Induktionsherd mit 4600 W

EmbehKocht

Mitglied

Beiträge
2
Wohnort
Berlin, Germany
Hallo, leider gibt es in meiner Wohnung nur eine 20A Dose. Ich möchte gerne einen Induktionsherd anschließen. Im Internet finden sich auch genug autarke Kochfelder mit 4600 Watt Maximalleistung. Einige hiervon haben eigentlich 7400 Watt, lassen sich aber begrenzen auf 4600 Watt. Alle Felder, die ich gefunden habe, haben jedoch das Problem, dass man erst die Platte auswählen muss, die man möchte und dann erst die Temperatur / Stufe regeln kann, was ja sehr umständlich ist. Ich bin sehr am verzweifeln und kurz davor einfach letzteres zu kaufen.
Hat jemand von euch zufällig ein Kochfeld, welches beide Kriterien abdeckt:
4600 Watt Maximalleistung und ein separater Slider pro Kochplatte?
(60 cm Breite, 4 Platten)
Vielen Dank
Martin
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.883
Wohnort
Barsinghausen
Bei 60er Kochfeldern rate ich dringend von Monoslidern ab. Sie schränken den sowieso schon geringen Platz auf dem Kochfeld noch zusätzlich ein. Ein Multislider ist da wesentlich praktischer. Einen idealen Kompromiss finde ich das Twistpad von Neff .
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.586
Wohnort
Lipperland
Du kannst doch auch Kochfelder verbauen, die mit 7,4 kW Leistung angegeben sind.

Dieses Kochfeld zB.:
Induktions-Kochfelder - Schwarz - HK6542H1IB | AEG

kannst du auch nehmen.

Wenn man sich die Leistung der Spulen anschaut:
  • Art des Kochfeldes: Induktions-Kochzonen
  • Kochzone vorne links, Leistung und Durchmesser: 2300/3700W/210mm
  • Kochzone hinten links, Leistung und Durchmesser: 1800/2800W/180mm
  • Kochzone vorne rechts, Leistung und Durchmesser: 1400/2500W/145mm
  • Kochzone hinten rechts, Leistung und Durchmesser:2300/3200W/170x265mm
kannst du erkennen, welche Kochzonen du bei 4,6 kW Leistung auf einmal einschalten kannst. Und das bei voller Leistung (außer Powerstufe).
Die volle Leistung wird aber nicht immer benötigt. Wenn nur fortgekocht wird, wird ja selten die höchst verfügbare Stufe gebraucht.
 

LarsMB

Mitglied

Beiträge
149
Wohnort
Berlin
Hier in meiner aktuellen Mietwohnung haben mein Kochfeld und Backofen auch nicht gepasst, und es gab nur eine 20A Absicherung für einen Herd. (Gebaut Ende der 90er, was immer da geraucht wurde. Naja.)

Ich habe mir vom Elektriker eine Steckdose (mit 16A) daran anschliessen lassen und das Induktionsfeld auch. Theoretisch könnte ich damit die Sicherung in der BO-Anschlußdose oder, mit Kochfeld und BO gleichzeitig auch die 20A rausfliegen lassen. In 3,5 Jahren ist das jetzt noch kein einziges Mal passiert.

Das habe ich nur geschafft mit Kochwäsche und Trockner im "kurz" Modus, da ist dann Ende. ;-)
 

daniels87

Mitglied

Beiträge
3
Wenn das Kochfeld nur mit einer Phase (230V) angeschlossen wird, hat es doch sowieso max ~3,6kW.
Die 7,4 kW beziehen sich auf den Anschluss mit 2 Phasen. Das ein Kochfeld mehr als 16A von einer Phase zieht wäre mir neu.

EDIT: btw finde ich das AEG HK6542H1XB preis/leistungstechnisch ganz gut. Es hat für jede Platte eine Direktanwahl, d.h. nicht stufe hoch/runter sonder man kann direkt die gewünschte Stufe einstellen. Das Kochfeld kann man auch normal an 230V und 16A anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben