Kann ich die Löcher so bohren und hält das Küchen-Wandregal

Beiträge
11
Moin,

ich habe zwei Fragen zu einer Wandmontage eines IKEA Värde Wandregals:

1. Ich kann zu dem Wandregal nirgendwo Informationen finden, mit wieviel Kilo ich es dann tatsächlich belasten dürfte. Die Schrauben, die durch die vorgebohrten Löcher passen, sind im Durchmesser 4mm. In der Wand verschwinden ca. 2,5cm der Schraube. Ich stelle mir jetzt die Frage, ob und wieviel das überhaupt hält. Die Wand ist, wie ich das einschätze, eine massive Altbau-Küchenwand. Habt ihr da eine Idee?

2. Da ich relativ nervös werde, sofern es um Leitungen in der Wand geht, habe ich mir folgendes Gerät angeschafft :Bosch Professional 12V System Ortungsgerät D-tect 120 - ich habe die Löcher entsprechend angezeichnet und dann mit dem Gerät geprüft - es hat folgende drei Modi:

Universal (voreingestellt)
Die Betriebsart „Universal“ ist für die meisten Anwendungen in Mauerwerk geeignet. Es werden Metallobjekte, wassergefüllte Kunststoffrohre sowie Elektroleitungen und Kabel angezeigt. Hohlräume im Mauerstein oder leere Kunststoffrohre mit einem Durchmesser von weniger als 2 cm werden eventuell nicht angezeigt. Die maximale Messtiefe beträgt 6 cm.

Beton
Die Betriebsart „Beton“ ist speziell für Anwendungen in Stahlbeton geeignet. Es werden Armierungseisen, Metallrohre, wassergefüllte Kunststoffrohre sowie Elektroleitungen und Kabel angezeigt. Die maximale Messtiefe beträgt 12 cm.

Trockenbau
Die Betriebsart „Trockenbau“ ist geeignet, um Holzbalken, Metallständer und Elektroleitungen und Kabel in Trockenbauwänden (Holz, Gipskarton etc.) zu finden. Wassergefüllte Kunststoffrohre werden ebenfalls angezeigt. Leere Kunststoffrohre werden in der Regel nicht erkannt. Die maximale Messtiefe beträgt 6 cm.

Mit der Einstellung "Universal" wird an keinem der Löcher ein Objekt oder eine Spannungsführende Leitung erkannt. Wenn ich auf Beton wechsle, dann wird mir angezeigt, dass ich relativ nah an einer spannungsführenden Leitung bin.

Vllt. bin ich etwas übervorsichtig, aber ich hab A. keine Ahnung, ob es mit den aktuellen Schrauben überhaupt Sinn macht, das Ding an die Wand zu ballern UND ob ich da nicht direkt in Leitungen bohre. Verstehe auch nicht, warum da überhaupt Leitungen sind - nach meinem Verständnis müssten die Leitungen direkt zur Steckdose hochgehen und der Starkstrom eher nach rechts in Richtung Stromkasten. (Siehe Skizze)

Bilder des Leitungsfinder-Feedbacks ebenfalls im Anhang! :-)


Vielen Dank für eure Hilfe!


Küche Zeichnung.png



Loch oben rechts (Universal/Beton):

Loch unten rechts (Universal/Beton):

Loch oben links (Universal/Beton):

Loch unten links (Universal/Beton):
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.928
Wohnort
Barsinghausen
Das sind keine Schrauben, das sind Schräubchen. Die Dübl werden ebenfalls Murks sein.

Besorg dir Schrauben 6x70 und 8mm Tox-Tridübel. Dann kannst Du in das Regal auch mehr als eine Zeitung und die Kaffeefilter packen.

Bohre vorsichtig und teste ggf. durch Kratzen mechanisch mit einem dünnen isolierten Schraubendreher, ob Du auf ein Kabel stößt.
 

Küchendemolierer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Danke dir für die Tipps - ich bin da halt etwas durch IKEA limitiert - das Regal hat nur Bohrungen für 4x60mm Schrauben und wenn ich da selber weiter aufbohre ist das Teil ästhetisch am Ende. Meine Schrauben/Dübel sind aber tatsächlich von Tox - damit hab ich ja scheinbar schonmal was richtig gemacht! ;-) (Im Set sind sogar die von dir genannten 6x70 + 8er Dübel enthalten - aber wie gesagt, das schafft das Regal nicht)

Also da nur 2,5cm reinzugehen wird zu keinem Glück führen? Bei den 6x70 wären auch nur 3,5 cm in der Wand - der Rest verliert sich in der Regalstrebe.
 

Küchendemolierer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Bohre vorsichtig und teste ggf. durch Kratzen mechanisch mit einem dünnen isolierten Schraubendreher, ob Du auf ein Kabel stößt.
Kannst du aus dem Stand sagen, woher diese Diskrepanz in der Messung kommt - liegen die Kabel möglicherweise so tief, dass es für mich wirklich irrelevant ist und die Paranoia über den, möglicherweise fehlerhaften, Prüfmodus ein wenig dumm ist? Oder ist da einfach nur rumraten?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.928
Wohnort
Barsinghausen
Ich halte nicht viel von diesen Prüfgeräten, weil sie meist sehr ungenau sind. Die Schraubendrehermethode hat sich viele tausend Mal bewährt. Wenn 70er Schrauben nur 35mm in den Dübel reichen, nimm besser 80er. Und mit einem ordentlichen Bohrer lassen sich Löcher auch vergrößern.
 

Küchendemolierer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Kk, danke schonmal, dann muss ich mal schauen, ob es mir das Wert ist, das Regal auf verdacht anzuknabbern.

Das mit den Prüfgeräten wurmt mich jetzt etwas - ist es nicht eigentlich schon zu spät, wenn man ein Kabel erwischt? Dann kann man ja direkt die Wand aufmachen und alles neu legen, oder?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.928
Wohnort
Barsinghausen
Deshalb sollst Du ja vorsichtig bohren und immer mal wieder kratzen. Du wirst im Falle des Falles ein Kabel spüren können ohne es zu beschädigen, es sei denn Du bist blind, taub und gefühllos.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben