Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von TailZz, 14. Okt. 2011.

  1. TailZz

    TailZz Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Herzogenrath

    Da ich zuerst ins falsche Forum geschrieben habe hier nochmal:

    Hallo,


    wie in meinem Titel schon erwähnt, hat der Monteur das Ceranfeld zu weit nach links montiert.
    von der Kante aus gemessen sind es von links 8,5 und von rechts 11 cm bis zur Kante des Kochfelds.
    Das fällt so auf, weil der 100cm Auszugs-schrank darunter einen Waagerechten griff hat und das Kochfeld links an der Aussenseite des Griffes aufhört und rechts an der Innenseite.

    Dazu kommt, das die Rückwand dazu auch ca 0,5 cm weiter links ist als das Kochfeld.
    Das fällt eigentlich garnicht so sehr auf, aber wenn man es weiss....

    Dazu kommt, das schon 2 Rückwände getauscht werden müssen, weil sie zu kurz sind und ein 15 Auszugs-schrank, da es das falsche Modell ist.

    Alles in allem schon ein paar Dinge.

    Der Küchenplaner will sich das mal mit dem Monteur zusammen anschauen kommen.
    Der meinte aber schon, dass ein tausch eine teure Angelegenheit wird, da dann die komplette Platte getauscht werden muss(ca 9m Arbeitsplatte), da diese verleimt ist.

    Dazu stellt sich mir die Frage ob ich darauf bestehen soll, das ausgebessert wird oder ob ich eher versuchen soll einen Preisnachlass/Entschädigung zu bekommen.
    Vielleicht hat ja Jemand noch eine bessere Idee.


    Es geht um eine Häcker Systemat zum Preis von 14900€.

    Über einen Rat würde ich mich freuen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Jürgen
     
  2. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert

    Hallo Jürgen,

    wir brauchen ja nicht darüber zu diskutieren, ob das Kochfeld richtig verbaut ist, wenn es nicht mittig auf dem Schrank sitzt. Ist es nicht !!!

    Da kannst Du nur alleine für Dich entscheiden, ob es Dich so massiv stört, dass hier ein Austausch unumgänglich ist.

    Für den Händler bedeutet das natürlich massive Mehrkosten, wenn die Platte ausgetauscht werden muss. Für Dich bedeutet es, erneut anwesend zu sein und die Platte tauschen zu lassen.

    Wenn Du damit leben kannst, dann ist ein Preisnachlass angebracht. Wenn Du nicht damit leben kannst, dann lass Sie austauschen, ansonsten ärgerst Du Dich Dein Küchenleben lang an dem Mangel, egal welchen Preisnachlass Du dafür erhalten hast.

    Diese Entscheidung kann Dir aber auch leider keiner abnehmen.
     
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert

    *w00t* Was hat denn der Jürgen???
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.984
    Ort:
    München
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert

    Er hat das Thema zweimal erstellt, weil er erst im falschen Forum war. Ich werde das gleich bereinigen.

    Jürgen, wir hätten dich auch einfach verschieben können. Ist aber alles nicht schlimm.
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert

    Herrje, .......... :trost: ;D
     
  6. TailZz

    TailZz Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Herzogenrath
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Ok, ich bin mir noch unsicher ob ich damit Leben kann...

    Über welchen Preisnachlass könnte man in so einem Fall mit sich reden lassen, hat jemand einen Ansatz für mich?


    @ Menorca: danke für deine Hilfe beim verschieben usw.

    Gruss Jürgen
     
  7. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Bilder sind bei Mängeln immer angebracht, wie will man sonst beurteilen ob die Sache tolerierbar ist, Auffällig auch wenn es einen nicht betrifft, usw. Als Kunde will man für viel Geld eine einwandfreie Küche, und sollte diese auch erhalten, aber wenn etwas falsch gelaufen ist wie weit muß man dem anderen entgegenkommen und was kann ich für ein entgegenkommen erwarten. Das ist ja hier die Frage und von einer einseitigen (und mag sie noch so objektiv wie im moment möglich gemacht sein) Beschreibung kann man keine objektive Aussage erwarten ;-);-)
     
  8. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Na ja, lt. Daten müsste das Kochfeld um 1,25 cm versetzt sitzen. ;-)
     
  9. TailZz

    TailZz Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Herzogenrath
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    So, ich habe mal schnell ein paar Fotos der Kochplatte gemacht.
     

    Anhänge:

  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Für den halben Kochfeldpreis könnte ich damit leben. :cool:
     
  11. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Hallo Jürgen,

    also ich wollte das getauscht haben. Ich finde schon, dass es sehr auffällt, eben wegen dem Stangengriff drunter.
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Leider zeigen Deine Bilder nicht, ob es neben der Dunsthaube noch Oberschränke gibt, Das erschwert die Beurteilung.

    Denn es könnte z.B. sein, dass der Monteur deswegen einen Kompromiss suchen musste. Deshalb wäre auch ein Planungsgrundriss sehr hilfreich, um zu sehen, wo es bei der Montage evtl, "gekniffen" haben könnte.
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    jap Martin,
    solche Differenzen ergeben sich schnell.
    Für mich schauts so aus, als würde die ganze APL-Anlage nicht so liegen wie geplant.
    Das kann bei U-Einbauten oft an krummen / unwinkligen Wänden liegen.
    Wahrscheinlich sitzt das Kochfel mittig auf der APL, aber diese nicht mittig auf den Unterschränken.
    Blöd, dass es durch die Griffe so auffällt, und auch blöd, dass die NRW nicht vermittelt zum Kochfeld sitzt.
    Wurde das Kochfeld bei der Montage ausgeschnitten, also nicht schon ab Werk vorgefräst ?
    Mich würde mal interessieren, ob es in Bezug auf die APL mittig sitzt....
    UND, ob die APL-Überstande recht und links gleich sind.

    Vlt. reicht es ja, wenn man die ganzen Unterschränke löst und ein paar mm schiebt ?, und die Griffe auch paar mm versetzt ? (müsste bei DEN Griffen vllt. gehen ?
    Ansonsten halte ich den Mangel zwar für ärgerlich (hauptsächlich wegen der super Sichtbarkeit durch die Griffe), aber ein kompletter APL-Austausch wäre schon heftig, und so ausm Bauch raus auch in keinem Verhältnis zur "schwere" des Mangels.
    Wirklich beurteilen ist ohne genaue Kenntnis der Umstände schwierig.

    Lösungsansätze ohne Plattenaustausch wären für mich (ohne jetzt ALLE Details zu kennen):
    1.) mal prüfen wie weit das Kochfeld noch im Ausschnitt geschoben werden kann, bzw. ob der Ausschnitt noch paar mm vergrössert werden kann.
    5-7mm sind da meist noch drin
    2.) prüfen ob die Unterschränke noch geschoben werden können, auch da sind 5-7mm auch meist machbar,
    Mit 1.) und 2.) wäre das Problem evtl. weitestgehend lösbar, Aufwand 2-3 Std vor Ort.
    3.) prüfen ob die ganze APL-Anlage noch ein bisschen verschoben werden kann.
    Aufwand schon ein bisschen mehr, aber alles in allem ein Monteurtag...

    Für den Händler ist wichtig, ob es ein Hersteller- oder ein Montage-Fehler ist.
    Hersteller-Fehler wäre ein nicht mittig auf der APL platzierter Ausschnitt.

    Also... mein Fazit...
    bevor Du mit diesem kleinen, aber auffälligen Mangel lebst und ein paar Euro einschiebst die next week schon wieder ausgegeben sind, versuchen, das intelligent zu lösen. Nimm KFB und vorallem Monteur bei deren Ehre, bleib ruhig und frag die verschiedenen Lösungsoptionen ab. Meist sind den Leuten zufriedene Kunden wichtiger, als paar Euro.

    *winke*
    Samy
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2011
  14. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.394
    Ort:
    Lipperland
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Das sieht alles ein wenig verrutscht aus. Die Rückwand hinter dem Kochfeld ist doch auch nicht breit genug.

    Was sind das denn für Nischenverkleidungen links und rechts daneben. Sieht aus wie Glas.
    Selbst die würden ja noch nicht einmal passen. Zumindest sieht es auf den Fotos so aus.

    Ich denke mal, dass der Ausschnitt bauseits erfolgt ist. Wer bestellt schon beim U die Ausschnitte beim Hersteller mit. Ist wohl eher ungewöhnlich.

    Das sieht auf jeden Fall nach mehr aus, als lediglich der Plattentausch, der dem Händler wohl einiges kosten wird.

    9 m Arbeitsplatte plus Montage ist nicht günstig..

    Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass der Mangel mit einem verrücken der APL und verschieben der Griffe möglich ist. Da redet man von Millimetern, dass da sind aber schon Zentimeter.
     
  15. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    naja... im ganzen sind es 15 Millimeter, da wäre mit 10mm in verschiedenen Etappen verschieben schon einiges gewonnen. Ich habe den optischen Eindruck, dass die Plattenüberstände rechts / links deutlich unterschiedlich sind.
    Ist halt, wie meistens, so aus der Ferne schwer zu beurteilen.
    Dass der Ausschnitt in Bezug auf die APL versetzt gesägt wurde , halte ich auch eher für unwahrscheinlich, falls doch, muss der Monteur leider bluten.

    Nach den Bildern wäre es auf alle Fälle mal angesagt, das Kochfeld einen halben cm zu schieben . Dann noch 5mm Unterschränke schieben, schon wäre das Problem so weit entschärft, dass man damit leben kann.
    Edit:-)ie Nischenrückwand muss aber wohl auf alle Fälle noch mal raus

    Aber wie gesagt... es ist kaum möglich das an Hand der Daten bis jetzt wirklich zu beurteilen.

    Aber man sieht mal wieder, dass die Aussage "Kochfeld zu weit links montiert" nicht unbedingt stimmen muss.
    Es kann auch sein dass die APL zu weit links ist, dass die Unterschränke nicht symetrisch zur APL montiert sind usw.
    UND... ob es Gründe /Zwänge dafür gibt, die am Raum /den Umständen...bla-bla-bla liegen, wissen wir eh nicht.

    *winke*
    Samy
    oops... sehe gerade erst, dass das Kochfeld nach rechts müsste (zur Griffposition) und nach links (zur NRW), sprich die NRW muss auf alle Fälle geändert werden
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2011
  16. TailZz

    TailZz Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Herzogenrath
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Guten morgen=)

    Wir haben für die Küche einiges neu gemacht(eigentlich alles...), unter anderem die Wände.
    Diese sind auch neu verputzt. Alles in allem also recht gerade.

    Wie eingangs erwähnt sind 2 der NRW nicht passend gewesen.
    Dazu gehört die rechts hinter dem Kochfeld. Wäre jedoch alles mittig zum Schrank gebaut worden, wären die rechte und die linke NRW nicht passend gewesen.
    Die NRW ist 1,6 cm Standardholzplatte in Magnolie.

    Die Arbeitsplatte hat wohl rechts etwas übertiefe(meinte der Monteur zur zu kurzen rechten Rückwand), aber dann wäre bei mittiger Montage ja die Platte zu weit rechts und nicht links.

    Dazu muss man auch mal sagen, dass der Monteur ansonsten super Arbeit gemacht hat und wir nichts zu Bemängeln haben.
    Alle Fehler sind eigentlich eher Lieferfehler.
    Ich gehe aktuell noch davon aus, das der Ausschnitt vom Hersteller mitgeliefert worden ist und dort beim Bestellen oder ausführen schon ein Fehler gelaufen ist.
    Das Berechtigt aber, meiner Meinung nach, keinen dazu solche dinge einfach einzubauen...
    Hätte er nachgemessen und jemanden von uns gefragt, hätte er sich eine Menge arbeit erspart weil wir gesagt hätten, dass dies nicht Akzeptabel ist.

    Zu mir muss man wissen, dass ich recht penibel in solchen Dinge bin und mich das mittlerweile doch wurmt wenn ich in die Küche gehe^^
    Außerdem sind wir beide recht jung(26) und haben ne Menge Geld dafür ausgegeben und möchten daher auch die perfekte Küche haben. Was bis auf diesen Fehler auch kein Problem gibt.

    Gruß Jürgen


    PS: Einfach schreiben wenn ihr Fotos oder Messwerte von bestimmten Bereichen möchtet
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2011
  17. Donald

    Donald Premium

    Seit:
    19. Dez. 2008
    Beiträge:
    58
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Es ist immer ratsam die Ausschnitte nach dem Ausrichten zu machen, ist in dem Fall wohl nicht passiert. So richtig krummen Eindruck macht es wenn die Eckpassstücke rechts und links vom Unterschrank nicht gleich sind. Mit verschieben ist da wohl nichts. Ich persönlich als Monteur würde versuchen nur die mittlere Platte auszutauschen, was auch möglich ist mit einigen Aufwand.
     
  18. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    ich denke immer noch, dass nicht das Ceranfeld zu weit links ist, sondern die Unterschränke zu weit rechts sind.
    Die dunkle NRW ist schlicht zu klein.
    Nur für mich interessehalber...
    APL-Überstände li+re,........?
    Maß Kochfeld zu den APL-Kanten li+re.....?

    Dann hätte ich noch gerne einen Blick auf den APL-Anschluss zur Wand ganz rechts
    EDIT... schon gesehen, 16-er NRW, also nix zu sehen

    Samy
    stimmt mal zu, so was sollte passen, das hat nix mit penibel zu tun
     
  19. TailZz

    TailZz Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Herzogenrath
    AW: Induktionsfeld zu weit links montiert usw.

    Ich habe den Installationsplan gefunden und angehangen.
    Daraus ersichtlich wird, dass die Abstände vom Monteur eingehalten wurden.
    Ich habe unten auch mal nachgemessen die Abstände zur NRW sind identisch mit dennen auf dem Plan.
    Daher gehe ich von einem Planungsfehler aus.
     

    Anhänge:

    • Thema: Induktionsfeld zu weit links montiert usw. - 159688 -  von TailZz - grund.jpg
      grund.jpg
      Dateigröße:
      59,8 KB
      Aufrufe:
      70
  20. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Wenn ich mir den Grundriss und die Plattenteilung anschaue, tippe ich eher darauf, dass sich der Monteur beim Ausschnitt einfach vermessen hat.

    Die Winkel ergeben keinen Sinn und auf Wand 2 muss ja auch nix angepasst werden.

    Die Planung vom KFB ist jedenfalls stimmig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Anschlussplan Bosch-Induktionsfeld PVS845FB1E Elektro 16. Nov. 2016
Induktionsfeld mit dünner Arbeitsplatte? Teilaspekte zur Küchenplanung 6. Juli 2016
Induktionsherd Voll- /Flex- oder Standardinduktionsfeld Einbaugeräte 20. Juni 2016
Induktionsfeld defekt Mängel und Lösungen 12. Juni 2016
Anschluss Induktionsfeld Küppersbusch Elektro 14. Feb. 2016
Autarkes Induktionsfeld 2N 2L PE - 230V Hausanschluss Elektro 2. Feb. 2016
Induktionsfeld: Siemens oder Miele? Einbaugeräte 14. Jan. 2016
Einbau Neff Induktionsfeld TI 8386 Einbaugeräte 9. Nov. 2015

Diese Seite empfehlen