Inselkochfeld mit Dunstabzugslösung nach unten - Eure Meinung

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Meine Frau und ich planen für das Frühjahr 2018 den Baubeginn unseres EFH. Im Zuge der Vorplanung des EFH (Einzelgewerkvergabe) haben wir uns aufgrund verschiedener Punkte, wie Kamin inkl. Lüftungsanlage und verschiedener Dunstabzugsvarianten , ein paar Gedanken zur Küche gemacht, da uns mitgeteilt wurde, dass mit Kamin und KWL nur eine Umluftdunstabzugsvariante umsetzbar ist.

Die Bauform des Wohn-, Ess-, Küchenbereich ist offen gehalten, (leichte L-Form) ca. 55m². Als Raumteiler dient ein gemauerter Kamin zwischen Wohn- und Essbereich.

Die ersten Gedanken zur Küche, gingen in Richtung L-Kücheform mit Kochinsel-Lösung.

2.jpg

Da ich selbst ca. 1,90m groß bin und aus der aktuellen Wohnung schon die ein oder andere Beule an der Deckenabzugshaube mitnehmen musste, soll es nun auf jeden Fall eine Dunstabzugslösung nach unten sein.

Dazu hat man natürlich schon die ein oder andere Information aus dem Netz erhalten und ich habe auch hier schon viel über verschiedene Hersteller und Modelle gelesen. Allerdings könnte ich mich trotz des aktuellen Wissenstand nicht wirklich für eine Variante entscheiden.

Aktuell sind folgende Modelle in die „erste“ Auswahl gerutscht (Anmerkungen von meiner Seite aus immer dazu)

Bora Classic
Natürlich das Modell Bora , welches direkt zur Sprache kommt bei Insellösungen und Dunstabzug nach unten.
Kontra: Was uns daran eigentlich etwas stört, ist die Bausteinoptik.
Pro: Vorteil, es gibt auch hier die Flächeninduktions-Glaskeramik-Kochfelder
Pro: Preis Leistung sicher auch sehr gut

Bora Professional
Frau mag die Stirnseitigen Räder nicht.

Siemens EX807LX33E
Pro:
Optisch ein Kochfeld
Pro: Flächeninduktion
Kontra: Gesamteindruck eher komisch (Style muss gefallen)

Miele KMDA 7774
Pro:
Ein Kochfeld
Pro: Schlichtes / Edles Design (gefällt uns sehr gut)
Pro: Flächeninduktion
Kontra: sagt es mir? J

Bosch PXX875D34E
Pro:
Ein Kochfeld
Pro: Flächeninduktion
Kontra: Optik ähnlich wie Siemens und daher nicht wirklich unser Fall.


Natürlich sind wir auch auf den Hersteller Homeier gestoßen, allerdings glauben wir, dass dieser preislich den angedachten Komplettküchenrahmen sprengen wird.
Da hierbei ja die Möglichkeit bestünde, ein „normales“ Flächeninduktionskochfeld zu kaufen und an dieses den Kochfeldabzug seitlich (was ich sehr toll finde) anzupassen. Ärgerlich nur, dass wir vor 3 Jahren nicht wussten, dass es diese Möglichkeit gibt und wir unser altes Induktionskochfeld aus der Wohnung mit Rahmen gekauft hatten.

Ein weiterer wichtiger (wenn nicht der wichtigste) Aspekt wäre in diesem Fall der Umluftlösung ja auch vor allem die Absaugleistung bzw. die Geruchsminimierung und somit die Filter. Habt Ihr da evtl. Informationen zu?

So nun hab ich genug geschrieben für meinen 3. Beitrag und hoffe Ihr könnt mir bzw. mir und meiner Frau ggf. noch Vor- und Nachteile der genannten Komponenten mitteilen und uns evtl. die Augen öffnen.

Danke euch
Gruß Andreas
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.192
Wohnort
Schweiz
Bevor Du Dich entscheidest: es kommen jedes Jahr neue Modelle raus, so haben wir z.B. auf der Küchenmesse in Köln bereits Modelle gesehen, welche es erst im Laufe des Jahres lieferbar sein werden und deshalb noch nicht auf den Websiten zu sehen sind. Dafür verschwinden natürlich bestehende Modelle.

Das konkrete Modell sollte Dich im Moment also noch nicht kümmern, hingegen macht es Sinn sich über die Sanitär und Elektropositionen klar zu werden und dafür wäre ein Planungsthread natürlich von Vorteil.
 

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Grüß dich Vanessa und danke für deinen Hinweis.

Glaube in einem anderen Thread hier im Forum zum Miele KMDA 7774 wurde das ja auch bereits auf Messen vorgestellt, aber nun erst gegen Mitte des Jahres dann geliefert (oder sogar später). Ich wusste nun nicht, in wie Weit eine Auswahl bzw. Entscheidung zum Gerät evtl. auch Einflüsse auf die Planung der Insel usw. hat.

Planungsthread der Küche, mit ersten Gedanken erstelle ich gerade. ;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.192
Wohnort
Schweiz
Nö, für die Geräte kannst Du Dich auch später noch entscheiden ;-) es reicht wenn die Richtung in die es gehen soll klar ist.

Mit KWL & Kamin kann man schon auch Abluft-DAH's haben, es ist halt aufwändiger in der Planung und Umsetzung, deshalb wird oft von vornherein abgewunken.
 

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Nö, für die Geräte kannst Du Dich auch später noch entscheiden ;-) es reicht wenn die Richtung in die es gehen soll klar ist.

Mit KWL & Kamin kann man schon auch Abluft-DAH's haben, es ist halt aufwändiger in der Planung und Umsetzung, deshalb wird oft von vornherein abgewunken.
Aha ok, dann halte ich das mal für mich bzw. für uns fest :-)

Habe nun mal das geplante Vorhaben erstellt. evtl. kann man dort auch nochmals direkt auf die Möglichkeiten einer Abluftabzugsvariante in Verbindung mit KWL und Kamin eingehen. (den besagten und oft genannten Durckwächter benötigt man ja so oder so bereits schon). In wie weit das un eine Rolle spielt, kann ich aktuell noch nicht sagen.
Wir waren der Meinung, da sich sicher auch die Umluftfilter und Geräte mittlerweile weiter entwickelt haben, diese Variante ausreichen könnten.

Ggf. ist es aber auch eine Finanzielle Sache, wie so oft ???

Inselkochfeld mit Dunstabzugslösung nach unten - Eure Meinung
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.630
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Abluft wird von den Planern gerne vermieden, da es erhöhten Planungsaufwand bedeutet.

Allerdings gibts mittlerweile sehr gute Umluftfilter, z.B. die UUE1 und die UUE3, die Novy Monoblockfilter etc.
 

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Schon mal über eine Deckenhaube nachgedacht?
Servus Martin,

hatten wir uns schon einmal die ein oder andere Version angesehen. (Decke wird über der Insel vermutlich (Beuleuchtungstechnisch) eh etwas abgehangen. Weiß nur nicht, wie man dort eine "gute Umluftvariante" unterbringen sollte (könnte).

Sind aber natürlich für alle Hinweise offen :-)


Abluft wird von den Planern gerne vermieden, da es erhöhten Planungsaufwand bedeutet.

Allerdings gibts mittlerweile sehr gute Umluftfilter, z.B. die UUE1 und die UUE3, die Novy Monoblockfilter etc.
Hm.. ja das könnte ich mir vorstellen. Ich hatte bis dato auch schon etwas von Unterdruckreglern usw. gelesen, aber in Kombination mit KWL und Kamin wurde bis dato immer darauf verwiesen Umluft zu installieren.

Bei Bora hatte ich die UUE3 schon gesehen (brauchen natürlich etwas mehr Platz in der Insel).

Ich denke letztendlich muss man zwischen einer Decken und Inselumluftanlage auch den Kosten-/Nutzenfaktor gegenüberstellen.


Wurde denn im Forum evtl. schon einmal die Möglichkeit besprochen, ein "normales" rahmenloses Flächeninduktionsfeld mit der Homeier Abzugsmöglichkeit re/ li zu kombinieren? Oder geht die Tendenz wirklich zu einem Kochfeld inkl. Absaugung aus einer Hand?

Gruß Andreas
 

Snoopy4

Mitglied

Beiträge
25
Wohnort
Hamburg
Eines der neu angekündigten Produkte ist das Miele Smart Line CS 7632. Kommt wohl später im Jahr. Mit diesem Combi-Nachfolger (?) kann man sich Bausteine zusammenbauen, ist m.E. vom Design her sehr gut gelöst und schafft erweiterte Möglichkeiten bzgl. Kochfeldgröße, Teppan, Grill usw. sofern man das haben will.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.239
Decken-Dah gibt es ja nicht nur als Inselvariante ;-)
Beispiele für realisierte Deckenhauben
Und
Novy Deckenluefter-Montage und Installation- Thread von Michael
Decken-DAH-Montage bei Träumerle
Decken-DAH-Montage bei andrej
Oder aus Tinis Küche ... da gibt es ganz viele Aufbaubilder
Oder aus TheDudes Küche mit Schattenfuge der Abhängung und an der Fensterseite
Oder aus Toms Küche auch mit Schattenfuge der Abhängung. Hier ist die Abhängung einmal rundum geführt.
Oder aus Weis28 Küche ... in ganz besonderer Form
Oder ganz neu aus Johaenes Küche .. die schöne Wandkochzeile
und jetzt auch aus Lachmoewes Küche .. die Aufbaubilder
weiter mit Tom020361Küche .. gesamte Küche mit vorher/nachher.
Auch eine Ikea -Lösung ist dabei .. Cearas Küche mit Aufbaubildern
 

inxs

Mitglied

Beiträge
150
Wohnort
Tübingen

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Guten Morgen zusammen,

bezüglich der Wandkochmöglichkeit wollte dies meine Frau im Neubau nicht bzw. finden wir beide eine Kochinsel im offenen Wohn- / Ess- / Küchenbereich als praktikabler und gemütlicher. Bei einer evtl. Wandkochlösung, würde man immer seitlich oder mit dem Rücken zur Fläche stehen. (So unsere ersten Gedanken dazu). AKtuell haben wir in unserer Wohnung eine Arbeitsinsel und wir lieben es dort zu hantieren.

Wir sind aber natürlich "noch" nicht Beratungsresistent.
Darum, würde man uns nun sagen mit Umluft ist dies nicht Anzuraten aus den und den Grunden, dann müsste man sich natürlich nach Alternativen umsehen, wie z.B. Wand-Dunstabzugshaube. Aber aktuell tendieren wir doch zu einer Insellösung. ;-)

@inxs
Danke für den Link. Eine ähnliche Variante haben wir im Kuchenstudio auch gesehen. Allerdings dachte ich mir, warum muss man noch Motoren usw haben welche etwas ausfahren. Könnte nur mehr kaputt gehen mit der Zeit.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.192
Wohnort
Schweiz
Beobachtet euch mal beim sogenanten 'kochen' wieviel Zeit verbringt man wirklich am Kochfeld.

Ich z.B. kaum - seit ich einen DGC habe sogar kaum noch - Warme Mahlzeiten kommen seither aus dem Ofen; (grad bin ich am Fond kochen, das den ganzen Tag, aber da rühre ich ja nix oder stehe daneben - zwischendurch wird abgegossen/umgefüllt etc., und dann köchelt es ganz ohne mich vor sich hin. Da bin ich richtig froh, dass der Topf nicht auf der Insel steht.

Wir haben uns bewusst gegen eine Kochinsel entschieden, dafür habe ich zwei Wasserstellen - so dass man sich beim gemeinsamen Zubereiten nicht in die Quere kommt.
 

inxs

Mitglied

Beiträge
150
Wohnort
Tübingen
Hallo Goldrush,

das ist glaube ich immer der erste Gedanke und auch der Grund warum irgendwie alle Leute heute eine Kochinsel wollen (wir natürlich auch). Guck mal auf Pinterest und du wirst keine Küche finden ohne.
Hier im Forum wird nicht pauschal davon abgeraten, aber es sprechen einfach viele Gründe dagegen, mein KFB war sehr erleichtert als ich von dem Plan abgerückt bin.

Du schreibst, dass du deine Arbeitsinsel sehr magst. Super.
Mach dir auf deine Insel die Spüle, GSP, MUPL und Arbeitsfläche mit evtl. Theke. Du wirst 85% deiner Zeit an dieser Insel verbringen. Schaut einfach mal im Alltag wie viel ihr effektiv vor dem Kochfeld steht und wie viel Zeit für die anderen Arbeiten draufgeht.

Wir bauen ein KFW 40 Haus und möchten daher Abluft haben. Ok wir haben auch keine LWP wie ihr. Aber ich möchte bei einem so gut gedämmten Haus einfach alle Gerüche und vor allem Feuchtigkeit aus dem Wohnbereich. Unsere Fenster haben eine "Zwangsbelüftung" also strömt genügend Luft nach.

Zur DAH: Ich kenne natürlich nicht die Problematik ein sehr großer Mensch zu sein, daher weiß ich nicht ob vielleicht sogar eine Kopffrei-Haube störend ist. Fakt ist, dass es rein physikalisch der beste Kompromiss wäre. Danach wahrscheinlich die Deckenlösung und danach die Downdraft Lösung. Bei Downdraft verlierst du natürlich immer an Kochfeld und Platz im Unterschrank . Was mich persönlich aber am meisten stören würde: Beide Geräte sind in einem vereint. D.h. wenn dein Kochfeld kaputt ist und deine DAH funktioniert musst trotzdem getauscht werden. Bei einem separaten Lüfter entfällt das natürlich. Miele hat hier den Vorteil, dass das Design oft über viele Jahre kompatibel ist. Gibt auch einen Namen dafür :-) Meine Frau würde niemals Downdraft wollen weil Sie Angst hätte, dass da alles mögliche rein fällt und reinspritzt. Kann ich verstehen :-) Gibt aber sicher viel die damit auch sehr zufrieden sind.

Von den Kosten her: Eine super DAH kostet zwischen 800-2000€.
Ein super Ind. Kochfeld kostet zwischen 600-2000€.

Jetzt muss man halt rechnen: Was kostet die Kombination und was kostet der Austausch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Da das ganze ja nun doch schon eher in Richtung Küchenplanung geht und nicht mehr allein ums Kochfeld (DAH Wandseitig oder DAH Deckenlösung) usw. sollte man evtl. in meinem Küchenplanungs / Vorstellungsthread weiter machen.

Wir hatten auch schon einmal im Küchenstudio von Küpperbusch glaube ich war das, eine DAH in der abgehängte Decke gesehen (natürlich immer noch Kochinsellösungsvariante).

Update: @Nice-nofret (Vanessa) sehe gerade deine Küche an und du hast eine ähnliche Variante an der Wandseite verbaut.

Irgendwie fällt einem der Gedanke schwer, das Kochfeld an die Wandseite zu setzen. (z.B. da wo nun die Spüle ist. Allerdings gebe ich euch schon Recht, das rein gedanklich der die Insel als reiner Arbeitsplatz so gesehen viele Vorteile hätte (was wir ja nun auch in unserer Wohnung haben nur ohne Wasseranschluss an der Insel).

offene Küche l L-Form + Insellösung l modern
 

inxs

Mitglied

Beiträge
150
Wohnort
Tübingen
Bei Miele gibt es jetzt Prospekte für die neuen Kochfelder. Also einfach ma anrufen und schicken lassen.

Sind glaube ich die einzigen Neuerungen. Wenn ich richtig gehört habe 3 Kochfelder mit Kochfeldabzug.
 

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Bei Miele gibt es jetzt Prospekte für die neuen Kochfelder. Also einfach ma anrufen und schicken lassen.

Sind glaube ich die einzigen Neuerungen. Wenn ich richtig gehört habe 3 Kochfelder mit Kochfeldabzug.
Hallo Inxs,

habe mich direkt mal auf der Miele Seite umgesehen und diese PDF gefunden. (hoffe man darf das posten). Sollte somit das neuste Prospekt sein oder?

https://www.miele.de/media/ex/de/pr...hluefter05_17/pdf/miele-tischluefter-2017.pdf

https://www.miele.de/media/ex/de/pr...ktion_04_17/pdf/Leporello_Induktion_04_17.pdf

Tendenz geht aktuell wohl wirklich zum Miele KMDA 7774. UVP 2999€

Die Miele Smartline Varianten sind im Vergleich leider deutlich teurer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goldrush

Mitglied

Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Wir waren heute zufällig in einem Küchenstudio und wollten eigentlich Küchenfronten ansehen. Dabei sind wir im Studio auf ein Neff Kochfeld gestoßen, welches mit einem rechts / links Abzug mit Rahmen, von Homeier versehen war. Der Berater im Studio meinte, das eine derartige Version wohl ca. 4000€ kosten würde zzgl. 1000€ für das Neff Kochfeld. Hatte mir dummerweise das Modell von Neff nicht notiert, Aber glaube.es war ein 80iger mit 2 Flexzonen. Ich dachte das Homeier downair Mistral liegt bei neu bei ca. 2500€?

Er meinte da aus der Ausstellung könnte mam den Homeier Rahmen mit Dunstanzug günstiger erwerben ;-)

Meiner Frau gefiel die Variante natürlich sehr gut.

Was haltet Ihr von dieser Homeier Variante? Bzw. Ist die Preisangabe des Beraters denn beim Neupreis gerechtfertigt?

Gruß Andreas
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben