Ist unsere Planung ausreichend?

murkskauf

Mitglied
Beiträge
6
Hallo liebe Gemeinde,

wir haben endlich unser Traumhaus gefunden (es steht schon) und hat eine 12 Jahre alte Küche, die wir rauswerfen wollen.

Statt dessen soll da was modernes und doch wohnliches rein. Schwierig ist, dass der Raum auf allen Seiten Fenster oder Türen hat, also keine "langen Seiten". Trotz der 12qm bleibt dann wenig Platz.

Ein kleiner Grundriss anbei - händisch ist die Speisekammer eingefügt, die auch Platz für einen Gefrierschrank bzw. eine Kühlgefrierkombi bietet. Vorräte sollen also möglichst dort ausgelagert sein. Bleibt also grundsätzlich genug Platz für Töpfe, Geschirr, Besteck, Hilfsmittel, Gewürze usw. Nur die Handtücher habe ich noch nicht untergebracht ;D

Eine Halbinsel (leider mag der Alnoplaner das Kochfeld bei mir nicht, da gibt's immer eine Fehlermeldung) soll vorne hin mit 30cm Überstand der Arbeitsplatte (ich tendiere ja zu Granit oder einer anderen Steinplatte, das Finanzministerium leider zu einer "normalen" beschichteten Holzplatte), so dass wir dort z.B. frühstücken können.

Um die Luftigkeit in der Küche zu erhalten, sollte nicht zuviel zu hoch drin sein, ganz hohe Schränke sind also nicht vorgesehen, sind uns zu wuchtig in dem Raum. Eine tote Ecke neben dem BO/MW-Schrank mit Jalousie drauf (für die Nespressomaschine) oder eben alternativ nur ein offenes Regal (Kosten...). Ein Rondell in der gegenüber liegenden Ecke für Tupper o.ä., 2 80er Auszüge für Geschirr und Hilfsmittel, unter'm Kochfeld dann die Töpfe usw. Wasser ist an der Spülenseite, Kraftstrom auf der "Doppel-80er-Seite".

Habe ich was vergessen?
Irgendwie sind wir jedenfalls noch nicht glücklich mit dem Entwurf... und damit dankbar für alle Vorschläge...

Bei den Geräten sind wir noch nicht festgelegt. Geschirrspüler sollte Miele sein (habe da super-Erfahrung mit Trockner+Waschmaschine), BO/MW ? Siemens? Induktionsfeld? Abluft wäre auch in der Decke integriert eine Lösung, um das Fenster öffnen zu können und den Schacht zur vorhandenen Öffnung führen zu können.

Wir sind jedenfalls der Meinung, dass für das geplante Geld eine mehr als ordentliche Küche möglich sein muss.
Eine Runde haben wir bei Porta durch (viel gerenne und die Preisgestaltung ist alles andere als glaubwürdig und seriös [28000 als Einzelteile, 15000 als Komplettküche und dann "ohne Not" und hartes Verhandeln -> 13000...). Ein kleines Küchenstudio (leider keine ausreichenden haptischen/optischen Eindrücke) war eher "für 15 bekommen wir was hin" (klar...).

Ach, und: der Name ist nicht Programm ;D Kaufe lieber einmal Makita für relativ viel Geld (der Heimwerker weiss bescheid) als dreimal Baumarktqualität...


Checkliste zur Küchenplanung von murkskauf

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 168, 187
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ca. 90/95?
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: : 240
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Extra Zimmer
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Gesellschaft beim Kochen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91 / Fensterhöhe
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : zu zweit, selten mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Alt, Aussehen, zu wuchtig, Geräte lieber neu...
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

:welcome: Murks im Küchenforum

Gibt es die Speisekammer schon oder wollt ihr die noch einfügen? Falls sie besteht, würde ich sie eher Abreissen und den HWR als Speisekammer mitbenutzten.. das dürfte komfortabler sein, und ergibt in der Küche bessere Stellfläche.

Von der kleinen "Kochinsel" da direkt vor dem Fenster halte ich wenig - die Haube hängt vor dem Fenster (wieviele Flügel, wohin öffnen? Rolladengurte etc?)

Wenn Du über eine Deckenhaube nachdenkst: wie hoch ist der Sturz über dem Fenster?

Die genaue Brüstungshöhe bzw Fussboden bis Unterkante Fensterflügel wäre ein wichtiges Planungsmass - bitte nachmessen.

Rondell ist für Tupper denkbar ungeeignet - das ist zu leicht und fällt dauernd runter; Rondelle haben nur 2 Ebenen - Auszugsschränke locker 3 oder 4 Ebenen .. Rondell macht Stauraumtechnisch deshalb nur selten wirklich Sinn.

Warum glaubt ihr einen Frühstücksplatz in der Küche zu brauche, wenn der Esstisch doch nur einen Schritt weitersteht?
 

murkskauf

Mitglied
Beiträge
6
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Danke für die Info,

Speisekammer. Die existiert schon, die Wandstärke zum HWR (und damit die Möglichkeit des Abrisses) habe ich nicht geprüft. Wäre in der Tat eine interessante Alternative, die wir durchdenken werden.

Dunstabzug. Jalousien sind keine am Fenster, über dem Fenster sind ca. 40cm Platz bis zur Decke, also grundsätzlich genug Platz für eine Luftführung. Höhe der Fensterbrüstung muss ich in der Tat alles noch messen. Wird leider ein paar Tage dauern...
Bist Du nur wegen dem Dunstabzug gegen eine Fenster-Koch-Insel oder gibt's noch andere Gründe? Der Deckenabzug sollte doch auch was "schaffen", oder? Fenster öffenen ist auch für uns auch eine wichtige Frage.

Rondell. Du meinst also, auch ruhig die äußere Ecke tot machen und lieber mehr/breitere Auszüge rechts und links zu nutzen? Dann könnte man auch den Geschirrspüler direkt unter's Fenster packen und die Spüle knapp rechts daneben, so dass der Hahn gerade neben dem Fenster ist (links-Anschlag) und eine "Hahn-Umleg-Lösung" entfällt (Kostentreiber).

Frühstücksplatz. Nun, ja, :-[, ist halt irgendwie schön, wenn man dem andern so direkt beim Kochen zuschauen kann. Haben wir bisher nicht und von beiden Seiten Topfgucken möglich zu machen - es erscheint mir irgendwie sehr interessant und mal was anderes zu sein...
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

40cm ist ausreichend für die Abhängung einen Decken-DAH; die funktionieren gut - ich habe auch eine; direkt vor dem Fenster *kiss*. Wobei Du direkt über dem Fenster wegen dem Sturz ja nicht direkt raus kannst, die Bohrung muss neben dem Sturz liegen.

Gegen Kochen vor dem Fenster hab' ich garnix - die Insel ist m.E. aber für ein Kochfeld zu knapp - und dort dann gegenüberzusitzen :-X wenn Du grad die Schnitzel in der Pfanne wendest *w00t* ... auch kein Vergnügen ...

Meiner Erfahrung nach, wird in realitatem sehr wenig zugeguckt - ist das bei Dir anders? Entweder der Partner schnibbelt auch mit, oder verzieht sich mit seinem Bierchen recht schnell wieder.

Wahrscheinlich ist eine tote Ecke ein Stauraumgewinn; das merkt man aber recht schnell beim schubsen, wie es aufgeht ;-)
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Hi,
wollte auch noch ein paar Bemerkungen fallen lassen;-), die Insellösung wegen der Kommunikation... mh, die wenigste Zeit beim Essen zu bereiten steht man am Herd, sondern eher an der Spüle oder am Schneidebrett, welches idealerweise irgendwie gut von beiden zu erreichen sein sollte (also zwischen Spüle und Herd) ein oder zwei Hocker kann man sich ja trotzdem in die Küche stellen und vielleicht die APL dort in der Ecke in eine Tischplatte auslaufen lassen, da kann man dann auch bequem schnippeln und klönen.

Zur Granit-APL... die fand mein Mann auch total chic (wenn auch ein wenig teuer), also habe ich ihm im erst-besten Küchenstudio mit der Deko dort vor geführt, wie laut es sein kann, wenn Teller, Schüsseln, Besteck usw. dort abgelegt werden.
Nun bekommen wir zwar eine offene Küche, wo Lärm beim TV gucken echt nicht sein muss, aber auch so sollte man sich das einfach mal *anhören*, wenn man das o.k. findet, dann kann man sich das ja überlegen, wollte es nur anmerken:cool:
 

murkskauf

Mitglied
Beiträge
6
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Danke für die Gedanken und Tipps. Wir werden in den kommenden Tagen sicher nochmal ein Küchenstudio ansprechen - Empfehlungen für die Region Hannover?

Ende der Woche werde ich auch nochmal die Fensterhöhe messen und ein paar Masse updaten.

Die Speisekammer will meine Regierung allerdings nicht aufgeben. Ich finde es aber auch etwas praktischer, statt den "großen Bogen" in den HWR zu machen und dort neben der Wäsche auch die Vorräte zu haben.

LG Murks ;-)
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Hallo,

ich stimme Angelika hier auch zu. Dies ist der Grund, warum ich keine Granit-APL wolte. Ergänzend zu Angelikas Beitrag: Wenn man da steht oder sitzt empfinde ich Granit immer als kalt. Also nicht nur optisch sondern auch wenn man da die Arme beim Essen z.B. auflegt. ;D Es fühlt sich einfach kalt an.
 

murkskauf

Mitglied
Beiträge
6
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Eine wirklich tolle Alternative wäre noch eine APL aus Echtholz - Bambus sieht ja total klasse aus!!

Aber das ist einfach zu pflegeintensiv... Und so'n Kunststoffzeuch mag ich nicht.
 

Jule

Mitglied
Beiträge
491
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Also wir haben uns für Granit entschieden. Wir haben eine Küche mit Granit gesehen - und uns verliebt. *kiss*

Das mit der Kälte haben uns nun auch schon einige gesagt, aber wir empfanden es als so eine Aufwertung, GöGa sagt, er findet die ganze Küche wirke massiver, weil was schweres draufliegt.

Allerdings muss ich sagen, dass mir die APL, die Magnolia hat, super gefällt. Da könnte man glatt umschwenken ;-)
Ist unsere Planung ausreichend? - 157867 - 5. Okt 2011 - 08:25

Wir wollten aber - im Gegensatz zu Magnolia - eine dünnere APL (wir bekommen nur 3 cm). Eine Massivholzarbeitsplatte war uns auch zu pflegeaufwendig. Immer wieder ölen und pflegen - Granit ist da pflegeleichter und sehr robust. Außerdem haben wir eine sichtbare Holzbalkendecke und wollen nicht zu viel Holz mischen.

Du siehst, Geschmäcker sind soooooo verschieden. ;-)
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.216
Wohnort
Lipperland
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Bambus eignet sich hervorragend als Arbeitsplatte in der Küche.

Bambus hat eine harte und dichte Oberfläche.

Zum Vergleich mal die Holzhärte nach Brinell (N/mm²):

Eiche kennt man als hartes Holz. Holzhärte = 23 - 42

Bambus ist härter. Holzhärte = 42 - 53, und wird als Arbeistplatte meist als 5-Schicht-verleimte Massivholzplatte angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Hallo Jule,

Also wenn oben schon Holz, dann reicht das auch mit "heimelig".
Werden die Balken oben getrichen ? Wenn ja wie?
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Hallo,
oh jaaa, die Geschmäcker sind sehr verschieden, wir kriegen *irgendwas* in schwarz bis dunkelgrau, *irgendwie* strukturiert, kommt halt noch ein bisschen auf den Anbieter an, Holz fände ich auch schön, aber da wir einen Holzfußboden kriegen und Holzböden haben, wäre mir das dann auch etwas viel. Und Holzoptik zu Echtholz geht meiner Meinung nach so gar nicht (aber auch eine Geschmacksfrage...).
Meine Mutter rauft schon die Haare, wegen der empfindlichen Farbe und der empfindlichen Struktur und fände Granit auch VIEL besser;-) (noch ein Argument dagegen:cool:)
 

Jule

Mitglied
Beiträge
491
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

@Magnolia:
Die Balken sind aus Fichteholz und sind gewachst. Werden nicht gestrichen, dunkeln aber natürlich nach.

@Angelika:
LOL zu dem Kommentar mit deiner Mutter ;-) Ich muss sagen, ich war auch total dagegen, Holzoptik als Resopal zu nehmen, aber Magnolias Platte stellt da eine Ausnahme dar. Sie ist kein "billiger Abklatsch" von Holz, sondern sieht recht echt aus (zumindest auf den Fotos).
 

murkskauf

Mitglied
Beiträge
6
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Hallo Wolfgang und Danke für die Info,

wie verhält es sich denn mit der Pflege für eine Bambus-APL? Muss das auch regelmäßig geölt werden, wie andere Holz-APL? Das wäre für mich ein K.O.-Kriterium - so toll wie es auch aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.216
Wohnort
Lipperland
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Pflege braucht Bambus natürlich auch. Wie alles eben...

Es wird wie Holz, Bambus ist ja eigentlich Gras, geölt.
 

murkskauf

Mitglied
Beiträge
6
AW: Ist unsere Planung ausreichend?

Danke für die Info. Ich dachte nur, ob es ähnlich wie bei Parkett auch eine "komplett Versiegelung" gibt. Als Ersatz für das Ölen also.
 

Mitglieder online

  • Elba
  • Rebecca83

Neff Spezial

Blum Zonenplaner