insellösung bei l-küchen

uweb

Mitglied
Beiträge
45
ein freundliches hallo allen mitgliedern des forums!

gibt es eurerseits erfahrungswerte zum platzbedarf bzw. zu den abständen, die bei der planung einer l-küche mit insellösung beachtet werden müssen?
ich denke, dass die abstände erheblich größer sein sollten, als durch das bloße öffnen von auszügen oder von einbaugeräten (gsp, backöfen usw.) sowieso schon erforderlich ist.

gibt es einen und wie ist der 'idealaufbau' einer kochinsel und was ist dabei zu beachten (abstellflächen)?

was muss man (aus ergonomischen gründen) weiterhin beachten?

bislang konnte ich hier noch nichts zu diesem thema finden (vielleicht brauchen ich ja auch ne neue brille und hab's einfach überlesen?)

lg - uwe
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: insellösung bei l-küchen

Hallo Uwe, herzlich Willkommen!

Ich habe eine L-Küche mit Insel, siehe Foto. Die Insel ist 90 cm von der Hochschrankzeile entfernt und 90 cm von der Wandzeile.

Enger darf es nicht werden. Größere Abstände waren bei unserem Raum leider nicht möglich, aber so funktioniert es prima.
 

Anhänge

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: insellösung bei l-küchen

Zum Thema Kochinsel-Maße:

Mindesttiefe 90 cm (meine ist 95 cm), damit Fettspritzer nicht auf der anderen Seite auf den Boden gehen.

Rechts und links mindestens 30 cm Abstellfläche einplanen, mehr ist immer besser!

Wir haben übrigens in der Insel ganz klassisch den Backofen unter dem Kochfeld, weil wir in der Hochschrankzeile den mittleren Schrank für eine hochgestellte (und damit rückenfreundliche) Spülmaschine bevorzugten. Wir brauchen den Ofen nur alle 2 Wochen, die Spülmaschine aber täglich.
 

uweb

Mitglied
Beiträge
45
AW: insellösung bei l-küchen

hallo ulla,
erstmal dankeschön für die infos.

ich hätte deine küche (übrigens habe ich die schonmal irgendwo hier im forum an anderer stelle bewundert, auch, weil ich grillos einfach toll finde) eher als u eingestuft!?

min. 90 cm abstand hatte ich mir auch vorgestellt, allerdings kam mir das fast etwas zu wenig vor. aber wenn du sagst, es passt - gut. umso besser.

auch die min. 30 cm abstellfläche links und rechts hatte ich schon im visier. :-) gut, dass du nochmal auf die tiefe hinweist.
wie würdest du es lösen: sagen wir mal ein 80er kochfeld, links und rechts jeweils zwei 30er schränke und in der tiefe 100. würdest du die 'normale' arbeitshöhe (bei uns wären das idealerweise etwa 100 cm) annehmen und das kochfeld entsprechend absenken oder alles in einer höhe belassen?

mit ziemlicher sicherheit soll an der insel ein (ess-)tresen dran, evtl. über eck. wieviel höher als der arbeitsbereich sollte/müsste der dann idealerweise sein?

wenn wir uns zuvor nicht mehr lesen wünsche ich dir und natürlich allen hier im forum einen schönen ersten advent!!

lg - uwe
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: insellösung bei l-küchen

Hallo, Uwe, danke für die Adventswünsche.

würdest du die 'normale' arbeitshöhe (bei uns wären das idealerweise etwa 100 cm) annehmen und das kochfeld entsprechend absenken oder alles in einer höhe belassen?
Bei unserer Küche ist die Arbeitshöhe überall gleich hoch. Ich mochte - aber nur aus optischen Gründen - in unserer Küche keine verschieden hohen Arbeitshöhen. Außerdem geht in einer niedrigereren Schrankzeile auch Stauraum verloren.

mit ziemlicher sicherheit soll an der insel ein (ess-)tresen dran, evtl. über eck. wieviel höher als der arbeitsbereich sollte/müsste der dann idealerweise sein?
Das kannst Du frei gestalten. Es gibt mittlerweile Bar-Stühle in diversen Höhen. Ich weiß nicht, was Euch gefällt und was Euch vorschwebt. Auf jeden Fall wäre mir wichtig, dass Fettspritzer nicht auf die Ess-Theke spritzen. 30 + 80 + 30 ist schon knapp. 30 + 80 + 60 oder mehr wäre viel besser. Du brauchst doch auch Arbeits- bzw. Abstellfläche... es hängt von Deiner Gesamtplanung ab.... die wir nicht kennen.

Vielleicht machst Du einen Planungsthread im Planungsforum auf. Dort könntest Du Deinen Grundriss einstellen und die ganze Küchenplanung zeigen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: insellösung bei l-küchen

Hallo Uwe,
deine Fragen sind ja jetzt schon recht speziell auf deine Situation ausgerichtet. Da muss man halt auch immer das Gesamtkonzept sehen, alle Kochenden mit ihren Größen wissen usw. usw.

Empfehlungen hängen ja auch immer von Raumgrößen ab. Siehe gerade die Diskussion um die 5,1 qm von Samys Kundenküche.

Obwohl hier nur 80 cm zwischen den Zeilen entstehen, sind 2-Zeiler-Planungen entstanden.

Ob 80 oder 90 oder lieber 120 cm Abstand (=Standardempfehlung, weil da beidseitig Auszüge aufgehen) hängt also von vielem ab.

Deshalb, wenn dich besonders deine Situation interessiert, dann eröffne einen Planungsthread und dann kann man sich deiner Küche widmen :cool::cool:
 

uweb

Mitglied
Beiträge
45
AW: insellösung bei l-küchen

30 + 80 + 60 oder mehr wäre viel besser. Du brauchst doch auch Arbeits- bzw. Abstellfläche...
ja, ich weiß. das war ja auch nur ein allgemeiner ansatz.;-)

es hängt von Deiner Gesamtplanung ab.... die wir nicht kennen.

Vielleicht machst Du einen Planungsthread im Planungsforum auf. Dort könntest Du Deinen Grundriss einstellen und die ganze Küchenplanung zeigen.
das habe ich auch vor. allerdings möchte ich mir im vorfeld erstmal selbst klar darüber werden, was ich so will und was nicht. derzeit bin ich noch unter den (iden-)sammlern und jägern. :-)

lg - uwe
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: insellösung bei l-küchen

Zwischen zwei Zeilen sollte idealerweise 90 - 120cm sein; über 150cm wird es sehr unpraktisch. Ich finde um die 120 ideal - dann kommt man auch aneinander vorbei, wenn der Auszug offen ist.

Flur, Gang, Raumhohe Durchgänge sollten 100-120cm sein - immer drann denken, wenn man ein volles Tablett balanciert, dann braucht man Ellenbogenfreiheit.

Insel können quasi jede Grösse haben, zu winzig sieht lächerlich aus.
Kochinsel sollten rund ums Kochfeld 40-50cm minimum bis zum Rand haben, sonst ist die Absturzgefahr (beim vorbaulaufen an Pfannenstil hängenbleiben etc) viel zu gross. Auch muss man ja neben dem Kochfeld Platz für Teller zum Anrichten haben, für die Schnibbeltöpfchen etc.

Eine Insel muss weissgott nicht zwingen eine Kochinsel sein - eine Arbeitsinsel ist häufig viel praktischer und nützlicher. Die meiste Zeit verbringt man sowieso mit Vorbereiten .. ist ja keine Showküche in einem Fernsehstudio...

Erhöhte und aufgesetzte Theken schauen meistens ätsch aus und stören den Arbeitsablauf - man kann genausogut direkt an der überstehenden APL sitzen - und hat nachwievor eine grosse Fläche zum Teig auswallen etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
AW: insellösung bei l-küchen

Die Maße der Zwischenräume hängen auch vom Nutzen ab.
Wird gearbeitet, sollten 90 kaum unterschritten werden, für ideal halte ich 110-120. (wenn zu zweit in der Küche die Köchin gestört werden soll;D)
Reine Druchgänge bspw. vor einer Wand können zur Not bis knapp 60 cm klein werden, vor allem wenn eine Seite nicht höher als hüfthoch ist.
(Als Beispiele meine eigene Küche... knapp 60 cm Durchgang, und ich gelte nicht grade als "Hachtele" und eine "echte Küche" für Kunden von mir).

OFF Topic.... zum Hochladen der 2 Skizzen habe ich grade mal den Ordner mit Planungen für Küchenforums-Leut durchgeblättert.

Wenn man nur von10% davon dann das realisierte Endergebnis sehen könnte....

Naja...
Samy

WO ist der "eigene Bilder-Link"?????
 

Anhänge

uweb

Mitglied
Beiträge
45
AW: insellösung bei l-küchen

hallo zusammen,

zunächst erstmal vielen dank für eure informationen und anmerkungen.
sie sind für meine internen (vor-)planungen gold wert und somit abrufbereit 'abgespeichert' :-)

so, nun muss ich stellung beziehen, da ich bereits von ulla und kerstin aufgefordert wurde, meine überlegungen im planungstreat zu veröffentlichen.
es sieht so aus, dass ich derzeit noch zu den (ideen-)sammlern und jägern gehöre. manches habe ich mir auch schon zurecht gelegt, einschließlich einer 2. variante, aber beide varianten sind noch nicht so weit, wie ich sie gern haben möchte, um sie vorzustellen.

der eigentliche hauptgrund jedoch, warum ich noch nichts einstelle (obwohl es mir mächtig unter den nägeln brennt) ist, dass ich bis auf weiteres von meiner finanzministerin rotes licht bekommen hab.
somit ist der küchenkauf maximal mittelfristig ein thema - sehr zu meinem leidwesen (ich glaube, 'normalerweise' ist das andersrum, oder?).

sei's drum, ich bin nunmal so'n typ, der (gern) solch neuanschaffungen wie eine küche seeeeehr lang vorher plant. 'was lange währt, wird gut!' ?
küchenkauf ist eben für mich kein brötchenkauf.

deshalb werde ich euch noch ein wenig mit meinen fragen nerven. ich hoff', ihr nehmt es mir nicht übel.

liebe grüße und schönen ersten advent allen
uwe

ach ja: und dir, michael, wünsche ich für heute abend gutes gelingen!!!
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: insellösung bei l-küchen

Uwe, sollte es sich um einen Neubau handeln, sollte man aber unabhängig von der tatsächlichen Realisation die Planung frühzeitig machen, um evtl. bauliche Weichen noch zu stellen. Im Falle eines Altbaus ist eine frühzeitige Planung auch nicht falsch, weil für die Ideallösung oft das Budget erhöht werden muss, da vielleicht noch ein oder zwei kleine bauliche Veränderungen hinzukommen :cool:*kiss*
 

uweb

Mitglied
Beiträge
45
AW: insellösung bei l-küchen

jain, liebe kerstin.

wir wohnen schon seit einigen jahren in unserem efh.
die örtlichkeiten stehen also fest, wobei ich in der glücklichen lage bin, bei der planung an sich nur relativ wenig eingeschränkt zu sein ("wohnküche").

*kiss*zurück! :-D

uwe
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: insellösung bei l-küchen

;-)Also Uwe, dann mach mal bald Deinen Planungsthread auf, spendiere uns alle benötigten Infos inkl. dem Grundriss vom Stockwerk und dann kannst Du mit uns über Deine Vorstellungen, Wünsche und Ideen konkret diskutieren... wenn Du so manchen Thread hier anschaust, dann durchlaufen manche Küchen eine ziemliche Verwandlung, bis sie mal stehen ... das kann laaange gehen ;D
 
Beiträge
5.765
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: insellösung bei l-küchen

Uwe und wenn du deiner Regierung dann auch noch eine super geplante Küche präsentierst, kann sie nicht anders als grünes Licht geben. ;-)

LG
Sabine
(die jetzt leider in die Kälte raus muß zur Arbeit)
 

uweb

Mitglied
Beiträge
45
AW: insellösung bei l-küchen

o.k., überredet, ihr planungswütigen! ;D

werde mich demnächst dransetzen und meine ursprüngliche planung dann doch mal schon einstellen. könnte sich evtl. noch ein wenig hinziehen, aber wie ihr wisst, habe ich ja jede menge zeit.... :(

lg - uwe
 

Ähnliche Beiträge

Oben