Küchenplanung Kernsanierung, neuer Grundriss und neue Küche im Altbau von 1900

Matthias_

Mitglied
Beiträge
6
Kernsanierung, neuer Grundriss und neue Küche im Altbau von 1900

Hallo Zusammmen

Nachdem ich schon einige Zeit stiller Mitleser war, wollte ich nun sehr gerne meinen eigenen Thread erstellen. Ich war wiederholt begeistert von den Vorschlägen der Community hier, und würde mich sehr über eure Inputs freuen.

Wie ihr seht befindet sich aktuell in diesem Stockwerk gar keine Küche. Ebenso ist der Grundriss sehr kleinräumig-zerstückelt. Aufgrund der Wasser-/Abwasser-Anschlüsse sollte die Küche idealerweise in der rechten Planhälfte untergebracht werden. Ebenso sollte auch nachher noch eine Nasszelle (mindestens WC + Waschbecken) auf dem Stockwerk bestehen. Eine Sitzegelegenheit/Bar ist in der neuen Küche nicht vorgesehen, wir nehmen auch das Frühstück immer am grossen Esstisch. Eine offene Küche (eventuell mit Insellösung) finde ich zwar schön, aber nur wenn sie genügend Raum hat und zum Grundriss passt (dazu unten mehr in den Varianten). In dem Sinne finde ich auch eine (halboffene) Arbeitsküche eine gute Lösung.

Der letzte grössere Umbau fand anfangs der 80er-Jahre statt, der letzte kleinere vor ca. 10 Jahren (von dort stammt auch der aktuelle Ist-Plan). Der aktuell geplante entspricht weitgehend einer Kernsanierung, die Vorschläge dürfen also durchaus auch radikal sein. Vor den Fenstern befindet sich jeweils ein Heizungsradiator, ebenso sind sie von einer schönen Holzkassette eingefasst - die Fenster sollten also nach Möglichkeit möglichst freibleiben. Ebenso kann die Position der Treppe nicht verändert werden.

Ich freue mich sehr auf eure Inputs, sowohl zu den von mir bereits angedachten Varianten, als auch zu ganz neuen Lösungen, an die ich bislang noch gar nicht gedacht habe.

Besten Dank

Matthias_

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 188, 172
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 80
Fensterhöhe (in cm): 150
Raumhöhe in cm: 248
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-70

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, teilweise zu zweit, manchmal ür Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: noch offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: V-Zug
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 35'000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Ist-Zustand.jpg
    Ist-Zustand.jpg
    112,5 KB · Aufrufe: 111

Matthias_

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Variante A:

Dies ist mein aktueller Favorit. Wie ihr seht handelt es sich dabei eher um eine Arbeitsküche, durch den Verzicht auf eine Türe und einen durchgehenden Parkett als Bodenbelag, sollte jedoch trotzdem eine Verbindung zum Wohn-/Essbereich bestehen. Es wäre auch eine leichte Anpassung mit A (Nasszelle reduziert) möglich, bei der diese Verbindung noch besser besteht. Mir gefällt an dieser Variante, dass die Küche sehr grosszügig ist und gegnügend freie Fläche bietet, dass man sich nicht in die Quere kommt, auch wenn man mal zu Zweit oder noch mehr Personen ist. der Weg zum Kühlschrank ist direkt und ohne Umwege möglich. Ausserdem bietet sie auch die "grösste" Nasszelle. Für diese Variante habe ich auch schon eine detailliertere Planung/Visualisierung.

Edit: "Unterzug best." und die Stütze an dessen Ende ist nach Aussage Statiker (in dieser Variante) nicht notwendig.
 

Anhänge

  • VarianteA.JPG
    VarianteA.JPG
    97,1 KB · Aufrufe: 125
  • VarianteA_reduziert.JPG
    VarianteA_reduziert.JPG
    101,2 KB · Aufrufe: 113
  • VarianteA_Detail.jpg
    VarianteA_Detail.jpg
    77,9 KB · Aufrufe: 120
  • VarianteA_Visualisierung.jpg
    VarianteA_Visualisierung.jpg
    54,8 KB · Aufrufe: 127

Matthias_

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Variante B:

Auf der Sucher nach einer offenen Variante, sind wir auf diese hier gekommen. Insgesamt empfinde ich sie als zu zusammengequetscht und schlauchartig, was durch die Kombination Hochschränke planlinks und Oberschränke planrechts natürlich noch verstärkt wird. Ausserdem ist der Kamin (75cm, planrechts in der Mitte) nicht verschiebbar, was wiederum zu einer Trennlinie führt. Im Vergleich zu Variante A wirkt diese auf mich so, dass man umbedingt eine "offene" Version in den Grundriss reinpassen wollte, obwohl dieser nicht wirklich passt. Auch die Öffnung der WC-Türe direkt vor der Küche finde ich irgendwie ungünstig. Die Spüle könnte natürlich auch auf die Halbinsel platziert werden.

Edit: Ergänzungen im Plan mit Bleistift als mögliche Anpassungen (kleinere Nasszelle, grössere Halbinsel)
 

Anhänge

  • VarianteB.JPG
    VarianteB.JPG
    114,2 KB · Aufrufe: 89

Matthias_

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Variante C:

Diese war der Versuch ganz unkonventionell zu denken, empfinde ich aber als ebenfalls sehr gesucht, und besonders wegen der Platzierung der Nasszelle als nicht sehr gute Lösung. Im Bereich Küche wären bei dieser Variante sicher noch die grössten Anpassungsmöglichkeiten und auch einiges an Optimierungsbedarf.
 

Anhänge

  • VarianteC.JPG
    VarianteC.JPG
    111,4 KB · Aufrufe: 88

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.685
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Interessantes Projekt.
In Variante B und C hast du die Toi einfach woanders hingeplant. Das geht so einfach? In der Etage darüber ist nicht was ähnliches, sprich Rohre von ganz oben bis ganz unten?

Bei V-B sind die 3m zu wenig für Kochfeld und Spüle wegen dem Eck.

V-C ist die Küche zu klein, kaum Abstellfläche

A ist machbar, wäre meine Wahl
 

Matthias_

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielen Dank für deine schnelle Antwort Evelin! Da auch in der oberen Etage der Grundriss komplett verändert wird wäre dies schon möglich, die Steigzone wird sowieso komplett neu angelegt (inkl. neue Abwasserleitung). Die Platzierung der Toilette in Variante B entspricht dem Ist-Zustand (aktuell befinden sich 2 Nasszellen auf der Etage, 1x WC klein, 1x Dusche grösser). Dass der Platz in der Küche in Variante B sehr knapp ist sehe ich eben auch so, durch eine Verlegung der Spüle auf die Halbinsel könnte dies noch ein wenig besser werden, aber auch nicht so richtig ideal. In Variante C wäre sicher noch eine deutlich bessere Einteilung der Küche möglich, dies war nur ein schneller Entwurf.
Mir stellt sich die Frage, ob es noch eine "magische" Variante D gibt :-)

Edit: Eine Aufhebung der zentralen Nasszelle (die in Variante A belassen wurde) wäre sicher mit einem eher grösseren Aufwand verbunden, allenfalls wäre dann auch noch ein zweiter Unterzug bzw. eine zusätzliche Stütze notwendig - insgesamt würde ich dies also nur machen wollen, wenn sich dadurch eine deutlich bessere Lösung als in A ergibt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.685
Wohnort
Perth, Australien
ich hab mal ein bisschen rumgeschoben, ist nicht einfach. Im Moment tendiere ich zu B.

Aber, wo soll der Spüler stehen, wo die Kaffeemaschine oder was auch sonst noch. Wenn man ein L stellt, also mit Theke, ist ja immer noch der 75x39cm Schacht "im Weg".

mathias1.jpg

weil mir die Abstellfläche fehlen würde, wenn Kochfeld und Spüle an der Wand planrechts sich befinden, denke ich, ist das kleinere Übel das Kochfeld in der angedockten Insel.

Der Abstand von der Insel zu den HS wäre 1m, weniger würde ich nicht machen.
Frage ist, wie kriegt man die Abluft hin? Es wäre an der Stelle wohl ein Muldenlüfter (BORA X Pure).

Planrechts der Spüle ein 45er MUPL und 60er US als Hauptarbeistfläche, links von der Spüle GSP und 60er US als Abstellfläche.

Auf der Esstischseite dann mindertiefe US nch Wunsch, dazu ein HS mit teilweise Glas oder was auch immer.
 

Matthias_

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielen Dank schonmal für deine Mühe Evelin! Ich denke auch, dass deine Variante B eine Verbesserung zu meiner darstellt. Insbesondere der schmale Zugang zu der Küche würde so deutlich entschärft. Der Hochschrank angrenzend an den Schacht würde ich aber dann nicht mehr wirklich zur Küche zählen sondern eher als eine Art Esszimmer-Möbel für Bücher o.ä. sehen.

Meine Vorbehalte zu der Variante B sind aber immer noch die gleichen. Sie wirkt irgendwie unrund und erzwungen auf mich, die Kochinsel finde ich zu klein und meine Hauptarbeitsfläche würde kleiner und durch die Oberschränke weniger praktisch als bei Variante A...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben