Induktionskochfeld

Beiträge
43
Hi,

ich weiss es gibt schon den ein oder anderen Thread hier zum Thema Induktionskochfeld. Da die meisten aber recht spezifisch zu einem oder zwei Geräten sind habe ich mal einen neuen Thread erstellt. Falls es woanders besser passt bitte dorthin verschieben.

Ich bin aktuell auf der Suche nach einem Induktionskochfeld. Anforderungen sind recht "einfach".
- 80 cm
- variable Kochzone
- Kindersicherung
- Timer (nice to have)

Nachdem ich nun Testberichte und Erfahrungensberichte gelesen habe muss ich feststellen das es wohl vier wesentliche Kritikfaktoren gibt:

1. Hohe Anfälligkeit für Kratzer
2. Ungleichmäßige Leistungsabgabe
3. Hohe Anfälligkeit für defekte der Steuerung
4. Probleme mit der Touch Bedienung.

Kann mir hier jemand einen Rat geben bzw. vielleicht seine Erfahrungen mitteilen?
Kennt jemand Samsung als Hersteller für Induktionskochfelder? (Aktuell ein scheinbar sehr attrkatives Angebot bei zack Zack:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)

Danke Vorab
Patrick
 
Beiträge
3.653
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Deine "Kritikfaktoren" kann ich keinesfalls nachvollziehen.

Gerade Induktionskochfelder sind sehr genau regelbar und haben eine sehr gleichmäßige Wärmeabgabe. Die Touchbedienung muss man einfach ausprobieren, von den namhaften Herstellern funktioieren einwandfrei.
 
Beiträge
43
Deine "Kritikfaktoren" kann ich keinesfalls nachvollziehen.

Gerade Induktionskochfelder sind sehr genau regelbar und haben eine sehr gleichmäßige Wärmeabgabe. Die Touchbedienung muss man einfach ausprobieren, von den namhaften Herstellern funktioieren einwandfrei.
Sind ja nicht "meine" sondern einfach das was ich aus verschiednen bewertungen zusammengesucht habe was immer mal wieder kritisiert wird :-)
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Die Anfälligkeit für Kratzer ist bei allen Herstellern gegeben, da der Großteil von ihnen die Glasoberfläche beim gleichen Lieferanten bezieht. Vorbeugende Maßnahmen sind ein bedrucktes Feld zu nehmen (je puristischer, desto leichter sind Kratzer sichtbar) und vor allem Salz und Zucker beim Kochen sofort wegzuwischen, da diese hauptsächlich die Kratzer verursachen.

Touch-Bedienung funktioniert z.B. bei Bosch/Siemens einwandfrei, auch mit nassen Fingern. Falls das dennoch nichts für dich ist, baut z.B. Neff Felder mit einem magnetischen Drehknebel.

Ich habe gehört (vielleicht weißt du dazu mehr @moebelprofis ), dass die Qualität der verbauten Induktoren maßgeblich ist. Gerade bei eckigen Feldern soll sonst die Topferkennung nicht zuverlässig und Erwärmung nicht gleichmäßig sein. Also nicht am falschen Ende sparen

Ansonsten stimme ich zu, nichts ist besser zu regeln als Induktion und die Technik ist auch nicht anfälliger als andere. Im Gegenteil, da keine Komponenten erhitzt/beansprucht werden, würde ich sogar eine Überlegenheit gegenüber Gas/Ceran vermuten.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
Wo wir gerade bei den Kritikpunkten sind: Links auf die Herstellerseite herzlich gerne, Links zu Shops oder noch schlimmer Verkaufsplattformen sind hier nicht gerne gesehen.

Die Kratzempfindlichkeit wird sehr subjektiv beurteilt. Je weniger Markierungen auf der Glaskeramik sind, desto eher fallen Kratzer auf. An der Robustheit der Glaskeramik hat sich seit Jahrzehnten nichts geändert.

Ungleichmäßige Wärmeabgabe tritt bei schlechten Kochgeschirren schon mal auf. Dafür kann das Induktionsfeld aber nichts.

Steuerungsdefekte treten meist nur bei mangelhafter Belüftung auf. Das sind dann aber Planungs- uns/oder Montagefehler.

Sensorbedienung im einfach mal ausprobieren. Nicht jeder kommt mit jedem System gut zurecht.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben