Kauf einer gebrauchten Küche - Herangehensweise bei der Suche

Kiggie

Mitglied

Beiträge
119
Wohnort
Wuppertal
Hallo zusammen,

wir (mein Freund und ich) ziehen bald in eine neue Wohnung. Dafür brauchen wir eine Küche.
Die würde ich gerne gebraucht beziehen, da es finanziell mit einer neuen wohl eng werden würde, zumindest was meine Wünsche angeht. Und es gibt ja auch jede Menge gebrauchte und gute Küchen.

Nun frage ich mich, wie man am Besten an die Sache herangeht um die passende Küche zu finden.
Gibt es dazu irgendwelche Tipps?
Ist es sehr teuer, wenn man einzelne Elemente nachkauft/dazukauft? Das ist ja bei Markenherstellern grundsätzlich gut möglich denke ich, oder?
Bei IKEA (sofern es die neue ist) wäre das ja kein Problem, so dass Umgestaltung einfach ist.

Ich meine es gab irgendwo mal eine Preis-Rangliste. Also welche Hersteller sind günstiger als andere, die könnte man dann ja eher im Gebrauchtmarkt absuchen. Wenn man jetzt schaut nach Nolte , Nobilia und co meine ich.

Ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps um das ganze angehen zu können.

Danke und viele Grüße
Kirsten
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.995
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Bei gebrauchten Küchen ist es manchmal schwierig, denn sie waren einmal in einen Raum eingepasst. Sie müsste also fast passen, ohne viel umbauen zu müssen, oder aber es sind Umbaumaßnahmen notwendig, die doch erheblich ins Geld gehen können, will man nicht selbst Hand anlegen.
Nachbestellung sind meist unproblematisch möglich und nicht mal so teuer, wenn es Standardmöbel sind.
Was IKEA betrifft, ist es genauso, auch nicht einfacher als andere Küchen umzubauen.
Bedenke dabei, dass Unterschränke miteinander verschraubt waren, Schranktüren in eine andere Richtung aufgehen, die Arbeitsplatte erneuert werden muss u. s. w.

Viele Küchenhersteller haben günstige Modelle im Angebot, wo es sich sicher lohnen kann, sich das mal im Küchenstudio rechnen zu lassen, bevor man Geld für eine gebrauchte und notwendig werdende Umbauten ausgibt.

Oder eben wie @kuechentante schrieb, eine Ausstellungsküche.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.527
Wohnort
Bodensee
Kann mir auch nicht vorstellen, dass es eine Gebrauchte gibt, die ohne große Umbauten passt. Und so, dass es hinterher nicht total gestückelt aussieht.

Stell doch einfach mal einenPlanungsthread hier ein, mit Angaben zum Budget. Dann kann man mal gucken, was eine neue Ikea Küche kosten würde. Zumindest die Möbel. Oder was man mit dieser Planung so sn Angeboten aus Küchenstudios bekommt.
Dazu kann man ja immer noch gebrauchte Geräte kaufen, um zu sparen. Oder Ausstellungsstücke.
 

Kiggie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
119
Wohnort
Wuppertal
Danke für eure ersten Antworten. :-)

Ich werde die Tage mal genau ausmessen (habe die Schalter und Steckdosen vergessen) und dann einen Planungs-Thread aufmachen. Nach den ersten Blicken gestaltet es sich nicht so einfach. Bzw ich bin nicht sicher wie ich es planen sollte (Wohnküche und Wunsch nach größerem Block in den offenen Bereich.

Theoretisch hätte ich sogar die Zeit eine IKEA Küche selbst aufzubauen, was Zeit sparen würde. Geräte könnte man ja gebraucht holen.

Budget bespreche ich dann auch mal mit meinem Partner.
Man sieht nur immer so viele gebrauchte (Marken) Küchen bei Kleinanzeigen, deswegen wäre das schön, falls man da sparen kann.

Danke auch für den Tipp mit den Ausstellungsküchen @kuechentante :-)
Mit umplanen meinst du, die planen den Aufbau in die eigene Küche? Dann erhöhen sich wahrscheinlich die Kosten etwas? Aber vielleicht ist das als Grundlage nicht schlecht.

Es muss nicht von Anfang an perfekt sein, ich werde nun gerade fertig mit dem Studium und gehe in den Beruf über. Ich plane diese Wohnung mal für circa 5 Jahre ein, bevor ich dann ein Eigenheim möchte.

Viele Grüße
Kirsten
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.955
Was evtl. auch noch etwas bringt, ist bei gebrauchten sehr großen Küchen zu suchen. Die reichen dann vielleicht aus, um eure Küche zu möblieren und mit einer neuen APL auszukommen.

Da muss man aber Dauersuchen bei ebay Kleinanzeigen und Ebay selbst. Man sollte vom Verkäufer dann möglichst immer die Zeichnung anfordern, die damals beim Kauf der Küche vom Küchenstudio /Möbelhaus erstellt worden ist. Außerdem sollte man dabei Wert auf gute Fotos legen, durchaus auch mal vom Innenleben der Schränke. So erhält man einen Eindruck, wie gepflegt die Küche ist. Ich habe z. B. für Freunde im August 2015 eine gebrauchte Küche von 2001 über Ebay Kleinanzeigen gefunden. Die war erstens in einem Top-Pflegezustand und hatte zweitens auch schon sehr viele Auszüge und soviele Schränke, dass die geplante Möblierung nach Umbau 2er Schränke super geklappt hat. Dann die farblich nicht so tollen Hängeschranktüren gegen Ikea-Hängeschranktüren getauscht und jetzt steht da eine tolle Küche. Die Freunde hatten allerdings auch einen Tischler im Freundeskreis, der bei den Anpassungsarbeiten geholfen hat.

Mögliche Angebote dann evtl. hier im Planungsthread einstellen, um die Möglichkeiten für euren Raum abzuchecken.

Wenn im Planungsthread es sich ergibt, dass der Küchenaufbau quasi mit 2 Blöcken oder 2 Zeilen erfolgen kann, könnte man sich auch vorstellen, eine Zeile gebraucht und passend mit Ikea ergänzt die 2. Zeile.

Sehr hilfreich ist es definitiv, einen Planungsthread aufzumachen um erstmal die grundsätzlichen Möglichkeiten des Raumes zu definieren. Das hilft auch bei der Suche nach gebrauchten Küchen.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.527
Wohnort
Bodensee
Was bei ner nicht allzugroßen Küche eben auch interesant sein könnte, sind diese fertigen Küchenzeilen aus den Werbeprospekten. Da könnte es sich ggf. soagr lohnen, einfach zwei zu kaufen, aus diesen Teilen dann die eigene Küche zu bauen und die überflüssigen Geräte wieder zu verkaufen. Der REst der Möbel kann ja auch im Keller stehen, falls überhaupt was übrig wäre... Wenn ich überlege, wieviel Küche da teilweise für 3000,- geboten wird... könnte hinhauen.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Man sieht nur immer so viele gebrauchte (Marken) Küchen bei Kleinanzeigen, deswegen wäre das schön, falls man da sparen kann.

Da findet sich sicher etwas. In unserer Region (Kreis Lippe) stehen immer einige zum Verkauf.
Ich selber habe schon zig gebrauchte Küchen (Ehrenamt;D) eingebaut. Ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man mit Alternativen leben kann und etwas handwerkliches Geschick hat.

Neue Arbeitsplatten gibt es günstig im Baumarkt mit den entsprechenden Ausschnitten, Verbindungen etc.
 

Kiggie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
119
Wohnort
Wuppertal
Danke für die weiteren, sehr hilfreichen Antworten.

Wir haben einen Schreiner im Freundeskreis, Anpassung und Co sind also drin. Handwerklich geschickt sind wir auch. Also Wasser und Elektro-Anschluss können wir selber vornehmen.

Ich fahre morgen in die neue Wohnung, und messe alles genau aus. Dann eröffne ich einen Planungsthread.

Ihr seid echt Klasse :-) Danke!
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Das sind beste Voraussetzungen um günstig an eine neue (gebrauchte) Küche zu kommen.

Da würde ich auch mal nach einer neuen Küche von günstigen Herstellern suchen. Impuls , Burger, Pino etc. würden sich zum Beispiel gut eignen.
 

Kiggie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
119
Wohnort
Wuppertal
So habe einen Thread eröffnet,
leider hatte ich Probleme mit dem ALNO Planer, aber Grundriss ist drin und Maße für die Anschlüsse habe ich beschrieben.

Das gemessene stellt mich vor mehr Probleme, weil ich nur so wenig Raum sehe, aber vielleicht kommt von euch mehr Input :-)

Hier der Link
Offene Küche (9 m²) - gebraucht oder sehr günstig
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben