Kern-Sanierung Haus... wie wird da 'ne Küche draus...?

sanier

Mitglied

Beiträge
3
Titel des Themas: Kern-Sanierung Haus... wie wird da 'ne Küche draus...?

Hallo zusammen,

die Kernsanierung unserer kleinen Doppelhaushälfte (Bj 1975) mit Reihenhauscharakter geht endlich in die Endphase, und das letzte große Kapitel, das es zu planen gilt, ist die neue Küche.

Der Raum ist lang und schmal, eher ungünstig geschnitten. Zudem mussten wir die Wand, die Küche und Hauseingang trennt, ein Stück versetzen, um neben der Eingangstür Platz für eine kleine Garderobe zu schaffen (vorher gab es keine Möglichkeit, im Erdgeschoss Jacken und Schuhe zu verstauen). Das macht die Möglichkeit einer praktischen U-Küche zunichte.

In unserer Mietwohnung hatten wir bisher eine Küche mit ähnlicher Form, über die wir uns aufgrund der schlechten Planung täglich ärgern. (Einbaukühlschrank hinter der Küchentür, so dass er bei geöffneter Küchentür nicht benutzt werden kann, Spülbecken im Eck der L-Küchenzeile - so dass maximal eine Person die Spüle benutzen kann, unpraktische Unterschränke ohne Schubladen, usw. usf.)

In unsere bisherigen Überlegung (s.Plan) sind sämtliche Aspekte eingeflossen, die uns an der jetzigen Küche stören.
Uns ist besonders wichtig, dass man zu zweit am Herd stehen kann, von zwei Seiten ans Waschbecken kommt - und dass es ein Stück Arbeitsplatte gibt, das größer als 1m ist. (Praktischerweise zum Wohnzimmer hin, da dort hinter dem Durchgang der Esstisch stehen wird.)

Hättet ihr noch Anregungen/Vorschläge für uns?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 185, 163
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 87

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 87
Fensterhöhe (in cm): 55, 135
Raumhöhe in cm: 247
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und Snacks, Backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Arbeiten zu zweit muss in der Küche möglich sein. Oft auch mit den Kindern. Gelegentlich auch für/mit Gästen.

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: s. Text
Preisvorstellung (Budget):


Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.664
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Leute, schaut ihr euch eigentlich manchmal an, was ihr hochladet? In jedem thread muss man nachhaken, weil es entweder gar keine Raummaße gibt, ungenügende Raummaße, falsche Maße oder wie hier, nicht lesbare Maße.

Entweder das EG Bild größer einstellen oder als pdf. Danke.

Wenn schon nicht viel Platz in der Küche ist, dann lasst die Küchentür weg. Die 2m extra laufen machen keinen Unterschied.

Keine DAH? aber OS über dem Kochfeld??? wie stellt ihr euch das vor?

Wenn die BRH 87cm beträgt, kann die AP ja höher sein und in die Fensterbrüstung reinragen.
Messe bitte mal den Abstand fertiger Fussboden bis unterkannte Fensterflügel. Das ist ausschlaggebend, wie hoch deine AP Höh werden kann. Denn 87cm wäre sehr sehr niedrig.

wo ist der GSP? warum ist der Spülen US 100cm breit?
hast du im Forum schon etwas quer gelesen, MUPL tote Ecken sind dir ein Begriff?

wenn du deine Planung beschreibst, wie wir es tuen, wirst du mehr Antworten bekommen, da nur ganz wenige mit den ALNO Dateien was anfangen können (läuft nicht auf mac, handy, ipad)
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
11.060
Hallo und ein herzliches :welcome: im Küchenforum!

Ich möchte auf folgende Punkte in der Checkliste eingehen:
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 185, 163
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 87
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 87

Die BRH bestimmt die Arbeitshöhe oder wie wurde letztere bestimmt? Eventuell kommt die kleinere Person damit zurecht, die größere muss gekrümmt arbeiten. Unten poste ich Faustregeln um die Arbeitshöhe zu bestimmen, das solltet Ihr unbedingt tun.
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Aus welchem Grund wollt Ihr Ceran und nicht Induktion (schneller, sparsamer, präziser, sicherer)?
Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Wo wollt Ihr diese Gegenstände in Eurem Plan abstellen? Habt Ihr Euch schon Gedanken darüber gemacht?
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Restmüll
Mir ist in Europa kein Land bekannt, in dem das Müll nicht getrennt wird. Wohnst Du außerhalb Europas oder hattest Du keine Lust mehr auf die Fragen einzugehen?

Wenn man den Grundriss anschaut, ist die Küchentür vom Flur aus, direkt neben der Tür zum Wohnzimmer und dem Durchbruch Küche/WoZi. Diese Tür braucht man wirklich nicht, und wenn man die Wand durchziehen würde, hätte man etwas mehr Spielraum für die Planung. Was meint Ihr? Sind die zwei Meter Umweg so wichtig, oder habt Ihr Euch noch keine Gedanken darüber gemacht?

Und hier die versprochenen Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.233
Wohnort
München
Hallo @sanier , ein herzliches Willkommen auch von mir!

Habt ihr die Wand schon versetzt oder ist das erst geplant? Ich würde nämlich die zwei Wandstücke tauschen und die Garderobennische gegenüber der Treppe machen. Dann kann man die hohen Schränke in der Küche schön verstecken und doch das angedachte U verwirklichen.
 

sanier

Mitglied

Beiträge
3
Hallo,

vielen Dank für eure bisherigen Antworten.

Leute, schaut ihr euch eigentlich manchmal an, was ihr hochladet? In jedem thread muss man nachhaken, weil es entweder gar keine Raummaße gibt, ungenügende Raummaße, falsche Maße oder wie hier, nicht lesbare Maße.
Da hast du vollkommen Recht, liebe Evelin. Einmal hab' ich's nicht kontrolliert und dann ist's auch schon passiert. Jedoch macht nach mehreren Versuchen offenbar das Forum die Bilder kleiner, so dass man die Werte nicht lesen kann. Den Plan habe ich nun noch einmal als PDF angehängt.

Wenn schon nicht viel Platz in der Küche ist, dann lasst die Küchentür weg. Die 2m extra laufen machen keinen Unterschied.
Wenn man den Grundriss anschaut, ist die Küchentür vom Flur aus, direkt neben der Tür zum Wohnzimmer und dem Durchbruch Küche/WoZi. Diese Tür braucht man wirklich nicht, und wenn man die Wand durchziehen würde, hätte man etwas mehr Spielraum für die Planung. Was meint Ihr? Sind die zwei Meter Umweg so wichtig, oder habt Ihr Euch noch keine Gedanken darüber gemacht?
Doch, darüber haben wir uns natürlich Gedanken gemacht. Die Tür finden wir aus mehreren Gründen sehr wichtig. Zum Einen möchten wir den Umweg über das Wohnzimmer nicht, weil wir nicht alle Einkäufe im Kreis herum tragen möchten, später evtl. den Durchgang Küche-Wohnzimmer mal mit einer Tür zumachen können wollen, um Küche und Wohnzimmer gleichzeitig nutzen zu können (z.B. Eltern im WoZi, Kinder kochen mit Freunden). Zum Anderen denken wir, dass der Weg von Flur/Treppe durch die Küche in den Garten eine der wichtigsten Verbindungen sein wird.
Natürlich macht das die Küchenplanung nicht einfacher.

Keine DAH? aber OS über dem Kochfeld??? wie stellt ihr euch das vor?
Wir kennen einige Leute, die das so haben. Die meisten verwenden ihre DAH sowieso nicht, weil zu laut oder zu wenig effektiv. Evtl. könnte man ka auch einen Schutz für den Schrank (aus Glas/Metall o.Ä.) dort anbringen. Aber auch hier sind wir für Verbesserungsvorschläge oder Erfahrungen offen.

Wenn die BRH 87cm beträgt, kann die AP ja höher sein und in die Fensterbrüstung reinragen.
Messe bitte mal den Abstand fertiger Fussboden bis unterkannte Fensterflügel. Das ist ausschlaggebend, wie hoch deine AP Höh werden kann. Denn 87cm wäre sehr sehr niedrig.
Es war in der Tat so gedacht, dass die Arbeitsplatte bei beiden Fenstern in die Fensterlaibung bis zum Rahmen hineinläuft. Dadurch wird die Arbeitsfläche breiter und wir denken, das sieht auch besser aus, als wenn hier noch ein Sims wäre.
Die Fenster erlauben, je nachdem, wie viel vom Rahmen durch die Arbeitsplatte überdeckt wird, eine Arbeitsplattenhöhe von 87-90cm. Letztendlich brauchen wir einen Kompromiss, weil wir halt unterschiedlich groß sind.

Der ist momentan gegenüber vom Backofen angedacht. Das ist sicher nicht optimal zum Ausräumen, aber zum Einräumen. Man kommt von allen Seiten dran, die Spüle ist daneben und das Geschirr vom Tisch kann direkt in den GSP wandern oder den Umweg über die (an der Stelle große) Abstellfläche nehmen, ohne dann im Weg zu stehen.

...da nur ganz wenige mit den ALNO Dateien was anfangen können...
Hmm. Im "wie-stelle-ich-hier-eine-Frage-ein-Thread" steht ja, dass es sehr erwünscht ist, die Alno-Dateien einzustellen?! Hab' mir extra die Mühe gemacht, das dort rein zu bringen...

Aus welchem Grund wollt Ihr Ceran und nicht Induktion
Kenne ich, funktioniert, brauche kein neues Kochgeschirr, will keine zusätzlichen Magnetfelder etablieren, die dann oft auch noch unangenehme Geräusche von sich geben.

Wo wollt Ihr diese Gegenstände in Eurem Plan abstellen? Habt Ihr Euch schon Gedanken darüber gemacht?
Diese Geräte sind variabel und nicht riesig, also sollten sie in einer neuen Küche ihren Platz finden können, der sich vermutlich erst während der Benutzung herauskristallisieren wird.

Mir ist in Europa kein Land bekannt, in dem das Müll nicht getrennt wird. Wohnst Du außerhalb Europas oder hattest Du keine Lust mehr auf die Fragen einzugehen?
Doch und doch. Aber wir trennen den Müll anderweitig. Außer Restmüll möchten wir keine Behälter für Papier, Glas, Alu und Kunststoff in der Küche vorhalten.

Habt ihr die Wand schon versetzt oder ist das erst geplant? Ich würde nämlich die zwei Wandstücke tauschen und die Garderobennische gegenüber der Treppe machen. Dann kann man die hohen Schränke in der Küche schön verstecken und doch das angedachte U verwirklichen.
Die Wände sind schon so wie auf dem Plan. Für die Küche hast du recht, da wäre die Nische anders herum besser. Jedoch möchten wir die Garderobe hinter der Eingangstür und nicht mitten im Flur haben. Außerdem verlaufen Leitungen in der Wand, die nicht (so einfach) verlegt werden können.

Viele Grüße.
Markus

287921
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

isabella

Mitglied

Beiträge
11.060
OK, jetzt haben wir für jede Anmerkung eine Rechtfertigung. Vielleicht stellst Du einfach konkreten Fragen und wir versuchen, diese zu für Dich beantworten?

Ich möchte Dir nur ein paar Punkte auf dem Wegen geben, worüber Du Dir Gedanken machen kannst oder auch nicht:
- Einkäufe in die Küche trägt man in Wirklichkeit nicht einfach stumpfsinnig direkt rein, sondern, man macht die Tür auf, hängt die Jacke an die Garderobe, stellt die Handtasche ab, legt die Post in irgendeine Ablage, zieht die Schuhe aus, manchmal muss Frau auch noch ganz schnell aufs Klo. Und dann ist es wurscht, ob man noch zwei Meter durch das Wohnzimmer gehen muss.
- Ja, Ceran kennst Du. Induktion ist schneller, präziser, sicherer, es lohnt sich, Induktion kennenzulernen. Und das Magnetfeld bleibt beim Topf, darüber braucht man sich keine Sorge machen.
- Biomüll sehe ich irgendwie nirgendwo in Deiner Aufzählung. Auch wenn Ihr ein Komposthaufen habt, irgendwie muss das Zeug rausbefördert werden und ein Eimer auf der APL ist nicht so sexy.
- Die Geräten verschwinden nicht, also denkt jetzt darüber nach, wo sie Platz finden sollen. Das spart Ärger später und es macht sehr viel spaß in einer durchdachte Küche zu arbeiten.
- Arbeitshöhe ist extrem wichtig. Nicht nur würde eine Arbeitshöhe ab ca. 90 einen höheren Korpus für die US ermöglichen (Stichwort: 6 Raster - was heißt das? ), sondern auch Rückenschmerzen ersparen.
- Eine leise und funktionierende DAH ist sehr wichtig, weil sie die Küche vom Fett schützt und im Fall von Abluft auch von Feuchtigkeit. Das bedeutet auch weniger Putzarbeit.
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
485
Umweg über das Wohnzimmer
Wo dieser sein soll, erschließt sich mir nicht. Die Wohnzimmer Tür ist eine direkt anschließende, lediglich um 90 Grad zur Küchentür versetzte Türe. Den Unterschied merkt man in der täglichen Benutzung nicht. Wenn die Küchentür dort geplant wäre, wo ihr die Garderobe plant, dann würde ich diesen Gedanken verstehen.
Noch eine Frage zur Annahme dass der Weg von Treppe/Flur in den Garten oft genutzt wird: wie ist das gedacht bzw warum? Meist hält man sich doch im Wohn/Esszimmer auf und dann geht man in Küche bzw Garten. Welche Zeit sollte man im Flur verbringen?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.664
Wohnort
Perth, Australien
danke für die Erklärungen und den gutlesbaren Plan :top:.

Dass du ALNO Pläne erstellst ist gut für uns. Nur brauchen wir dazu Anischten und ein Grundrissbild deiner Planung, damit alle deine Planung kommentieren können.

Ich glaube, du hast zuviele Vorurteile in deinem Kopf, von brummender Induktion bis zuviele Meter laufen. und DAH, die sinnlos ist.

DAHs funktionieren sehr wohl sehr gut, wenn man nicht das billigste Gerät kauft. Und wie Isabella sagt, sind die Induktionswellen auf den Topfboden beschränkt. Neue Töpfe, IKEA hat gute und günstige, sind ihre Anschaffung wert, um einfach komfortabler zu kochen.

Einen Unterbodenschutz für die OS überkOchfeld wird nicht reichn, weil die Wrasen vorne an den OS hochzihen. Du wirst dann auch 100% IN dem OS darüber Fett vorfinden.

Was ich mir nicht vorstellen kann, dass ihr nicht zumindest einen Auszug (zB unter MUPL ) für etwas "gelber Sack Zischenlager" möchtet. Täglich fallen bei uns Joghurtbecher, Verpackung oder zb ein Katzedosenalubehälter an. Wenn man sich eimal an den Komfort von MUPL gewöhnt hat, möchte man nichts anderes. Dass ihr kein BIO sammelt verstehe ich, ihr habt eine Tür nach draußen, mein Bio landet auch direkt im Garten.

Überlegt euch das mit der Tür sehr genau. Ihr wollt vielleicht 20 J in dem Haus wohnen bleiben, je älter man wird, um so mehr Ansprüche hat man. ZB sammelt sich über die Jahre mehr an. Ein kleiner Umweg ist ein kleiner Kompromiss für mehr Stauraum und AP.

Ich könnte mir die Küche so sehr gut vorstellen

sanier1.JPG

die Kochzeile planoben (70cm tief) mit einer Muldenlüftung.

Der Geschirrspüler am Anfang der Wandzeile planlinks, damit man gegenüber in die US Geschirr, Besteck, Brettchen usw verstauen kann. In die OS die Gläser.

Rechts von der Spüle ein 40er MUPL, anschließend ein 100er US, unter dem Kochfeld auch ein 100er US, rechts daneben ein 45er US.

Kaffeemaschine, Toaster, Obstschale usw planrechts in der Nische.

ABER, mit Muldenlüftung kann man keine OS über dem Fenster hängen (sagen die KFBs). Und das sieht dann komisch aus mit diesem sehr niederigen Fenster.

Die Alternative wäre eine Unterbau-/Einbauhaube.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.173
Wir haben in unserem Reihenhaus auch keine Tür vom Flur aus und es ist gut so. Ich kaufe 2-3 mal die Woche ein maximal, Teil geht gleich in Keller(Getränke), teil in die Küche. Das ist ein mehr an Stauraum ein großer Gewinn im Vergleich zum Nachteil der nur paar mal die Woche zu spüren ist. Und nach 2-3 Wochen vermisst man es nicht mehr.

Ich würde dafür lieber einen Besen-/Staubsaugerschrank in der Küche einplanen, den brauche ich z.B. täglich mit 2 kleinen Schweinchen, wir haben aber kein Platz für den im EG und die Schlepperei aus dem US ist ätzend.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.664
Wohnort
Perth, Australien
@russini, ob wir hier nochmal was hören? 2 posts seit 26. Mai, ich glaube das Türverbauen ist nicht gut angekommen
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.664
Wohnort
Perth, Australien
@russini, ich glaube, ich werfe bald das Handtuch. Es ist inzwischen so, dass bei 2 von 3 threads keine Interesse besteht, sobald man was anderes vorschlägt.

und dieser Satz steht in jedem Eingangspost, nur scheint er nicht Ernst gemeint
Hättet ihr noch Anregungen/Vorschläge für uns?
 

Celestia

Mitglied

Beiträge
10
… ich glaube, ich werfe bald das Handtuch. Es ist inzwischen so, dass bei 2 von 3 threads keine Interesse besteht, sobald man was anderes vorschlägt …

LOL!! es zwingt Dich WIRKLICH niemand den ganzen Tag im Board zu verbringen. Es gibt auch noch ein echtes Leben … probier’s mal aus …
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.173
@Evelin Ich mach nur da weiter, wo auch die Rückmeldung kommt. Für manche ist es einfach zu viel, wenn es an Anschlüße verlegen und ähnliches geht. Manchen ist das ganze Thema ist auch einfach zu hoch milde gesagt.

Ärgere dich nicht und selektiere. Mach nur so viel wo es Spaß macht für DICH, ob's angenommen wird oder nicht.
 

sanier

Mitglied

Beiträge
3
Danke für eure Anregungen.

Hier muss keiner das Handtuch werfen, nur weil man nicht ständig hier im Forum unterwegs ist; gibt ja noch mehr zu planen und organisieren - nicht nur die Küche...

Und bitte auch nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen, wenn man eine vielleicht gute - aber für einen selbst unpassende - Idee nicht annimmt, wie z.B. die Tür:

Die Küchentür wegzulassen ist definitiv eine gute Idee, um mehr Stellplatz für Schränke zu schaffen. Jedoch ist dieser Weg Flur/Treppe-Küche-Garten für uns ein wichtiger Verkehrsweg, den wir nicht verbauen werden.

Zum Dunstabzug: da werde ich mir die aktuellen Modelle mal in Natura ansehen. Die Geräte, die ich so aus dem Bekanntenkreis kenne, machen hauptsächlich Lärm und bringen wenig...

Zum MUPL :
Wenn ich mir das näher ansehe, wirkt das alles wegen der geringen Größe der Behälter nur als sehr kurzfristiges Zwischenlager. Wenn ich mir unser Müllaufkommen bei 4 Personen so anschaue, sammle ich das lieber in der Garage, bis es weggebracht wird.


Grundsätzlich würden mich noch eure Meinungen/Erfahrungen bzgl. der vor mir angedachten Anordnung (Herd, Spüle, Arbeitsplatte, Kühlschrank) interessieren...

Viele Grüße
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben