1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von cucina2010, 20. Feb. 2010.

  1. cucina2010

    cucina2010 Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Stuttgart

    Huhu liebe KüchenForum-Community,
    endlich ist es soweit, die erste eigene Wohnung gekauft und schon bekomme ich meine ersten weißen Haare ;-) Irgendwie stellt man sich das doch irgendwie stressfreier vor - nun also ich erzähl vielleicht einfach mal mein Dilemma *tiefLufthol*
    Also die Wohnung ist noch nicht gebaut, aber so langsam soll ich zwecks Anschlüsse Wasser/Elektro Bescheid geben, also bin ich diese Woche losgegangen und habe mal mich mal umgeschaut bzw mir Küchen planen lassen.
    Mein Wohn/Ess/Küchenbereich ist offen gestaltet (siehe Anhang denn ich hofentlich hochgeladen bekomme) jedoch sind durch Wände die unbegrenzten Möglichkeiten doch begrenzt :'(
    Die Küche ist 3,05m tief und 2,63m breit geplant und offen zum Wohnbereich (die Wand ist gestrichen), gegenüber der fehlenden Wand ist ein Fenster (120 cm, Brüstungshohe 1,05 m)
    soooooo und jetzt sehe ich überall tolle Küchen, mit Highboards mit Wangen, Inselkochfelder, Theken und und und mir und scheinbar auch den Planern fällt nicht ein, wie ich aus meiner Küche ein Highlight machen könnte :-\
    fällt euch vielleicht was Tolles ein???? *gespannt schau*
    noch ein paar Infos - Boden soll Bucheparkett werden, Fronten gerne weiß vielleicht Hochglanz, Arbeitsplatte/Wangen -> alu/grau/anthrazit??? und irgendwie halt ein Kochplatz als Insel ???
    da mein Budget eher kleiner (9000 Euronen höchstens 10000 Euro - mehr isch leider net drinn *stocksauer*) muss ich halt Abstriche bei den Geräten machen! Hoffe ich hab Euch jetzt net erschlagen mit meinen Infos und bin jedem dankbar der sich Gedanken darüber macht :-)
    So und jetzt werd ich mich mal um den Anhang kümmern!
    Euch allen eine gute Nacht!!!
    Cucina2010
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Hallo cucina,
    willkommen hier.

    Zum Plan ... die eingezeichnete halbe Wand entfällt also aktuell? Gibt es den Plan auch vollkommen bemaßt? Der Essplatz erscheint mir wieder mal architektentypisch sehr klein eingeplant zu sein. Hast du bereits einen Tisch? Welche Größe bzw. welche Tischgröße stellst du dir vor?

    Fenster .. wieviel cm rechts und wieviel cm links vom Fenster?

    Zu dir und deinem Kochverhalten:
    - allein, zu zweit, mit Freunden?
    - auch immer mal für Gäste?
    - was steht so auf der Arbeitsplatte herum?
    - was muss alles in der Küche untergebracht werden?

    Zum Wunsch Insel:
    Bei einer Raumbreite von 263 cm nicht so unbedingt der erste Gedanke. Und, Insel-DAHs sind teurer als Wand-DAHs.

    EDIT: Kannst du die dir vorliegenden Küchenpläne mal einstellen oder wenigstens als Handskizze die Aufteilung? Und vor allem auch schildern, was dich daran jeweils stört.
     
  3. cucina2010

    cucina2010 Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Ja wow, das ging ja echt schnell *freu* *clap*
    Hallo KerstinB!!
    versuche mich gerade am Alno-Programm um euch eine ungefähre Vorstellung des Planungsfortschritts zu geben *daumendrück*
    denn ich habe natürlich keinen einzigen Plan mitnehmen dürfen :rolleyes:

    Jaaa, die Wand schien mir noch hinderlicher bei meiner Planung, deshalb ist sie rausgeflogen -
    Klar es gibt einen Plan mit tausendundein Strichen und Zahlen - sollte ich den auch mal dranhängen?? mach es einfach mal!! falsch kann es ja net sein :-)

    Fenster scheint 140 cm breit zu sein, dadurch müssten auf beiden Seiten 60 cm Platz sein! Es stehen wie gesagt tausend Zahlen drin, aber nie das was man oder Frau braucht!

    Essbereich wird sich zeigen, hab bereits einen Tisch und keinen kleinen - der geht jetzt erstmal mit (denn mir geht so langsam echt das Geld aus *stocksauer*) ist ein Milchglastisch (1,60 x 0,90 m) mit schwarzen Lederstühlen!

    Mein Ess/Kochverhalten - bin Single und meistens alleine und koche nicht allzu aufwendig bzw täglich! Hin und wieder koche ich für Freunde, dann meistens mit allem drum und dran - und da mag ich es, wenn sich die Leute sich daran beteiligen bzw zuschauen können! Außerdem bin ich noch im gebärfähigem Alter *hihi* und man weiß ja nicht was noch kommt (falls Du verstehst ;-))
    Auf meiner jetzigen Mini-winzigen Arbeitsplatte steht jetzt ein Messerblock, ein Wasserkocher, paar Teller (die dann hoffentlich drinnen Platz hätten) und paar Tabletts - also nichts weltbewegendes! Was sich ja ändern könnte bei mehr Fläche *w00t*
    Also brauche nix weltbewegendes -> Stauraum für Teller, Töpfe, bissle TUPPER!!!, Vorräte, Gläser/Tassen, Besteck!

    Sodele - weiter gehts jetzt mit dem Alno-Programm *juchu*
    damit Ihr mal ne Vorstellung bekommt!
    Tschüss erstmal
     

    Anhänge:

  4. cucina2010

    cucina2010 Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Geschafft!!
    Also muss echt sagen, dieses Alno-Programm einfach toll ;D
    könnt mich daran gewöhnen -> Uhrenvergleich!!!
    Ach du Schreck - es ist bereits drei vorbei *schnarch*

    Oberschränke haben mir irgendwie nicht gefallen, deshalb habe ich jetzt mal nen Aufsatzschrank genommen *schulterzuck*
    Nun, hab mal einfach mein Bestes gegeben, jetzt müsst ihr ran *tounge*

    Guts Nächtle Cucina2010 *sleep*
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Hallo Cucina,
    es wäre nett, wenn du von deinen Alno-Planungen auch jeweils Ansichten und Grundriss einstellst --> Warum .. und Hilfe dazu.

    Für deine erste Planung habe ich das jetzt mal gemacht.

    Hier sieht man dann auch gleich die von mir schon o.g. Bedenken wg. der Insel.

    Du hast jetzt gerade jeweils 15 cm rechts und links vom Kochfeld Platz .. das ist nicht viel, wenn man dort Vorbereitetes stehen hat.

    Der Durchgang ist mit ca. 75 cm nicht sehr üppig, würde notfalls aber gehen.

    Nicht so günstig finde ich auch die halbhohen Hochschränke, auch, wenn du nur 155 cm groß bist. Aber, bis 200 cm könnten sie schon sein.

    Dann das 80er Rondell ... was willst du dort unterbringen? --> Tote Ecken - gute Ecken.

    Ich werde den Alnoplan mal erweitern und wenigstens den Bereich, wo der Esstisch etc. stehen soll dazunehmen. Ich finde, man bekommt dann immer ein besseres Raumgefühl.

    Das Fenster scheint übrigens nicht mittig im Raum zu sitzen.
    ------------------------------------------------------
    Ansicht und Grundriss von Cucinas erster eigener Planung:
     

    Anhänge:

  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    ... so, und jetzt die erweiterte Leervariante zum Schubsen.

    Der Mittelbereich der Wohnung mit der großen Diele ist ja relativ Dunkel ... sollen da Glas-Zimmertüren hin?

    Im Alnoplaner können nur 900 cm Raumlänge dargestellt werden, deshalb unten die Balkontüren mal nur angedeutet, wo sie in etwa sein müßten.
     

    Anhänge:

  7. neuekueche

    neuekueche Mitglied

    Seit:
    19. Jan. 2009
    Beiträge:
    43
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Nein, in diesem Fall eigentlich nicht. Das Problem ist, dass in Dir bei den Besuchen in Studios und Möbelhäusern Wünsche geweckt wurden, die nicht im Einklang mit den Gegebenheiten stehen. Es ist halt mal keine Loftwohnung und auch kein individuell und komplett auf die Bedürfnisse und Wünsche der zukünftigen Bewohner geplantes Wohnobjekt.

    Die Wohnung hat mit fast 90m² eine ordentliche Größe, die beiden Schlafzimmer können sehr gut möbliert werden. Der Essbereich ist eine kleine Schwäche und über die Verwendung des Gäste-WC kann mal nachgedacht werden. Imho ist der Verzicht zugunsten einer Abstellkammer nutzenbringender. Schönes Detail der AR auf dem Balkon.

    Und zur Küche. 8m² sind bei diesem Zuschnitt und der vorgeschlagenen Möblierung völlig in Ordnung. Warum? Weil keine Quadratmeter als ungenutzte Leerfläche verschwendet wurden. (Wie hoch ist denn der Quadratmeterpreis für Deine Wohnung?)
    Man kann auch da eine schöne Küche planen. Nur bitte nichts verbiegen/erzwingen.

    Viel Spass bei der weiteren Planung!

    VG
    neuekueche
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Ja, die Bedürfnisse ;-) ;-)

    Ich habe mal die Planung angepaßt. Die Hochschränke etwas höher, die ursprünglich geplante 90er Wand als Wand, um die Hochschränke abzuschotten.

    Die Spüma mit hochgebaut, das Kochfeld an der Wand, aber so weit vorne, dass man den etvl. aufgesetzten Tresen für den Besuch hat und trotzdem noch quatschen kann.

    Links von der Spüle ein Schnippelplatz am Fenster, dort auch einen 60er mit Innenauszügen als ruhige Front. Ganz links in der Nische könnten dann Kaffeemaschine etc. stehen und sind damit auch nicht direkt vom Wohnbereich sichtbar.

    Die Hochschränke abgekoffert, das spart auch das Putzen auf ihnen. Über der hochgebauten Spüma dann ein Fach für Gläser/Tassen.

    Den Inselteil zum Essbereich hingewandt, so dass dort Sachen untergebracht werden können, die man hauptsächlich dort braucht.
     

    Anhänge:

  9. neuekueche

    neuekueche Mitglied

    Seit:
    19. Jan. 2009
    Beiträge:
    43
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Das sieht doch schon prima aus!

    Zum Essbereich noch mal:

    Die kleine Schwäche mit dem Essplatz ist, dass man hinsichtlich Größe und Position nicht so viel Spielraum hat wie es auf den ersten Blick scheint, weil man die Verkehrswege bedenken muss. Aber es wirkt nicht eng wegen der Offenheit zum Wohnbereich und der großen Diele. Für die Wohnung ist der Essbereich in der Größe dennoch ausreichend. Was schön ist, man kann bei einer Einladung auch mal in die Diele verlängern. Was aber daran
    sein soll, erschließt sich mir nicht.

    VG
    neuekueche
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Neuekueche,
    sieh dir mal die Größe des eingezeichneten Esstisches im Architektenplan an (Anhang erster Beitrag). Der dürfte gerade mal 75 cm tief sein, zumindest wenn ich die Tischtiefe in Relation zur Tiefe der Küchenzeile sehe und davon ausgehe, dass die Küchenzeile 60 cm tief ist.

    Gerade bei etwas problematischeren Grundrissen ist dieses Arbeiten mit Minimalmaßen sehr oft zu beobachten. Wir hatten hier schon ein Wohnzimmer, wo das Sofa mit einer Tiefe von 75cm geplant wurde (incl. Lehnen usw), damit es so aussah, als gäbe es noch Laufwege.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    :-) wobei ich das nicht als Architekten-, sondern eher als Bauträgertypisch bezeichnen würde :rolleyes:

    Die Architekten, welche ich kenne, machen keinen Beschiss am Kunden, sondern versuchen den tatsächlich so gut wie möglich zu beraten :nageln:; wobei bei von Männern geplanten Whg grundsätzlich zuwenig an den Stauraum gedacht wird (Putzschrank, Schuhschrank, Garderobe, Bücher, ...
     
  12. neuekueche

    neuekueche Mitglied

    Seit:
    19. Jan. 2009
    Beiträge:
    43
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Jetzt verstehe ich diesen Satz. Du meintest die Größe des eingezeichneten Tisches. Ja, der ist klein. Das heißt aber nicht, dass der Essbereich in dieser Wohnung zu klein geplant ist und nicht funktioniert.

    Der Plan aus Beitrag 1 ist sowieso unmaßgeblich und den hatte ich mir gar nicht mehr angesehen. Wichtig ist der Ausführungsplan (1:50), der später eingestellt wurde.

    VG
    neuekueche
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Nach dem habe ich ja dann auch den Grundriss gemacht ;-). Allerdings gab es den halt noch nicht, als ich den Satz geschrieben habe.

    Deshalb bilde ich für offene Küchen im Alnoplaner ja auch gerne mehr als die eigentliche Küche ab. Da kann man dann auch mal in realistischer Größe einen Tisch etc. setzen und sehen, ob die Durchgänge und Verkehrswege noch passen.
     
  14. cucina2010

    cucina2010 Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Hallo zusammen,

    ist ja mal wieder viel passiert hier :-)
    uppsa, sorry wegen den nicht eingestellten Grundrissen bzw Ansichten, hab wohl nicht weit genug gelesen, dachte ich mach die Planung, stell sie ein und dann kann jeder automatisch reinschauen :-[ es war halt schon spät gestern nacht!

    @ KerstinB - so dann werd ich mir mal deinen Vorschlag anschauen - vielen Dank für die Mühe die Du Dir gemacht hast!!
    Denke so langsam, komme ich von meinem Inseltraum weg - was net geht, geht halt net!!!
    Hoffe eigentlich, dass es net ganz so dunkel im Essbereich sein wird - bin kein Zimmertürzumacher - Glastüren in Schlafzimmer/Badbereich?? ich weiß nicht *grübel*
    was bedeutet denn abgekoffert??

    @neueKüche - Ja denke, dass dies meine Hauptproblem ist, man sieht viele schöne Sachen, die sich dann leider nicht immer umsetzten lassen :'(, jetzt muss ich damit leben und was anderes schönes drauß machen lassen!!
    Wohnungspreis war ca 2200 Euro pro m² - ist das wichtig oder warst du nur neugierig ;-)
    GästeWC versus Abstellkammer, das Thema hab ich auch schon durchgekaut - eine Alternative wäre auch ein Garderoben/Schuhraum *grins* Frau eben!!

    WErd mich jetzt mal wieder meinem Alno-Programm hingeben!!
    Gutes Nächtle an alle
    Cucina2010
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    ;-) wir haben seit 30 Jahren ein Glastüre ins Bad .. undurchsichtig ... das stört nicht und es gibt zusätzlich Licht in der Essdiele - ABER Glastür ist natürlich teurer als Normal :'(

    Im übrigen ist es vernünftig, wenn Du Dich jetzt schon von Deinem "Inseltraum" verabschiedest; man sollte immer versuchen das BESTE aus den Gegebenheiten rauszuholen (schliesslich hast Du Dich entschieden genau DIESE Whg zu kaufen) ... alles andere misslingt in der Regel total
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Hallo Cucina,
    abgekoffert ist z. B. das, was ich hier über den Hochschränken z. B. in Form von Trockenbau angedacht habe.
    [​IMG]

    Wenn du noch Verstauplatz brauchst, könnte man auch überlegen, über den Hochschränken, so wie sie jetzt gedacht sind, zusätzliche Fächer bis zur Decke zu bauen. Da kommst du dann zwar nur mit einer kleinen Trittleiter dran, es bietet aber Stauraum z. B. für Saison-Deko, Keksdosen etc. Also Sachen, die man nicht ständig braucht.

    Wg. Abstellraum etc. .. wo willst du denn z. B. Staubsauger etc. unterbringen?
     
  17. cucina2010

    cucina2010 Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    sodele ihr Lieben, da bin ich wieder *tounge*

    war jetzt die letzen paar Tage geschäftsmäßig sehr beschäftigt, aber heute hatte ich mal wieder ein wenig Zeit und Muse *kfb*

    @Kerstin - habe mir dein Konzept durch den Kopf gehen lassen - mir gefallen diese hohen Schränke + der Abkofferung nicht wirklich
    -> hab das Gefühl erdrückt zu werden!!

    HAbe jetzt nochmal was geplant (dummerweise in meine Ursprungsskizze) weil ich es auf dem erweiterten Grundriss nicht geschafft habe, die Küche ranzuzoomen - vielleicht kann mir jemand sagen wie man das hinkriegt??? *bitte* *rose* Danke!!

    Habe die Spüle mal zur Seite geplant, denn ich habe mit Brüstungshöhe 1,05 m und 91 cm Arbeitshöhe wahrscheinlich das Problem dass ich das Fenster net aufbekomme - nicht wirklich gut geplant *crazy*

    Abstellecke will ich entweder Arbeitszimmer/Büro oder begehbarem Schrank einplanen - mal sehen!!

    Viel Spaß beim Kommentieren und bitte net schimpfen wegen der Pläne - gelobe Besserung *kiss*
     

    Anhänge:

  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    ;-) die Spüle so in der Ecke ist ungünstig, vorallem wenn man auch mal zuzweit in der Küche werkeln möchte; hatte Kerstin nicht schon ein Fenster mit festen Brüstungselement vorgeschlagen? (Kerstin Foto bitte :-[) - dann kannst Du das Fenster bis auf die APL runterziehen, und die APL bis ins Fenster rein machen, das gibt willkommene gut nutzbare Fläche UND mehr Licht auch im Essen.

    Für wie sinnvoll hälst Du es (bei kühler Betrachtung) in Deiner kleinen Wohnung eine Theke mit Barhockern zu planen :-); sie stehen im Verkehrsweg, du machst Dir Arbeitsfläche kaputt; es bringt nix; wenn Du Gäste hast, versammeln die sich auch ohne Hocker um die Halbinsel - versprochen *top*.

    EDIT, wenn Du schon halbhohe Schränke planst, dann solltest Du versuche eine Höhenlinie mit den Hängeschränken zu bauen, das sieht sonst *hüstel* aus.

    Hast Du Dein Stauraumproblem anderweitig lösen könne? Die halbhohen Schränke dürften recht schnell zur Schmuddelecke und allgemeinen Ablage verkommen - ich verstehe ja, dass Du Dich vor Dich erschlagenden Schränken fürchtest, aber in der Planung wirkt es mächtiger, als in der Realität - Deine Küche ist breit genug und verträgt das.

    Wenn Du die Anleitung zum Alnoplaner im Forum suchst und liest, findest Du zu all Deinen Anwendungsproblemen die Lösung :cool:; ganz heisser Tipp die F4-Taste .. mit der kannst Du grössen und Höhenanpassungen vornehmen.
     
  19. cucina2010

    cucina2010 Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Hallo liebe Küchenfreunde,

    nach langer Abstinenz (hab gekränkelt leider :() bin ich mit meinen neuen Wünschen und selbstgezeichneten Plänen, mal wieder losgezogen.

    Die Grundstruktur meiner Küche ist im wesentlichen gleich geblieben, habe jetzt folgende Änderungen ;D
    - einen dritten Hochschrank (wo eine hochgestellte Spülmaschine rein soll)
    - ein totes Eck (ob das so bleibt weiß ich noch nicht)
    - Schrank unter dem Spülabtropffläche soll Platz für eine Waschmaschine geben (hab ich schon eine), denn ich kann mir nicht wirklich vorstellen immerin den Keller zu gehen.
    - Oberschränke möchte ich eigentlich auch keine, gefällt mir irgendwie nicht.

    Mit dieser Planung war ich heute beim Marquardt und folgendes wurde mir angeboten;
    wieder eine Nobilia *sleep* (bereits der vierte Anbieter) - Lackfront - hochglänzend weiß - Arbeitsplatte und Wangen schwarz (weiß noch nicht ob mirs 100 % gefällt)
    folgende Geräte;
    Neff-Backofen + GEschirrspüler;
    AEG - Gefrierkombi + Mikrowelle;
    Teka - Cerankochfeld + Dunstabzugshaube

    Kosten incl Lieferung und Montage ca. 9500 Euro
    Damit liegt er wie die anderen Anbieter zwischen 9 und 10 Tausend Euronen *w00t*

    Folgende Fragen hab ich ans Forum :-)

    1) Wie findet ihr meine neue Planung?
    2) Wie könnte ich die tote Ecke noch nutzen?
    3) Was für einen Schrank muss man sich planen lassen, damit eine WAMA auch wirklich reinpasst?
    4) Welche alternativ Arbeitsplatten/Wangenfarbe könntet ihr euch zum Bucheparkett und weißen Fronten vorstellen?
    5) am Wichtigsten!!! Was haltet ihr vom Preis??

    So nun wünsch ich euch eine schönes Restwochende und hoffe auf viele produktive Anregungen
    Eure Cucina2010
     

    Anhänge:

  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Kann eine Küche planen echt so kompliziert sein?! ;-)

    Hallo Cucina,
    *grundriss* ... Auf der Kochfeldfront sehe ich 3 schmale Möbelfronten.

    Zur Wama:
    Da gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten, entweder man hat eine vollintegrationsfähige Wama, was du vermutlich nicht hast. Dann kann eine normale Tür vor der Wama eingebaut werden. Wenn man eine normale Stand-Wama hat, dann muss man eigentlich ein Sonderkonstrukt machen. Die Wama ist ja selber schon 60 cm breit und entsprechend tief. An der Stelle sollte also die APL tiefer als 60 cm geplant werden und man muss eine Breite über 60 cm (ca. 65 cm) einplanen, damit man dann eine Möbeltür am Schrank rechts oder links mit befestigen kann. Ich bin nur Laie. Die Lücke muss halt so breit sein, dass Türbefestigung funktioniert und, dass es funktioniert, die Wama auch mal vorzuziehen, wenn ein Reparaturfall vorliegt.

    Gibt es denn keine Möglichkeit, die Wama mit ins Bad zu stellen? Da wäre doch lt. Badgrundriss vorne links gleich noch Platz und im Bad finde ich eine Wama wesentlich besser untergebracht als mitten zwischen der Essenszubereitung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board Donnerstag um 13:56 Uhr
Kleine Einbauküche machbar? Küchenplanung im Planungs-Board 26. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Kleine Küche 4,2m² Ratschläge gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Eine neu Küche für wenig Geld Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Kernsanierung eines alten Bauernhauses – moderne Traumküche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen