Induktions Kochfeld, nur welches?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Celcite, 23. Jan. 2014.

  1. Celcite

    Celcite Mitglied

    Seit:
    21. Jan. 2014
    Beiträge:
    34

    Hallo,

    Ursprünglich war mal angedacht das Gaggenau CX 480 zu nehmen.
    Vor ein paar Monaten waren wir dann umgeschwungen auf das Vollflächeninduktionsfeld von Miele, welches aber leider nicht lieferbar ist und wo unklar ist was da jetzt weiter geschieht.

    Vom CX 480 sind wir abgekommen weil dieses nur für 4 Töpfe / Pfannen gleichzeitig ist.

    Nun stehen zur Auswahl entweder Gaggenau VI 491 oder Miele KM 6366.
    Bei Miele hätte ich 6 Zonen, bei Gaggenau 5.

    Der eine *kfb* meint Gaggenau der andere *kfb* meint Miele...

    Ja, hm.. Beim einen sah ich aber auch nur die € in den Augen leuchten *räusper*

    Vielleicht hat jemand von euch hier erfahrung mit diesen Kochfeldern und kann mir sagen wie denn das Handling davon ist?
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Verlinke doch mal die Kochfelder zum Hersteller.

    Und dann beschreibe mal dein Kochverhalten, Topfzahl, Topfgrößen usw.

    Schon mal an eines der 80er oder 90er Felder mit Flexzone(n) von Neff gedacht:

    3xFlexzone 40x24 cm --> Neff - PRODUKTE - Kochfelder - Elektro-Kochfelder mit Induktion,autark - T54T97N2 ... jede Flexzone zusammen steuerbar oder als 2 Felder. Bei Zusammensteuern können durchaus 3 Töpfe dort stehen. Die werden dann halt alle mit derselben Kochstufe gesteuert.

    Oder
    2xFlexzone 38x20 cm plus 1x32 cm Kreisfeld --> Neff - PRODUKTE - Kochfelder - Elektro-Kochfelder mit Induktion,autark - T54T95N2
     
  3. Celcite

    Celcite Mitglied

    Seit:
    21. Jan. 2014
    Beiträge:
    34
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Das ist das Kochfeld von Gaggenau

    Und dieses ist das von Miele:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Topfgrößen von 13er Boden bis 28er Boden (nicht durchmesser ^^) alles dabei.

    Im normalfall habe ich alle 4 Kochfelder voll, wie das sein wird wenn der Dampfgarer da ist weiß ich noch nicht, aber meine Suppe und co wird sicher weiter aufn Kochfeld gemacht werden.

    Ich koche viel (aktuell 6 Personen im normalen Alltag 15 Personen einmal im Monat wenn Familientreffen ist) und ich koche leidenschaftlich gerne...
    Ergo 5 Felder müssen auf jeden Fall.

    Für uns kommt nur Miele oder Gaggenau in Frage.

    Das hat auch gute Gründe ;-) Darf ich hier aber sicher nicht so ausführen daher setz ich mich artig auf die Finger.
     
  4. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Ich würde das Miele Feld nehmen aus rein optischen Gründen. Mit dem Miele Feld bist du aber auch flexibler.
    Das Gaggenau Feld sieht neubacken aus und hat vorne Drehknöpfe.
     
  5. Celcite

    Celcite Mitglied

    Seit:
    21. Jan. 2014
    Beiträge:
    34
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Oh Tara, das war mir gar nicht aufgefallen mit dem Knöpfen ^^
    Ja dann fällt das Gaggenau eh raus.
     
  6. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Ich persönlich finde die Flexzonen auch nicht schlecht, zumal Du anfangs vollflächige Induktion wolltest. Bei solchen Flexzonen, da man Zonen zusammenschalten kann, hat man die Flexibilität, zB einen kleinen neben einen großen Topf nebeneinander zu quetschen. Die gibt es bei Siemens, Neff such und dürften günstiger sein. Wobei...ich habe vergessen, dass hier nur Miele oder Gag in Frage kommt....

    LG, H -C
     
  7. Liloka

    Liloka Mitglied

    Seit:
    23. Juni 2013
    Beiträge:
    49
    Ort:
    München
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Zuallererst das Gag Feld CI 491 hat doch oben den Drehknauf - nicht vorne. Das andere (VI 491) ist ein identisches Feld - aber mit Herd...



    Jetzt muss ich mich auch mal einschalten. Habe ja so ziemlich das selbe "Problem" wie Celcite.

    Oder vielleicht auch nur eine falsche Vorstellung von den Flexzonen?!

    Das verlinkte Miele hat ja 6 15*24er Felder bzw bis zu 3 30*24er. Dh, wenn ich z.B. einen 18er Topf benötige, muß ich immer schon 2 Felder zusammenschalten. Richtig?! Und dann kann ich zwar einen ganz kleinen Topf daneben stellen, aber der hat dann immer dieselben Einstellungen wie der Große richtig? Was bedeutet, dass ich max 3 große (>=18) Töpfe parallel verwenden kann.
    Und was ist mit einem 28er-Topf? Der steht dann über wie jetzt bei meinem Ceranfeld auch. Ist das bei Induktion irgendwie problematisch?

    Diese ganzen Drumherum-sachen (AP, Geräte,...) machen mich derzeit echt wirr. Da war die Planung vergleichsweise einfach *seuftz*
     
  8. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    @Liloka Warum nimmst Du nicht das MieleKM6386 ? Gerade wenn mit mehreren
    grossen Töpfen gekocht wird ,ist hier doch wesentlich mehr Platz.

    Was nützt Dir die Flexinduktion,wenn die Töpfe so dicht zusammenstehen.

    LG Bibbi
     
  9. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Ich frage mich, warum nicht lieber nur 5 Kochfelder, aber dafür eine anständige Auftteilung wie bei den Siemens- und Neff-Kochstellen. Die 32er in der Mitte ist einfach klasse, und wenn man wirklich für viele Leute kocht, ist es viel wahrscheinlicher, das man mindestens 1 richtig großen Topf/Pfanne hat als 6 kleine. Mit dem Miele käme ich daher nicht gut zurecht. Bei den Multislidern von Siemens ist auch eine direkte Anwahl möglich, allerdings ist die nicht eingezeichnet. Aber nach 1 Woche weiß man genau, wo man tippen muss, wenn man nicht sliden will.
     
  10. Liloka

    Liloka Mitglied

    Seit:
    23. Juni 2013
    Beiträge:
    49
    Ort:
    München
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    @bibbi: danke *rose* , das sieht gar nicht schlecht aus. Hatte ich bisher übersehen.

    Bin auch für Siemens/Neff offen. Aktuell habe ich Bosch und bin sehr zufrieden...
     
  11. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Dinnerlady, das war Celcites Thread und für sie kamen nur die beiden Anbieter,
    zumal ausdrücklich begründet,
    in Betracht und dann finde ich schon, dass man ihren Wunsch respektieren sollte.
     
  12. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: Induktions Kochfeld, nur welches?

    Ich dachte, es wäre klar, dass ich Liloka antworte. Kann gerne gelöscht werden, ich bekomme von Siemens keine Provision ;-)
     
  13. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Neues Induktionskochfeld... Einbaugeräte 21. Okt. 2016
Induktionskochfeld zu laut? Mängel und Lösungen 27. Sep. 2016
Induktionskochfeld vor den Fenster Einbaugeräte 9. Sep. 2016
Induktionskochfeld in "normalen" Unterschrank? Tipps und Tricks 2. Juli 2016
Induktionskochfeld Einbaugeräte 2. Juni 2016
Induktionskochfeld: einzelne "Platten" oder rechteckige Zonen? Einbaugeräte 22. Mai 2016
Miele Induktionskochfeld KM 6358 Einbaugeräte 3. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen