?

    @Snow + Kerstin: die Hochschränke sehen in der kleinen Küche überall "bescheiden" aus, da ist es Geschmacksache, ob vorne oder hinten.

    @Alle: mir fehlt einfach noch ein / mehrere Vorschläge mit "meinem" so geliebten "um die Ecke Unterschrank", der (neben dem Stauraum) dem Esstisch "Anlehn-/ Anstoßfläche" bietet - siehe Archtitekten Grundriss ...

    Habt Nachsicht mit mir - es ist trotz fortgeschrittenen Alters meine erste selbstgekaufte Küche, für Euch sind viele Dinge selbstverständlich, deswegen frage ich Euch ja auch :-)
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    Tut mir leid, den eingehängten Grundriss im ersten Beitrag hatte ich bisher nicht gesehen.

    Tisch kauft ihr neu?

    Ich werde gleich mal den ganzen Raum anlegen, dann kann man viel besser planen.
     
  19. sherlock99

    sherlock99 Mitglied

    Seit:
    14. Sep. 2012
    Beiträge:
    23
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    der Grundriss zeigt nicht alle Maße, aber eigentlich hatte ich meinen bescheidenen Alno-Plan mit den richtigen Raummaßen angelegt - 2,67 x 2,67 - Abstand von Rückwand bis Fenstersims 39cm, eingezeichneter "Erker" 40 x 23cm ... die restlichen Maße (Abstand zum Spülrohr, zu den Steckdosen, zum Eingang EZ/WZ stehen alle in der EXCEL-Tabelle (die wiederum hängt als Anhang bei einer Antwort von mir drin.
     
  20. sherlock99

    sherlock99 Mitglied

    Seit:
    14. Sep. 2012
    Beiträge:
    23
    AW: Klein und schwierig - ca. 6,7qm kleine Küche

    @Kerstin: ich vergaß, ja Esstisch muss neu gekauft werden - daher denken wir eher an "neutrale" Arbeitsflächenfarbe (keine Holzstruktur, da sonst so gebunden bie Wahl des Tisches).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertig mit Bildern Kleine L-Küche mit etwas schwierigem Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 23. Sep. 2014
Unbeendet klein, schwierig, offen Küchenplanung im Planungs-Board 15. Okt. 2013
Küchenplanung - Kleine 8,19 m2, schwierige Vorgaben - HILFE Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2012
Kleine Küche einrichten. Schwierig Küchenplanung im Planungs-Board 23. Sep. 2012
Fertig ohne Bilder kleine Küche und schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 15. Juni 2012
Fertig mit Bildern Klein, schwierige Maße, ungeschickte Fensteranordnung - meine Küche im REH Küchenplanung im Planungs-Board 15. Apr. 2012
kleine schwierige küche! Küchenplanung im Planungs-Board 27. Feb. 2011
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board 1. Dez. 2016

Diese Seite empfehlen