Innenauszüge hinter Türen

Beiträge
252
Hallo,
wir bekommen hinter insgesamt 3 Küchentüren Innenauszüge.

Nun haben wir laut Küchenbauer folgende Möglichkeiten:

- normale Scharniere und innen um 5 cm schmälere Innenauszüge + Abstandshalter
--> Tür steht etwas rein, wenn sie offen ist, aber dank der Abstandshalter geht der Auszug auf


- spezielle 180° Scharniere - Innenauszüge über volle Breite
--> Innenauszug geht auf, jedoch muss die Tür um mindestens 90° geöffnet sein und man kann dann leider die Innenauszüge nur in den freien Raum zwischen den Scharnieren montieren, bei der oberen Lösung wäre das egal



Welche Lösung ist besser?
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Ich würde Lösung 2 favorisieren und das unterste Scharnier soweit nach oben verschieben, so dass der unterste Auszug direkt über dem Korpusboden platziert werden kann.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Meinst du diese Planung:
Innenauszüge hinter Türen - 317962 - 12. Jan 2015 - 18:30


Da würde es sich ja beim rechten Schrank gar nicht lohnen, das 180° Scharnier zu wählen.

Generell würde ich im Rahmen einer Stauraumplanung feststellen wollen, welche Innenauszüge (hohe, niedrige Seitenwände) in welchen Abständen ich in etwa brauche und danach wählen. Unter Umständen in einem Schrank anders als im anderen.
 
Beiträge
252
Genau diese Planung. Die Schranktür ganz rechts geht nicht ganz auf, das stimmt. Hier gehts aber nicht um 180° Öffnungswinkel, sondern darum, dass ich den Schrank nur zu 90° öffne und die Tür trotzdem nicht im Weg ist. Oder reicht 90° Öffnung dann nicht aus?
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
@Berde
Hängt natürlich vom Hersteller ab - wenn er nur Korpusse nach Schema F anbietet, müsste halloween mit ein bisschen Stauraumverlust im untersten Auszug leben…
 

Ähnliche Beiträge

Oben