Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

CaptainCook

Hallo liebe Leute,

ich bin neu hier und echt fasziniert von der guten Hilfe die es bei anderen Beiträgen gab. Deswegen versuche ich jetzt auch mal mein Glück. Wir waren am Samstag beim zweiten Verkaufsgespräch (gleiches Einrichtungshaus) um die technischen Details für unsere DAN Küche zu klären. Geplant ist eine Kochinsel mit mittigem Einbaubackofen incl. Mikrowellenfunktion (NEFF Mega CM6750N) und Induktionsfeld darüber (TEKA GKST 60 i4 Basic). Obwohl dies auch schon beim letzten mal unsere wichtigsten Wünsche waren gabs jetzt folgende Probleme (als hätten wirs beim ersten Gespräch nicht erwähnt):

1.Da der Backofen nur 45cm anstatt 60cm hoch ist, ist es lt. unserem Verkäufer von DAN aus nicht möglich den Backofen in einen Unterschrank einzubauen. Ich kann das nicht glauben, lt. Neff Anleitung ist der schon für nen Unterschrank gedacht. Habt ihr damit Erfahrung?

2.Der Verkäufer hat uns von dem Schubladenproblem mit Induktionsfeldern erzählt und dabei die dramtische Version mit schmelzendem Besteck, wenn man dieses direkt darunter lagern würde, gewählt. Er meinte dass man wegen dem Temperaturproblem keinesfalls ein Induktionsfeld über einen Backofen installieren kann. Aber auch das fällt mir schwer zu glauben, es gibt doch auch Kombigeräte, oder (Herd mit Induktionskochfeld)? Wäre beides nicht möglich wären nämlich die beiden Dinge, die uns am wichtigsten waren, nicht realisierbar. Wegen der unlogischen Erklärung bei Technikgeräten kann ich dort die Küche nicht mehr mit gutem Gefühl kaufen. (Er hat uns auch erklärt Dampfgarer würden Mikrowellen verdrängen weil ja beide mit Heißluft arbeiten... Ja neee, is klar). Schade, von Korpus selbst her wars nämlich die beste Beratung.

3. Wir haben mit der Dunstabzugshaube aufgrund niedriger Deckenhöhe das Problem, dass diese nicht höher als max. 60cm sein darf. Der Küchenberater hat gesagt, dass man einfach das obere Teleskopteil weglassen kann um zu einer passenden Höhe zu gelangen, anstatt diese teuer kürzen zu lassen. Ich habe Angst das die Haube dadurch an Stabilität verliert. Gibts hierzu vielleicht Erfahrungen?

So, meine Fragen sind doch länger geworden als gedacht. Hoffe jamand hat noch Lust zu antworten, wenn er sich hier durchgekämpft hat;o)

LG
CaptainCook
:danke:
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Hi CC,

die Kompetenz des FB anzuzweifeln steht mir nicht zu;D.

Deine Wünsche sind samt und sonders zu erfüllen, eben nicht mit seinem Produkt.;-)

shopfitter
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Hallo CC,

Du warst nicht zufällig im "Kinderparadies" des Hauses und hast der Märchenstunde zugehört? ;D;D;D
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.869
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Hallo CaptainCook,
in der neuesten Version des Alnoplaners habe ich einen Standardunterschrank für 45cm hohe Backöfen entdeckt. Das sollte also problemlos möglich sein.

Genauso Induktion über dem Backofen ... respektive einer Schublade. Funktioniert zumindest beim mir seit gut 3 Jahren tadellos ;D

DAH ... bei sehr niedriger Decke. Vielleicht sollte man auch mal über den Einbau einer Deckenhaube nachdenken, z. B.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
... dann kann man sich das besser vorstellen.

Ich schlage vor, den Küchenhändler zu wechseln. Ich darf das, ich bin hier nur hobbymäßig unterwegs und spreche sozusagen von Verbraucher zu Verbraucher ;-)

VG
Kerstin
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

1.Da der Backofen nur 45cm anstatt 60cm hoch ist, ist es lt. unserem Verkäufer von DAN aus nicht möglich den Backofen in einen Unterschrank einzubauen.
Grundsätzlich ist es überhaupt kein Problem, einen 45er in einen Unterschrank einzubauen. Möglicherweise hat DAN jedoch keinen fertigen Schrank dafür - aber es sollte für einen halbwegs versierten Küchenbauer kein Problem darstellen, einen Herdumbauschrank oder einen Schubkastenschrank entsprechend umzubauen.

2.Der Verkäufer hat uns von dem Schubladenproblem mit Induktionsfeldern erzählt und dabei die dramtische Version mit schmelzendem Besteck, wenn man dieses direkt darunter lagern würde, gewählt. Er meinte dass man wegen dem Temperaturproblem keinesfalls ein Induktionsfeld über einen Backofen installieren kann.
....und überhaupt darf man Induktionsfelder nur in Edelstahlarbeitsplatten einbauen, die über eine integrierte Wasserkühlung mit Sicherheitsabschaltung und eigenem Kühlaggregat verfügen. Die Inbetriebnahme solcher Felder darf in Deutschland darüber hinaus nur in Gegenwart einer ausgebildeten Brandschutzgruppe erfolgen.....
Es trifft zu, das ein Induktionsfeld nach unten mehr Temperatur abgibt als ein konventionelles KF (liegt an der Kühlung der Steuertechnik), von daher ist es wenig ratsam, direkt unter dem Kochfeld die Gewürze zu lagern. Alles andere geht aber.
AUSSER: der Einbau eines Schubkastens ZWISCHEN Induktionskochfeld (oben) und Backofen(unten) -was technisch ja möglich wäre- ist nicht empfehlenswert und in einigen europäischen Ländern sogar verboten.


3. Wir haben mit der Dunstabzugshaube aufgrund niedriger Deckenhöhe das Problem, dass diese nicht höher als max. 60cm sein darf. Der Küchenberater hat gesagt, dass man einfach das obere Teleskopteil weglassen kann um zu einer passenden Höhe zu gelangen, anstatt diese teuer kürzen zu lassen. Ich habe Angst das die Haube dadurch an Stabilität verliert.
Es kommt auf die Haube an (Ich gehe mal davon aus, das es sich um eine Inselesse handelt). Viele Inselessen haben innen eine Trägerstruktur, die vom Teleskopteil nur verhüllt wird. Einige davon kann man tatsächlich problemlos kürzen, andere müßte man aufwändig umarbeiten (Gewinde einschneiden etc.) Hauben ohne interne Trägerstrukturen können häufig tatsächlich mit nur einem Teleskopteil montiert werden.
Hier wäre es schon hilfreich zu wissen, welche Haube Dir Dein "Fachberater" angeboten hat.

Mein Tipp. Wenn Ihr mit der Küchenplanung zufrieden wart, aber kein Vertrauen in die technische Kompetenz Deines Planers hast, dann nimm ihm die Küche ab und besorg Dir die Geräte über's Internet. Da mußt Du Deinem Planer lediglich eine Liste der Geräte in die Hand drücken.

Gatto1
 

CaptainCook

AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Hallo,

danke erstmal für eure Hilfe und vor allem für die Bestätigung, dass der gute Mann aus technischer Sicht nur Unfug erzählt hat.
Damit ist mein Traum doch noch nicht zerstört.

Zur DAH (Ja, eine Inselhaube): Angeboten hat der Berater uns Dunstabzugshauben von BEST. Aber auf der HP von denen habe ich gelesen, dass die Hauben für 200 EUR kürzen. Wenn ich statt dessen einfach das obere Teleskopteil rausnehmen kann, könnte ich mir das Geld ja sparen und lieber in gute Küchenutensilien stecken.

Da der gute Mann mich bei den Gerätewünschen wie einen Volltrottel behandelt hat werde ich definitv wechseln. Könnte mich immer noch so aufregen, der hat mir den ganzen Samstag verdorben mit seinen Aussagen. Wenn das Induktionsfeld so heiß wird wie er meinte würde uns wohl bei der ersten Inbetriebnahme die Küche abbrennen. Der meinte auch man braucht spezielle Töpfe, damit die die Hitze aushalten können*crazy*. Ist klar... Vielleicht sollte der mal eine Nachhilfestunde in Physik nehmen. *stocksauer*

Einen (bis jetzt) letzten Termin habe ich noch bei einem Schreiner von dem ich nur gutes gehört habe. Und der sollte es wohl im Fall der Fälle schaffen den Unterschrank so zu ändern, dass ein 45er Backofen reinpasst.
 

CaptainCook

AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

@Kerstin,

danke für den Tipp mit der Deckenhaube. Habe auch schon drüber nachgedacht. Allerdings sind die mir zu teuer und wegen der notwendigen Deckenunterkonstruktion zu aufwendig. Wir werden nur zur Miete wohnen und da möchte ich so wenig wie möglich "umbauen", deswegen ist auch nur Umluft möglich.
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Zur DAH (Ja, eine Inselhaube): Angeboten hat der Berater uns Dunstabzugshauben von BEST. Aber auf der HP von denen habe ich gelesen, dass die Hauben für 200 EUR kürzen. Wenn ich statt dessen einfach das obere Teleskopteil rausnehmen kann, könnte ich mir das Geld ja sparen und lieber in gute Küchenutensilien stecken.
Hallo Captain,

die Best Hauben die ich kenne, verfügen alle über ein inneres Trägergestell, das von den Schächten nur verdeckt wird. Da reicht es nicht aus, den Schacht einfach weg zu lassen, sondern Du mußt auch das Trägergestell kürzen. Ob Du Dir das selbst zutraust(was u.U. auch einen Verlust der Gewährleistung bedeuten kann), oder doch lieber die Kürzung bei Best bezahlst mußt Du abwägen.
Übrigens solltest Du auch die technische Zeichnung Deiner Haube mal zu Rate ziehen und kontrollieren, wie hoch der erste Schacht tatsächlich ist. Bei vielen Best Hauben liegst Du mit dem unteren Schacht + Haubenkörper schon zwischen 63 und 65cm.

Gatto1
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Hallo,

Seltestens muß das Traggestell gekürzt werden; wenn doch, resultiert daraus kein Garantieverlust.

Probleme bei der Kürzung kommen eigentlich nur bei Umluftbetrieb zum tragen: Unterer Kamin deckt Austrittsöffnung ab.
Die Kürzung des unteren Kamins ist bei Traggestellen kein Problem und Monteurssache. Vorsicht: die meisten Inseln haben ein Label auf dem unteren Kamin.

gruß shopfitter
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Hallo,
Seltestens muß das Traggestell gekürzt werden; wenn doch, resultiert daraus kein Garantieverlust.
Hallo shopfitter,
in diesem Fall wir man um eine Kürzung des Traggestells nicht herumkommen. Der Captain braucht eine Gesamthöhe von 60cm. So weit kann man meines Wissens kein Best Gestell zusammenschieben.
Zumindest laut der technischen Zeichnungen bei Best, hat die kleinste Haube noch eine Mindesthöhe von 851mm - Die meisten liegen über 900mm.

Wenn Du das Traggestell kürzt, greifst Du in die strukturelle Integrität des Geräts ein. Da stellt sich nicht mehr die Frage, ob das einen Einfluß auf die Funktion hat oder nicht. Wer innerhalb der Gewährleistungsfrist selbstständig ein Produkt verändert verliert die Gewährleistungsansprüche, solange er nicht NACHWEISEN kann, das der aufgetretene Fehler in keinerlei Zusammenhang mit dem Eingriff steht.

Gatto1
 

CaptainCook

AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Vielen Dank, ihr helft mir wirklich sehr. Somit sind die Knackpunkte bei der Küche allesamt halb so wild. Danke, Danke, Danke!!!!*top*
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Sorry gatto1,

wenn, dann bitte mit Substanz;-). Rechne mal deine Maße bezogen auf gängige Deckenhöhe und gängige Arbeitshöhen???!und die Mindestabstände.

Die Kürzung eines Schubgestänges bedeutet gar nix, weil du die, wenn überhaupt vorgeschriebene Überlappung ohne Probleme hinkriegst.

gruß shopfitter

Schubgestänge sind meist für Haubengesamthöhen von ca 700-1100mm ausgelegt
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Induktionsfeld über Einbauherd und Dunstabzugshaubenproblem

Sorry gatto1,
wenn, dann bitte mit Substanz;-). Rechne mal deine Maße bezogen auf gängige Deckenhöhe und gängige Arbeitshöhen???!und die Mindestabstände.
Hallo shopfitter,
ich wollte eigentlich garnicht rechnen, sondern ich habe lediglich die Masse aus den technischen Zeichungen von BEST -und um die geht es ja- wieder gegeben. Aber OK. GÄNGIGE Deckenhöhe 250cm - GÄNGIGE Arbeitsplattenhöhe 90cm - GÄNGIGER Mindestabstand 65cm = GÄNGIGES Restmass 95cm Passt!!! Es mag im Einzelfall anders sein, aber in Bezug auf GÄNGIGE Masse funktionierts.

Die Kürzung eines Schubgestänges bedeutet gar nix, weil du die, wenn überhaupt vorgeschriebene Überlappung ohne Probleme hinkriegst.
Das war jetzt eine INformation die mir gefehlt hat. Ich habe zwar gleich überall nachgesehen, konnte aber keinerlei Hinweis auf "vorgeschriebene Überlappungen" finden. Ist das eine DIN-Norm oder wo kann ich danach suchen ?

Schubgestänge sind meist für Haubengesamthöhen von ca 700-1100mm ausgelegt
Da kannst Du womöglich Recht haben, aber der Captain hat was von BEST gesagt - und für die stimmt das wohl nicht.

Gatto1
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • Razcal
  • bibi80
  • Neirolf
  • ClaudiaM
  • angeliter
  • kuechentante
  • Magnolia
  • rika
  • Larnak
  • Kadderl
  • tamali
  • Elba
  • Adebartax
  • Käthe

Neff Spezial

Blum Zonenplaner