Kante Küchenfront löst sich ab

tfcowner

Mitglied
Beiträge
10
Guten Tag ich habe eine Nobilia Touch Lacklaminat.
Nun lösen sich die Kanten schon nach 6 Monaten ab.
Gemäss Rückmeldung Hersteller soll Lösemittelhaltiger Reiniger oder zu viel Wasser im Spiel sein.
Kann das sein das die Küche so schwach ist das es sich sofort auflöst? Wie ist eure Meinung?
Wie würdet ihr vorgehen?
Das erste Bild ist unter der Spüle und das andere Bild direkt neben der Dunstabzugshaube.
Das dritte Bild ist an der Ecke, da löst sich auch das komplette Teil.

Besten Dank
 

Anhänge

  • Küche Aufquellen .jpg
    Küche Aufquellen .jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 1.062
  • Küchen front 3.jpg
    Küchen front 3.jpg
    34 KB · Aufrufe: 1.068
  • Bild 4 ecke.jpg
    Bild 4 ecke.jpg
    43,8 KB · Aufrufe: 1.073
Es kann sein das mit einem allzwecktuch welches als konservierungsstoff phenoxyethanol enthält ca 1% drübergewischt wurde. Sonst wurden keine agressiven mittel verwendet.
 
Na ja, direkt unter der Spüle, am unteren Rand der Spülenschranktür? Grifflos? mit Griffen und Handtuch über dem Griff?
Dazu im Bereich der Dunstabzugshaube ... beide Stellen lassen insbesondere auf Wasser, Wasserdampf schließen. Wird die Dunstabzugshaube konsequent genutzt? Ist wohl eine Flachschirmhaube - oder?
 
Guten Tag ja es ist eine Flachschirmhaube. Der küchenbauer hat mir diese verkauft zieht nicht optimal. 7 der 9 oberen Elemente sind betroffen. Unten die Schubladen nicht nur die grossen elemente für Kühlschrank, Geschirrspüler und Abfalleimer. Der Händler sagt das ich keine chance habe weil mit diesen Tüchern gereingt wurde. Mich erstaunt es das es so wenig verträgt. Der Fehler ist nur untere Kante. Oben nicht. Ist diese Lacklaminat so empfindlich. Wieso wird das in eine Küche eingesetzt. Es hat ja ab und zu Dampf und es wird gekocht. Oder ist es ein Produktionsfehler? Was würdet Ihr machen? Sachverständiger? Neue Fronten aus anderen Material.? Ich habe Möbel im ganzen Haus welche auch beansprucht werden. Diese lösen sich seit Jahren nicht auf.
 
Der Händler hat mir gesagt das der Hersteller aufgrund der Bilder Lösemittel oder zu viel Wasser vermutet. Der Händler hat mich gefragt welche Reinigungsmittel ich benutze. Unter anderem Tauchten diese Allzwecktücher auf. Nun hat sich der Händler an diesen Festgekrallt und gesagt das man mit diesen den Kleber rausgewaschen hat und somit die Feuchtigkeit reinkommt.
 
Aussedem bin ich der erste Fall mit solchen Problemen. Es sei das Meistverkaufte Produkt im Sortiment.
 
Von wann ist denn der Kaufvertrag? Ich meine 6 Monate alte Küche - da kann das ja eigentlich nicht sein. Habt ihr denn Info bekommen womit man die Küche nicht reinigen darf?
 
Der Händler hat mir eine Anleitung von Nobilia geschickt. Da steht vieles drin. Praktisch darf man nur mit wasser und etwas milden reinigen.
 
Rückmeldung vom Händler Pflegeanleitung liegt bei. War auch so. Trotzdem bin ich erstaunt das sich eine 6 Monate alte Küche so auflöst. Viel geputz wurde nicht.
 
wenn die Küche 6 Monate alt ist, was regst Du Dich dann auf ? Reklamiere und fertig. Es besteht die Pflicht des Händlers, Dir nachzuweisen, dass der Schaden nicht von Anfang an bestand ! Da er das nicht wird beweisen können, hat er zu tauschen, so einfach ist das.. nennt sich gesetzliche Gewährleistung .. betrifft übigens nicht den Hersteller, sondern den Händler, denn der ist Dein Vertragspartner. Die Aussage des Herstellers ist in diesem Fall komplett irrrelevant !!

Mal ganz davon abgesehen.. diesen Thread hätte man mal der Threaderstellerin aus dem Bulthaup Thread vorlegen sollen, die ihre Kanten nach 14 Jahren reklamierte und es für eine Unverschämtheit hielt, dass man ihr nur die Fronten zu einem ermäßigten Preis angeboten hatte.. !

mfg
Racer
 
Rückmeldung vom Händler Pflegeanleitung liegt bei. War auch so. Trotzdem bin ich erstaunt das sich eine 6 Monate alte Küche so auflöst. Viel geputz wurde nicht.
wenn nicht viel geputzt wurde, entlarvst Du Dich natürlich selbst.

Das heißt, die Fronten wurden auch nicht trockengewischt wenn sie Tropfränder an den Kanten hatten.. und keiner hat behauptet, die Fronten wären wasserfest...

dennoch bleibt die gesetzliche Gewährleistung , auf die Du dich berufen kannst.. in der Zukunft kann ich aber nur dringend dazu raten, die Fronten an den unteren Kanten immer schon staubtrocken zu halten ! Sonst passiert das immer wieder..

mfg
Racer
 
Hallo Racer ich meine mit Reinigung grossangelegter Putzaktion wo man Fett usw. entfernt.
Klar wischt man drüber.
Für mich stellt sich die Frage ob es normal ist das beispielsweise vom Geschirrspüler die Fronten daneben sich aufblähen nur weil beim Aufmachen des Geschirrspülers Dampf ausströmt. Ich meine ich sehe viele Küchen bei Freunden und auf der Arbeit. Keine löst sich sofort auf und überall wird gekocht und geputzt.
Nun sagt der Händler er kann nichts machen ich habe diese Tücher benützt welche Phenoxyethanol enthalten und somit sei der Kleber abgewischt worden.
 
das mit den Tüchern ist "quatsch" so einfach wischt man den Kleber nicht weg. Darüber hinaus steht meines Erachtens auch nirgendwo in der Anleitung, dass die Tücher explizit nicht verwendet werden dürfen ? zum dritten hast Du da ja wohl nur mit dem Händler drüber gesprochen und es ihm nicht schriftlich mitgeteilt ? Also ist das komplett irrrelevant..

bezieh Dich auf die gesetzliche Gewährleistung und rede Dich nicht noch weiter um "kopf und kragen" und fertig..

nochmals Wasserdampf, Feuchtigkeit im Allgemeinen ist bei jeder Küchenfront ein Problem. Diese Fronten haben immer einen Spanplatten oder MDF Kern. Beide Materialien neigen dazu zu quillen. Fronten mit Anleimern bieten tendenziell immer etwas mehr Angriffsfläche im Bereich der Kanten, als rundum lackierte Fronten z.B. aber auch die können natürlich davon kaputtgehen..

ich habe das Wort "staubtrocken" nicht umsonst erwähnt. Wasserdampf ist generell nach Möglichkeit sofort zu entfernen..

übrigens ein guter Geschirrspüler dampft nicht beim öffnen.. nur weil ein Programm durchgelaufen ist, muss man den GS nicht gleich mit dem ersten Pieps aufmachen.. es ist wirklich sinnvoll, den dann erst noch eine Weile geschlossen zu halten..

Lange Rede kurzer Sinn, nach 6 Monaten gilt die gesetzliche Gewährleistung, da kann der Händler lamentieren wie er will. Der Händler muss Dir beweisen, dass der Fehler nicht von Anfang an bestanden hat.. und wie will er das machen ? Nach 12 Monaten dreht sich das Prinzip übrigens um.. dann musst Du es dem Händler beweisen.. ich hoffe, bis dahin hast Du dann irgendwas schriftlich gemacht..

mfg
Racer
 
Hallo Racer ich habe Bilder von den Tüchern geschickt weil er mich gefragt hat mit was ich reinige vorder und rückseite. Auf der Packung steht halt das es 5% anionische tenside hat und als Konservierungsmittel dieses Phenoxyethanol.
Auf der Packung steht ist für Küchenoberflächen. Wir haben nicht gross damit geputzt um den Griff rum. Tja nun blockt der Händler..
 
nochmals, der Händler hat die gesetzliche Gewährleistung einzuhalten, das sollte man ihm mal klar machen... wenn die Tücher für den Haushalt geeignet und üblich sind und nirgends steht, dass exakt diese Tücher nicht verwendet werden dürfen, dann kann er es auch nicht auf die Tücher schieben. Glasreiniger beinhaltet das am Ende wohl auch ? Ich mache meine Fronten seit Jahren damit sauber..

mfg
Racer
 
nach 6 Monaten wird er vor keinem Gericht der Welt damit durchkommen und das weiß er auch.. bleib beharrlich und sprich wenn nötig mit einem Anwalt..

dies ist keine Rechtsberatung, da wir das hier weder wollen noch dürfen..

mfg
Racer
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben