Kaffeevollautomaten

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von edmo, 11. Aug. 2010.

  1. edmo

    edmo Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2010
    Beiträge:
    7

    Hallo,

    da sich hier wahrscheinlich die Profis aus dem Gastrobereich tummeln, mal eine fFage bezüglich |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| - speziell Kaffeevollautomaten:
    Ich suche für unser Büro eine neue Maschine (also nicht für eine Grosskücheneinrichtung), für denBbedarf von etwa 10 Mitarbeitern ohne viel "Café latte"-Schnickschnack.
    Wir haben bis dato eine Maschine von Bosch aus der Reihe "benvenuto" und sind damit überhaupt nicht zufrieden. Am meisten stört, dass das gemahlenen Pulver nach 3 Tassen ständig entsorgt werden muss, undzwar umständlich über den unteren Ausguß (da wo sich auch das Wasser/Kaffeereste sammeln). Das macht jedesmal eine Riesensauerei und kostet 10min Arbeitszeit....*tounge*

    Bin für jeden Tip dankbar.
    Schöne Grüße!
    ed
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Aug. 2010
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Kaffeevollautomaten

    Nimm eine Nespresso Maschine....

    dann ist es vorbei,
    mit der Sauerei.....

    mfg

    Racer

    P.S. Mein Steinmetz hat jedes Büro mit einer Senseo ausgestattet. Tut es auch, besser als normaler Kaffee, der Aufwand und die Pflege hält sich in Grenzen....
     
  3. robiwan

    robiwan Mitglied

    Seit:
    20. Apr. 2009
    Beiträge:
    12
    AW: Kaffeevollautomaten

    Also wir haben in der Arbeit eine Jura impressa xs90. kostet zwar über 1600 €, aber wir haben einen exorbitanten Kaffeeverbrauch. Soweit ich weiß, über 25000 Tassen im Jahr. tja....ITler eben *kfb*

    Ist eben eine Gastromaschine. Robust, großer Wassertank (über 5 Liter), großer Trester (lt. Datenblatt 40 Tassen).

    Grüße
    Robert
     
  4. edmo

    edmo Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Kaffeevollautomaten

    Danke für Eure Antworten,

    SenSeo und Nespresso sind halt auf lange Sicht etwas teuer.

    Vielleicht lieber einmal viel ausgeben...ich schau mir die empfohlene Jura-Maschine mal an!

    Vielen Dank!
    ed
     
  5. elektriker

    elektriker Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tübingen
    AW: Kaffeevollautomaten

    Hallo,
    wir haben im Büro eine Saeco Royal Office, die hat einen 6 Liter Tank und einen Tresterbehälter für 30 Tassen. Sie kostet knapp 700 Euro - die brühgruppe ist entnehmbar, wesentlich sauberer als dass Jura mit den Tabletten macht.

    Gruß
     
  6. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Kaffeevollautomaten

    Von der Technik und Haltbarkeit her, ist die Jura einer Saeco immer vorzuziehen....

    beide Maschinen sind jedoch eher aufwendiger in der Pflege...
    (säubern, Reinigen, entkalken etc...) und irgendwann verbiegt sich das Plastic am Trester und die Kontakte für die Elektronik fangen das Spinnen an...


    wenn Du größere Mengen Kaffee willst ohne SchnickSchnack dann schaue doch mal bei Melitta oder Franke, die haben auch semiprofessionelle Maschinen....

    mfg

    Racer
     
  7. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Kaffeevollautomaten

    nespresso Professionel oder wie die heisst, ist der Kaffee nicht so teuer und schmeckt ;-)
     
  8. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Kaffeevollautomaten

    Eine Tasse nespresso liegt bei 33 cent. Also nicht gerade günstig, aber der Geschmack ist klasse. *top*

    Zumal jeder den Kaffee trinken kann, den er bevorzugt.
     
  9. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Kaffeevollautomaten

    Nun ja, wenn man sich dagegen die Preise bei Star Bucks ansieht, sind 33 Cent doch echt bezahlbar... :cool:

    nein, mal ehrlich, im Schnitt trinkt jeder 3 Kaffee am Tag. Das macht einen Euro pro Arbeitstag / pro Person. abzüglich Steuer... dafür spart man die Reinigungskosten der Maschine...

    bleibt ein Rechenbeispiel...

    mfg

    Racer
     
  10. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Kaffeevollautomaten


    Das ist aber die zivile Variante, also die Alucaps (die hab ich hier daheim auch) aber da gibt es ne Gastro Geschichte auch noch, da kostet der Kaffee so um die 20-25Cent ;-) muß mal danach suchen, wie man da rankommt. Die Maschinen bekommt man häufiger bei ebay, ager den Kaffee weiß ich auch nicht
     
  11. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: Kaffeevollautomaten

    bei uns im Büro sind in allen Kaffeeküchen und Aufenthaltsräumen die verschiedenartigen Kaffeemaschinen verschwunden. Es gibt nur noch die Nespresso- Geräte. In grösseren Einheiten mit Festwasseranschluss - bei den Geräten kann man zwei Kaffees gleichzeitig rauslassen. Ja und kleine Geräte mit Wassertank haben wir auch noch.

    Ich bin sicher, dass das auf lange Sicht nicht teurer ist. Die Belieferung ist glaube ich recht easy, Wartung ist auch einfacher und Reinigung und Entkalkung glaube ich auch.

    Ja und es gibt halt verschiedene Sorten, ich finde das für ein Büro eine gute Sache.

    Die Geräte haben wir, keine Ahnung ob es auch andere für den Privatbereich gibt

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  12. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Kaffeevollautomaten

    danke hood genau die sind das, andere Kapseln gleicher Geschmack und etwas günstiger. Wollte ich mir für daheim auch schon zulegen, aber dafür reichen die vier Nespressi am tag nicht aus ;-)
     
  13. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: Kaffeevollautomaten

    ich hab mich grad noch mal bei Nespresso umgesehen. Eigentlich haben die Kapseln für Privatkunden nur eine andere Form. *crazy* Und vermutlich einen anderen Preis ;-)

    Zuhause benutze ich schon seit vielleicht 10 Jahren einen Jura- Automaten. Bis auf eine Reparatur läuft das Gerät eigentlich wie ein Örgele. Und meine Holde filtert ihren coffeinfreien wie in der guten neuen Zeit.

    Wie gesagt, ich finde die Kapseln sehr gut, aber vor allem im Büro. Aber ob das für mich privat eine Alternative wäre kann ich noch gar nicht sagen. Mich stört daran dass es ein System ist. Beim Vollautomaten kann ich oben halt reinschütten was ich will :cool:
     
  14. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Kaffeevollautomaten

    Hallo Ihrs,

    also wir nutzen seit Jahren die Saeco Royal Professional und sind sehr zufrieden.
    Die Bedienung und Wartung ist sehr einfach, der Wassertank fasst 2L und der Restebehälter ist auch ausreichend gross.
    Die erste hat knapp 29.000 Kaffee gemacht - dann haben wir uns eine neue zugelegt, da die Professional mittlerweile für ca.600€ im Netz zu bekommen ist.
    Also wenn es kein Festwasseranschluss sein muß, dann kann ich die nur empfehlen.
     
  15. edmo

    edmo Mitglied

    Seit:
    11. Aug. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Kaffeevollautomaten

    UPDATE: hab eine ganz gute seite gefunden zum thema kaffeeautomaten...|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Aug. 2010
  16. Lene

    Lene Mitglied

    Seit:
    11. Jan. 2012
    Beiträge:
    1
    AW: Kaffeevollautomaten

    Für einen geringeren Verbrauch würde ich auch eine Nespresso vorziehen, grade wegen der unkomplizierten Handhabung und Reinigung. Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem Kaffee Vollautomaten für unseren Betrieb. Wir überlegen im Pausenraum unserer Firma einen Klix Vollautomaten aufzustellen. Allerdings mit einer etwas höheren Auslastung (ca. 200 Tassen/Tag, 6 Tage die Woche). Erfahrungen habe ich leider damit noch nicht gemacht, würde mich aber sehr über einen Erfahrungsbericht oder Tipps freuen. Ich weiß nur, dass dieses Modell absolut pflegeleicht zu bedienen ist und die Reinigung auch fast automatisch passiert. zudem sind neben individuell wählbaren Kaffee- und Teegetränken auch eine flexible Zahlart anbietet. Man kann entweder die Produkte umsonst anbieten, zum exakten Preis ohne Profit oder mit Profit verkaufen. Dies würde uns sehr interessieren, da sich für uns die Investition bei Gewinneinnahmen lohnen würde.
     
  17. Friedhelm B.

    Friedhelm B. Mitglied

    Seit:
    15. Feb. 2012
    Beiträge:
    3
    AW: Kaffeevollautomaten

    Hallo,

    einen passenden Kaffeevollautomaten für das Büro zu finden ist garnicht so leicht.

    Die ganz teuren und bekannten Kaffeeautomaten kommen für viele nicht in Betracht, verständlich. Wie du selber schon geschrieben hast wird oft von der Nespresso als Allrounder im Büro geredet. Von deiner genannten Kaffeemaschine habe ich persönlich bis jetzt nicht erfahren.

    Schau doch einfach im Internet nach welche Maschinen für den Büroalltag empfohlen werden.

    lg
    Friedhelm
     
  18. Reißzwecke

    Reißzwecke Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    13
    AW: Kaffeevollautomaten

    Hallo,

    wir haben die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| bei uns im Büro (ca. 10 Personen) stehen.
    Der Kaufpreis liegt bei fairen 930€. Was uns damals dazu bewegt hat die Maschine zu kaufen, war das attraktive Preis-Leistungsverhältnis und die einfache Handhabung.
    Die Brühgruppe lässt sich komplett herausnehmen und reinigen. Auch ganz praktisch ist die Memory Einstellung, bei der bis zu 4 Personen ihren Lieblingskaffee einstellen können. Es ist ebenfalls möglich zwei Tassen gleichzeitig zu befüllen.
    Die Crema ist schön, cremig und fest. Die Reinigung geht im Vergleich zu anderen Maschinen schnell und einfach. Klare Kaufempfehlung von meiner Seite.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen