Ikea METOD - Qualitätsunterschiede der Fronten?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Leon123, 3. März 2015.

  1. Leon123

    Leon123 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    6

    Hallo!

    Ich plane gerade eine Ikea-Küche für unsere neue Wohnung und bin nun unsicher was die Wahl der Fronten betrifft.

    Es gibt ja doch ordentliche Preisunterschiede und ich frage mich ob das an der unterschiedlichen Qualität oder nur der Optik/Beliebtheit liegt.

    Prinzipiell liebäuglich ich mit Nodsta oder Veddinge weiß. Nodsta ist ja Folie/Melaminfolie, Veddinge dagegen wohl "nur" mit Acrylfarbe überzogene Holzfaserplatte.

    Was ist zu empfehlen, wo ist eher abzuraten?

    Ich denke da in erster Linie an Wasserdampf und Reinigung, in zweiter Linie auch an ein Kleinkind dass nicht nur Schmutz verursacht sondern ev. auch mal mit einem Bauklotz gegen eine Front schlagen könnte.

    Hyttan hätte mir auch gefallen, stelle ich mir aber wegen der unebenen Fläche als putztechnischen Horror vor und im Geschäft schien es mir als würde hier schnell mal ein Stückchen Holz absplittern können (an den Kanten).

    Kurzum:

    Welche Ikea-Fronten sind pflegeleicht und robust, welche eher heikel?

    LG
    Leon
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Gegen Holzklötze ist keine der IKEA Fronten immun.
    Ich hab zuhause die alten Faktum Applad, Die heißen heute Veddinge. Sind lackiert und halten schon den normalen Küchenalltag gut aus. Das ist durchaus ok.
    Die Fronten sind wegen dem MDF etwas empfindlicher gegen "auf die Ecke knallen". Spanplatten sind bischen robuster. Aber das passiert ja i.d.R. nur beim Möbel aufbauen und Transport. Nicht wenn sie schon montiert sind.
    Ansonsten finde ich dise Fronten völlig in Ordnung. Die alten Hochglanz-Weißen Folienfronten (Faktum Abstrakt) gibts ja heute auch noch und hab ich ebenfalls bei mir rumstehen. Die sind auch in Ordnung aber um Einiges teurer. Finde nicht, dass sich sowas lohnt.

    Ich würde wenn, dann eher gucken, dass man möglichst viele gleiche Fronten hat (z.B. viele 80er Auszüge oder so) und dann einfach ein paar Ersatzfronten gleich mitkaufen und einlagern. Tendenziell eher Veddinge, einfach weil sie schön günstig sind. Da Metod erst vor Kurzem eingeführt wurde, kannman davon ausgehen, dass es die Fronten auch in 5-7 Jahren noch gibt. Mit dann größeren Kindern ohne Bauklötze wäre ja ggf. ein Frontentausch möglich. ;-)

    Ansonsten solltet Ihr Euch lieber nach einem anderen Hersteller mit Schichtstoffronten umsehen.
     
  3. Leon123

    Leon123 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    Danke! Es soll auf jeden Fall Ikea werden da sie mir sehr gut gefallen und auch weil ich nicht 10-12 Wochen warten kann. Ich brauche die Küche rasch.

    Der Preis ist schon wichtig allerdings will ich nicht irgendwelchen Schund kaufen nur weils billiger ist.

    Was ist denn von Nodsta zu halten?

    Ich habe derzeit eine Nobilia kernbuche/magnolie hochglanz und bin damit recht zufrieden. Die Küche ist jetzt 5 Jahr alt und bis auf 2 Hängeschränke (die direkt naben der Umlufthaube) sieht sie wie neu aus. An besagten Hängeschränken löst sich minimal die Funier vom Korpus, allerdings nur sichtbar wenn man danach sucht.

    Kann ich bei IKEA mit einer ähnlichen Qualität rechnen?

    Optisch finde ich, sieht Nodsta etwas wertiger aus als Veddinge.

    LG
    Leon
     
  4. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Hallo Leon,

    hast du Nodsta mal bei Ikea ausprobiert? Diese Front hat eingefräste Griffprofile, die sehr schmal sind. Damit einen Kühlschrank oder Geschirrspüler zu öffnen wäre für mich keine Option.

    Viele Grüße
    Florian
     
  5. Leon123

    Leon123 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    6
    Ja ich habe sie probiert. Ich habe einen freistehenden Kühl- und Gefrierschrank. Der Geschirrspüler ist teilintegriert und hat somit einen eigenen Griff.

    Die Laden und Unterschränke waren problemlos zu öffnen. Hochschränke und Hängeschränke werde ich nicht haben, eigentlich nur ladenauszüge und einen 40er Spülschrank mit Tür.

    LG
    Leon
     
  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Von Nodsta halte ich gar nichts. Diese Greifprofile sind nicht alltagstauglich. Mal im Laden bischen dran fummeln ist was Anderes. Aber die Dinger sind einfach viel zu schmal.

    Wenn sich bei IKEA nach 5 Jahren was ablöst, bekommst Ersatz. Weil die ja ihre Garantie haben. Bei Nolte bekommst keinen Ersatz. Kann somit bischen blöd sein, wenn man sich z.B. bei Nolte eine Folienfront gekauft hat und die sich nach 5 Jahren beginnt abzulösen... :rolleyes:

    Meine Empfehlung: Kauf Dir einfach eine IKEA Schubkastenfront in den in Frage kommenden Varianten und bearbeite sie zuhause mit Bauklötzen, Reißverschlüssen und Topfkanten. Dann kannst selber feststellen, ob die Qualität Deinen Ansprüchen genügt.
     
  7. Leon123

    Leon123 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    6
    Also keine definitive Empfehlung für eine bestimmte Art von Front?

    Ich weiß über die Garantie bescheid, lieber wäre mir aber eine Front zu wählen die ich erst gar nicht tauschen muss. *2daumenhoch*

    Ist denn die Veddinge weniger stabil/unempfindlich als bespielsweise eine der Hochglanzfronten?

    Ich konnte über den Alltag mit Nodsta leider im Netz nichts finden. Im Laden fühlte es sich ok an. Allerdings sind dort die Laden natürlich auch nicht schwer befüllt, das kommt sicher noch dazu.

    LG
    Leon
     
  8. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Robust gegen Stöße usw. ist auch die günstigste weiße Front Häggeby, die hatte ich lange im Abstellraum. Und bei dem Preis auch kein Drama wenn mal eine Front neu gekauft werden muss.

    Meiner Meinung nach hat Veddinge die schönste/gleichmäßigste Oberfläche, besonders an den Kannten wirkt die Front wertiger als andere. Ein echtes weiß ist es aber glaube ich nicht, sondern hat einen leichten Gelbstich.
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Empfehlung für Veddinge. Ob das Deinen Lebensumständen dann tatsächlich entspricht bzw. Deinen persönlichen Ansprüchen gerecht wird, weiß ich nicht.
    Das kann Dir hier auch keiner sagen, da wohl niemand von uns sämtliche IKEA Fronten einem entspechenden Härtetst unterzogen hat.
    Und nur weil eine Front in einem Haushalt funktioniert, heißt das nicht, dass es woanders auch klappt.

    Außerdem kann man seine Fronten auch durch die tägliche Handhabung unwissentlich beschädigen. Folie löst sich z.B. gern mal nach Jahren unter Wärmeeinwirkung ab. Also Hängeschränke direkt über Kochfelder an den Dunstabzug geklatscht. Oder schlechte Backöfen, die heiße Luft so entweichen lassen, dass sie dauernd an einer Front langstreift.
    Oder in der Nähe von Geschirrspülern, die man immer viel zu früh offnetn, so dass noch feuchtheiße Luft rauskommt. Ist vor allem aber für die Arbeitsplatten Gift.

    Also nochmal: willst was wirklich Robustes, kaufe Schichtstoff. Willst einfach eine schöne Front, die halt leider viele aber nicht nicht alle Attacken von randalierenden Kindern überlegt oder von unvorsichtig gehandhabten Töpfen (Auszugfrontenkanten...)... Dann nimm irgendeine IKEA Front. Veddinge tuts gut.
     
  10. Leon123

    Leon123 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    6
    Aha, die hatte ich noch gar nicht gesehen.

    Bei den günstigen Preisen bin ich immer unsicher was die Qualität und Optik angeht. In den diversen Möbelhäusern (Mömax, Möbelix,...) gibt es immer auch Billigstvarianten wo es dann nur wenig verschiedene Schränke gibt (meist keine Auszüge) und alle mit Plastikgriffen. Das schreit schon von weitem nach Billigramsch.

    Sowas möchte ich nicht haben. Wobei Häggeby jetzt gar nicht shclecht aussieht (z.B. in Verbindung mit einer schönen Holzplatte und etwas wertiger aussehenden Griffen).

    EDIT: Optisch sieht mir Veddinge weiß nicht anders aus als Häggeby. ???

    Das eine ist Folienbeschichtet, das andere Acryllack. Was ist nun eher zu empfehlen. Das Kind mal außen vor, nur im Bezug auf Wärme, Wasserdampf,...

    LG
    Leon
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Auf jeden Fall der Lack!
     
  12. Leon123

    Leon123 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    6
    Ok, das hilft mir schon mal weiter. ;-)

    LG
    Leon
     
  13. Dalton65

    Dalton65 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    9
    Genau und Glänzend dazu.Wenige Fingerabdrücke.

    Grüß
    Dalton
     
  14. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Bei IKEA?
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Nein, gibt es bei Ikea nicht. Da hat Dalton nicht wirklich den Thread gelesen... ;-)
     
  16. Dalton65

    Dalton65 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    ich gebe zu, nicht alles gelesen zu haben aber Lack ( außer Stein ,Metall, Glas und Beton) im Hochglanz bittet die beste Oberfläche , außer man hat zuhause Kinder . Dann sollte man das Überdenken. (Nur meine meinung)


    Dalton
     
  17. Dalton65

    Dalton65 Mitglied

    Seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    9
    ;-)Und als Entschuldigung .Ich kenne die Ikea Fronten nicht soo gut Bin eher der BAX,Eggersmann, Häcker und Nobilia spezi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2015
  18. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    *puh* Thor sei Dank doch keine Glanzlackfronten von IKEA… *top*
     
  19. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.512
    Ich habe zur Zeit ,nodsta als Notlösung und das ist es auch. Viel zu schmal das Profil und ich bin eine Frau mit feinen Fingern. Viel länger möchte sie nicht haben und schon gar nicht für die ganze Küche
     
  20. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.201
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    zum Thema Lieferzeit: nicht nur Ikea ist schnell. Im richtigen Küchenstudio bekommt man auch eine richtige Küche in kurzer Zeit.
    Auch eine Nobilia kann man zum Beispiel in 4 Wochen haben, so man denn freundlich anfrägt und keine ausgefallenen Sonderwünsche hat ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
IKEA Metod, brauche ein Mass, wer kann helfen? Tipps und Tricks 15. Nov. 2016
Welchen Sinn hat die Ikea Metod Insel Stützbefestigung? Montage-Details 14. Sep. 2016
Ikea Metod: Nutzbare Höhe Innenauszug Küchenmöbel 14. Juli 2016
Wieder einmal - IKEA Metod u. Neff Geschirrspüler Einbaugeräte 21. Juni 2016
Büro Einbauschrank mit Ikea Metod Montage-Details 21. Juni 2016
Höhere Füße für Ikea Metod Küchenmöbel 21. Juni 2016
Teilintegrierten GSP und WaMa in IKEA Metod einbauen Einbaugeräte 12. Juni 2016
Status offen Planung für kleines L mit IKEA Metod Küchenplanung im Planungs-Board 12. Juni 2016

Diese Seite empfehlen