Kernbohrung für Neff Kochfeld mit Abzug

darohest

Mitglied
Beiträge
3
Hallo zusammen,

nachdem meine Frage zum Thema Abluft oder Umluft hier super beantwortet wurde, hat sich nun eine weitere Frage ergeben.

Wir haben folgendes Neff Kochfeld erworben:

Neff T48PD7BX2
NEFF - T48PD7BX2 - Induktionskochfeld mit Dunstabzug

Die Küche (IKEA Metod Korpusse, Fronten von Reform Copenhagen) wird zwar erst Anfang nächsten Jahres eingebaut, allerdings schlagen wir zeitnah den alten Estrich raus und bevor der neue Estrich gegossen wird, wird die Kernbohrung im Boden der Küche durchgeführt. Wir werden das Abluftrohr in den darunterliegenden Heizraum führen und von dort noch ca. 2 m bis zur Außenwand. Daraus ergeben sich nun zwei Fragen:

1) Welchen Durchmesser muss die Kernbohrung haben?
2) Wird durch die Platzierung der Kernbohrung eindeutig festgelegt, wo letztlich die Kücheninsel mit dem Kochgeld stehen wird? Oder sind diese Rohre zumindest etwas "flexibel", sodass es nicht auf den Millimeter oder auch Zentimeter passen muss? Falls nicht, müsste ich ja sehr exakt nachmessen, wo in einem halben Jahr das Rohr auf dem Kochfeld auf den Boden treffen wird und der Arbeitsplattenhersteller (Dekton ) dann auch entsprechend an exakt der richtigen Stelle die Fräsung vornehmen. Sehe das sehr viele potentielle Fehlerquellen, sodass am Ende das Rohr nicht in das Loch geht.

Ich hoffe, meine Ausführung war verständlich.

Als Dateien habe ich die Küchenplanung mit Zeichnungen sowie die Montageanleitung zu besagtem Neff Kochgeld beigefügt.

Danke und viele Grüße
 

Anhänge

  • Küchenplanung_mit_Zeichnung.pdf
    542,8 KB · Aufrufe: 24
  • Neff_ T48PD7BX2_Montageanleitung.pdf
    3,6 MB · Aufrufe: 26

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.590
Wohnort
Ruhrgebiet
Man geht erst mit einem Flachkanal ein Stück über den Boden ,dann erst nach unten.
So hat man automatisch einen Maßausgleich und keine Probleme beim Anschluss.
Die Kernbohrung muss passend zu einen 150er Anschluss sein,also ca 160mm.
Es gibt Spezialausslässe,fals man zu tief in Bodennähe landet.
 

darohest

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Ist denn sichergestellt, dass die Durchführung durch die Außenwand dann nicht im Erdreich endet?

Danke für den Hinweis. Ja, ist sichergestellt, unser EG ist von der Vorderseite gesehen eher ein OG, da ansteigendes Grundstück.

Man geht erst mit einem Flachkanal ein Stück über den Boden ,dann erst nach unten.
So hat man automatisch einen Maßausgleich und keine Probleme beim Anschluss.
Die Kernbohrung muss passend zu einen 150er Anschluss sein,also ca 160mm.
Es gibt Spezialausslässe,fals man zu tief in Bodennähe landet.

Danke, das hilft mir sehr
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.590
Wohnort
Ruhrgebiet
17005175

Du brauchst das Abluft Set (gehört nicht zum Kochfeld) und die komplette Flachkanäle ,sowie die
Mauerdurchführung.Unterhalb der Kellerdecke kann es auch Rundrohr sein.
Aber für Abluft geeignet ,kein KG Rohr oder so.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben