Junge........ ist das teuer

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Cooki, 7. Feb. 2011.

  1. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....

    Hallo liebe Küchensuchenden,

    recht häufig ist hier zu lesen, dass doch einzelne Elemente einer Einbauküche im Vergleich zum Netz beim Händler recht teuer erscheinen. Die höheren Kostenstrukturen etc. haben wir hier auch schon ausgiebig diskutiert.

    Hier möchte ich mal erwähnen, das die einzelnen Elemente auch ein Teil eines Ganzen sind und auch als Ganzes bewertet werden sollten.

    Nicht nur bei einer Küche ist es so, dass sich das Ganze aus einer Mischkalkulation zusammensetzt und die Elemente auf Grund unterschiedlicher Einkaufspreise in Bezug auf die Kostendeckung auch nicht vergleichbare Verkaufspreise haben müssen.

    Wenn der Endverbraucher also nur die positiv bewerteten Elemente kaufen würde und die schlecht bewerteten woanders kauft, dann muss man sich nicht wundern, wenn irgendwann die auf Grund der Einkaufsstruktur stärker reduzierten Teile teurer gemacht werden.

    Das ist auch kein Phänomen der Küchenbranche, sondern eine ganz normale kaufmännische Herangehensweise, egal ob in der Unterhaltungselektronik, beim Autokauf, Haubau oder im Restaurant.

    Würdest Du beim Italiener nur Fisch und Fleisch essen, würde er über kurz und lang Konkurs anmelden müssen, oder der Fisch/Fleischpreis wird erheblich teurer. Nur in Kombination von Pizza ( günstiger Wareneinsatz ) und Fleisch bildet sich auf Grund einer Mischkalkulation eine solide Basis, .... für den Restaurantbesitzer sowie auch für den Gast.

    Genauso könnte kein Autohersteller überleben, wenn jeder nur die Basisausstattung kaufen würde und die ( ja bekanntlich preislich überspannten ) Zusatz- und Zubehörartikel dann woanders kauft. Alternativ zieht er den Preis für die Basisversion nach oben.

    Wie immer soll es ein leben- und lebenlassen geben, darüber sollte man bei den Angebotsvergleichen nur mal nachdenken.
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.556
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Junge........ ist das teuer

    Du immer mit deinen Autos, Cooki. ;D

    ... obwohl, für die Extras in meiner Karre hätte ich mir auch noch eine kaufen können. *rofl*

    Ich möchte noch anfügen, daß solche Auswirkungen bereits spürbar sind. Die Kundschaft kauft sich vermehrt den Geräteanteil Ihrer Küche im Netz und der Handel ist nicht so blöd das reaktionslos hinzunehmen.
    Die vorherschende Intransparenz bei der Preisermittlung der Küchenmöbel kommt dem zu Gute und alle, die glauben ein Schnäppchen gemacht zu haben sei gesagt: Das ist oft nur ein Glaube. ;-)

    Und weil das Thema überfällig war pinne ich es mal oben fest. *top*

    Danke cooki.
     
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Junge........ ist das teuer

    Danke für das festpinnen, da habe ich drauf gebaut. *top*
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.556
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Junge........ ist das teuer

    Manchmal verstehen sich KFB und Monteur blind. Du arbeitest nur im "falschen" Laden. :cool:
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Junge........ ist das teuer

    :falsch: *tounge*


    *rofl*
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Junge........ ist das teuer

    Hmm, ich habe den Eindruck, dass dafür Küchen generell teurer geworden sind in den letzten drei Jahren.... Vielleicht ist das die Auswirkung des Internet-Geräte-Handels?

    Wenn das Studio an den Geräten nichts mehr verdienen kann, muss es seine Kosten anderweitig decken.

    Nachdenkliche Grüße...
     
  7. Heise

    Heise Gast

    AW: Junge........ ist das teuer

    Man muss mit den Adjektiven wie: billig, teuer, preiswert und günstig einfach diffiziler umgehen.
    Für mich ist es wichtig, preis-wert zu kaufen. Dafür bin ich auch bereit, Konzessionen einzugehen. Ich lasse mich vom Wert und damit auch vom Preis des zu erwerbenden Objektes gerne überzeugen und kaufe dann. Günstig wäre damit dann z.B. eine Sonderaktion einer Ausstellungsküche . Billig kaufe ich nicht.;-)
     
  8. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Junge........ ist das teuer

    Mir als Endverbraucher ist es auch wichtig und beim Kauf einer Ware zu überlegen, ob das Preis/Leistungsverhältins auch stimmt.
    Kauf ich eine Küche inkl. Geräte im Fachgeschäft meines Vertrauens, brauch ich mir doch keinen Kopf darüber zu machen, wenn irgendwas net funktioniert wie es sein sollte. Das schon allein sind mir einige Euros mehr auszugeben wert. Der Service muß stimmen.

    Wie oft ist es schon vorgekommen, das Kunde voller Stolz berichtet, Herd...... im I-Net günstig ersteigert/gekauft zu haben. Dann die Erkenntnis, Hitzeblech fehlt, Kabel net da....

    ..beauftrage den Einbau dort, wo du das Teil gekauft hast;D
     
  9. voyager

    voyager Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2009
    Beiträge:
    253
    AW: Junge........ ist das teuer

    Gerade das angemessene Preis-/ Leistungsverhältnis habe _ich_ persönlich bei meiner Suche kaum gefunden. Vielleicht lag es auch daran, dass ich kein einziges Gerät haben wollte, da ich wirklich bereits alles habe. (Und mir nichts mehr im I-Net besorgen muss).
     
  10. AW: Junge........ ist das teuer

    Hallo zusammen,

    ich hab auch schon viele, viele Stories gehört. Ich kaufe jetzt wieder eine Küche - gestern bestellt - bei einem Freiberufler. Er hat früher in einem Küchenstudio gearbeitet und ist nun selbstständig. Von Ausmessen, Planen und top Qualität zum fairen Preis inkl. Aufbau und Montage ist alles dabei. Dafür sagt er auch klipp und klar: das ist mein Preis und es gibt keine Rabattaktionen.

    Aktionen wie "Bei Kauf einer Küche im Wert von xx € erhalten Sie einen gratis Geschirrspüler dazu" sind doch meist reine Kundenverarsche! Aber es gibt immer noch mehr als genug Leute, die auf so Aktionen schauen als auf den Endpreis!?

    Hier ist es wie Cooki sagt, wie beim Autokauf (habe mal in einem Autohaus gearbeitet und kenne das): Kunde X will seinen Gebrauchten in Zahlung geben.
    Bei Autohaus 1 bekommt er noch 5.000 €, muss aber 15.000 € für den neuen Wagen zahlen. Bei Autohaus 2 bekommt er für den neuen noch 2.000 €, muss aber für den neuen 10.000,- € blechen. Statt zu sagen "ok, bei Autohaus 1 zahle ich dadurch 10T €, bei Autohaus 2 nur 8T €" kommen die immer à la "aber das Autohaus gibt mir 5.000,- € für meinen Gebrauchten!"

    Service ist - speziell bei Küchen - für mich total wichtig! Was nützt es mir bei Ikea eine Küche zu kaufen? Zugegeben sehen die auch schick aus. Aber entweder zahle ich bei der eh nich so günstigen Küche (Schrank an sich schon, aber Griffe, Einlegeböden, Türen etc. pp. alles extra) noch was drauf oder muss es selbst machen und die Füße sind wohl nicht die stabilsten, um die Schränke zu verrücken nach dem Aufbau.

    Freunde von mir haben sich genauso eine Küche planen lassen - in einem Möbelhaus. Gepasst hat nix und letzten Endes musste 3x nachgebessert werden, bis die Küche endlich den Wünschen entsprach...

    Wieder andere meinten auch, im Internet die Teile günstig zusammen kaufen zu können. Bis sich der Küchenfachmann dann weigerte das einzubauen. Der meinte, er kann nicht garantieren, dass der Laie das richtige gekauft hat und das dann auch ein normgerechter Einbau wird. Sollte nach dem Einbau des Fachmanns was nicht funktionieren, wäre er ja dran und das macht er nicht. Geärgert hat sich der Kunde, denn durch die Bestellung im Netz hatte er 50,- € gespart, aber 20,- € Porto zahlen müssen :girlblum:

    Also: erkundigen, am besten auf Empfehlungen hören und alles aus einer Hand kaufen - lieber noch nen Monat länger planen *kfb*
     
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Junge........ ist das teuer

    ....erinnert mich an ebay.... man freut sich über ein Schnäppchen, bei Lieferung stellt man fest: Es passt nicht! :-[
     
  12. TanjaS

    TanjaS Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    51
    AW: Junge........ ist das teuer

    Der Gerätekauf beim Küchenhändler hat für den Kunden aber nicht nur den 'Nachteil' dass er damit Möbelpreise quersubventioniert. Stiftung Warentest hat Geschirrspüler getestet und dabei im Ergebnis festgestellt, dass die 'Sondermodelle' für den Küchenfachhandel im Durchschnitt schlechter waren, was Verbrauch und Reinigungsleistung anging. Preisgleiche Modelle der gleichen Hersteller die frei verkäuflich waren, haben hier besser abgeschnitten.
    Wenn mir der KFB ein tolles Elektrogerät anpreist habe ich derartige Testberichte oder Bewertungen halt nicht zur Hand und lasse mir dann evt. 2. Wahl aufschwatzen...
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.556
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Junge........ ist das teuer

    Hallo Tanja,

    den Test habe ich gerade gelesen und es ist gut, daß du auf ihn verweist. Dazu muss man nämlich sagen, daß es keine "Sondermodelle für den Fachhandel" gibt. Es gibt Geräte, die bekommst du überall und es gibt welche, die bekommst du ausschliesslich im Fachhandel. In der Regel sind es die High-End-Geräte, die der Hersteller auf diese Weise, mehr oder weniger erfolgreich, vom Internetverramsch bewahren möchte.
    Mit den Verbrauchsdaten hat das nichts zu tun.

    Ich erkläre mir das Ergebnis dadurch, daß vorwiegend von Einbauküchen der Grossfläche im niedrigen Preissegment die Rede ist. In einen 2500,- Küchenblock kann natürlich kein hochwertiger und sparsamer Geschirrspüler integriert werden. Dafür ist das Budget zu knapp. Fachhandel ist aber etwas anderes und hat mit den Discountern und Massenvermarktern wenig zu tun.

    Die Aussage: "In Einbauküchen sind immer die weniger sparsamen GSA verbaut" ist schlicht falsch. Entweder falsch recherchiert oder einfach nur falsch interpretiert.
     
  14. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Junge........ ist das teuer

    Genau Micha hat recht. Hier werden wieder Äppel mit Birnen verglichen.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Junge........ ist das teuer

    Ohne jetzt schon recherchiert zu haben, habe ich genau Michaels Erklärung vermutet.
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.556
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Junge........ ist das teuer

    Hier ist der Beitrag:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Junge........ ist das teuer

    Die Aussage der STW, Anfang der 80er Jahre hätten GSP noch 50 Liter Wasser verbraucht, ist schlichtweg falsch. Die sparsamsten Geräte auf dem deutschen Markt (dafür testet ja wohl STW) lagen 1981/82 bei 23 Litern. Geräte mit Verbräuchen über 36 Liter waren zu dieser Zeit nur noch ganz vereinzelt zu finden.

    Die 50 Liter-Klasse gab es in den 60er und 70er Jahren.
     
  18. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Junge........ ist das teuer

    Stimmt Martin ...... und flacher hätte man den Artikel auch nicht schreiben können. :rolleyes:
     
  19. MM187

    MM187 Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Junge........ ist das teuer

    Ich beschäftige mich seit kurzen mit der Küchenplanung und ich muss sagen, die Hersteller sind doch selber Schuld. Offenbar werden konkrete Preise gezielt verschleiert damit der Kunde ja keinen Vergleich anstellen kann. Mir wurde bei einer Küchenplanung z.b. verweigert, Information zu den Geräten zu bekommen. Mittlerweile habe ich mir Bosch/Siemens Geräte aus der Einstiegsklasse zusammen gesucht, die durch Onlinebestellung sogar günstiger sind. Die meisten Montagefirmen bauen auch Fremdgeräte zum selben Preis mit ein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Feb. 2012
  20. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Junge........ ist das teuer

    Was haben die Hersteller damit zu tun, wenn im Handel Preise verschleiert werden ?

    Der Handel verschleiert keine Preise im allgemeinen. Ich würde mal sagen, im falschen Laden gewesen.

    Der Rest dieses Statements bestätigt ja nur diesen Thread. Also nicht darüber wundern, wenn die Möbel im Vergleich zu den Geräten dadurch teurer geworden sind, als sie es früher einmal waren.....

    mfg

    Racer
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Feb. 2012
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Kleine Küche möchte Traumküche für junge Münchner Familie werden! Küchenplanung im Planungs-Board 25. Feb. 2016
Status offen NOBILIA Küche für junges Paar Küchenplanung im Planungs-Board 3. Okt. 2015
Junges Paar braucht dringend Hilfe Einbaugeräte 7. Mai 2015
Kleine Jungesellenküche in Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 25. März 2015
Fertig mit Bildern Junge Familie bekommt ein Haus Küchenplanung im Planungs-Board 15. März 2015
Junges Glück braucht Küchenhilfe :-( Küchenplanung im Planungs-Board 12. Aug. 2014
Junge Familie im Neubau mit 20m² Küche, Insel Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juli 2014
Fertig mit Bildern Moderne Küche für junge Familie Küchenplanung im Planungs-Board 9. Feb. 2014

Diese Seite empfehlen