Keine Befestigung von Induktionskochfeld Miele KM6092?

Mr.Rick

Mitglied
Beiträge
3
Kann es wirklich sein, dass ein Induktionskochfeld einfach in den APL-Ausschnitt eingelegt wird (ok, mit einem dünnen Schaumstoffbändchen als Dichtfeigenblatt)?

Ich stehe kopfschüttelnd vor dem Miele KM6092 und bin kurz davor, das ganze Gedöns inkl. Herd zum Händler zurückzufahren.

Montageanleitung: Keine Angabe zur Befestigung.

Händler: Keine Ahnung vom Produkt - gibt mir Halteklammern eines anderen Miele-Kochfeldes mit, die nicht passen.

Zwei Anrufe bei Hotline, mit sieben (!) Leuten gesprochen, alle ahnungslos! Keine belastbaren Aussagen. Das gibt es doch nicht - oder etwa doch?

Hat hier irgend jemand Erfahrung in der Montage von Miele Induktionskochfeldern?
 

Mr.Rick

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Vielen Dank für die Antwort!
Das kann ich keinem Kunden verkaufen, nicht bei einem Kochfeld für über 1000 Euro.
Und das bloß, um zwei Euro für die Klammern zu sparen... Was für ein Schrott.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.255
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Miele -Felder werden seit Jahren so ausgeführt, mir sind keine Probleme mit der Auflage bekannt.
Die Gummidichtung gibt nach der Montage noch etwas nach, sodaß rundherum eine gute Abdichtung erfolgt.
Gewundert hat das anfänglich schon, in der Praxis funktioniert es gut.
VG,
Jens
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.170
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Das machen andere Hersteller auch. Nach 1 Woche ist die Dichtung fest, man kann das Feld so gut wie nicht mehr verschieben, zusätzlich macht sie noch das, was sie soll - abdichten.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Das kann ich keinem Kunden verkaufen, nicht bei einem Kochfeld für über 1000 Euro.

Dein Händler hat scheinbar keine Ahnung von der Materie.
Mit dem Preis hat das nichts zu tun.

Es gibt mehrere Hersteller die es so handhaben.
Wenn man mal beim Preis bleibt fällt mit spontan Küppersbusch ein.
Das Kochfeld KI 9810.0 kostet locker doppelt so viel und wird auch nur aufgelegt.
Bis jetzt (einige Jahre) gibt es damit keinerlei Probleme.
Und das ist mit Miele ebenfalls so.
Schrott ist was anderes.
 

Mr.Rick

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Dann lies mal Seite 52 der Gebrauchs/Montageanleitung etwas genauer,
hier unter Downloads in der PDF zu finden.

Vielen Dank für den Hinweis, Berde. Diese Seite, ebenso wie das ganze Dokument, habe ich mehrfach verzweifelt durchforstet nach einem Hinweis auf eine *Befestigung*. Dazu steht dort jedoch leider nichts.

Dagegen steht dort, was man nicht tun soll (Silikon zum Abdichten verwenden - OK), und dass das Dichtband für rutschfesten Sitz sorgt. Unter *Befestigung* verstehe ich eine kraftschlüssige Verbindung. Die stellt das Dichtband nicht dar.

@Berde und @mozart,

auch @mozart danke für den Hinweis. Dem Kochfeld lag eine Rolle dünnes Schaumstoffband bei; das Band ist ca. 4 mm breit und etwas mehr als 1 mm dick. Es ist also nicht aus Gummi, und es hinterlässt den Eindruck, als ob es nach kurzer Zeit wegoxidiert. Klebt man es auf der Unterseite des Kochfeldes neben die Metallkante, auf der das Kochfeld auf der APL aufliegt, dann kommt kein Kontakt zwischen Dichtband und APL zustande, weil das Dichtband so dünn ist. Also muss das Dichtband theoretisch *auf* der Metallkante des Kochfeldes positioniert werden, um eine Abdichtung zu gewährleisten. Auch hierzu kein Hinweis in der o.g. Doku.

Ich danke in dem Fall für die Erkenntnis, dass das Kochfeld nicht befestigt wird. Und ich bleibe bei meiner Frage, warum man nicht einfach sechs passende Klammern beilegen kann, die dieses Ding nachhaltig fixieren. Mir fehlt dazu das Verständnis.

Ist vielleicht Geschmacksache.

Grütze!
MR
 

Michael

Admin
Beiträge
16.628
Wir von der Montagefraktion finden es gut. Die Kunden auch - sie können es bei Bedarf mal anheben und evtl. Krümel besser beseitigen.

Das Prinzip gibt es mittlerweile mehr als 5 Jahre und mir ist noch kein Fall bekannt, wo es in dem Bereich zu Undichtigkeiten gekommen ist.

Wenn zwei Rollen Dichtband beiliegen soll es doppelt geklebt werden. Aber nicht auf dem Metallrand sondern schön sauber nebenher.

Dass den Sachbearbeitern und vielen KFBs die grundlegenden Kenntnisse an Montageaspekten fehlen kann ich dir (leider) bestätigen. Ändern kann ich es nicht und letztlich sind dafür auch die Monteure und der Kundendiensttechniker zuständig.

In diesem Sinne: Viel Kochspaß mit dem neuen Kochfeld und zerbrich dir nicht den Kopf der Ingenieure. Das machen wir auch viel zu oft mit Kopfschütteln, aber nicht in diesem Fall. Das ist gut gelöst.
 

Dawamaha

Mitglied
Beiträge
23
Wohnort
2****
Wenn du das unbedingt befestigt haben willst, besorg dir 4 Blechschrauben und schraube unten Winkel oder ähnliches am Korpus/Kochfeld/Arbeitsplatte fest. Das dann jedoch die Garantie möglicherweise erlischt bzw. die Gefahr besteht das Innenleben zu beschädigen steht auf einem anderen Blattpapier.
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
@Mr.Rick
Zeig uns das Dichtband, dies muss einiges mehr als 1mm dick sein.
Evtl. hast du ein falsches Band geliefert bekommen???

Nach einlegen des KF mit ordnungsgemäßem Dichtband darf der Rand des
KF noch nicht auf der AP anliegen.
 

Gast2017

Mitglied
Beiträge
2
@Mr.Rick

Bei mir liegt das schwarze Gaskochfeld auf einer hellen Natursteinplatte auf. Ich besorgte mir im Internet schwarze Dichtstreifen mit einer Dicke von 2mm. Zwei Dichtstreifen befestigte ich - da selbstklebend - übereinander mit einer Höhe von 4 mm ringsum unterm Gaskochfeld. Die
Dichtungsstreifen liegen ca. 2mm vom Rand des Gaskochfeldes unter der Platte des Gaskochfeldes optimal auf der Natursteinplatte auf.
Das Ergebnis ist überzeugend, die schwarzen Dichtungsstreifen sieht man nur in einer Höhe von 1mm bis 2mm. Vermutlich durch das Gewicht des Gaskochfeldes mit Topf-Gusseisenträgern und/oder Adhäsion liegt das Gaskochfeld solide und sehr fest auf. Die beiliegenden Befestigungslaschen benutzte ich nicht, es war nicht notwendig. Das Gaskochfeld wurde vom Fachmann angeschlossen. Es ist bei mir ein Gaskochfeld - kein
Induktionskochfeld - die Vorgehensweise bei der Montage dürfte ähnlich sein.

Gruß
Gast 2017
 
Zuletzt bearbeitet:

aboutchris

Mitglied
Beiträge
109
ich hole das thema mal vor...montiere gerade ein siemens induktionsfeld, vorher war das miele drin, eben nur aufgelegt...beim siemens steht jetzt 75/78cm ausschnitt breite...macht man die 75 kann man es einfach auflegen, aber wenn man dann dieses montageset mit den plastikteilen und den schienen mit klammern montieren möchte muss man die 78 aussägen, das steht dann mit den 78 aber erst in dem zubehörset....also ist es wohl auch bei siemens schon üblich es nur aufzulegen? bei einem 80er feld mit 15kg, was soll sich da bewegen, oder was meinen die profis?
geht um das SIEMENS - EX875LEC1E - Induktionskochfeld
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Die 78 cm sind für Austauschfelder bei denen eben die 78 cm Ausschnitt schon
vorhanden sind, dann also diese Plastikteile.
Auch bei 75 cm sind die Halteschienen vorgesehen, eben ohne die Plastikteile

Du solltest die Montageanweisung besser lesen, bzw. anschauen;D
Wenn du es selber montierst kannst du es auch nur auflegen, der Monteur
darf dies natürlich nicht, er muss nach Vorgabe arbeiten, wo kommen
wir da sonst hin;-)
 

Michael

Admin
Beiträge
16.628
Im Prinzip hast du aber Recht. Ein 15 Kilo Kochfeld auf Gummidichtung muss nicht mehr zusätzlich fixiert werden. Wir machen es nur um den Klugscheißern unter den Kundendiensttechnikern keine Angriffsfläche zu bieten.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.492
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
@Michael @Berde
Jetzt müsst ihr mir mal helfen. Sind bei Kochfelder Befestigungsteile dabei montiere ich die auch.
1. aus Gründen die Michael nannte aber
2. auch aus Unsicherheit, weil ich denke, dass Felder, die einfach nur eingelegt werden können, auch dafür gebaut sind.

Die Schienen halten ja das Kochfeld mittels den Klipsen, die im Rahmen verschraubt sind. Ansonsten läge das Feld ja nur auf der Glasfläche auf.

Mach ich mir da unnötig nen Kopp? Klar, bei Kunden immer nach der Montageanleitung wegen ...ihr wisst schon.
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Ich bin ja zum "Glück" kein Küchenmonteur mehr (nur in wenigen Ausnahmefällen)
aber ich habe immer die beigelegten Haltesysteme verwendet.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.628
Es liegt ja nicht auf der Glasfläche sondern auf einer Gummidichtung. Da verrutscht nix. Miele macht es ja vor, denn dort gibt es bei den schweren Induktionskochfeldern keine Halteklammern mehr.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
Bei Küppersbusch kommt auch nur ein Dichtband zwischen APL und Glasunterseite.

Habe ich aktuell eingebaut. Das Kochfeld liegt bombenfest drin.

Wie Michael schon schrieb,... :top:
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben