Käsefondue für Induktionskochfeld

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von ulla, 22. Jan. 2012.

  1. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München

    Hallo Ihr Lieben, im CK bin ich nicht fündig geworden... deswegen hier!

    Ich möchte ein Käsefondue-Set kaufen, das ich auf meinem Induktionskochfeld vorwärmen kann.

    Hat Jemand Ideen oder Erfahrungen?

    Herzlichen Dank!
     
  2. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Ulla,

    wie waer's mit einem emaillierten Guseisentopf, z. B. einen aus CH (Fondue Land, doch). Habe vor Jahren einen solchen von dem Haushaltsladen am/hinten Marienplatz (Namen weiss ich nicht mehr) als Restposten ergattet. Magnetisch ist Guseisen normalerweise, also wohl induktionsfaehig. Meinen Fonduetopf habe ich mal probeweise sogar zum Fritieren benutzt, er tut also gut auf einem Herd ohne Problem und fuer Oelfondue muss es auch gut gehen.

    Kuhn Rikon aus CH, z.B. bietet auch einige schoene Fonduetoepfe auf amazon.de an. Meiner ist kein Kuhn Rikon aber eine andere Marke aus CH (weiss ich auch nicht mehr welche). Kuhn Rikon hat auch huebsches Design fuer ihre Haushaltswaren, interessante Marke und gute Qualitaet. Die Tortenverzierungssets von denen sind auf jedem Fall pfiffig gemacht.

    Viel Erfolg bei der Suche.:-)
    LG,
    H-C
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    ;-) ich habe auch ein emailliertes Gusseisernes Caquelon - das ist sowieso am besten für ein gutes Käsefondue :cool:

    - wenn es nicht zu spät ist, bringe ich Dir eines im März nach Bretten mit :-)
     
  4. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Wir verwenden immer unser 'normales' Fondue. Das ist ein magnetischer Topf, der aber kugelig geformt ist (Fleischfondue). Aber das darf man nicht so verbissen sehen - finde ich.

    Mit 'der Haushaltswarenladen hinterm Marienplatz' ist nicht zufällig der Kustermann gemeint?

    neko
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Jan. 2012
  5. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Neko, ja Kustermann ist der Laden. Schoen, dass es ihn noch gibt. Werde aber eher oefter bei amazon nach einem guten Angebot gucken, nachdem der online Laden nicht mehr nur Buecher verkauft.

    VG,
    H-C
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten!

    Der Kustermann in München ist nur leider sehr teuer, hat aber ein sehr gutes Sortiment.
     
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Mein Fonduetopf war Restposten nahe Fenster von Kustermann, und sie wollten ihm loswerden, um Platz fuer andere Ausstellungssachen zu machen. Daher habe ich ihn sehr billig bekommen (Schnaeppchenjagd;-)). Und damals verkaufte amazon, im Gegensatz zu Heute, nur Buecher. Du findest dort bestimmt ein nettes Fondueset zu einem guten Preis. Oder warte auf Nice. Ein Fonduetopf aus CH ist sicherlich *top*.

    Guten Appetit!
    H-C

    PS. Ich habe auch gleich Heisshunger auf Kaesefondue*tounge*
     
  8. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Hi,

    meines ist auch aus emailliertem Gußeisen von der schweizer Firma Spring.

    Die stellen mittlerweile auch i.-fähige Keramik-Caquelons her in die eine ferromagnetsche Schicht am/im Boden ist.

    Interessant für Leute, denen Gußeisen zu schwer ist.

    VG EVA
     
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Ich glaube, meiner ist auch ein Spring. Jetzt, wenn eva den Namen nennt, faellt er mir auch ein.

    H-C
     
  10. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Hallo Ihr Lieben, bin irgendwie immer noch unsicher oder verstehe die Produkte nicht. Ich las jetzt in einem anderen Forum von Jemandem das Untenstehende. Emailliertes Gußeisen, von dem ihr schreibt, ist das dann auch beschichtet?

    Danke!

    Ich habe gelesen, das Gusseiserne ganz toll sein sollen. Überlege mir auch einen zu kaufen. Sie sind schwer , aber sehr stabil. Ich finde das schön. Habe aber auch noch keine Erfahrung damit. Aber es müssen beschichtete sein, wie bei torquato. Bei unbeschichteten brennt alles an. Vieleicht können wir uns ja weiter austauschen. Eine Verkäuferin (in Braunschweig bekommt man diese Pfannen bei Reinicke und Richau\" ) meinte, dass man den Käse darin auf dem Topf mehr erhitzen kann und er nicht wie bei Keramik platzen kann oder Risse bildet.
     
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Danke auch an Dich, Vanessa, für das Foto mit den Beispielen, ich lad es hier mal hoch.

    So ein rotes und ein weißes Caquelon, das gefällt mir.

    Wichtig ist mir, dass ich den Käse auf dem Induktionskochfeld in dem Topf vorher schmelzen lassen kann. Denn Rechauds sollen sehr langsam sein.

    Nachtrag:

    Und die Frage ist, ob sie beschichtet sind... oder ist das eurer Meinung nach nicht so wichtig?
     

    Anhänge:

  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Ulla - ich gehe in den nächsten Tagen nochmal hin und mache mehr Fotos mit Preisen .. und sende sie Dir - dann kannst Du wählen :-)

    Beschichtet ist keine gute Idee! bloss nicht. Mit dem Indufeld kommen halt wirklich nur die Gusseisernen Caquelon in Frage und keines aus Keramik.
     
  13. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Danke Vanessa, inzwischen lese ich auch von Leuten, die den Käse im normalem Kochtopf auf dem Indu-Herd schmelzen und dann umschütten...

    :-\

    Und warum ist beschichtet nichts? Klingt sehr reinigungsfreundlich. Sorry, bin hier absoluter Laie.
    Ich mag es nur sehr gerne essen *kiss*
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Das beste am Fondue ist die 'Grossmutter' - die Kruste, welche sich am Boden bildet ... das geht mit Beschichtet nicht.

    Reinigung ist bei Käsefondue wirklich einfach: Du weichst den Topf über Nacht in Kneuem Wasser ein - am Morgen kannst Du die Käsereste auswischen und dann in den GSP stellen, oder von Hand spülen ... wozu also eine Beschichtung??
     
  15. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Hallo Ulla,

    Zu Gusseisen Kochgeschirre kann ich aus eigener Erfahrung damit folgendes sagen. Es gibt, so weit mir bekannt ist:
    1. Keramikemailliert: Mein Spring Fondue Topf ist so eins, draussen nicht emailliert, also rauh schwarz gelassen, und drin emailliert und Käse klebt wenig (zumindest braucht man nur kurz mit Wasser einzuweichen und ohne Kratzen zu waschen und auch GSP geeignet). Weil er Gusseisen, kann er auch wie ein Kochtopf auf dem Herd oder im BO (falls kein ungeeignetes Teil wie Plastikgriff oder sonstiges dran ist) bis max. 230-260 Grad Celsius benutzt werden - also Vorwärmen auf Indukt.feld wohl kein Problem. Durch die Keramikemaille wird auch gegen Rost geschützt und man braucht sie nach dem Waschen nicht mit Öl gegen Rost zu konditionieren. Eine weltweit sehr bekannte für solche emaillierte Gusseisenkochgeschirre ist, z.B. die französische Le Creuset - teuer, qualitativ muss für den Preis wohl gut sein.
    2. Nicht emaillierter Gusseisenkochgeschirre, wird drin und draussen rauh, schwarz gelassen und durch die rauhe Oberfläche klebt auch nichts, ausser man lässt selbst etwas drin anbrennen. Mann muss solche nicht-emailliertes Gusseisen aber nach jedem Handwasch, weil wegen Rosten nicht GSP geeignet, auch gleich abtrocknen (sonst rostet es) und dann zur Konditionierung mit Öl beschichten (auch gegen Rost von der Luftfeuchtigkeit). Nicht-emailliertes Gusseisen kostet wesentlich weniger als emailliertes, kommt mit Ölbeschichtung geliefert, tut sowol auf Kochfeld als auch im BO aber bis 230-260 Grad Celsius. Ich kann locker Eier drin ohne Kleben und natürlich Fleisch und sonsitges inkl. Käse ohne viel Öl braten.
    3. Da beide Versionen 1. und 2. sehr schwer sind (ich darf kein Athritis in meinen Händen haben, um sie aufzuheben), gibt's mittlerweile auch Hersteller, die eine gewichtsmässig Lite (Marketingsgag zur Bezeichnung, keine Marke), also leichte Version des keramik-mailliertes Gusseisen mit neuer Technologie (mir noch nicht verraten genau wie) zu produzieren, die dieselbe Eigenschaften wie 1. haben aber nur 50% des Gewichts ist. Ich habe solche Lite keramikemailliertes Gusseisen noch nicht selbst benutzt, habe aber vor, sie für das neue Indukt.feld der neuen Küche zu kaufen. Ich kann solche billiger bekommen als was ich für Siligan von Silit, die mit Aluboden kommen, zahlen würde, daher, kaufe ich sie als Vorrat für die neue Küche. Und dann kann ich meiner Küche zukünftig bei Bedarf auch mit Siligan von Silit ergänzen.
    Ich schrieb oben als eigener praktischen Erfahrung und Herstellerangaben.

    LG,
    H-C
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    H-C

    Welche Silit Silargan - Töpfe haben einen Aluboden?
     
  17. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Ich kenne die Modelle zugegeben auch nicht genau, Vanessa (war mir auch beim schnellen Nachschauen noch nicht wichtig). Ich habe auf amazon.de nach Preisen für Silit Siligan geschaut und auch auf Hersteller Website. Ich glaube, bei amazon stand das mit Aluboden.

    Ich meine Aluboden auch nichts negatives damit. Finde ich sogar gut, weil Alu macht die Kochgeschirre von denen leichter im Gewicht und Handhaben als Gusseisen. Aber wenn ich die Lite Gusseisensachen billiger bekommen kann, kaufe ich die natürlich zuerst und Silit Siligan bei Bedarf dazu.

    LG,
    H-C
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    .. kann es sein, dass Du Aluguss mit Gusseisen bzw. mit Silargan Stahlkern- Töpfen verwechselst?
     
  19. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Sehr gut möglich, Nice. Würde es gar nicht bestreiten. Korrigiere mich ruhig. Habe bei Silit Siligan hauptsächlich wegen Preise schnell nachgeschaut, weil ich den Preisvergleich mit den Lite Gusseisenkochgeschirren von hier vergleichen wollte. Die neuen Kochgeschirre für das neue Induktfeld sind noch nicht gekauft aber wenn ich weniger für die Lite Gusseisen bezahlen muss, kaufe ich die eben und bringe die in die neue Küche mit und ergänze meine Sammlung bei Bedarf später mit Silit Siligan.

    LG,
    H-C
     
  20. kristinaisa

    kristinaisa Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2012
    Beiträge:
    16
    AW: Käsefondue für Induktionskochfeld

    Ich habe einen Keramik Topf von Stöckli. Er ist so hübsch matt schwarz glasiert. Ich finde das toll. Putzen geht gut und ich habe auch immer einen verbrannten Krustenrest im Topf. :cool:
    Da gibt es als Zubehör eine Wärmeverteilplatte für das Rechaud, die für eine gleichmäßige Wäremeverteilung sorgt. Ich könnte mir jetzt vorstellen, dass man diese Platte auf den Indu Herd legt, Keramik Topf drauf, und schon wird geheizt. Ich habe ein normales Ceran Feld, deswegen kann ich es nicht aus Erfahrung sagen.
    Gekauft bei raclette.de.

    Schönen Gruß
    Kristina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Neues Induktionskochfeld... Einbaugeräte 21. Okt. 2016
Induktionskochfeld zu laut? Mängel und Lösungen 27. Sep. 2016
Induktionskochfeld vor den Fenster Einbaugeräte 9. Sep. 2016
Induktionskochfeld in "normalen" Unterschrank? Tipps und Tricks 2. Juli 2016
Induktionskochfeld Einbaugeräte 2. Juni 2016
Induktionskochfeld: einzelne "Platten" oder rechteckige Zonen? Einbaugeräte 22. Mai 2016
Miele Induktionskochfeld KM 6358 Einbaugeräte 3. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen