Fertig mit Bildern Jetzt geht's los - Planung unserer Leicht-Küche (Meterkauf)

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Ich würde einen Laden, der es nötig hat seine Kunden auf Messen mit Meterküchen zu ködern, nicht als Fachhandel bezeichnen.
Zugleich bin ich mir aber sehr sicher, dass bei entsprechend üppigem Einbehalt der Restforderung irgendwann eine neue Emsigkeit einsetzen wird. ;-)
 

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Michael - ich habe ganz bewusst auf Deinen Thread "Dienstleistungswüste Küchen- und Möbelhandel" angespielt, weil es eben nicht nur die großen Möbelhäuser und Discounter sind, die Defizite beim Dienst am Kunden aufweisen. Man trifft zwar immer wieder mal auf rühmliche Ausnahmen, die Regel scheint aber doch zu sein, dass, ist die Kuh erst mal gemolken, das Interesse am Kunden schlagartig nachlässt. Und zwar branchenübergreifend.

Das Küchenhaus bezeichnet sich selbst als DER Küchenspezialist in der Ortenau, mit über 35 Jahren Markterfahrung. OT: "Wir versichern Ihnen heute schon, dass Sie nicht nur einen Preisvorteil durch Ihren Küchenkauf auf der Offerta in Karlsruhe gewonnen haben, sondern, dass wir Ihnen auch einen perfekten Service bieten." Dazu diverse Zertifikate und Auszeichnungen "für herausragende Leistungen in den Bereichen Kundenfreundlichkeit, Beratung, Service, Planung, Preis- und Leistungsverhältnis" (Der Kreis) oder "1a - Das gute Fachgeschäft - Service ist unsere Stärke". Nach jetzt fast zwei Jahren "Zusammenarbeit" klingt das in meinen Ohren wie Hohn. Aber vielleicht sind meine Erwartungen respektive Maßstäbe einfach zu realitätsfremd.

Der Rechnungsbetrag beläuft sich auf 18.295 Euro. Davon habe ich ca. 1/4 einbehalten (inklusive DAH). Bis jetzt scheint das aber keinerlei Wirkung zu zeigen.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Nach jetzt fast zwei Jahren "Zusammenarbeit" klingt das in meinen Ohren wie Hohn.

Das ist aber ein Problem des Kleinen, der groß wirken möchte. Wenn man als kleines Fachgeschäft den Mund zu voll nimmt und Dinge verspricht, die man nicht halten kann, wirkt es unseriös, klar.
Und eines muss man den Möbelriesen lassen: Sie sind i. d. R. deutlich besser organisiert und alles geht seinen geplanten Gang, und zwar von der Reklamationsverwneuung bis zum Forderungsmanagement.

Evtl. haben sie durch den Meterpreis -Boom auch so viel zu tun, dass die Kapazitäten nicht mehr ausreichen um das Versprochene zu halten und das Notwendige zeitnah zu erledigen. Das erlebe ich bei den kleinen immer wieder und wenn man das anschließend erklären kann und sich brav entschuldigt ist es doch wieder gut. Jeder erlebt Zeiten der Überforderung.

Aber das ist Spekulation meinerseits und den tatsächlichen Grund wirst du bei dem Einbehalt sicher bald herausfinden. ;-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
naja, fairerweise müsste man auch erstmals wissen, wer daran schuld ist, dass die DAH noch nicht da ist. Ich habe einen Thread in Erinnerung, in dem von langen Lieferzeiten bei Gutmann ging. Dafür kann das Küchenstudio nichts. Die anderen Sachen werden auch eine minimale Zeit für die Klärung mit dem Hersteller benötigen und das einbehaltene Geld wird sicher helfen.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.322
Ursachen für Lieferverzögerungen sind ebenso irrelevant wie etwaige notwendige Vorlaufzeiten für Nachbesserungen, wenn gar nichts dem Kunden kommunziert wird. Es hätte ja bereits gereicht, wenn mustermann eine Eingangsbestätigung seiner Forderungen bekommen hätte. Diese Null-Reaktion-Strategie hingegen provoziert allenfalls, dass mustermann die nächste Eskalationsstufe erklimmt.

In meinem Heimatland wäre sowas undenkbar, aber da haben Begriffe wie Service und After Sales Care einen ganz anderen Stellenwert bzw. werden tatsächlich gelebt und nicht nur dahingemurmelt…
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Das sehe ich auch so. Eine Antwort hätte man auf jeden Fall erwarten dürfen. Eine größere Summe einzubehalten wäre sicher der beste Weg für den Endkunden. Schließlich kann der ja nicht Wissen, wie viel Einbehalt gerechtfertigt wäre.
Und, was soll Mustermann denn passieren wenn er nur einen Teil zahlt? In der Regel erst einmal nicht viel.
 

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Danke, Keita, genau das ist der springende Punkt - Kommunikation. Allerdings hat die Erfahrung des letzten Jahres gezeigt, dass da seitens des Küchenstudios bzw. des KFB ein nicht unerhebliches Defizit besteht. Somit reiht sich auch unser Küchen-Finale ein in eine lange Kette von "Missverständnissen".

Vielleicht habe ich ja wirklich zu hohe Ansprüche. Ich bin hier im Forum aufgeschlagen, nachdem meine Frau und ich betreffs unseres Metervertrages extrem verunsichert waren. Der Inhaber des Studios versuchte zwar zu beschwichtigen, aber schon das erste Angebot hat alle unsere Befürchtungen bestätigt. Eine grausame Planung, leere (!) Ecken doppelt berechnet, Mondpreise für Elektrogeräte und das Budget um 50 Prozent überzogen.

Lange Zeit waren wir betreffs der Küchenform unschlüssig und haben den KFB mit diversen Varianten sicherlich gefordert. Erst mit dem Vorschlag der reduzierten Schranktiefe hier aus dem Forum fiel die Entscheidung zu Gunsten der U-Planung. So etwas erwarte ich aber vom Küchenplaner. Statt dessen hat er immer wieder versucht, teure Details aus dem Meter heraus zu nehmen (Apotheker, Innenauszüge bzw. -schublade) oder in die freie Planung einzubauen (Rolloschrank). Auf die unzähligen Versuche, den Vertragsinhalt (Bestausstattung) zu unseren Ungunsten zu interpretieren, möchte ich hier nicht näher eingehen. Auf jeden Fall waren wir mehrfach kurz davor, hinzuschmeißen.

Wenn man es genau nimmt, haben wir unsere Küche mit eurer Hilfe hier selbst geplant und der KFB hat sie nur noch gezeichnet. Und selbst das hat er nicht 100%ig hinbekommen. Für uns war dieser Weg oft nervenaufreibend, aber auch lehrreich. Und unsere gewonnenen Erkenntnisse werden wir gerne weitergeben.

@isabella

Der Liefer- bzw. Aufbautermin war seit Ende Mai bekannt. Ich gehe mal davon aus, dass das Studio nicht zum ersten Mal eine Gutmann -Haube bestellt. Dann muss halt die Lieferzeit entsprechend vorgehalten werden.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.710
Wohnort
Ruhrgebiet
Wahrscheinlich liegt die zögerliche Bearbeitung auch an der Erkrankung deines KFB
In kleineren Häusern wickelt der KFB alles komplett ab und ein Kollege kann sich manchmal schwer in einen fremden Auftrag eindenken , bzw. versucht es zu vermeiden,da er nicht jede Detailinfo hat. Vieles wird ja auch mündlich besprochen.
Trotzdem muss sich jemand kümmern ,wenn die die Erkrankung länger als ein paar Tage dauert.
Ich würd in jedem Fall zu deinen Schriftverkehr auch das persönliche Gespräch suchen.

LG Bibbi
 

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Bibbi, der gute Mann ist nicht bettlägerig. Ich habe letzte Woche Dienstag noch mit ihm telefoniert und er bekommt sämtliche Mails Cc an seine private Adresse. Des weiteren habe ich mehrfach um Kontaktaufnahme gebeten, telefonisch oder auch per Email. Ein kurzer Zweizeiler als Eingangsbestätigung hätte für's Erste ja schon gereicht.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.710
Wohnort
Ruhrgebiet
Das ist natürlich nicht so schön , dann hat er leider noch nicht verstanden ,
daß man an den Kleinigkeiten gemessen wird.
Und wenn es nur eine kurze Mail ist.


LG Bibbi
 

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Es tut sich was. :2daumenhoch:

Habe heute Morgen mal direkt bei Gutmann den Lieferstatus unserer DAH abgefragt - ist schon aus dem Haus.

Keine fünf Minuten später meldet sich das Küchenstudio , nicht der KFB, sondern die Disponentin, und möchte mit mir den Einbautermin festlegen. Ob nächste Woche Freitag, 9 Uhr, recht wäre. Nein, wäre es nicht, da ich jetzt über zwei Wochen meines Urlaubs für die Küche verbraten habe und irgendwann auch mal wieder was schaffen muss. Also Samstagmorgen - ich bin gespannt.

So nebenbei erzählte sie mir, dass der KFB am Montag im Haus war und mit ihr sämtliche Reklamationen durchgesprochen hat. Sie zeigte sich sichtlich erstaunt darüber, dass mit uns noch niemand Kontakt aufgenommen hat und würde das persönlich weitergeben. Ich lass mich überraschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Muckelina

Mitglied
Beiträge
823
Ohh, stressig aber bald ist alles perfekt, sieht jetzt schon toll aus :-).

Beim Hocker, der Lem hat den Vorteil, dass es ihn in 2 Höhen gibt, er höhenverstellbar ist und man sich darauf drehen kann.
 

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Der KFB verspielt gerade den letzten Rest seiner Glaubwürdigkeit. :knuppel:

Schreibt mit gestern, er hätte sich wegen seiner gesundheitlichen Probleme nicht früher melden können und eben erst unsere Mails mit den Reklamationen geöffnet. Dumm nur, dass Disponentin und Monteur uns mitgeteilt hatten, dass er schon seit letztem Montag wieder in der Firma war und unsere Beanstandungen auf dem Tisch hatte. Das nennt man dann "vertrauensbildende Maßnahmen." ;-)

Muckelina - uns reichen feste Hocker mit einer Sitzhöhe von 65 cm. Es werden wohl die Hole von Lapalma.
 

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Das mache ich lieber persönlich, er will diese Woche vorbei kommen.

Ich freue mich aber auf den Termin mit dem KFB, da es noch andere "zwischenmenschliche" Dinge zu klären gibt. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Der Küchenmensch war da und hat alle Reklamationen bestätigt. Es gibt sogar einen neuen Umschrank für den DGC (der mit dem gestauchten Korpus). Auf eine durchgängige Front für den Schrank mit den Innenauszügen wollte er sich aber nicht einlassen. Die im Werk sollen sehen, wie sie das mit den Auszügen (4x) und den Scharnieren hinbekommen. So wäre es ja auch geplant gewesen.

Ich lass mich überraschen. Und zur Not haben wir ja noch einen fähigen Monteur an der Hand. ;-)

Jetzt heißt es wieder warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Heute kam unsere DAH - Gutmann Llano 32 EM B (111 x 28). :2daumenhoch:

DAH_01.jpg

DAH_02.jpg DAH_03.jpg

Leise ist etwas anderes, aber das Teil zieht ordentlich was weg. :cool:

Die FB hakt gelegentlich. Mann muss mehrmals probieren, bis das Licht wieder aus ist. Apropos Licht - die Halogenlampen finde ich etwas funzelig, vor allem im direkten Vergleich mit den LEDs daneben. Da hätten wir wohl noch ein paar Euro investieren sollen. Auch ist die Ausleuchtung auf die Breite nicht optimal, in der Mitte fehlt etwas. Eine Lichtleiste wäre vielleicht die bessere Lösung.

Leicht sollte auch noch mal die Oberschrankkonstruktion überdenken. Ohne Stabilisierung (mittige Strebe o.ä.) hängen auf die Breite von 120 cm beide Böden durch. Den unteren kann man mit der DAH noch hochziehen. Im oberen hängt aber der Filterkasten. Der Monteur hat den jetzt mit ein paar Holzklötzen abgestützt. Das kann aber nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Und zu guter Letzt lag da noch ein Glasschneidbrett für unsere Keramik-Spüle. Hatten wir zwar nicht bestellt, aber wie war das noch mal mit dem Gaul ... :cool:

Schneidbrett.jpg
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.322
Hey, es geht ja wieder gut voran :-) Was mir auf dem ersten Foto auffällt: die Kochzeile strahlt eine tolle Ruhe aus… :top: Und vielleicht reicht's schon aus, wenn Du die Leuchtmittel von der DAH gegen LEDs austauschst.
 

mustermann

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
286
Ist lt. Monteur leider nicht möglich. Dazu bräuchte es eine andere (Hauben- ?) Steuerung. Gutmann verlangt ja für die LED-Ausführung fast 300 Euro Aufpreis. Wäre ein bisschen viel für zwei Leuchtmittel. ;-)

Wir sind halt etwas verwöhnt. Unsere best-Haube hatte eine durchgehende Leuchtstoffröhre.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben