Impala Nero als Arbeitsplatte geeignet?

Unkelstein

Hallo, ich bin der Neue und habe einige Fragen an die Naturstein-Experten.

Meine gestern bestellte Küche bekommt eine (matte) Arbeitsplatte "Impala Nero Safe".
Die Auswahl erfolgte wegen der relativ gleichmäßigen Optik. Heute lese ich, dass dieser Stein, weil er keinen Quarz enthält, gar kein Granit ist. Ich bin nun unsicher, ob ich die richtige Wahl gtroffen habe.

Daher meine Fragen:
Ist Impala im Gebrauch ebenso strapazierfähig wie Granit?
Gibt es Besonderheiten bei der Pflege, oder anderes, auf das ich achten sollte?

Dank im Voraus und beste Grüße vom Rhein

Unkelstein
 

Unkelstein

Hallo nochmal. Da ich bisher keine Antworten erhalten habe, nehme ich an, dass ich möglicherweise die falschen Fragen im falschen Forum gestellt habe. Ich ziehe sie daher zurück und melde mich ab.
Beste Grüße
Unkelstein
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
Sorry, Deine Fragen sind wohl irgendwie unter gegangen.

Nero Impala hat keine sehr große Politurfestigkeit (wegen des fehlenden Quarzanteiles. Aber selbst bei glänzender Fläche dauert es viele Jahre, bis man erkennen kann, welches die mesibenutzte Arbeitsfläche ist. Im Eingangsbereich würde ich diesen Stein allerding in polierter Form nicht auf den Boden legen wollen.

Als matte Arbeitsfläche bekommst Du einen sehr gut küchengeeigneten, relativ fleckunempfindlichen Naturstein. Gut imprägniert mit der (bei allen Natusteinen) notwendigen Vorsicht bei Säurehaltigem wirst Du lange Freude an dem Stein haben.
 
Ursina

Ursina

Mitglied
Beiträge
522
Ich habe keine APL mit Nero Impala, aber wir haben im Haus das komplette EG mit polierten Nero Impala gefließt. Nach 9 Jahren sieht der immer noch sehr gut aus, obwohl er gut beansprucht wurde.

So haben wir hier im Neubaugebiet erst nach gut 1 Jahr eine Straße bekommt und sicher einiges an Erde und Sand reingebracht und auf dem Boden verteilt. Da anschließend in der näheren Umgebung noch über Jahre weitergebaut wurde und weiter zu Baudreck, den der Wind überall verteilte, führte, bliebt es danach sandig. Ich wundere mich immer wieder, wo der ganze Sand in unserem Haus herkam, obwohl regelmäßig gereinigt wurde und Schuhe in der Diele ausgezogen werden. Den Fliesen hatte das aber nichts an.

Die einzige Stelle, die mittlerweile etwas matter geworden ist, ist ein Bereich von ca. 30 cm direkt vor dem Sofa.

Wir haben Katzen und bei Katzen kann es schon mal vorkommen, dass sie Haare hochwürgen und übergeben haben sie sich auch schon mal. Auch das konnte dem Boden nichts anhaben.
 

Mitglieder online

  • Silber10
  • Anke Stüber
  • coanch
  • Bodybiene
  • Snow
  • Rebecca83
  • anwie
  • sidenote
  • Larnak
  • Magnolia
  • charli
  • Elba
  • LosGatos11
  • daniel259
  • schokonuß
  • K.A.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner