Küchenplanung Inselküche zweizeilig grifflos in Neubau

neubauer11

Mitglied

Beiträge
26
Inselküche zweizeilig grifflos in Neubau

Hallo zusammen,

wir planen aktuell für einen Neubau (offenes Wohn, Esskonzept) eine Küche.
Wir haben uns schon mehr oder weniger auf eine Contura/Schüller Küche (wegen der Fronten) in Grifflos festgelegt.
Allerdings stecken wir noch in der Detailplanung und sind für jede Anregung offen.

Folgendes haben wir uns vorgestellt:
Küche aus 3 Elementen
Graue Fron Betonnachbildung
1,6cm Schichtstoff -Apl in dunkel (Stahl dunkel)

  • Insel 200-210 lang
    • Kochen (Bora Basic Umluft) auf Insel seitl versetzt (nicht symetrisch mittig, somit mehr Arbeitsfläche links
    • Kl. Apotheker (30cm) für Flaschen, Gewürze neben Kochfeld
    • Kochseite Unterschränke komplett Auszüge
    • Vorderseite Insel 35er Schränke m Einlegeböden
    • Innenschublade unter/ neben Kochfeld
    • Theke auf der Vorderseite der Insel

  • Seitl 3x60 Hochschränke (eingekoffert)
    • 1. Kühlschrank Einbau m kl.gefrierfach
    • 2.Hochschrank m vollwertigem Dampfbackofen auf Arbeitshöhe, unten Auszüge,
    • 3. Vorratsschrank mit teilw. innen Auszügen

  • Küchenzeile Hinten 300cm
    • 3-fach Mülltrennung unter Arbeitsplatte (z.B. Abtropffläche) - habe ich noch keine sinnvolle Lösung
    • Spüle mit Abtropffläche
    • Geschirrspül ganz rechts hochgestellt
    • 1x Innenschublade
    • Alles Auszüge
    • Arbeitsplatte soll in Fenster dahinter reinlaufen - Fenster kann noch festgelegt werden.
    • Korpusgrößen zB 90/60/90/60 (Geschirrspül) oder anders :-)
Offen ist für mich noch eine sinnvolle und harmonische Korpusaufteilung, das Müllsystem, die Spüle.

Ich habe mich redlich bemüht, alle angegebenen Infos, Bilder und auch die Alno-Planung aufzubereiten, aber vor allem an dieser bin ich etwas gescheitert, da ich speziell für das Thema "Grifflos" nicht viel passendes gefunden habe und mit den Höhen der Schränke nicht so klargekommen bin. Auf den Planungsvorschlägen ist das Konzept denke ich vollständiger zu sehen. Vielleicht könnt Ihr mir dabei helfen

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 175, 160
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92
Fensterhöhe (in cm): 92
Raumhöhe in cm: 251
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 85

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 240
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Snacks, Essen Zwischendurch, für Kinder

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Abseiten in Dachschrägen

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Tägliches vollwertiges Kochen. Gerne auch mal größere, aufwändigere Sachen. Meine Frau backt überdies sehr gerne und oft
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft gemeinsames Kochen - mindestens zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Contura
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens, Bora
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neubau
Preisvorstellung (Budget): 13000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.088
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

ach Leute, kann nicht einmal jemand einen Raumplan so einstellen, dass man alle relevanten Maße sieht? Ich vermute, dass die Wand planunten 332.5cm lang ist? Ich muss mir die Zahlen zusammenzählen.

erste Frage, warum dieser Eckschrank? in Wirklich wird das nicht besser aussehen als auf den Bildern. Da wo ich lebe, hat man solche Eckschränke bis ca Ende der 90er eingebaut, macht man nicht mehr, weil sie halt altmodisch aussehen.

Wäre es nicht optisch schöner, die HS Wand voll mit HS zu bestücken, den GSP auch darein stellen? Alle Zeilen/Insel hätten ein moderneres Gesicht.

Was meinst du mit 16mm starken Schichtstoff AP? Meinst du Kompakt HPL oder echt "nur" Schichtstoff? Ich frage deshalb, du gibt's extra Geld für Greifraumprofil inkl vertikale Griffleisten, alles nicht billig. Was dir aber im täglichen Leben wirklich hilft, ist eine AP, bei der keine Wasserschäden zu erwarten sind und eine Spüle ohne Abtropfe möglichst flächenbündig oder unterbaut. DAS ist KOMFORT. Man wischt das Wasser mit der Hnad ins Becken.

Angenommen, du lässt den Eckschrank weg, man könnte auf die 450cm Wandlänge sowas stellen (im Eck beginnend)

60er HS im Eck
Blende
80er US
60er US mit Spüle
80er US
80er US
80er US
Blende

Bei dem 80er US rechts von der Spüle kannst du den oberen 3er Auszug teilen, so dass du neben der Spüle einen MUPL hast. Die Teilung wird man kaum bei der dunklen Front sehen.

oder du machst

60er HS im Eck
Blende
80er US
60er US mit Spüle
40er US mit MUPL
100er US
100er US
Blende

oder

60er HS im Eck
Blende
60er US
60er US mit Spüle
60er US mit MUPL
100er US
100er US
Blende

in die HS Zeile passen locker 5 x 60er HS, je einer mit GSP/BO/KS/Vorräte. Der im Eck für kaffeemaschine usw.

Dieses layout würde sehr viel moderner aussehen.

Und bitte, ALLE Pläne gemäß dem Etagengrundrissausrichten, den Satz schreibe ich auch jeden Tag.
 

neubauer11

Mitglied

Beiträge
26
Morgen!
Vielen Dank erst mal für deine Mühe.
Zu deinen Fragen:
- ich habe versucht, alle Pläne die ich habe, einzustellen. Liegt leider am Planer/Architekten. Die Wand spülenseitig ist 312 lang. Die kleine Speisekammer (das meinst du wohl mit Schrank) ist mit trockenbauwand 133 breit. Also gesamtbreite Raum 445cm.
- warum die Speisekammer in der Ecke: Sicherlich ein kontroverses Thema und auch ein Kompromiss. Aber aktuell denken wir, dass wir den Stauraum brauchen und das auch nicht unbedingt mit 2 Hochschränken mehr kompensieren. Aber final ist’s noch nicht geplant. Aber klar, daran hängt das Layout.
- zur Arbeitsplatte: Es ist eine normale Dekor-APL aus dem Schüller Sortiment. Was das genau für ein Material ist- da bin ich überfragt. Deswegen bin ich ja u.a.hier.
Ich kann auch gut mit einer Abtropffläcge leben, bzw habe es noch nie anders gehabt.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.088
Wohnort
Perth, Australien
ich weiß nicht, wie du auf 312cm kommst. Die Wand ist in der KFB Planung länger, bitte noch mal rechnen.
 

neubauer11

Mitglied

Beiträge
26
ich weiß nicht, wie du auf 312cm kommst. Die Wand ist in der KFB Planung länger, bitte noch mal rechnen.
445 (gesamtbreite Wohnraum) - 133 (Länge Abstellkammer) - komme ich auf 312 für die hintere Wand mit den unterschränken.

die seitlich Wand mit den Hochschränken ist abzüglich Speisekammer (auch hier 133) mindestens 210- wobei hierauch Noch Planungsfreiheit herrscht.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.088
Wohnort
Perth, Australien
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92
Fensterhöhe (in cm):
das kann nicht sein

ich finde dies sieht besser aus,

neu2.PNG neu1.PNG

hier sind hinten 80-60-60-90-90er US

was diese Eckschränke betrifft, ich kann dir gerne ein Bild machen, wie das am Ende innen aussieht, muss nur über die Straße laufen. Es verleitet, Dinge im Überfluß zu kaufen, man hat ja Platz und die Tomatensauce war gerade im Angebot. Wenn ich jetzt rüberlaufe, werde ich etliche Lebensmittel finden, wo das Verfalldatum in der Vergangenheit liegt. Wenn man tief in der Pampa lebt, würde ich mir eine normale Speise zulegen. Heutzutage braucht man nicht mehr viel lagern, man kann alles online bestellen, genau dann, wenn man's braucht (Beispiel). Also ich bevorrate keine 5kg Nudeln (Beispiel).

Du sollest überprüfen, wie weit die Terrassentür in der Küche in den Raum ragt. Meist sind die Türen 75cm von der Ecke, hier ist es mehr. Im Plan steht B1105 x H2115 für die Tür. Die Insel braucht min einen Abstand von 100cm zu den HS. Es kann vielleicht knapp werden. überprüfen, wie weit der Türflügel in den Raum steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
413
Wohnort
Frankfurt
Mir gefällt diese Eck-Speisekammer auch nicht. Die Eingangstür ist so dominant. Ich glaube nicht, dass ihr da drin so viel mehr unter bekommt als in HS.
 

neubauer11

Mitglied

Beiträge
26
das kann nicht sein

ich finde dies sieht besser aus,

Anhang anzeigen 298734 Anhang anzeigen 298736

hier sind hinten 80-60-60-90-90er US

was diese Eckschränke betrifft, ich kann dir gerne ein Bild machen, wie das am Ende innen aussieht, muss nur über die Straße laufen. Es verleitet, Dinge im Überfluß zu kaufen, man hat ja Platz und die Tomatensauce war gerade im Angebot. Wenn ich jetzt rüberlaufe, werde ich etliche Lebensmittel finden, wo das Verfalldatum in der Vergangenheit liegt. Wenn man tief in der Pampa lebt, würde ich mir eine normale Speise zulegen. Heutzutage braucht man nicht mehr viel lagern, man kann alles online bestellen, genau dann, wenn man's braucht (Beispiel). Also ich bevorrate keine 5kg Nudeln (Beispiel).

Du sollest überprüfen, wie weit die Terrassentür in der Küche in den Raum ragt. Meist sind die Türen 75cm von der Ecke, hier ist es mehr. Im Plan steht B1105 x H2115 für die Tür. Die Insel braucht min einen Abstand von 100cm zu den HS. Es kann vielleicht knapp werden. überprüfen, wie weit der Türflügel in den Raum steht.
vielen Dank!

klar, das sieht auf jeden Fall stringenter aus!
Das ist ne Grundsatzebtscheidung.
Aber was mache ich denn mit dem HS links hinten im Eck? Der ist ja unten tot, oder aufgesetzt?
wie könnte der gestaltet werden?

Ich denke mit der Insel kommen wir hin. Platz zw. Außenwand und HSchränke ist knapp 385. Insel wäre ca 205. bleiben 1,80 auf beiden Seiten zu verteilen - dachte am Ali 100, re 80.
terassentür kann dementsprechend ausgerichtet werden.


Seher gerne Bild so einer Kammer ;-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.088
Wohnort
Perth, Australien
mit dem HS in der Ecke, den wir Ullaschrank nach der Userin nennen, die ihn zuerst eingebaut hat, gibt es viele andere, die das auch so gemacht haben.

Unten ist ein totes Eck, darüber 2 Türen übereinander zum Öffnen, oder eine 60er Lifttür, darüber Tür oder eben eine Jalousienschrank, der jetzt optisch bei dir nicht so der Hit wäre. oder nur Regale im Eck, oder OS ...

Ein gutes Beispiel mit Bildern ist die Küche von Karl_Napp. Er hat teilweise Auszüge in dem Eck
Rational Polarweiß Lack Hochglanz in G-Form| Küchenplanung einer Küche von Rational

Andere schliessen die Ecke mit Trockenbau 60x60 und schlagen den Platz dem dahinterliegenden Raum zu.
 

neubauer11

Mitglied

Beiträge
26
Danke. Das mit dem Eckschrank finde ich tatsächlich interessant.
werden das mal als Variante betrachten.

Nichts desto trotz will ich erst mal primär MIT der Eckspeisekammer weiterplanen.
Wo ich hier noch nicht zufrieden bin ist, wie ich die Arbeitfläche möglichst effektiv nutze (zB Position Spüle) und wie ich so Sachen wie MUPL und auch Gläser unterbringe.

auch was die unterschrankzeile angeht: bei Grifflos mit geteilter Front horizontal oder eine Front mit innenschubkästen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.088
Wohnort
Perth, Australien
nach dem Eckschrank hast 90-60-90-GSP in der KFB Planung. Persönlich wären mir 90cm schon zu weit zum GSP von der Spüle aus. Außerdem sind alle Arbeits-/Abstellflächen max 90, wobei auf einer noch eine Abtropfe ist

Besser wäre die Spüle etwas näher am GSP, wenn das Kochfeld bleibt, wo es ist.

GSP
60er US
60er US 3-3 mit Spüle
40er US 3-3 mit MUPL
80er US

oder

GSP
40er US
60er US 3-3 mit Spüle
40er US 3-3 mit MUPL
100er US

oder alle Schränke 60cm breit.

Du hättest eine größere Arbeitsfläche (120cm bzw 140cm)

Ansonsten, so viele Auszüge, Schubladen, Innenschubladen wie möglich. Wenn die Front 1.5-1,5-3 ist, muss man den zweiten Auszug von unten ziehen. In den 3er Auszügen muss man stapeln oder sie bleiben halb leer (in der Höhe). Ich vermute, der KFB hat in die oberen 3er Auszüge Innenschubladen vorgesehen. Macht man nur 3-3 muss man 2 Auszüge ziehen. Man sollte sich dann überlegen, wo man die wichtigen Dinge wie Besteck unterbringt, dass man nur 1 x ziehen muss.

Warum ist der GSP so hoch? warum die Kiste oben drauf? ihr habt genug Stauraum, ich würde die weglassen.

Wo stellst du bei der KFB Planung die Kaffeemaschine und Küchenmaschine hin? ihr habt sicherlich auch noch einen Toaster und und auf der AP stehen.

Leider hat der KFB die Planungsansichten verzehrt dargestellt, sie suggerieren eine größere Küche als sie ist. Die AP Flächen auf der Fensterzeile sehen breiter aus, als sie eigentlich sind.
 

neubauer11

Mitglied

Beiträge
26
Besser wäre die Spüle etwas näher am GSP, wenn das Kochfeld bleibt, wo es ist.

-> Das werde ich Versuchen - so wäre links mehr Platz für Arbeitsfläche

GSP
60er US
60er US 3-3 mit Spüle
40er US 3-3 mit MUPL
80er US

oder

GSP
40er US
60er US 3-3 mit Spüle
40er US 3-3 mit MUPL
100er US

--> Das mit den 3-3 / 1.5-1.5 - 3 verstehe ich nicht ganz. Da bin ich nicht drin in der Materie.
--> Wie wird das allgemein mit dem MUPL gemacht - finde das sehr praktisch, aber was mache ich dann in den Schrank unter der Spüle, wo "traditionell" der Müll drin ist?



Ansonsten, so viele Auszüge, Schubladen, Innenschubladen wie möglich. Wenn die Front 1.5-1,5-3 ist, muss man den zweiten Auszug von unten ziehen. In den 3er Auszügen muss man stapeln oder sie bleiben halb leer (in der Höhe). Ich vermute, der KFB hat in die oberen 3er Auszüge Innenschubladen vorgesehen. Macht man nur 3-3 muss man 2 Auszüge ziehen. Man sollte sich dann überlegen, wo man die wichtigen Dinge wie Besteck unterbringt, dass man nur 1 x ziehen muss.

--> Wenn ich das richtig verstehe, meinst du damit die Teilung der Fronten. Ja, da sind Innenschubladen drin - gerade für Besteck fand ich das System mit den Mitnehmern der Innenschubladen sehr gut, da diese dann doch sofort mit aufgehen.


Warum ist der GSP so hoch? warum die Kiste oben drauf? ihr habt genug Stauraum, ich würde die weglassen.

--> Die "Kiste" über dem Geschirrspüler komtm weg - die brauchts nicht! Genau DORT oben wäre dann auch Platz für eine kleine Kaffemaschine. Toaster haben wir nicht :-) - Küchenmaschine, Heißluftfriteuse kommen in die Speisekammer
 
Zuletzt bearbeitet:

Meridian12

Mitglied

Beiträge
112
Ich vermute, der KFB hat in die oberen 3er Auszüge Innenschubladen vorgesehen. Macht man nur 3-3 muss man 2 Auszüge ziehen. Man sollte sich dann überlegen, wo man die wichtigen Dinge wie Besteck unterbringt, dass man nur 1 x ziehen muss.

.
1 mal ziehen müssen für Besteck sollte Pflicht sein.
Aber du machst glaube ich einen Denkfehler. Bei der 3er Variante mit einer Innenschublade ganz oben,hat man ja insgesamt 4 Böden zum Sachen ablegen zur Verfügung. Ganz oben im 3ten 3er kommt das Besteck rein.Diese Innenschublade geht immer direkt beim ziehen mit auf.
Was unter dem Besteck im obersten 3er liegt,dass kann man erst durch Knopf drücken (dann schwingt die Besteckschublade zurück) erreichen.

Aber glaube das weisst du alles und hast nur was verwechselt.;-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.631
Der Speis im Eck schlägt übrigens auch Herr Vetter vor (s.: So plant man Küchen) als effiziente Raumnutzung, da Regale über Eck eingebaut werden können und man an die Sachen gut rankommt. Ich mag kleine Zimmerchen eher nicht, aber wenn man ein Speis will, ist das eine sehr effiziente Lösung.
Schön wäre natürlich, wenn diese Diagonale sich irgendwie in der Küche wieder finden würde.

3-3 usw. bezieht sich auf die Anzahl der Rastereinteilungen je Auszug. Ein Raster ist das vertikale Modul, der sich 5 oder 6 mal im Unterschrank wiederholt. Hier ausführlich erklärt: 6 Raster - was heißt das?

MUPL : Darin kommen Bio- und Restmüll - das ist sehr praktisch, weil man sich nicht bücken muss und auch z.B. direkt darin Kartoffeln o.ä. schälen kann. Bei mir ist er nur 30 cm breit:
Bild ansehen 144330und im unteren Spülenauszug „wohnt“ der gelbe Sack. Der obere, gekürzte Auszug im Spülenschrank sieht so aus:
Bild ansehen 144402
Innenschubladen mit Mitnehmern sind ein Krampf. Lieber ohne Mitnehmern und für Sachen, die man selten braucht (Deckeln...).
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.088
Wohnort
Perth, Australien
Wie Isabella schreibt, Mitnehmer und all diese Dinge, die man bei grifflos in Kauf nehmen muss, nerven irgendwann. Es ist ein Unterschied, ob ich im Laden stehe und die Schublade 3 x rausziehe oder ob ich es 24/7 die nächsten 10-15 Jahre machen muss.

Unter der Spüle verstauen manche gelben Sack Müll, andere Vorräte wie Milchkarton, andere Getränke. Es ist ein ganz normaler Auszug, es ist nicht schmutzig und es riecht nicht. Schmutzig in einer Küche wird die Spüle innen und das Kochfeld.

Das andere Problem mit Mitnehmer und Besteck ist, wenn man sich nicht genau überlegt, was unter dem Besteckauszug verstaut werden soll. Angenommen du hast all dein Geschirr darunter, die Lade ist voll, dann ziehst du nicht nur die 2 Kilo Besteck raus, sondern zusätzlich 40kg Geschirr dazu. Ist wie mit einem Apotheker nur horizontal.

Dh, man verstaut unter der Besteckschublade besser Dinge, die man seltener braucht und nicht so schwer sind, zB Plastikteile, Schüsseln, Siebe

Der andere Nachteil bei grifflos ist, dass man sich doch mehr bücken muss als ich mit meiner
1-1-2-2 Rasterung (6 Raster, 78er Korpus). In den untersten 2er Auszug bei mir muss ich nur ganz selten, weil alles, was ich täglich im Einsatz habe, ist weiter oben, wofür ich mich nicht bücken muss.

Die andere Frage ist auch, was verstaust du in den ganzen unteren 3er Auszügen, wenn du die Speise hast? Beim Kochfeld ist klar. Du hast auch noch einen Vorratsschrank. Wo verstaust du Gläser?
 

neubauer11

Mitglied

Beiträge
26
Vielen Dank.
ja, die Kompromisse bei Grifflos sind mir bewusst. Habe jetzt mit dem neuen Alno-Planer noch etwas experimentiert und 3 Varianten umgesetzt.

V1: Speisekammer, Geschirrspül bleibt, aber 40er rechts (Mupl ) neben Spüle - dadurch links davon etwas mer Arbeitsfläche.

V2: Geschirrspül geht erhöht in die linken Seitenschränke (mangels verfügbarem Objekt als 2. Backofen Platzhalter dargestellt). Dadurch ist natürlich wesentlich mer APL hinten vorhanden - der Vorratsschrank fällt weg. Dafür bräuchte ich allerding einen 2. Wasseranschluss in der linken Wand..

V3: Speisekammer wird rechteckig bündig mit der Seitenschrank Wand. Ob das baulich geht (weil macht nur Sinn, wenn sie dafür Tiefe vom links dahinterliegenden Raum wegnimmt (dann ca 120cm Tiefe), ist zu klären. Wäre der größte Eingiff.
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
10.631
Könntest Du bitte für jede Version einen Screenshot der Alno-2D-Planungsansicht posten? :rose: Die Frontalbilder helfen eher nicht.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben