Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Beiträge
36
Hallo zusammen!

Wir planen schon seit geraumer Zeit an unserer Küche herum und stoßen überall auf Probleme. Und die Küchenstudios sagen leider alle etwas anderes.

Darum hoffe ich auf Eure Hilfe aus der Praxis. Hat jemand ein Induktionskochfeld und eine kopffreie Dunstabzugshaube aus Glas? Wir möchten gerne diese "schwarze Glasplatte" über ein Induktionskochfeld setzen. Nun sagen einige Küchenstudios, dass sei kein Problem. Gestern habe ich allerdings die Aussage bekommen, dass das gar nicht ginge. Da das Kochfeld nicht warm würde, könne sich auch die Abzugszugshaube nicht erwärmen und der abzuziehende Dampf würde an der Platte kondensieren. Und die Wassertropfen möchte man ja nicht im Kochtopf wiederfinden.

Ich hoffe auf Erfahrungsberichte. Vielen Dank schon mal.

blauauge65
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Bin ja nur Laie, aber was hat die Erwärmung der Platte mit der Dunstabzugshaube zu tun?

Wäre auch konventionell ein sehr laaaaanger Weg, um die Dunstabzugshaube zu erwärmen;-)

Es ist richtig, je heißer die Kochschwaden sind, desto schneller ist die Strömungsgeschwindigkeit.
Aber das bezieht sich auf den Kochdunst und nicht auf die Glasplatte des Induktionsfelds.

Die Dunstabzughaube soll die Kochdämpfe auffangen nicht mehr und nicht weniger.
Und wenn es Probleme gibt, dann mit
zu schwachen Dunstabzughauben,
Querströmungen der Luft.
Kältebrücken, die die Luftzirkulation verändern o.ä.

und günstige Dunstabzughauben sind häufig nur teure Kochstellenbeleuchtungen ;-)


und hierzu grad frisch eingeflogen: https://www.kuechen-forum.de/forum/...formationen-zur-guten-dunsthaubenplanung.html
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Hallo, vielleicht verlinkst Du die Haube, die Du meinst, damit sich das Jeder vorstellen kann
Wir möchten gerne diese "schwarze Glasplatte" über ein Induktionskochfeld setzen.
Danke!
 
Beiträge
131
Wohnort
München
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Hallo Blauauge,

ist schon spannend was manch Fachkollege so verzählt. Aber mal im Ernst: Ich kenne keinen Dunsthauben-Hersteller, der den Einsatz seiner Geräte auf bestimmte Kochfeldtypen beschränkt. Und gerade Induktion ist im Moment schwer im Kommen, genauso wie Kopffreihauben. Die Abwärme über einem Induktionskochfeld sollte nicht viel anders sein als bei konventioneller Beheizung, das richtige Kochgeschirr zur passenden Kochfeldgröße voraus gesetzt.

Ich kann mir schon vorstellen, dass sich Kondenswasser am Dunstabzug absetzt, nämlich immer dann wenn der Dunstabzug nicht eingeschaltet ist...

Lass Dich beim Küchenkauf nicht durch irre Ideen abbringen und nimm nicht jede Meinung für einen schwerwiegenden Fakt, *kfb**kfb**kfb*sind halt auch nur Menschen und manche von denen beeindrucken auch gerne mal, mit eigenen Ansichten...

Viele Grüße!
Alex
*top*
 
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Es kann schon sein, dass an Glasplatten eher Wasserdampf kondensiert als an bspw. Edelstahl.
Glas erwärmt sich etwas langsamer.
Deshalb... vorlaufen lassen, dann kommt Warmluft aus den Kochtöpfen am Glas an bevor es richtig dampft
und, auch richtig nachlaufen lassen.

Es ist bei den allermeisten Dunsthaubenproblemen das Selbe wie bei Computern...Das Problem steht vor der Dunsthaube;-).
*winke*
Samy
Nachtrag: Mit Induktion hat das natürlich nix zu tun !
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
36
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Hallo,

vielen Dank schon mal für die ersten Rückmeldungen. Ich habe ein Bild (s rechts) von einer xbeliebigen Marke hochgeladen. Entscheiden werde ich mich für eine hochwertige Ausführung. Die Frage ist ja vor allem, ob sich an diesen Glasflächen so extrem Kondenstropfen bilden. Lt Küchenstudio wäre das Problem auch bei Edelstahlflächen. Man müßte angeblich bei Induktion auf kopffreie Hauben ausweichen, wo die Filterkassetten sichtbar sind (s linkes Bild)


Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub? - 219743 - 2. Nov 2012 - 13:00 Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub? - 219743 - 2. Nov 2012 - 13:00
 
Beiträge
3.839
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Dann hab ichs bisher immer falsch gemacht.
*rofl*
Verkaufen das hier reihenweise so !*kfb*

- - - Aktualisiert - - -

Deshalb... vorlaufen lassen, dann kommt Warmluft aus den Kochtöpfen am Glas an bevor es richtig dampft
und, auch richtig nachlaufen lassen
Achja und Samy hat Recht.*top*
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Du glaubst doch nicht wirklich, dass Induktion dafür verantwortlich sein kann, dass sich Wassertropfen an der Dunstabzughaube absetzen können.*w00t*

Wenn dann würde ich mir überlegen wieder auf die guten neuen schwarzen Platten umzusteigen. Die entwickeln wenigstens ganz viel Hitze, wenn du einen Topf draufstellst.;-)
 
Beiträge
527
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

vielleicht liegt es daran, das solche aussagen kommen, weil berbel-vertreter durch die landen ziehen und ihre neue kopffreihaube bewerben, die die glasscheibe vorwärmt um keine kondensbildung mehr zu haben....

ob was dran ist, keine ahnung, bei mir hat sich noch nie jemand beschwert über kondenswasser an der glasscheibe....würde auch eher sagen, das die haube dann falsch dimensionert ist.
 
Beiträge
2.767
Wohnort
50126 BERGHEIM
absoluter Quatsch. Wenn dem so wäre, würde dieses Problem mit Glasschirmen fast bei jeder Komission, bei allen Händlern, auftreten.
Wir verkaufen zu 95% Induktionsfelder und Dunsthauben mit Glasschirm. Noch nie eine Rekla. Auch zuhause und in unser Kochschule keine derartigen Probleme
 
Beiträge
3.839
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Also Du hörst den Rat von uns Küchenplanern .;D

Lass Dir keinen Bären aufbinden.
 
Beiträge
4.885
Wohnort
Münster
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Wir halten fest, dass Wasser bei ca. 100 Grad zu Wasserdampf wird und sich in diesem Zustand nach oben bewegt... und somit irgendwann die Dunsthaube erreichen wird...

ich denke, darauf kann man sich allgemeinverständlich einigen...

wir können uns auch darauf einigen, dass es dem Wasser total egal ist, durch welche Hitzequelle es auf diese Temperatur gebracht wurde...

das man bei entsprechender Nichtpflege auf einer dunklen, glänzenden und glatten Glasscheibe eher Wassertropfen nach dem Kochen sieht als auf einer gerillten Edelstahlfläche sollte sich auch erschließen...

dafür dürfte sich die Glasscheibe deutlich besser putzen lassen...

das einzige was man diskutieren könnte, ist die Größe der Saugfläche in Verbindung mit der Leistung des Motors... also, wieviel Prozent des aufsteigenden Wasserdampfs nimmt welche Haube auf und wieviel Prozent schafft die Haube nicht, weil dieser Prozentteil am Haubenkörper kondensiert und somit wohlmöglich nicht mehr durch die
Filter gezogen wird, sondern am unteren Glasrand hängen bleibt, da hier dann wohl das Gesetz der Schwerkraft gelten dürfte und die kondensierten Wassertropfen somit an der Glasscheibe nach unten laufen müssten...

mfg

Racer
 
Beiträge
753
Wohnort
unterfranken
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


ich finde die berbel cubeline kopffreihaube schön, die hat auch schwarzes glas

ich hoffe, die technik funktioniert gut, ich habe sie nämlich bestellt.
 
Beiträge
6.855
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Hallo,

also das mit den Wassertropfen, die dann bei den Schräghauben quasi herunterlaufen hat mir ein KFB auch erzählt, dass seine Kunden das Problem haben. Das wäre dann aber natürlich unabhängig von Induktion oder Glas.

Unlogisch erscheint mir der Weg der Tropfen an einer Schräge nicht. ???
Habe aber eine normale DAH und kann hier nicht auf praktische Erfahrung zurückgreifen. Ist also nur vom "Hören-Sagen".;-)
 

schnuer

Mitglied
Beiträge
62
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Hallo,

also das mit den Wassertropfen, die dann bei den Schräghauben quasi herunterlaufen hat mir ein KFB auch erzählt, dass seine Kunden das Problem haben. Das wäre dann aber natürlich unabhängig von Induktion oder Glas.
Bei uns gibt es das Problem mit Kondenswasser nur, wenn die Haube nicht läuft.
 
Beiträge
17
AW: Induktionskochfeld und kopffreie Dunstabzugshaub?

Ich habe diese Dunstabzugshaube
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
. Die gab's vor 6 Jahren mit dem gebrauchten Haus und seitdem ist mir noch NIE ein Wassertropfen in den Topf gefallen, auch wenn es keine schräge Abzugshaube ist. Eher geht vom Ablöschen im Topf der Feuermelder durch den Wasserdampf an :(.
 
Oben