1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Mina, 29. Sep. 2010.

  1. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12

    Hallo liebes Forum!

    Ich bin noch ganz neu hier, habe schon viel gelesen (und bin noch immer dabei :-)) und dank euch schon einiges aussieben können.

    Zu meinem/ unseren Problem:
    Wir kaufen in Kürze ein Haus, das komplett neu renoviert und saniert werden muss. Entsprechend viele Baustellen wird es geben (Bad, Treppensanierung, komplett neue Heizungsanlage, etc.). Eine davon ist die Küche - wir werden einen Wanddurchbruch machen und einen L-Förmige Küchenraum erhalten. In einen Schenkel des L möchte ich gerne eine U-förmige Küche einbauen lassen, die nutzbaren Maße sind 360x238x360.

    Wir waren schon in mehreren Studios und Möbelhäusern, klar war von Anfang an: wir wollen eine Hochglanzküche. Die ersten Versuche und Entwürfe waren noch in Rot-Weiss, mittlerweile haben wir uns entschieden die Fronten doch lieber in Schwarz und Weiss zu machen - so sind wir freier in der restlichen Farbgestaltung. Zuerst hatten wir eine L-förmige Küche angedacht, aber ein U gefällt mir nun wegen dem "Mehr" an Arbeitsfläche besser. Ich hab euch mal einen Entwurf aus dem Alno Küchenplaner angehangen, allerdings hab ich da das mit der L-Form beim Raum nicht hingekriegt. Daher nur der Teil des Raumes, der mit Küchenmöbeln versehen wird. Zwischen den Schränken ist noch 1,18 m Platz zum Bewegen - für 1-2 Mann ist das ok, wir haben in einer Musterküche gestanden die genau so als U aufgebaut war und wir haben uns wohl gefühlt.

    Was haltet ihr grundsätzlich von dieser Idee? Ich hab mich im Moment ein wenig an den Nobilia Glassline Acrylfronten festgebissen, Folie will ich nicht und bei Lack habe ich Bedenken wg. der Schlagfestigkeit (vom Preis ganz zu schweigen). Ich kenn mich, ich hau da sofort Macken rein ;-)

    Was die Schrankausführung angeht muss ich noch ein wenig was erläutern:
    Die Unterschränke sind alle als normale Türenschränke mit je einer Schublade drüber geplant. Ausnahme: Der Schrank für die Kochstelle, da hätte ich gerne einen 90er mit Auszügen.
    Die Oberschränke sollen ebenfalls ganz normale Türen haben, kein Schnickschnack. Die Ecken bleiben "tot", neben dem Hochschrank für den Ofen (Gesamthöhe 160-170 ist ok) hätte ich gerne einen 30er Vorratsschrank mit normaler Tür und Innenauszügen. Daneben kommt unser Standkühlschrank, den konnte ich nicht im Alnoplaner vernünftig finden, daher fehlt er in der Ansicht. Das Kochfeld wird ein 60er, auch wenn ein 90er dargestellt ist, die Dunstesse darüber auch nur 60 cm.
    Neben der Spüle ist ein integrierter GSP abgebildet, da ich die Integrationsfront mitkaufen möchte. Aber: wir werden erstmal unseren "neuen" Unterbau-GSP mitnehmen und an der Stelle einsetzen. Der ist erst 3 Jahre alt und tut prima Dienste :-)

    Die Anschlüsse und auch das Fenster sind noch nicht vorhanden, wir haben da also alle Freiheiten .

    Tja - die Budget-Frage... Ich habe vor, die Geräte alle eigenständig zu kaufen und brauche "nur" die Küche inkl. Aufbau/ Lieferung. Da gehts jetzt los - ich hatte vor 8 Wochen, als wir das Gesamt-Budget erstellt hatten, blind 3000 Euro für die Küche eingetragen. Jetzt zweifle ich doch GERINGFÜGIG ;-) ob das so überhaupt realisierbar ist. Ich hoffe, mit Nobilia nicht zu hoch im Preisgefüge gegriffen zu haben - aber deren Acrylfronten find ich so schön *kiss*

    So, jetzt kennt ihr meine Traumküche und das reale Budget - kann man beides unter einen Hut kriegen oder muss ich mich doch mit einer L-Küche zufrieden geben? Änderungsvorschläge?

    Vielen Dank für's Lesen, ist doch länger geworden als ich dachte.
    Liebe Grüsse,
    eine zweifelnde Mina :-[
     

    Anhänge:

  2. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Hallo Mina!

    Kannst du bitte noch den *grundriss* einfügen?
    Vanessa hat auch einen schönen Fragebogen entwickelt. Wäre toll wenn ihr den auch ausfüllen könntet.

    Warum fast alle Schränke nur mit Türen? Das ist äußerst unkomfortabel.

    LG
    Sabine
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Hallo Mina,
    --> Alnohilfe Kapitel 3 wg. dem Grundriss, besser wäre aber ein Grundriss des Hauses. Das kann auch eine halbwegs maßstabsgerechte Handskizze sein, wobei der L-Raum dann auch ein paar Maße danebenstehen haben sollte. So etwas kann man auch mit der Digicam abfotografieren.

    Der
    Fragenkatalog
    wäre tatsächlich als Ergänzung hilfreich.

    Und, warum freiwillig auf Drehtürschränke ausweichen? Du wirst Auszüge lieben ... hier mal ein paar Bildbeispiele:
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Meine Küche

    Ansonsten:
    Warum eigentlich keine Abluft-DAH?
     
  4. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Hallo!

    Shiet! Ich wusste dass ich was vergessen hab - sorry. Ich stelle mal den "nackigen" Grundriss mit Maßen ein (pdf, aus Vox-Bauplaner erstellt). Bitte lasst euch nicht von dem Fenster irritieren, das ist quasi nur ein "Dummy", damit wir nicht vergessen dass da eins rein soll. Das zweite wird eine (Schiebe-)Balkontür. Wenn man reinkommt, sieht man erst auf die Essgruppe und dann um die Ecke gehts in den Kochbereich.


    Was die Auszüge angeht: Ich find sie toll! Ich liebe sie, gerade diese Softeinzug-Technik. *kiss* Aber ich fürchte dass damit diese Küche erst recht unbezahlbar wird.

    Eine Abluft-DAH muss ich nicht haben, da wo jetzt der Herd mit DAH geplant ist, grenzt das Wohnzimmer an. Und da ich im direkten Einzugsbereich ja auch das Fenster habe, reicht mir das - da gibts andere Sachen die mir wichtiger sind.

    Gut, ich geh jetzt mal den Fragenkatalog beantworten

    Vielen Dank schonmal! *rose*
    LG,
    Mina
     

    Anhänge:

  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    *w00t* Du glaubst Abluft sei teurer? Falsch: mit einer billigen Ablufthaube erreichst Du mehr als mit einer mittelteuren Umluft .. damit Umluft was taugt muss sie wirklich gut sein; Feuchtigkeit bekommt sie garnicht aus der Luft
     
  6. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Sodele, der erweiterte Fragenkatalog mit meinen Antworten :-)


    Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
    Antwort==> GöGa ist 185 cm, unser Baby ist 8 Monate neu. Weiterer Nachwuchs in ferner Zukunft geplant. :-)

    Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
    Antwort==> Oha. *messMessMess* Derzeit haben wir 86 cm, etwas mehr wäre selbst mir lieber. Mein abgewinkelter Ellenbogen ist bei 90cm höhe ohne Schuhe, trage aber meist hohe Schuhe, also mind. 5 cm drauf :-)

    Was steht auf der APL rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
    Viel zu viel *g* Kaffeemaschine, Wasserkocher, Babykostwärmer, Obstschale.

    Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )

    Dampfgarer, Mixer, selten Toaster, Vakuum-Folienschweissgerät, Dampfsterilisator, Küchenmaschine, Mikrowelle, Waffeleisen, Waage, Handmixer, Fritteuse + Raclett + Fondue (diese 3 äusserst selten)


    Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)

    die gängigsten Vorräte, Geschirr, Besteck, Gerätefriedhof (siehe vorige Frage), Kochgeschirr, Backutensilien, Putzmittel (verschlossen und kindersicher!), Tupperware & Co, Babynahrung, Gläser, Kaffeepötte - ich hab bestimmt was vergessen.


    Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
    Keller

    Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
    Je größer das Kind wird dest häufiger ;-) Momentan 3x pro Woche + 1x alle 2 Wochen Babykost auf Vorrat.

    Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
    meist ich allein, Gäste sind noch selten wg. Platzmangel.

    Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?

    ca. 1,6m bis 3m ausziehbar

    Was stört euch an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?
    Sie ist einfach zu klein, bietet kaum Arbeitsfläche, kaum Stauraum und obwohl wir einen Küchentisch dort drin stehen haben kann man dort nur ungemütlich essen.
    Die neue Küche soll das beheben und genug Platz bieten, als Familie gemütlich gemeinsam zu essen - auch wenn die Großeltern kommen oder spontan Freunde vorbeischauen.

    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?
    Für jede Familienmahlzeit - dabei ist es egal ob es nur das Abendessen oder der Familien-Weihnachtsschmaus ist.

    LG, Mina :-)
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Hallo Mina,
    unten mal mein Vorschlag.

    Die Hochschränke ganz nach hinten. Am Fenster dann die Hauptarbeitszeile. Das wäre dann auch ein kurzer direkter Weg für eine Ablufthaube.

    Auf der anderen Seite Stellplatz für das eine oder andere Küchengerät, quasi fester Einsatzort.

    Gläser/Tassen im unteren Bereich der beiden übertiefen Hängeschränke ... oben wäre dann Platz für Fondue etc.

    Einen 30er Vorratsschrank mit Innenauszügen halte ich für Geldverschwendung, deshalb hier ein 50er. (weil der 30er nur so eine relativ geringe nutzbare Breite hat). Mit den passenden Innenauszügen würden da durchaus auch Tassen passen. Weiter oben dann nur noch Fachbretter.

    Auch, wenn das Budget nicht so riesig ist, würde ich mir erstmal Auszugsunterschränke anbieten lassen. Damit man überhaupt mal ein Gefühl für die Preise vom Raum bekommt.

    Euer vorhandener Kühlschrank wäre so ein echter Stand-Alone.

    Den Grundriss einmal mit Tisch 100x160 und einmal mit Tisch 100x300.
     

    Anhänge:

  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    *2daumenhoch*;D gefällt mir gut, Kerstin - durchdacht!
     
  9. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Vielen lieben Dank für die Anregungen! *rose*

    @Nice-nofret: Nein, dass Abluft teuer ist hab ich nicht gesagt :-) Ich finde nur, ich brauch es nicht unbedingt. Ein nice-to-have, aber nichts wovon mein Küchen-Seelenheil abhängt.

    @Kerstin: Tja, wie sag ich's ohne undankbar zu sein? :-[ Ich hatte bewusst die Spüle gegenüber dem Fenster platziert, denn ich möchte das Tageslicht lieber zum Arbeiten als zum Spülen haben. Sorry dass ich dass nicht schon vorher gesagt habe - Stilldemenz.
    Dank Geschirrspüler ist die Spüle sowieso hauptsächlich zum Kaffeewasser-Auffüllen und Putzen im Einsatz. Ich stecke geputzte Lebensmittel sowieso immer in eine Schüssel um sie dann weiter zu verarbeiten - ich mag es nicht, aus der Spüle heraus zu arbeiten. Da ist es kein Problem, mich mit der Schüssel einmal umzudrehen statt einen Schritt zur Seite zu gehen. Mein Horror ist, dass bei der Spüle unter dem Fenster ständig das Fenster feine Tropfen abbekommt - ich hasse Fensterputzen genauso wie das Spülen von Hand *g*
    Daher ein klares Nein zur Fensterspüle.

    Ich gebe zu, ich klebe auch sehr an der Kochstelle in der Mitte des U... Wichtiger als eine Abluft-DAH ist mir z.B. ein Induktionskochfeld - das ist auch im Budget für die E-Geräte realisierbar.

    Aber mal halbwegs unabhängig von der exakten Positionierung - denkt ihr, dass diese Größenordnung beim gesetzten Budget realisierbar ist? Die Küche ist ja nicht gerade klein... Ich bin natürlich bereit, Abstriche zu machen :-)

    Danke & viele Grüße,
    Mina

    PS: leider kann ich nicht so schnell antworten wie ich möchte, Tochterkind zahnt und braucht daher etwas intensiver Aufmerksamkeit und Trost als sonst.
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Guten Morgen Mina,
    ich finde normale Hochschränke, die dann noch halbhoch sind und daneben einen Stand-Alone eben ... na ja nicht gut ;-), halt irgendwie sehr unpassend.
    Und, halbhohe Hochschränke und dann die Mikrowelle wieder auf die Arbeitsfläche finde ich für eine Neuplanung halt auch keinen guten Gedanken. Was ich von 30er Vorratsschränken halte, habe ich weiter oben schon geschrieben.

    Die Spüle kann man ja problemlos rüberleben und noch weiter schieben.

    Wie variabel ist denn die Fensterposition? Voll variabel? Dann könnte man in meiner Planung das Fenster z. B. mehr zwischen Spüle und Kochfeld schieben.
    Ich fand halt auch die lange Zeile auf der Gegenseite praktisch wg. dem vielen Zeugs, was du auf der APL hast. Man hat immer alles schön einsatzbereit.

    Planst du denn eine Umlufthaube? Wenn ja, dann lieber das Geld in eine Ablufthaube stecken.

    3000 Euro Möbel wird generell sehr knapp. Evtl. käme man ja mit weniger Unterschränken aus, z. B. auf der von mir geplanten langen Seite zunächst ohne Unterschränke .. oder evtl. neue vorh. Unterschränke mit Drehtüren, die man dann auch weiß lackiert und später austauscht.
     
  11. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Guten Morgen!

    Schön dass du mir nicht böse bist - ich weiss die Arbeit zu schätzen die du dir mit mir/ unserer Küche machst.

    Hm - evtl. hab ich den falschen Ausdruck gewählt. Wir haben eine nicht-integrierte Kühl-Gefrierkombi, Höhe geschätzt 170 cm - ich hätte die Hochschränke gerne genauso hoch oder im Treppenlook etwas niedriger.

    Den Einwand mit dem 30er Vorratsschrank find ich berechtigt, ich bin jetzt einfach von der Breite unseres derzeitigen Apothekerschranks ausgegangen. 50 cm Breite schreib ich mir mal auf die "Wunschliste" ;-)

    Jaaaaa - die Mikrowelle. Die fiel mir auch eben erst richtig ein. Ich weiss nicht, ob ich die wirklich wieder auf der Arbeitsfläche stehen haben will... Hm. Da muss ich nochmal meditieren - vielleicht doch einen Hochschrank, der Platz für beides bietet...?


    Nein, so variabel ist die Position leider nicht. Momentan sind (fast direkt an der WZ-Wand) zwei kleine Schiess-Scharten-Fenster, die fliegen raus. Wir werden das Loch bis 70 cm von der Wand schliessen und dann ein einflügliges Fenster einbauen - die genaue Breite und Brüstungshöhe können wir anpassen. Aber ich werde nicht links zumauern, um rechts wieder aufzubrechen *g*


    LG,
    Mina
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Und was ist nun konkret mit DAH geplant?
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Zur DAH; nochmal: Du hast mit einer Abluft-DAH bis €500 mehr Wirkung als mit einer Umluft-DAH im gleichen Preissegment; gute Umluft-DAH fangen wohl erst im 4-stelligen Bereich an .. und auch die schaffen keine Luftfeuchtigkeit weg.
     
  14. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Der Einfachheit halber (u. wg. Kältebrücken) wird es wahrscheinlich wieder eine Umluft. Wie gesagt: stört mich nicht, hängt mein Seelenheil nicht von ab.

    Ich bin mom. ein wenig im Overload-Modus - zu viele Küchenpläne gewälzt *g*
    Als letztes hab ich jetzt eine zweizeilige Variante ausprobiert - haut mich auch nicht vom Hocker. Nicht dass ich schwierig wäre - nieeeemals :-[

    Ich glaub, ich brauch erstmal ein wenig Abstand, um dann nochmal zu bewerten.

    Viele Grüsse,
    Mina
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Gegen eindringende Kälte bei Abluft hilft der Naber FlowStar-Mauerkasten ;-).
     
  16. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Guten Morgen! :-)

    Sodele, ich hab noch ein wenig meditiert. Was haltet ihr davon, das U aufzubrechen und zwei Zeilen + Block für Ofen/Auszug/Kühlschrank zu machen?

    Mein Gedanke dahinter war, dass ich im U zwar viel Arbeitsfläche hab, aber keinen Platz für Mülleimer (nein, ich mag es nicht, den Mülleimer in einem Unterschrank unterzubringen).

    Ich hab mal ein paar Bilder angehangen - die Abstände reichen locker, um in die Ecke neben der Spüle zu kommen (dorthin würde ich die Mülleimer verbannen) und um den Kühlschrank zu öffnen.
    Ich hab nochmal nachgesehen - der Kühlschrank den ich haben will ist in zwei Varianten erhältlich, entweder 1,55 m oder 1,65m hoch - mit den Nobilia-Hochschränken sollte die zweite Höhe bündig kombinierbar sein wenn ich mich nicht irre...

    Die ganze Sache würde so etwas aufgelockert und man hätte vom Essplatz aus nicht sofort die Hochschränke in der Linse, die den Blick versperren.

    Es ist etwas weniger Arbeitsfläche (gefühlt zumindest...) aber die Zeile mit Herd und Spüle (bei einem 60er Kochfeld) ist schon etwas mehr als ich derzeit habe.

    Ausserdem könnte ich so doch mit etwas weniger Fläche für die Küchenrückwand auskommen (im U hätte ich zwei komplette Wände damit versehen) und was schöneres als einfache Fliesen nehmen. Ich weiss wie bei mir nach einiger Zeit die Fugen aussehen... lieber nicht *g*

    Ich werde auf jeden Fall einen Hochschrank nehmen, in dem sowohl Micro als auch Backofen platz haben.

    Und ja, es bleibt beim Fett-Quirl (Umluft-DAH). Sollte ich es im Kopp kriegen (und das Budget es zulassen), kann ich die beiden Zeilen noch immer tauschen und einen Durchbruch machen lassen bevor die Küche käme.

    Was denkt ihr?
    LG,
    Mina :-)
     

    Anhänge:

  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Hallo Mina, sieht ganz gut aus, hat aber den Nachteil, dass die Spüle zuweit am Rand ist. Ziehe doch die APL bis zur Ecke durch und stelle Getränkekästen & Müll drunter.

    *grundriss*
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Hallo Mina,
    bitte immer die Alnodateien anhängen und auch einen Alno-Grundriss --> Alnohilfe Kapitel 3
    Die Ecke neben der Spüle dann ganz frei ohne APL?

    Wie würdest du Geräte verteilen wollen?

    Jetzt ist ja gar keine APL mehr vor dem Fenster.

    Aber auf jeden Fall ist es ein kostensparender Ansatz, ganz auf Eckengestaltung zu verzichten. *2daumenhoch*
     
  19. Mina

    Mina Mitglied

    Seit:
    26. Sep. 2010
    Beiträge:
    12
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Sorry, irgendwas vergess ich immer.
    Der Einwand mit der Spüle ist richtig - danke! Ich habs jetzt direkt geändert und statt eines 30er Schranks neben der Kochstelle nur einen 15er und dafür rechts neben der Spüle auch nochmal einen 15er. Ist zwar ein Groschengrab ;-), aber feintunen kann man ja immernoch. Ansonsten ist erstmal alles gleich geblieben.
    Zwischen Spüle und Ofenschrank sind 50 cm Durchgang, vor dem Kühlschrank ca. 75 cm - das sollte reichen.

    Ich möchte ungerne die APL ohne Schrank weiterziehen und dann darunter Mülleimer und Co verstauen - das sieht imho immer schrottig aus und ist eine Einladung an unsere zwei Fellnasen, sich immer dort aufzuhalten.

    Jetzt muss ich mal genauer Inventur machen, ob das mit dem zu verräumenden Inhalt überhaupt funktionieren würde.

    Grundriss und Planungsdateien hab ich angehangen.

    LG, Mina
     

    Anhänge:

  20. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Ist das sinnvoll? Realisierbar? U-Küche...

    Hallo Mina!

    Also die beiden 15er sind in meinen AUgen ein NoGo!

    Was willst du darin unterbringen? Zieh allein die Korpusseiten ab dann bleibt erst mal ein Innenmaß von 11 cm. Und dann kommts auf das Innenleben an. Wenn das ein Auszug ist in dem du Öl und dergleichen unterbringen willst, dann mußt du für die Mechanik auch noch ein paar cm abziehen. Meist bleiben dann nur noch 8-9 cm über.

    Was spricht dagegen die Arbeitsplatte bis in die Ecke zu verlängern wie Vanessa das vorgeschlagen hat?

    LG
    Sabine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küche für EFH - ca. 10 qm, BJ 80 - sucht sinnvolle Einrichtung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2016
Unbeendet Geschlossene Wohnküche sucht sinnvolle Gestaltung Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2016
Ofen m. Pyrolyse-Reinigung: sinnvoll? pyro-taugliche Teleskopauszüge + Bleche? Einbaugeräte 22. Mai 2016
Küche für Neubau / Deckenhaube sinnvoll? Küchenplanung im Planungs-Board 29. Apr. 2016
Liebherr KS - Aufpreis für Premium Variante sinnvoll? Einbaugeräte 31. März 2016
Zwei Kompaktgeräte (BO/DGC) - sinnvoll/ausreichend? Einbaugeräte 30. Aug. 2015
Unbeendet IKEA Küche selber geplant - so sinnvoll? Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2015
Alles Auzüge in einem Hochschrank, sinnvoll??? Küchenmöbel 1. Apr. 2015

Diese Seite empfehlen