Induktionskochfeld Schlieren ?

Dieses Thema im Forum "Reinigung" wurde erstellt von bart-77, 25. März 2011.

  1. bart-77

    bart-77 Mitglied

    Seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    81

    Hallo ihr. unser neues Induktionsfeld hat Schlieren. Sprich man sieht die Abdrücke von den Töpfen. Hatte gerade mal gewischt, da ist es schön zu erkennen. Wie bekommt man denn sowas weg ? Mit Wischen und Spüli auf jeden Fall net ... :'(
     

    Anhänge:

    • Thema: Induktionskochfeld Schlieren ? - 129830 -  von bart-77 - herd.jpeg
      herd.jpeg
      Dateigröße:
      64,2 KB
      Aufrufe:
      546
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Nein mit Spüli bestimmt nicht ;-) in den meisten Spülis ist heutzutage Silikon drinnen (die mit dem "Pflegebalsam" für die Hände).

    Viele benutzen Glasreiniger oder etwas Putzessig.

    Mit einem trockenen Tuch gut Nachreiben
     
  3. Helmut Jäger

    Helmut Jäger Spezialist

    Seit:
    21. Jan. 2006
    Beiträge:
    259
    Ort:
    63517 Rodenbach
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    In der Kochfeldbeschreibung gibt es bestimmt auch die Rubrik " Reinigung und Pflege".
    Aber die Anleitungen landen meist ungelesen in einer Schublade zum Vergessen.
    Spezielle Reinigungsmittel für Glaskeramikkochfelder (Ceranfelder) gibt es am Markt sehr viele. Ein sehr gutes ist z.B. Ceraclen.
    Gruß Helmut
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    ... und diese Mittel äußerst sparsam verwenden, sonst gibt's auch Schlieren ;-).
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Nimm EdelstahlFix flüssig, kostet auch einen Bruchteil von Ceraclean und Co.

    Danach mit Glasreiniger rüber, fertig.
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Oder die Zitronen-Scheuermilch von Frosch, geht in die gleiche Richtung wie das von Cooki: günstig und hilft auch.
     
  7. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Eine Scheuermilch?!

    Ich habe das gleiche 'Problem' und ich bin etwas ... unschlüssig, womit ich da ran darf. Hersteller schreiben leider selten wirklich was Brauchbares in die Anleitungen (ja, ICH lese meine Anleitungen für Geräte!). Da steht dann sowas wie: Verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel. Verwenden Sie keine Scheuermilch. (Klar, der Hersteller haftet, wenn die Putzerei schief geht und das so nicht in der Anleitung stand. Also empfehlen Sie am besten Wasser und höchstens Handseife.)

    Ich habe von meinem neuen Ceranfeld noch entsprechende Reiniger. Darf ich die jetzt verwenden oder nicht? Schließlich wird zu allem Überfluß meist auch noch von irgendeiner ominösen Schutzschicht geredet/geschrieben...

    neko, die diese Ränder bisher großzügig ignoriert, weil sieht man nur im nassen Zustand.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    .. wenn das Feld richtig "Ränder" hat, dann nehm ich Scheuermilch (Männe bevorzugt den Ceranreiniger) und dann wird auchmal "geschrubbt" .... ist aber höchst selten bedarf ;-)
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Der Glaskeramik passiert mit Scheuermilch gar nichts, lediglich die (aufgedruckten) Markierungen können etwas leiden. Die Erfahrung zeigt aber, dass diese Aufdrucke die Scheuerrmilch auch über viele Jahre überstehen.

    Was an Pflegemitteln für klassisch beheizte Glaskeramik-Kochfelder geeigent ist, geht natürlich auch auf dem Induktionsfeld (ist ja auch Glaskeramik).

    Alle mir bekannten speziellen Glaskeramik-Reiniger bilden eine Siliconschicht auf dem Kochfeld, die das spätere Reinigen erleichtern soll. Damit diese Siliconschicht keine Schlieren bildet, müssen die Mittelchen sehr sparsam aufgetragen werden.
     
  10. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Danke Martin für die klärenden Worte. Dann kann ich ja beruhigt meine Ceranreiniger wieder auspacken.

    Was ist eigentlich mit Microfasertüchern? Die sollten da ja dann auch erlaubt sein?

    neko
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Na klar kannst Du Microfasertücher verwenden. Für die Aufdrucke sind die allerdings auch nicht optimal. Um aber nur mit Microfaser einen Aufdruck wegzuwischen, wird es vermutlich Jahrzehnte brauchen
     
  12. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Ja wunderbar! Ich erwarte, daß spätestens in 20 Jahren eine neue Technologie-Sau durchs Dorf getrieben wird und jeder muß sie haben... vielleicht kochen wir dann ja mit unhörbaren Schallwellen?

    Vielleicht ist auch nur mein Ceranfeld dann Opfer eines Topfabsturzes geworden oder das Glas ist anderweitig dermaßen angegriffen (Salz/Zucker...), daß ich eh ein neues Glas will (oder gleich ein neues Feld?).

    neko
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Mit Salz und Zucker hast Du bei Induktion weit aus weniger Probleme als bei klassischer Beheizung.

    In 20 Jahren wird die Glaskeramik dann allmählich matt durchs Töpfeschieben.
     
  14. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Hab noch keinen Automobilverkäufer gehört, der darüber seniert, ob der Lack des Autos in 10 Jahren noch glänzen muss wie am ersten Tag.

    Hallooo!? Ein 20 Jahre altes Kochfeld darf wohl abgegriffen aussehen, jedenfalls wenn man auch wirklich darauf kocht. ;-) :rolleyes:
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    *2daumenhoch*
     
  16. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Cooki: aber natürlich. Bitte mich nicht falsch verstehen. Das war ja auch überhaupt keine Kritik oder Gemäkel oder sonstwas, sondern schlicht laut und realistisch in die Zukunft gedacht und bereits heute den Kauf des Nachfolgefeldes quasi vor dem 'Was willst Du? Das Feld funktioniert doch noch...'-Gejammer schon mal gerechtfertigt. (Und vor dem allgemeinen Mikrofasertuchgeschrei, daß mir das die Beschriftungen abrubbeln wird... aber halt nicht in der Lebensspanne der Glasplatte...)

    Ich nehme an, daß in absehbarer Zukunft die ersten Kratzer sichbar werden. Wahrscheinlich sind sie schon da und ich habe sie nur noch nicht registriert.

    Elektrogeräte, Spüle und Arbeitsplatten sind in einer Küche nun mal die Verschleißartikel. Eventuell noch die Möbelbeschläge. Da beißt die Maus ...

    Das Basst also alles schon. Ich bin einfach nur sehr zufrieden mit dem Ergebnis hier im Thread - auch wenn es nicht meiner ist.

    neko
     
  17. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Das Thema ist zwar schon etwas älter, ich möchte trotzdem mal als Möglichkeit Poliertücher mit Waffelstruktur nennen. Ich habe sie durch die Firma Prowin kennengelernt. Prowin muss man nicht unbedingt kennen, es wird wie Tupper vertrieben, aber die Firma hat ein paar wirklich gute Produkte (auch wenn ich nie auf solch eine Putzparty gehen würde...). Seit zwei oder drei Jahren hat Aldi Süd um Ostern herum auch immer diese Poliertücher als Sonderaktion. Da kosten dann zwei Stück zusammen 4,99 Euro, dafür bekommt man von Prowin wahrscheinlich nicht mal ein halbes von. Die Aldi-Tücher sind genauso gut wie die von Prowin, ich habe beide Sorten in Gebrauch.

    Als ich vor zwei Jahren meine Küche bekam, verzweifelte ich fast an den Schlieren auf der AP. Leider ist meine AP dunkel und seidenmatt, eine Kombi, die ich nie mehr nehmen würde, aber nun habe ich sie halt. Jedenfalls war meine bisherige Reinigung einfach nur mit dem Spülituch abwischen und danach mit einem Geschirrtuch nachtrocknen. Bei der neuen AP blieben danach fürchterliche Schlieren übrig, da meine Arbeitsinsel von drei Seiten Licht bekommen, die diese auch noch wunderbar hervorhoben. Ich bin dann drauf gekommen, die AP weiterhin mit dem Abwaschtuch abzuwischen, danach gehe ich aber mit dem Poliertuch drüber. Seitdem gibt es keine Schlieren mehr. Ich verwende diese Poliertücher für alles im Haus, was schlierenfrei trocken werden soll: bei Fenstern (um die Reste, die der Abzieher nicht wegbekommen hat, zu trocknen), bei Spiegeln, bei allen glatten Flächen und natürlich auch bei meinem Ceranfeld. Ich käme nie auf die Idee, etwas anderes als den Abwaschlappen für die Reinigung zu nehmen, danach muss ich halt nur mit dem Poliertuch drüber gehen.

    Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen, der von dem Schlierenproblem auch genervt ist

    LG
    emilie

    PS: Der Link zu den Tüchern bei Aldi ist: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Sie dürften nächstes Jahr im März/April wieder da zu haben sein-
     
  18. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Hallo,

    nachdem man mir hier von Reinigen des Granits mit Glasreiniger abgeraten hatte und ich auf Spülmittel umgestiegen bin, hier mein Tipp, der auch für Glasfelder gilt:

    mit Spülmittel einseifen und dann mit dem Kärcher Fenstersauger absaugen (mache ich auch mit der Arbeitsfläche) - das ganze muss evtl. noch ganz leicht mit einem Geschirrtuch überpoliert werden - wird aber streifenfrei sauber und macht fast keine Arbeit.

    *2daumenhoch*
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Du solltest NICHT mit Spüli aufs Ceranfeld gehen - in den modernen Spülis sind "pflegende" Zusatzstoffe drin - die geben auf dem Feld blauschimmernde Verfärbungen.

    Am besten reinigt sich Glaskeramik mit Wiener Kalk - übrigens auch für Edelstahl unübertroffen ... ich habe die ganzen Edelstahl & Glaskeramikreiniger ausser dienst gestellt und benutzte nurnoch den Wiener Kalk. So wird es wirklich streifenfrei, ohne blauschimmer, und dazu noch gänzlich Chemiefrei, nicht stinkend ... einfach nur toll *2daumenhoch*
     
  20. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Induktionskochfeld Schlieren ?

    Ich habe noch nie etwas anderes als Spüli fürs Ceranfeld genommen und hatte noch nie bläuliche Verfärbungen drauf.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Neues Induktionskochfeld... Einbaugeräte 21. Okt. 2016
Induktionskochfeld zu laut? Mängel und Lösungen 27. Sep. 2016
Induktionskochfeld vor den Fenster Einbaugeräte 9. Sep. 2016
Induktionskochfeld in "normalen" Unterschrank? Tipps und Tricks 2. Juli 2016
Induktionskochfeld Einbaugeräte 2. Juni 2016
Induktionskochfeld: einzelne "Platten" oder rechteckige Zonen? Einbaugeräte 22. Mai 2016
Miele Induktionskochfeld KM 6358 Einbaugeräte 3. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen