Induktionskochfeld+Edelstahl DAH - tägliche Reinigung - Günstig und Effektiv (Streifenfrei) ?

Dieses Thema im Forum "Reinigung" wurde erstellt von Steak2000, 13. Juli 2015.

  1. Steak2000

    Steak2000 Mitglied

    Seit:
    9. Aug. 2014
    Beiträge:
    84

    Hallo Allerseits,

    nu´mal Butter bei die Fische. Seit wir unser Neff 80ér Induktionskochfeld haben sind wir natürlich überwiegend glücklich damit. Zwar noch nicht richtig "eingekocht mit dem Kochfeld" (Wasser kocht noch ab und zu über....man hört es ja nicht zischen :-) , aber dennoch tolles Kochfeld mit dem Twistpad.

    Leider werde ich das Gefühl nicht los, dass sich das Kochfeld schlechter Streifenfrei reinigen lässt.
    Bei dem Kochfeld (super günstiges) in unserer vorigen Mietswohnung ließ sich das Kochfeld mit nem handelsüblichen Glaskeramikreiniger vom Discounter reinigen.

    Im Prinzip braucht man ja aber kein Glaskeramikreiniger, weil ja nichts einbrennt u.s.w.
    Also Schleifpartikel im Reinigungsmittel nicht notwendig ?

    Unsere Berbel FLT80 konnte man recht gut mit dem Berbel Reiniigungsset reinigen. Dieses kostet jedoch sehr viel, wenn man bedenkt, dass die Haube ja wirklich alle 2-3 Tage gut gereinigt werden muss.

    Wie reinigt ihr eure Kochfelder und Edelstahlhauben ?
    Hat jemand auch schon diese Erfahrung gemacht, dass sich NEFF Ind.Kochfelder schlechter reinigen lassen ? Oder muss ich mein Hirnchen eher reinigen ? :-)

    Und nun zur entscheidenen Frage:
    Was für Haushaltsmittel nutzt ihr zum reinigen von Ind.Kochfelder und Edelstahlhauben ?

    ...muss doch was einfaches und preiswertes auf dem Markt sein oder ? Irgendein guter Haushalts-Trick ?

    Liebe Grüße
    Lecker Steak2000 (vom Grill natürlich)
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Unser Induktionsfeld reinigen wir mit Wasser und ein wenig Spülmittel, natürlich zum Abscjuss trocken gerieben. Wenn wirklich mal ein Fettscjleier bleibt, nehmen wir Sidolin Glasreiniger. Ein spezielles Reinigungsmittel har das Teil in 3 Jahren noch nie "genossen".
     
  3. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    Ich nehm fürs Kochfeld Putzstein (Reiniger in einer Dose mit Schwamm) das geht ganz gut.
    Tja, bei Edelstahl ist das so eine Sache...;D
    Da bleibt wohl nur aufwendig und teuer, oder so wie ich es demnächst mache, die Edelstahlhaube kommt weg und wird durch eine ersetzt, die Putzfreundlicher ist.
     
  4. Steak2000

    Steak2000 Mitglied

    Seit:
    9. Aug. 2014
    Beiträge:
    84
    Irgendein spezielles Tuch ? Küchenrolle ? Microfaser ?
    Wie gesagt, irgendwie bekomme ich das NEFF Feld nicht ordentlich Streifenfrei :-(
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Das Problem hatte ich anfangs auch. Ich hatte dann einen "Putzstein" für Ceranfelder benutzt. Jetzt reicht es meistens, das Kochfeld mit einem nassen Mikrofasertuch ordentlich sauber zu wischen und es mit einem trockenen Mikrofasertuch, schwungvoll trocken zu reiben.
    Ich verwende dafür die günstigen Tücher vom Discouter mit den 4 blauen Buchstaben.
    Den Putzstein brauche ich nur noch selten.
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Nö, ganz ordinäres Schwammtuch, auch aus dem Laden, wo es "al(l) di(e" schönen Sachen gibt.
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Ich nehme Ceran-Putzmittel und ein feuchtes Schwammtuch. Erst das Mittel gleichmäßig auftragen, dann mit dem feuchten Schwammtuch entfernen, mit einem trockenes Geschirrtuch polieren. Machen geht schneller als beschreiben.
    Meistens reicht ein feuchtes Mikrofasertuch und dann abtrocknen mit trockenem Geschirrtuch.
     
  8. apa73

    apa73 Mitglied

    Seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Staufenberg
    Hallo,

    ich benutze für unser Induktionskochfeld, sowie für unsere Nero-Assoluto-Granitplatte (hochglänzend poliert) folgendes Tuch:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Erst reinige ich mit einem Schwammtuch und etwas Spülmittel den groben Schmutz und Fett weg, dann mit klarem Wasser und einem Schwammtuch. Anschließend mit dem WMF-Tuch nachpolieren.

    Gruß
    Alex
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Ich nehme fürs Induktionskochfeld seit 9 Jahren nur ein Mikrofasertuch mit heißem Wasser, mehrfach wischen, hinterher mit dem Baumwollhandtuch trocken reiben. Ganz selten mal, dass ich etwas zusätzliches Spüli nutze.

    Edelstahl wird bei mir normal gewischt und ca. alle 3 Monate mit Dr. Weigert Neoblank in Bürstrichtung behandelt. Allerdings habe ich nur den Edelstahlkühlschrank und die Unterseite meiner Novy-Deckenhaube und die wird nur gewischt, wenn ich die Filter säubere. Auch wieder heißes Wasser und Mikrofasertuch, hinterher Handtuch.
     
  10. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    Ich nehme ebenfalls Mikrofasertuch für mein Induktionsfeld - total easy.

    Bei Edelstahl habe ich in meiner früheren Küche allerdings die Erfahrung gemacht, dass es hier wohl ganz große Qualitätsunterschiede gibt. Der Liebherr Edelstahlkühlschrank (durfte bleiben) bekommt meistens nur ein ganz leicht feuchtes Mikrofasertuch und ca. 1mal jährlich die Edelstahlpflege von Liebherr.
    Allerdings hatte ich eine Original-Siemens-Edelstahl-Geschirrspülerfront für vollintegrierte GSP (GSP musste neu gekauft werden, aber Küchenkauf musste noch warten) und diese Front war die Hölle. Ich habe sie einfach nicht so sauber bekommen, dass keine alten Tropfspuren mehr sichtbar waren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
ist tägliches Abo von Threads defekt? Feedback zum Forum 27. Okt. 2008

Diese Seite empfehlen