IKEA Metod Planer - Eigene Komnination von Türen / Auszügen in Hochschrank und Unterschrank

Nordkind

Mitglied

Beiträge
6
Hallo zusammen,

Hier gibt es ja doch einige die ab und zu den IKEA Metod Planer anschmeißen.

Ich würde gerne erfragen ob es eine Möglichkeit gibt sich eigene Kombinationen von Türen / Auszügen in einem Hochschrank zu erzeugen. Über "Anpassen" bekommt man ja eine recht große Auswahl an Optionen. Bei denn 8-raster Unterschränken sind da fast alle Kombinationen dabei.

Bei den Hochschränken ist die auswahl aber kleiner, obwohl durch das Mehr an Raster natürlich viel mehr Kombinationen denkbar sind.

Vielleicht Hilft ein konkretes Beispiel:
Ich würde gerne einen 220cm Hochschrank ( also 22 10cm Raster) wie folgt darstellen:
Von oben nach unten:
60cm Tür
40cm Tür (Hier am liebsten mit Griff Mittig um eine Lifttür dazistellen für Mikrowelle )
60cm Backofen
20 cm Auszug
40cm Auszug
8cm Sockel

Es geht mir nicht darum herauszufinden was ich dafür kaufen müsste. Das ist mir klar, auch das über dem BO nur Böden mit Belüftung dürfen usw.

Es geht mir darum wie ich das darstellen kann um einen realistischen Eindruck zu erhalten.

Alternativ habe ich auch den ALNO planer am laufen. Kann man mit irgendwelchen Tricks die Schränke so verändern das man ihn benutzen kann um das IKEA 10cm Raster abbilden zu können?

Ich freue mich über euren Input

Beste Grüße

Nordkind
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.094
Wohnort
Berlin
Wenn ich etwas im Planer nur zeigen will, kombiniere ich oft mehrere Schränke, um die gewünschte Ansicht zu erhalten (u.a. auch, weil momentan die Schubladen nach Anpassung dauernd verschoben sind :hand-woman:). Daraus kann man natürlich keine Kosten oder gar Einkaufslisten mehr generieren, aber dafür sieht es genauso aus, wie ich es haben will. ;-)

Um z.B. einen Samy-Schrank zu erzeugen, nehme ich einen 80er Unterschrank und lösche die obere Hälfte an Fronten. Danach lösche ich bei zwei 40er Schränken die untere Hälfte an Fronten und schiebe diese mit dem Button "Schieben und drehen auf engem Raum" in den 80er hinein. Optisch habe ich damit mein Ziel erreicht:

1597396741382.png


Man sollte natürlich wissen, ob - und wie - man diese Kombination dann auch wirklich mit den echten Schränken nachbauen kann. ;D

Bei Hochschränken hilft es manchmal, einen 140er in einen 200er zu schieben, wenn man z.B. den Backofen sehr niedrig darstellen will. Und als Protipp kann man Schränke in einer bestimmten Ansicht sogar schweben lassen, aber das ist tricky.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordkind

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hey,

Klasse Tipp Danke!
Das ist genau was ich gesucht habe.
HS_ausHS_BO_und_Aufsatzschränken.PNG

Das man so keine korrekte Einkaufsliste bekommt ist klar.

Die antwort kam so schnell als hättest du sie schon öfter gegeben. Ich hab die SuFu bemüht, aber nichts konkretes gefunden. Gibte es in anderen Fäden noch mehr solche Tipps?

Grüße
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.094
Wohnort
Berlin
Ich klick einfach sofort auf alles, wo IKEA im Titel steht. ;D Tatsächlich hatte ich die Planer-Darstellung vom Samy-Schrank schon mal im Forum erklärt, hab es aber leider nicht mehr gefunden. Deshalb hab ich es einfach schnell neu gemacht im Planer (und mir jetzt mal als Lesezeichen gespeichert).

Einzigen anderen Tipp, den ich mal zusammengeschrieben hatte, ist der zur Stauraumplanung , den ich mir ebenfalls gespeichert habe. Hier die Textwüste dazu:

Bei IKEA ist es generell (aber vor allem bei schmalem Budget) sinnvoll, sich vorab zu überlegen, welche MAXIMERA-Auszüge man will, also z.B., ob hinter einer 20er Front (=20cm hohe Front in den Breiten 40/60/80cm) z.B. eine niedrige oder eine mittlere MAXIMERA sein soll (je höher desto teurer).

Generell können an niedrigen MAXIMERA 10er und 20er Fronten angebracht werden, an mittleren 20er und 40er Fronten, an hohen 40er bzw. in Ausnahmefällen auch 60er oder gar 80er Fronten.

Welche MAXIMERA man an welcher Stelle wählt, hängt zum einen von dem Wunsch nach Innenauszügen, zum anderen von der Stauraumplanung ab. Eine pauschale Aussagen, ob man z.B. bei einer 20er Front dahinter eine niedrige oder mittlere MAXIMERA verwenden soll, lässt sich leider nicht treffen. 20er Fronten mit mittleren MAXIMERA ermöglichen z.B keinen Innenauszug mehr, da nur bei niedrigen MAXIMERA darüber noch Platz bleibt. Möchte man jedoch Tupperdosen hinter einer 20er Front unterbringen und Trennstege verwenden, um diese gegen Umkippen zu schützen, muss eine mittlere MAXIMERA zum Einsatz kommen, damit solche Trennstege überhaupt befestigt werden können. Hier hilt also eine gute Straumplanung vorab weiter.

Anbei mal ein Beispiel, in dem aus optischen Gründen wurden nur 40 und 20 hohe Fronten gewählt wurden:



Spülenschrank (links): Oben ist eine mittlere MAXIMERA, da diese das Minimum bei einer 40 hohen Front darstellt. Unten eine hohe MAXIMERA in Spezialtiefe für Spüle und Müllhaltung.

Samy-Schrank (mittig): Oben links ist der MUPL mit 40 hoher Front. Da die Mülleimer stabil stehen sollen, empfiehlt sich hier eine hohe MAXIMERA mit zusätzlichn Trennstegen zwischen den einzelnen Eimer. Oben rechts sind 4 niedrige MAXIMERA, wobei 2 jeweils Innenauszüge hinter 20 hohen Fronten sind.
Die zwei breiten Auszüge darunter haben mittlere MAXIMERA; die untere wegen der 40 hohen Front. Die innere für Tupperware ist eine mittlere MAXIMERA mit Trennstegen.

Kochfeldschrank (rechts): Unter das Kochfeld kann nur eine niedrige MAXIMERA gesetzt werden, da wegen des Hitzeschutzbodens keine mittlerere erlaubt ist. Im Auszug darunter kämen Pfannen, die von alleine stabil stehen; daher reicht hier eine niedrige MAXIMERA.
Darunter wieder eine mittlere MAXIMERA wegen der 40 hohen Front. Innen noch eine niedrige MAXIMERA, die so weit oben wie möglich plaziert ist (durch die 5cm Lochabstände ist man innen flexibler als mit dem starren Außenraster).


Deshalb finde ich eine Stauraumplanung gerade bei IKEA sinnvoll, denn dann kann man Kosten sparen und zudem vorher schon ziemlich gut die Einzelteile ermitteln, die man ggf. zusätzlich braucht. Ansonsten kann man natürlich auch zu IKEA fahren und tauschen, was für mich in Berlin kein Problem ist (3 IKEAs in der Nähe), für viele aber schon recht aufwändig. ;-)

Die Höhe der jeweiligen Auszüge kann und sollte man vor der Bestellung gleich richtig im Planer konfigurieren.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben