IKEA Metod - "Problem" mit Arbeitsplatten

Archangel

Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich lese hier fleißig immer mal wieder mit. Wir kernsanieren gerade ein 50er Jahre Haus und bauen in dem Zuge natürlich auch eine neue Küche ein.

Leider bleibt mit 2 kleinen Kindern, Corona und einem heran rasenden Umzugstermin für vielen Themen nicht ansatzweise genug Zeit - sonst hätte ich unsere Küchenplanung schon lange und ausgiebig mit euch diskutiert. :-) So läuft das quasi nebenbei, Abends ab 21 Uhr.

Wir haben zurzeit eine weiß-hochglanz Faktum Küche, und wir kaufen nun eine weiß-hochglanz Metod Küche ... gaaaaanz langweilig... ;-) Eichenparkett am Boden, Eichenholz auf der Arbeitsplatte .

Jetzt die konkrete Frage:

Wir haben eine Küche in "G-Form" (?) geplant und damit recht viel Arbeitsplatte, ca. 10m. Davon sind 8m mit einer normalen Tiefe, aber eben auch 2m, die in den Raum reinstehen/frei stehen. (Dahinter beginnt das Wohnzimmer, also offene Küche)
Quasi eine 60cm tiefe Insel, bzw. eben eine ca. 63,5cm tiefe Insel (weil auf der Rückseite noch eine Deckseite hinten drauf ist).

Und: wir wollen unbedingt Eichenholzplatten.

Bei IKEA gibt es die MÖLLEKULLA Funierplatten in Standardgröße oder als Maßarbeitsplatte. Wir haben bereits solche Arbeitsplatten in unserer heutigen Küche, mögen die und kommen damit gut klar. Ja, das ist "nur" Furnier, aber wirklich okay für uns.

Für die neue Küche mit Arbeitsplatten in Standardgröße wären es ca. 500 € für die Platten - aber das passt auf den zwei Metern "Insel" nicht, da die Platte dort nicht tief genug ist.
Wenn wir hingegen alle Arbeitsplatten als Maßplatten kaufen, liegen wir bei ca. 1850 € - sehr, sehr teuer für uns.

Von einer Kombination von beidem (Standardplatte und Maßplatten) rät uns IKEA dringend ab, wegen möglichen Farbunterschieden.

Meine Frage: seht ihr irgendeine Alternative zur kompletten Maßarbeitsplatte? Hat jemand Erfahrung in der Kommbination von Maßarbeitsplatte & Standardplatte bei Eichenholz IKEA?

Viele Grüße, Alexa
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.187
Wohnort
München
Leider keine Antwort bisher für euch, @Archangel .

Da ihr keine Skizze mitgepostet habt, ist es ein bißchen Raten von unserer Seite.

Mein Vorschlag (wenn es nicht zu spät ist):
Wenn ihr in ein L plus Halbinsel umplant, ist das Ganze deuuuutlich leichter aufzubauen und hat circa genauso viel Stauraum.
Die Halbinsel-APL könnte mittig längs geteilt sein, wenn das Geld knapp ist, also aus zwei normaltiefen, mit den Rückseiten aneinanderliegenden APL bestehen.
 

Archangel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2
Hallo Menorca,

vielen Dank für Deine Antwort. Inzwischen haben wir uns tatsächlich schon entschieden, und haben in den sauren Apfel der teuren Platte gebissen. :-) Morgen wird die Küche geliefert, und dann die nächsten Tage aufgebaut.

Viele Grüße, Archangel
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.187
Wohnort
München
Ah, okay.
Viel Glück und viel Erfolg beim Aufbau!!
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben