Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Hallo Forum,

ich habe bei meiner stundenlangen Suche nach einem Kochfeld etwas den Überblick verloren. Bei dem riesigen Angebot blick ich nicht mehr so recht durch.
Hier meine Vorstellungen:
- autarkes Induktionsfeld
- 4 Kochstellen
- eine mit mindestens 24 cm Durchmesser
- möglichst für jedes Feld eine eigener Schieberegler, zur Not auch ein Drehgriff wie von Nef
- vielleicht zwei Stellen zusammenschaltbar für nen Bräter, das ist aber nicht soo wichtig

Vielleicht habt ihr ja einen besseren Überblick und könnt mir was empfehlen.
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

es kommt natürlich auch darauf an, wie dein Budget aussieht? Wie groß soll und kann dein Kochfeld werden? 60, 80 oder 90 cm?

Warum nur zur Not das Twistpad?
 
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Hallo Tara,

als Grenze hatte ich mir 900,- gesteckt. Habe aber leider keine Vorstellung ob das realistisch ist.
Das Twistpad habe noch nicht ausprobiert. Ich stelle mit aber eine separate Einstellung für jedes Feld einfacher vor. Außerdem habe ich Sorge, eines Tages den Knopf zu verlieren. Ich lasse mich da aber gerne von Gegenteil überzeugen. Wie ich hier im Forum gelesen habe, scheint das aber vor allem ein Geschmackssache zu sein.

LG, efix
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

mit 900 Euro solltest du gut hinkommen;-) Welche Größe hast du allerdings noch immer noch nicht geschrieben.
Ja das mit dem Twistpad solltest du ausprobieren und scheint wirklich eine Glaubensfrage zu sein.
Ich finde es super. Super zu bedienen, super schnell und mit dem Verlieren des Twistpads kann ich dich beruhigen.
Erst mal kannst du es auch ohne Twistpad bedienen und zum anderen sagt Neff, dass die Quote der Nachbestellungen extremst niedrig sein soll.
An die Dunstabzugshaube solltest du das Ding allerdings nicht hängen;-)

Die Alternative zu Neff sind wohl die Siemens Felder mit den Slidern.

Mehr weiß ich nicht, und übergebe an die Kenner;-) :-)
 
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Bei der Größe bin ich flexibel. Tendiere aber eher zu min. 80 cm. Da stoßen die Pfannen nicht so schnell aneinander.
 
Beiträge
6.854
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Hallo,

die Aufteilung des verlinkten Kochfeldes von Kerstin habe ich ebenso und finde diese wirklich genial.*top*
 
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Hallo efix,

mir würde das gleiche Feld von Siemens besser gefallen.

Nicht nur wegen der Multi Slider Bedienung. Es sieht auch etwas schicker aus.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

VG EVA
 
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Da habe ich ja das richtige Forum für mein Anliegen gefunden.

Die vorgeschlagenen Felder gefallen mir gut. 24er Feldgrößen scheint es nicht zu geben, ich habe jedenfalls keine gefunden. Aber bei 28 passt dann auch ziemlich sicher jede Pfanne drauf, die ich jemals haben werde. Wisst ihr zufällig, wie die jeweiligen Mindestgrößen sind? Geht eine 20er Pfanne auch auf das 28er Feld? Außerdem habe ich noch eine Mokkakanne (ca. 14cm) aus Edelstahl. Würde die auf dem kleinsten Feld funktionieren?

Was die Bedienung angeht, werde ich den Drehknopf im Laden mal ausprobieren und mich dann entscheiden.

Noch eine Frage zum Rahmen: rahmenlos? Metallkante? Was findet ihr am Besten? Mir geht es dabei vor allem ums Praktische. Das Aussehen ist nicht soo wichtig.

LG, efix
 
Beiträge
6.854
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Auf das 28er Feld kannst Du ja, wie Du schon sagtest, eine kleinere Pfanne oder Topf drauf stellen. Der kleineste Topf den ich auf der großen Platte getestet habe, hatte allerdings nur ca. 14 cm Durchmesser.

Ob das Mokkakännchen auf der kleinen Platte geht, kann ich Dir aber leider nicht sagen.:-\

PS:
Das 28er Feld ist wirklich toll. Meine Pfanne (Boden 28 cm Durchmesser) ist oben ca. 32 cm groß und das ist wirklich riesig.

Achso, .... fllächenbündig geht nicht bei allen APLs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Was für ein APL-Material soll es den werden? Ich liebe flächenbündigen Einbau - finde ich sowohl am Schönsten, als auch am putzfreundlichsten. Für den flächenbündigen Einbau in Schichtstoff gibt es z.B. bei Neff 'Einbauramen'.

Eine 14cm-Mokka-Kanne geht mit Sicherheit auf dem kleinsten Feld. Und ein 20cm Pott geht natürlich auch auf einem 28cm Feld.

Bei Induktion dürfen die Felder ruhig grösser wie die Töpfe sein, die modernen Felder sollten so gut wie alle Topfgrössenerkennung haben, und steuern die aktiven Spulen entsprechend.
 
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Die Mokkakanne muß natürlich induktionsfähig sein.:-)

Dann kannst Du sie sowohl auf der kleinsten Zone, als auch auf der Variozone benutzen.


VG EVA
 
AW: Kaufberatung Kochfeld Induktion autark

Ich habe noch mal alles verglichen und in Anbetracht der Preisunterschiede wird es wohl ein Herd von Neff werden:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Allerdings ist er von der Neff-Seite seit in paar Tagen verschwunden?! Scheint aber bei Händlern noch erhältlich zu sein. Flächenbündiges Design gefällt mir zwar besser, kostet aber (dann von Siemens) auch deutlich mehr. Und wenn die Technik gleich ist...

Euch gutes 2013!
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben