1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Ikea - Landhaus im alten Haus auf dem Land

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von caotina, 5. Aug. 2012.

  1. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29

    Hallo zusammen,

    nun versuche ich mal meine Küchenplanung vorzustellen.

    Vorab: Wir wohnen in einem fast 200 jahre neuen Fachwerkhaus. Momentan (naja jetzt nur noch halb, da wir die Oberschränke schon abgenommen haben) befindet sich in unserer Küche - die in einem Anbau ist - ein 40 Jahre alte Bulthauptküche. (SIEHE FOTO 1) Die Gute ist in die Jahre gekommen, quietscht und bröselt an allen Ecken und muss nun einer neuen Küche weichen. Die Wände sind weiss und an der Küchenrückwand befindet sich (noch) ein weisser Fliesenspiegel. Dieser ist total durchbohrt und zum teil abgeplatzt. Auf dem Boden ist ebenfalls 40 Jahre alter Mipolan Boden.

    Was soll passieren: Da wir nicht für ewig in diesem Haus wohnen werden, wollen wir eine helle Familienwohnküche im schwedischen Landhausstil bauen, die jedoch nicht das Budget der "Küche meines Lebens" einnimmt ;D. Nach mehreren Vergleichen viel unsere Wahl auf Ikea Lindingö mit weissen Griffen. Da wir keinen grossen Umbau machen wollen, haben wir Spühlmaschine, Spühle und Herd sowie Ofen an den "Orten" gelassen, wo sie auch jetzt stehen. Uns kommt es so auch nicht wirklich unpraktisch vor. Vom Aufbau haben wir die Küche so gelassen.
    Auf dem Foto der neuen Küche kann man im Vordergrund (vollgekramter Tisch :-[) unseren "Bartisch" erkennen, ob der bleiben soll weiss ich noch nicht.

    Vielleicht könnt ihr mal schauen, ob es im Aufbau noch etwas "praktischer" zu machen wäre.

    Zu den Einzelheiten:

    Geräte: Es sind bereits ein Miele Ofen und eine Miele GEschirrspühlmaschine sowie ein Samsung Side by Side Kühlschrank vorhanden. So dass uns "nur" noch ein Kochfeld, ein Dunstabzug und eine Einbaumirkowelle fehlen.

    Spühle: Die Spühle soll ein Edelstahl und keine IKea-Keramik werden (auch wenn die im ersten Moment schöner aussieht) so sehen die in der Ikeaausstellung schon sehr zerkratzt aus.

    Zum Ikeaplaner:
    Man kann an der rechten Seite neben dem Kochfeld eine kleine Lücke erkennen. Das werden wir rechtsseitig mit der Arbeitsplatte ausgleichen (ist in der jetzigen Küche auch so, denn die Wände sind schief :rolleyes: und das ganze Haus eigentlich auch ;D)
    Die Essecke habe ich nicht genauer eingezeichnet. In der Ecke auf der Verlängerung des Kühlschrankes befindet sich ein Eckschrank (Kiefer weiss lasiert - siehe Foto). Ebenfalls hat hier ein Tisch mit 6 Stühlen platz, der jedoch ggf. neu gekauft wir. Die Essecke soll mit einem weissen Nut und Feder Paneel (Fotobeispiel, aus dem Blogg vom Schwanennest) 1,10m höhe verblendet werden.
    Arbeitsplatte und Fussboden entsprechen noch nicht einer Vorstellung ... s.u.



    Unsere Fragen:
    zum Teil hatte ich sie schon in einem Extra Thread aber so ist jetzt endlich alles beisammen:

    1.) Herd und Dunstabzugsecke
    Das Hauptproblem in der Planung empfinde ich momentan in der Ecke mit dem Kochfeld. Irgendwie muss da ein Dunstabzug hin. Die rechte Ecke hört zum Herd hin sehr abrubt auf (ist ja nur ein 90er Eckschrank). Ich möchte die Abzugshaube auch nicht mit Schränken einbauen.
    Das Problem würde sich wohl leichter klären, wenn wir endlich klar hätten, was für einen Dunstabzug wir machen. Ich fände ja so eine Kaminhaube mit einem kleinen Sims ganz nett (Foto). Nur wo bekomme ich die? Bekomme ich die einzeln beim Küchenstudio?
    Lieber eine grosse Lücke an der Wand oder mit Wandschränken zubauen? Stellfläche habe ich genug für meinen Küchenkram.

    2.) Fliesenspiegel
    Unser Fliesenspiegel muss nun runter haben wir beschlossen.Es gibt für uns eigentlich zunächst zwei Möglichkeiten
    A) Wieder Fliesen, aber grosse weisse Fliesen damit wenig Fugen entstehen. Oder passt eine andere Farbe?
    B) Holzpaneel wie im Essbereich, dass irgendwie behandelt ist, so dass man es abwischen kann. Aber wo mit??? Die Feuchtraumpaneele sind immer so breit :(

    (Eine Arbeitsplatte an der Wand? ... habe ich schon oft gesehen, aber Holzoptik wäre mir zu viel. In weiss? )

    Ein bischen hängt diese Entscheidung mit dem 3. "Problem" zusammen.


    3.) Arbeitsplatte - Fussboden

    Mein momentanes "Sorgenkind" ist die Farbzusammenstellung von Arbeitsplatte - Fussboden - Rückwand.

    Küche: Elfenbeinweiss
    Rückwand: Fliesen? Weisses Paneel?
    Wandfarbei: weiss oder creme oder grau abgetöntes Weiss

    Fussboden: Der Fussboden soll ein Vinylboden werden, da wir mal 3 Stunden ungesehen eine Wasserlache auf dem Boden verkraften müssen. Wohl wahrscheinlich von der Firma KWG Antigua. Eigentlich hatten wir ein Holzimmitat ins Auge gefasst. Wir können uns aber noch nicht so wirklich - wegen dem Faktor Arbeitsplatte - für ein Dekor entscheiden. Wichtig ist uns nur, dass es ehr mittel bis helles Holz ist und kein dunkles. (Grund: Küche wird dunkel und mann sieht jeden Gummistiefel und Hundetaps - leben eben auf dem Land :-) ... dann lieber Krümel sehen.
    Fliesen wollen wir nicht, da wir keine Fussbodenheizung haben. Holz und Kork fällt aus.

    Aber was machen wir dann mit der Arbeitsplatte?
    Echtholz: Scheidet aus, da ich das sehr pflegeintensiv finde (hatten wir in unserer Mietwohnung)
    Holzimmitat: Das Problem wird wohl sein, dass Fussboden und Arbeitsplatte dann nie besonders abgestimmt aussehen werden.
    Anderer Kunststoff von Ikea oder Baumarkt? Ikea wäre wohl praktischer, da die das dann gleich mit aufbauen, wenn ich denen eine andere Platte "serviere" dann werden die Aufbauleute diese wohl links liegen lassen ... und damit auch die Spühle und das Ceranfeld *skeptisch*
    Granit, Keramik, Edelstahl o. äh : Reserviert für "die Küche meines Lebens" ;-)

    Doch Fussboden anders und Holzoptikplatte? Oder was passt zusammen? Welches Holz geht mit welchem Holz? Im Plan habe ich erstmal irgendein Holz gewählt und die Arbeitsplatte weiss gelassen.
    Eine weisse Arbeitsplatte und Rückwand? Ist doch unpraktisch, oder nicht?

    Ich habe Sorge dass wir plötzlich einen wilden Materialmix in der Küche haben: Kiefer weiss lasierter Schrank, Essecke mit weissem Wandpaneel, Holzbodenimmitat .. in welcher Optik auch immer, Arbeitsplatte Holzimmitat ?... und dann noch die Rückwand ...

    Ich habe schon viele Bilder angeschaut. Meistens sind zu den hellen Küchen oft schwarze Granit oäh Platten zu sehen. Das ist mir zu krass. Ikea hat meist Echtholzplatte und dann ein weisses Laminat. Aber einen ganz weissen Holzboden wählen ... wenn jeden Tag der Sandkasten in die Küche kommt *stocksauer*


    Es wäre alles so weit um zu starten. Aber wie, wenn man einfach nicht weiss wie es gut wäre.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

    LG Tina








    Checkliste zur Küchenplanung von caotina

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,80 m
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90cm
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 2,55
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : Landhaus
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 6 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Basteln, Hausaufgaben, Kaffeetrinken, (Familienwohnküche)

    wir haben für grössere Sachen auch ein Esszimmer.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs, Kuchen backen, Einkochen aus dem Garten
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : allein, zu zweit, mit Kindern, (weniger mit Gästen)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : - Kein Dunstabzug vorhanden, gern hätten wir so eine Landhaushaube (Kaminimmitat aber nicht so schnörkelig)
    - "Schlachthausfliesenspiegel" mit grauen Fugen
    - der 40 Jahre alte Mipolan Fussboden ist hässlich
    - ein Schrank für die Mülltrennung ist gut, bisher habe ich zwei rumstehende Mülleimer
    - Viele Auszüge / Schubladen sind gut
    - Ceran oder Induktion
    -wohnlich sollte sie sein
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Ikea Faktum mit Lindigö Fronten
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein ..
    Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Aug. 2012
  2. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Nachtrag:
    Ich war heute noch mal im Ikea und habe mir die Arbeitsplatten angeschaut.

    Eigentlich käme für mich, wenn ich mal die Echtholzplatte weglasse. Nur die Nussbaum hell Nachbildung von den Holznachbildungen in Frage.

    Toll wäre wohl auch die weisse Quarzsteinplatte .. aber die ist nicht nur toll sondern auch teuer :(

    ICh überlege aber die Arbeitsplatte sowieso nicht bei Ikea zu kaufen. Da haben schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht.
    Werde wohl im Baumarkt schauen. Aber dann muss ich wohl Spühle und Ceranfeld selbst einsetzen?! Denn das machen die Aufbauer von Ikea ja nur in Ikea-Produkte oder irre ich mich da?
    Wahrscheinlich schon allein, weil die Abmessungen nicht passen und die Baumarkt 60er Arbeitsplatte noch ne zusätzliche 2cm Leiste hinter die Arbeitsplatte braucht um auf die Ikeaküche zu passen :(
    Doch alles von Ikea?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Aug. 2012
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Kleiner Tipp: lass die Rondelle in den Ecken weg. Solche Dinger sind an sich schon Mist in Sachen ergonomischer Stauraumnutzung, aber von IKEA dazu noch in der Qualität nicht empfehlenswert. Da darfst dann wirklich nur ncoh leichtes Plastikzeugs draufladen, wenn die eine Weile halten sollen.
    Plane lieber nochmal neu mit toten Ecken und breiteren/mehr Auszügen.

    Ein SBS sollte dann schon entweder ganz frei oder eingerahmt von Hochschränken stehen, finde ich. So sieht er ein bischen verloren aus, und der einzelne Hochschrank daneben passt nicht so recht.

    Die Hängerschranklösung sieht irgendwie seltsam aus. Vielleicht liegt das aber auch nur an der fehlenden Haube...
     
  4. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Danke Andrea,

    du hast mir im Grunde zu dem geraten, was ich lange schon überlegt habe. Ich werde die beiden Eckschränke unten ohne Rondel planen. Denn ich fand auch, dass diese Rondelle sowie auch diese merkwürdigen Auszugschränke ziemlicher Klapperkram sind. Aber ich werde wohl Eckschränke mit Einlegeböden nehmen so hab ich keine ganz tote Ecke und kann da noch Dinge aufbewahren, die ich nur einmal im Jahr brauche. So bekomme ich wohl den Herd auch noch ein bissel weiter nach links *dance*.

    Der SBS ist ein "Mitbringsel" aus einer neuen Wohnung. Er ist da eingezeichnet wo er jetzt steht .. und ich hab mich eigentlich langsam dran gewöhnt. In den Essbereich will ich ihn nicht stellen und da sind die sonst einzigen freien Wände. Wenn der Elektriker dann werde ich mal klären, in wie fern ich den Backofen evtl weiter Richtung Essbereich nehme und den SBS "einbaue". Den Backofen möchte ich auf jeden Fall oben lassen.


    Die Hängeschränke rechts sind noch keine "Lösung" .. zumindest keine zufriedenstellende, da hast du recht. Mal sehen, was passiert, wenn ich jetzt die anderen Eckschränke nehme.

    Danke schon mal


    EDIT:
    Was die Ecklösungen angeht sähe es dann in etwa so aus. Ich hab auch mal an der Herd / Haubenlösung gebastelt .

    .... ups nur ein Fenster ist jetzt grade verschwunden :-) Naja das ist egal ... ganze linke Seite Fensterfront :-)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Aug. 2012
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    ...jaja, dieses Argument kommt dann immer gleich als nächstes. ;D
    Ist aber auch nicht besser. Hast Du schon den "Tote Ecken sind Gute Ecken" Thread gelesen?

    Wenn Du tatsächlich so viele selten benötigte Sachen hast, dass man dafür zweimal 60cm Front für solche Verrenkungs-Schränke opfert, dann solltest vielleicht mal über's Ausmisten nachdenken oder die Sachen in den Keller bringen. Das Raclette kann man zu Weihnachten prima mal hoch holen und den Rest des Jahres verbraucht es keinen Platz in der Küche. ;-)

    Mein Vorschlag stattdessen:
    - ganz links 80er + 60er Auszüge (oder gehen da nur 80 + 40 wegen der Heizung?)
    - Tote Ecke
    - 60er GSP
    - 60er Spülenschrank, Auszüge
    - 80er Auszüge
    - 80er Auszüge mit Kochfeld
    - 40er Auszüge
    - Tote Ecke
    - Hochschrank mit Innenauszügen und Einlegeböden für Vorräte z.B.
    - SBS
    - Hochschrank mit Backofen
    - obendrüber ein horizontaler 92er Hängeschrank so montiert, dass die Front bündig mit den Fronten der Hochschränke ist. Untendrunter verblendet man mit einer 60cm tiefen Deckseite.

    In die Nische über der Toten Ecke rechts kann man gut noch einen Hänger packen (wenn'sdenn sein muss, auch schräg) und drunter ist Stellfläche für Küchenmaschine oder sonstiges Elektrozeugs.

    Außerdem: lass das lieber mit den vielen Glashängern. Es sei denn, Du willst da wirklich nur einheitliches und schönes Geschirr reinstellen. Alles Andere sieht total unruhig und kunterbrunt vollgestopft aus. Geschirr ist aus ergonomischen Gründen unten in auszügen übrigens besser aufgehoben. ;-)
     
  6. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Hallo Tina,

    zunächst erstmal zu deinem Fliesenspiegelproblem. Wie wäre es, die Nische einfach landhausig zu tapezieren und die Tapete dann mit Elefantenhaut/Tapetenschutz zu schützen. Hinter das Kochfeld, dann einfach eine Nischenrückwand aus Glas, in passender Farbe setzen.

    Zu der Kaminhaube, da würde ich einen Kasten bauen, oder bauen lassen und diesen mit einem Kranzprofil versehen und passend lackieren. Wie der genau konstruiert werden muss, können dir die Profis hier sicherlich erklären.

    Zu der Planung unterschreibe ich mal bei Andrea. ;-)

    Wäre auch toll, wenn du den Raum mal im Alnoplaner anlegen könntest, dann könnte man mal schieben. Wie das funktioniert findest du in der Alnohilfe .


    Beispiel für Tapete in einer Landhausküche...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Aug. 2012
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Nur, falls es Verständnisprobleme gibt: das bezog sich auf 'über dem SBS'. Also zwischen den beiden Hochschränken...
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Ich hätte da erstmal mehrere Fragen:

    - was ist mit dem Wasseranschluß? Bleibt der so an der Wand? Wird der nach unten verlegt? Wird da wieder ein Boiler benötigt?
    [​IMG]

    - Ist das Budget korrekt angegeben? Denn Möbel, Kochfeld, DAH, DAH-Umbau, Einbaumikrowelle und Küchenaufbau für 3000 Euro halte ich für nicht machbar

    - Arbeitshöhe .. nur 90 cm bei der Größe von 180 cm?
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
    __________________________
    Und dann wäre es gut, wenn man mal die genauen Maße Tisch / Stühle oder Eckbank? hätte, dann kann man die im Raum mit einplanen.
    Die Ikealösung, die du da bisher geplant hast, hat zu viele kleine bzw. ungünstige (Eckschränke) Unterschränke.
    Die Lösung Hochschrank/SbS finde ich auch noch nicht so gelungen.

    Die Spülmaschine ist eine reine Unterbaumaschine, die nicht optisch integriert werden kann - oder?

    Fürs Kochfeld würde ich Induktion erwägen.

    Dieser "Bartisch" ist eine Arbeitsplatte in Fensterbankhöhe von 90 cm?
     
  9. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Guten Morgen,

    erstmal vielen Dank für eure Vorschläge. Ich hab gestern abend schon mit den schönen Toten Ecken ;-) angefangen und werde heute Abend mal in Ruhe weiter basteln.

    @ Andrea: Danke für deine Mühe, ich werde es nachher mal so aufbauen. Ich muss nur mit den Wasseranschlüssen an der Stelle bleiben (naja mehr oder weniger). Aber vielleicht geht es ja. Zum Ausmisten habe ich nicht so viel. Obwohl, gern würde ich Fischkochtopf, Suppentopf für Grossfamilie, Waffeleisen, Fondue,... etc in den Keller bringen .. das Problem ist: Isch habe gar keinen Keller ;-). Der Hausarbeitsraum hat auch nur begrenzten Platz.
    Was die Glasschränke angeht: Ja, da kommt nur einheitliches Geschirr rein. War jetzt auch so. Für Töpfe etc hab ich unten genug Platz gehabt. Und ein Senfgläsersammelsurium habe ich schon vor Jahren abgeschafft ... sehr zur Trauer meines Mannes :-X

    @ Conny: Das mit der Haube habe ich auch schon überlegt. Ich werde mich mal umhören. Mit Elefantenhaut werde ich noch nicht ganz warm. Sieht man das im Vergleich zu den anderen Raufaserwänden sehr?

    @ Kerstin:
    1) Der Wasseranschluss ist schon unten im Unterschrank. Der Boiler hat einen extra Anschluss der von unten aus der Wand hochgezogen ist. Anschluss oben und Boiler kommen weg. Da ich aber kein warmes Wasser in der Küche habe (und es auch nicht wirklich oft brauche - Hausarbeitsraum direkt neben der Küche hat warmwasser) werde ich einen kleinen 5 l Beuler in den Spühlenschrank bauen, damit ich warmes Wasser haben kann. Deshalb sollte der Wasseranschluss möglichst auch fix sein, das Wasser kommt durch die Wand aus dem angrenzenden Pferdestall. Sanitär umändern wollten wir eigentlich nicht.

    2) Huch ... 3000 Euro? Das hab ich gar nicht angekreuzt. Das wird wohl automatisch angekreuzt sein, denn ich wollte das Budget ein wenig offen lassen. Nein, die Küche kostet ja schon so an die 4000 wie ich sie jetzt zusammengebastelt hatt. ;-) Ich denke wir wollen uns so um 6000 bewegen (mit Fussboden und Wand). Aber es muss nicht alles was muss, wie gesagt, es ist nicht für die Ewigkeit.

    3) Arbeitshöhe (hatte ich auch noch nicht angegeben): Ich glaub da ist man bei Ikea ziemlich eingeschränkt, kann man da wirklich viel variieren?. Jetzt ist es auch so und wir leiden nicht wirklich darunter.

    4) Stühle und Tisch sind nicht in der Planung, da wir sie evtl. neu kaufen wollen. Also die Stühle auf jeden Fall. Tisch kann ich nachher noch mal messen.

    5) Die Spülmaschine ist eine reine Unterbaumaschine, ja

    6) Induktionskochfeld ist in der engeren Auswahl.

    7) Der "Bartisch" ist ein Ikea Bartisch (im Prinzip hast du recht, wie eine Arbeitsplatte (weiss) an der offen Seite abgerundet. Auf 90er Höhe an der Fensterbank montiert und an der offenen Seite durch einen silbernen Fuss gehalten. Eigentlich wird sie bei uns sehr viel als Extraarbeitsplatte genutzt. Da sie nicht zu dicht (siehe Foto) an der Küche ist, ist sie irgendwie extra und man fühlt sich nicht beengt. Eine G Form wäre dagegen auf der Seite wegen der Heizung nicht möglich.

    So und jetzt erstmal schnell das Monsterchen in den Kindergarten bringen!

    Bis später :-)
     
  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Du kannst bei IKEA auch einen 22er Sockel verbauen, hier ggf. noch ein paar Sockelschubladen. Nur sieht das dann dementsprechend ätzend aus.

    Alternativ: schönen Boden legen und die Edelstahl-Capita-Beine nehmen, ohne Sockel. Bei 22cm kann man mit dem Staubsauger gut drunter. Oder es passen vielleicht ein paar hübsche Körbe drunter, für flache, selten benötigte Dinge. Hätte ja auch bisserl was von Landhaus. Sieht dann nur wieder beim GSP doof aus. Der steht ja auf dem Boden.

    Oder Ihr besorgt Euch einen großen, mind. 5-7cm hohen Schneidblock. Das kann auch eine Art Brücke sein, wo drunter ein Tablett/Auffangschale oder ein weiteres Schneidbrett passen. Damit könnte man ein oder zwei Hauptschnippelplätze einrichten und die restlichen Arbeiten auf der niedrigen Höhe erledigen.
     
  11. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Soooo,


    den Tote Ecken Thread gelesen und überzeugt (dennoch bis jetzt erstmal nur linksseitig umgesetzt. Spart ja auch noch einiges.

    Das mit dem Kühlschrank gefällt mir auch gut, da dadrüber mein Mann sonst ein Abstelllager errichtet :knuppel:. (Hab ihn im Plan aber noch nicht verblendet, genauso wie ich noch nicht alle Arbeitsplatten drauf habe .. musste eben schnell gehen ;-) ). Ist auch wirklich eine Option denke ich, auch wenn ich noch nicht weiss, wie man das bei dieser Kiste umsetzt. Ich kann mich nur noch gar nicht dran gewöhnen, dass der Ofen jetzt so weit am Essbereich wäre. (Ach ja, die Wandfarbe ist nur dunkelblau, damit ich die Schränke besser sehen kann)

    Der Spühlschrank muss ein 80er bleiben, da ich dort sonst meinen Beuler nicht hinein bekomme.

    Aber
    @ Andrea: Du schriebst nach dem 40er Auszug (rechte Seite)kommt die tote Ecke und dann ein Hochschrank. Dann ist die tote Ecke auch gleich eine versteckte Ecke oder wie meinst du das? Dann kommt man nicht sonderlich gut an die Ecke ran. Wenn der Hochschrak so an der Zeile klebt finde ich es unpraktisch. Oder irre ich mich? (Bild anbei) Vielleicht muss ich mich einfach nur dran gewöhnen. Ein Hochschrank mit Auszügen mach wohl nur in 60 Sinn?

    Ich habe jetzt zwei Alternativen
    A) tote Ecke und dann 40er und ein Hochschrank - SBS - Ofenschrank
    => Ich finde dass das mit den 40ern etwas unruhig aussieht. Ausserdem frage
    ich mich ob der 40 Hochschrank den gewünschten Effekt bringt.Dennoch
    komme ich noch besser an meine Ecke. Finde das aber dafür Hochschrank
    und Ofenschrank den SBS gut einklammern.

    B) halbtote Ecke (Unterschrank mit "Kramversteck":-[) weil alternativ auch nur ein 60er Unterschrank in Frage kommt und dann den Hochschrank weg lassen.
    => Ich habe hier zwar noch mal einen schönen 60er Platz (wenn auch "nur" Einlegeböden, wenn ich das Eckmonster lasse /sonst ja ein 60er Auszug) aber der Kühlschrank ist nicht so schän eingerahmt.

    Ich möchte an der Kühlschrankseite nicht weiter als 2,90, bauen. Sonst ist mir der Essbereich zu klein.

    Also was meint ihr?



    Was die Arbeitshöhe angeht fällt ein 22er Sockel aus. Sieht komisch aus. Die Beinlösung hat meine Mutter. Ist bei ihr auch sehr praktisch, da sie alles offen hat. Bei uns wär das auch nichts, da die Kinder dann alles unter den Schränken verstauen, was da nicht hin sollte. Und ich dann zwar keien Eckschränke mehr habe in die ich reinkriechen muss, aber dafür dann jeden Tag unter der gesammten Küche rumkrabbel. Aussderdem ist das mit dem Geschirrspühler auch nicht so schick.
    Die Schneideblockidee find ich super. Damit bleibt auch alles variabel. Und da muss eh mal ein anständiges Ding her. Danke für die Idee *rose*

    EDIT: Mein Esstisch ist ausgezogen 1,60m lang. Der Eckschrank (auf Kühlschrankseite hintere Ecke) ist 60 tief und 90 an der breitesten Stelle).
    Doof, ich bekomme das mit dem Alno Planer und meinem Mac noch irgendwie nicht hin :(



    Ich danke schon mal im Voraus über eure Meinungen!
     

    Anhänge:

  12. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Hallo,

    jetzt habe ich eben mit dem Elektriker gesprochen. Da die Leitungen alle uralt sind und alles an einer Sicherung hängt, haben wir uns entschieden alles aufzustemmen *w00t* und die Leitungen neu zu verlegen.
    Ist zwar viel dreck aber da wir eh den Fliesenspiegel abschlagen... dann bitte auch gleich richtig.

    Nun habe ich natürlich wieder gaaanz neue Ausgangsmöglichkeiten, zumindest was die Elektroanschlüsse angeht (also Strom nicht mehr fix.)
    Was würdet ihr verändern? Und was sollte man hinsichtlich der Steckdosen vielleicht beachten?
    Werde jetzt erstmal Infos zusammensuchen.

    P.s. die Fussbodenmuster sind da. Ich hab auch schon einen Favouriten ... hoffentlich hat mein Mann heute Abend den selben Favouriten ;-)

    Klar ist jedenfalls, dass wir den SBS einbauen wollen. Hab nur noch ein bissel Bammel, dass das dann auch alles so klappt. Tendieren dazu ne tote Ecke rechts zu machen mit nem unterschrank daneben (also ähnl. der Halbtotenecke auf dem Bild)

    LG Tina
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Die Elektrik in der Küche neu zu verlegen ist ein kluger Entscheid!

    Ich würde folgende Geräte einzel absichern:

    • GSP (Pflicht)
    • BO (Pflicht)
    • Kochfeld
    • Microwelle/DGC
    • Kühli & 1/2 Steckdosen
    • DAH & andere hälfte Steckdosen
    Wenn alle Steckdosen am gleichen Stromkreis hängen, dann kann man Probleme bekommen, wenn man gleichzeitig Küchenmaschine, Wasserkocher und sonst noch einen Fresser anhängen will (alles schon geübt :rolleyes:)

    In meiner neuen Küche hingen Kochfeld & BO & DG & Wärmeschublade alle an der gleichen Absicherung - wie ein Gerät einen kurzen hatte, konnte ich KEINES der anderen mehr benutzten - ich hatte nette Nachbarn, zu denen ich fertigkochen gehen konnte *w00t*. - Kurze Zeit später wiederholte sich mein Schicksal - diesmal stieg ein anderes Gerät der Gruppe aus (GROLL).

    Steckdosen hab ich überall und VIELE und auch genügend Reserve einplanen
     
  14. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Hallo, zu deinem Fliesenproblem, ich finde zu Landhaus passen keine großformatigen Fliesen, wie wäre es mit so kleinen "Bruchsteinen" die gibt es auch auf so Fliesenmatten und sind dann recht einfach zu verlegen

    Hier ein Beispiel: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    dazu würde dann auch eine Holzarbeitsplatte in dem von dir genannten Nussbaum passen, und in Nussbaum gibt es auch Fußböden.

    Oder - was ich bei Freunden gesehen habe und super schick finde

    einen grauen Boden, die Steine in dunklem grau, die Freunde haben dann eine dunkle ARbeitsplatte was super passt, aber man könnte dann auch eine ganz helle Holz(imitat) platte wählen, das würde das ganze heller machen, wenn du sagst das eure Küche dunkel wird. Entsprechend dann auch den Grauton von Böden und Steinen anpassen, die Steine sind dann aj auch nicht alle in einem Grauton, so das die Bodenwahl relativ einfach fallen dürfte.



    Beispiele wären diese hier
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    oder dieses hier dann quasi halbdunkel |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    oder in länglich, was ich persönlich super schön finde
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich finde zu allen passt eine Holzarbeitsplatte in einem satten Ton, und der Boden ist auch relativ einfach dazu zu wählen, da die Wandfliesen nicht ganz gleichmäßig dazu sind, einfach eine Ton daraus wählen. Zusammen sieht das ganze dann auch nach Landhaus aus ;-)



    Edit: Leider wurden die Bilder nicht angezeigt, deswegen jetzt durch entsprechende links ersetzt
     
  15. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Genau so etwas hatte ich auch schon in meiner Ideensammlungsdatei - Mamorriemchen (Foto, von Selbst.de). Aber ich hatte das verworfen, da ich mir nicht so sicher war, wie so etwas im täglichen Gebrauch ist. Vor allem, weil ich es gern hell und nicht dunkel hätte - also wie kann man das sauber halten, zieht es Verfärbungen an etc. Zudem hatte ich schon mal eine Küche in einer Mietwohnung, die komplett aus kleinen blauen runden Mosaikfliesen war (das Bad dazu auch). Das Problem war dort, dass da hier und da die Steinchen rausfielen.

    Dazu kommt, dass wir von aussen roten Klinker haben. Ich bekam auch schon mal den Vorschlag die Rückwand mit solchen roten Klinkerverblendern zu machen. (Also so eine Art Kunststeinwand) aber das wäre mir glaub ich zu viel. Im Flur Terrazzo, Fussboden Holzoptik, Arbeitsplatte Holzoptik, Ausblick auf anthrazit Kopfsteinpflaster und rote Klinker. ??? Ich weiss es nicht???

    Aber du hast Recht, ich empfände weisse grosse Fliesen auch wieder als OP bzw Schlachthaus glaub ich. V.A. da ich ja unter der Dunstesse auch noch ziemlich hoch fliesen müsste.

    Wat mach ick nur? An sich find ich das (siehe Foto) auch sehr nett.
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Nee, weiße große Fliesen würde ich auch nicht wählen.

    Ich habe ja auch eher Landhausstil und habe meine Bodenfliesen gewählt. Die haben eine raue Oberfläche und sind nicht ganz glatt. Klappt trotzdem gut mit dem Abwischen.

    [​IMG]
     
  17. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Besagte Freunde von uns haben das und die würde es jederzeit wieder machen, die haben da so eine Siegelschicht drüber damit es leichter abzuwischen ist, die haben es aber wie gesagt in dunkel. Finde es in hell aber auch toll (also wie auf deinem Bild), und wenn du dann den Boden dazu auch in hell machst und die APL in einem tollen warmen Holzton passt das bestimmt super zum Landhaus.

    Übrigens habe ich die Keramikspüle von Ikea (dieses Einzelbecken) seit Dezember und oben genannte Freunde haben diese seit ca 5 Jahre und wir sind beide super zufrieden damit, total unempfindlich was kratzer und Flecken anbelangt (hat sogar den Härtetest mit Kaffee über Nacht bestanden :rolleyes: (beide Kinder und Katzen im Haushalt ;-) ) super zu reinigen, und mal ehrlich, sollte diese Spüle für 89 Euro in 10 Jahren nicht mehr schön aussehen tausche ich sie aus, bei Spülen für 500 oder 1000 € überlege ich da 10x.
    Meine Edelstahlspüle sah die viiiiel schlimmer aus nach 8 Monaten Nutzung!!! Und ich bin niemand der die Spüle mit Samthandschuhen anfasst...
     
  18. caotina

    caotina Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Hallo zusammen,

    ich brauche nochmal euren Rat und habe ein paar Fragen.

    Vorab: Wir haben jetzt entschieden Elektrik komplett neu zu machen und Warmwasser in die Küche zu legen. Nächste Woche geht es los. Ich bekomme auf jeder Seite und in der Mitte jeweils eine Leiste mit 4 Steckdosen, schaltbare Unterschrankbeleuchtung und endlich auch eine Aussensteckdose für die Veranda.
    Da wir warmes Wasser bekommen kann der Spühlenunterschrank auf 60cm schrumpfen, da ich keinen Boiler mehr unterbringen muss. Der Fliesenspiegel ist ab und der Fussboden (Eiche natur Hydrotec Vinyl von KWG) ist bestellt.

    So nun zu meinen Problemchen:

    1. Kühlschrank und Ofen nicht optimal für die Nutzung?!
    Ich habe jetzt mal meinen Kühlschrank in meiner realen Küche an die Stelle geschoben, wo er laut der neuen Planung stehen soll. Wenn ich mich so vor meinen "virtuellen" Herd stelle, finde ich, es irgendwie unpraktisch, wenn ich zum Beispiel einen heissen Topf vom Hern nach hinten in den Ofen bringen muss. Bei meiner neuen Küche war der Ofen dort wo jetzt der Kühlschrank eingezeichnet ist. Doch wieder tauschen? Ich gebe zu optisch siehts schräg aus, wenn der SBS so vor der Küche steht. Aber praktischer wärs. Was meint ihr. Sonst wüsste ich nicht wo ich das dicke Ding hinstellen soll. Ausserdem bin ich mir noch nicht klar, ob das mit der Verblendung funktioniert.

    (Foto Nr. 3 zur Erinnerung so ists wenn der Kühlschrank vor dem Ofen steht. Ich weiss sieht irgendwie doof aus...)

    2.: Welche Fliese welche Fuge?
    Auch wenn ich viele schöne Landhauszeitungen mit Nut und Feder Paneel als Küchenrückwand habe. Ist das in der Praxis kaum zu finden (also für Feuchträume) und das sicherlich auch, weil es extrem blöd zu reinigen ist. Also hab ich mich entschieden, dass ich nur Paneel im Essbereich mache.

    Wir landen also wieder bei Fliesen, weil uns dann die Steinarbeitsplatten zu teuer waren und Riemchen irgendwie mit dem aussen angrenzenden Klinker zu wild. Als wir nochmal genau geschaut haben was uns bei den jetzigen Fliesen stört, war uns klar, es ist gar nicht das Weiss, es sind die vielen grauen Fugen.
    Wir haben uns somit 60 x 60 Fliesen angeschaut, denn dann ist es fast wie eine Arbeitsplatte an der Wand (wir haben nur 6 -7 senkrechte Fugen -Querfugen nur am Herd, die z.T. hinter der Rössle Leiste verschwinden. Wir haben uns nach Kerstins Küche ein paar schöne Sandfarbene Fliesen ausgesucht (Feinsteinzeug, etwas angerauht, aber "Rotwein, Fett, Schokolade, Schmutzschuh Test und sogar rote Beete bestanden). Alternativ tendieren wir wieder zu weiss, da es mit der Arbeitsplatte (Holzoptik) kontrastiger ist. GIbt es etwas gegen 60 x 60 Fliesen zu sagen? Alternativ finden wir nur kleine gut, aber die sind wiederum mit so vielen Fugen? Welche Fugenfarbe macht Sinn? Ich möchte nicht wieder graue Schlachthausfugen :rolleyes: Aber weisse Fugen machen ja wohl auch nur ärger?

    Mein weiteres Problem könnte die Überschrift haben:

    3. Was von Ikea und was nicht? Es bezieht sich auf Arbeitsplatte - Spühle und Kochfeld

    Wir haben uns zunächst für eine Arbeitsplatte in Holzoptik entschieden. (Echtholz mit kleinen Kindern zu nervig, Stein o. äh zu teuer.) Mit dem Gedanken: Da machen wir jetzt erstmal nichts verkehrt und wir können sie dann ja später austauschen.

    Jetzt stellt sich die Frage Platte vom Baumarkt oder von Ikea?


    Pro Baumarkt:

    • Mehr auswahl bei den Dekoren
    • Mir werden die Löcher gesägt, auch wenn ich Spühle und Kochfeld nicht von Ikea nehme.
    Contra Baumarkt:
    • Ich habe nicht die Maasse die auf die Ikea Küche passen (60er und 62er Platte) und muss tricksen. Da hab ich noch nicht wirklich einen Plan wie das geht und es macht mir dabei die meisten Sorgen.
    • Ich brauche noch Elektriker und Klemptner um alles einzubauen und abzudichten oder kann ich das selber? Naja, evtuell würde ich eh eine Armatur von einer anderen Firma nehmen und dann stanzt dass ja auch der Klemptner.
    • Wenn Ikea aufbaut (Naja die Sununternehmer) lassen sie die Küche halbfertig zurück.

    Pro Ikea

    • Arbeitsplatte passt auf Küche
    • Wenn ich Kochfeld und Spühle von Ikea nehme wird alles fertig eingebaut.
    Contra Ikea
    • Ich bin auf wenige Dekore beschränkt
    • Platten scheinen viel teurer als im Baumarkt.
    • Wenn ich ein anderes Kochfeld oder Spühle nehme baut mir das keiner ein und ich brauche Elektiker und Klemptner extra.

    Entspannter ist sicher auf den ersten Blick, alles von Ikea nehmen. Aber beim Kochfeld sind wir da noch nicht klar. Wenn es eine Keramik Spühle werden sollte dann werden wir dort sicherlich nicht sparen sondern Systemceram ode V&B nehmen. Wenns Edelstahl wird und das soll es wohl erstmal, dann wäre es mir egal.


    4. Ceran versus Induktion?

    Die Vorteile von Induktion liegen auf der Hand. Wenn ich mit einem neuen Haushalt starten würde würde ich wohl Induktion wählen. Aber ich habe soooo viele Töpfe (Bräter, Fischkochtopf, Spargeltopf, Butterpfännchen, Pfannen, grosse EIntopftöpfe, Meib MArmeladenkochtopf :'( etc.) die nicht Induktions-Fähig sind. Die alle weggeben / wegschmeissen? :'( Geht doch nicht? Ich kann mich damit noch nicht anfreunden. Mein Mann will langsam alles auf Induktion umstellen. Macht das Sinn?
    Bei Ikea gab es (scheint es nicht mehr zu geben, hab aber noch nicht genau gesucht) ein Kochfeld mit zwei Induktions und zwei Ceranplatten. Macht so etwas Sinn?

    5. Tresen behalten oder noch ne Insel /Tresen aus Faktum bauen ?

    Auf der Fensterseite (gegenüber dem Kühlschrank) habe ich momentan einen weissen Tresen (weisse abgerundete Arbeitsplatte mit Metall Fuss, die auf Fensterbankhöhe abschliesst) mit 4 Stühlen. Da er sehr leicht wirkt stört er nicht wirklich. Eigentlich nutzen wir (besser gesagt die Kinder) diesen Platz sehr viel und man hat eine zusätzliche Abstellfläche. Nun frage ich mich. Sollen wir den Tisch behalten, oder schauen ob wir ob wir noch so etwas wie eine Insel bauen - ich meine Keine Kochinsel mit Herd oder Spühle - ehr eine Platz zum sitzen und schnippeln, evtl mit stellfläche drunter? Ist schwierig mit der Heizung (siehe neue Pläne). Ist eine Insel nicht zu gross für die Küche? Wie könnte man das bauen? Oder doch diese freistehende Insel?
    Es wäre sehr nett, wenn ihr mir ein paar Denkanstösse geben könntet :-)

    Liebe Grüsse
    Tina


    Ach ja, das "Loch" über dem Herd wird gefülllt mit einer Dunstabzugshaube (bestehend aus Schacht und Kranzprofil). Mein Tischler hat sich erbarmt und baut mit mir zusammen *2daumenhoch*
     

    Anhänge:

  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    Also, Fugenfarbe ist bei mir Jasmin. So ist auch die Silikonnaht zur APL hin.

    Aufbau etc. ... wenn du schon einen Tischler hast, warum nicht den den Komplettaufbau machen lassen und nicht Ikea? Da könnt ihr vielleicht auch Schränke etc. mit zusammenschrauben.

    Grundsätzlich mal finde ich ja die Küchenplanung noch etwas überdenkenswert.

    Deshalb mal als 1 Zeiler ... Tiefe ca. 65 bis 70 cm (falls das Wasser noch etwas rübergelegt werden muss). APL dann aus dem Baumarkt aus dem 90 cm tiefem Angebot, dass dann auf die passende Tiefe geschnitten wird.

    Die Insel aus 2x80ern mit tiefer überstehender APL. Da könnte ich mir dann optisch (praktisch ist es nicht notwendig) 2 gedrechselte Holzsäulen vorstellen. Das hat dann die Wirkung der typischen Landhausinsel ... früher der große Küchen/Arbeitstisch in der Mitte und ersetzt euren "Bartisch".

    Leider steht nirgendwo wie groß die Sitzecke ist. Ich habe jetzt mal Tisch mit 90x160 und Eckbank angenommen.
     

    Anhänge:

  20. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Ikea - Landhaus im neuen Haus auf dem Land

    *2daumenhoch* Das sieht stimmiger aus! An die Essplatzseite der Insel würde ich evtl dann Regale mit den großen Weidenkörben setzen das ist optisch absolut Landhaus UND man hat dort noch Stauraum. Dann aber dort auch Strom verlegen, damit dort auch der Mixer etc. angeschlossen werden kann. Mit der Steckdoesenverteilung das würde ich überlegen, ich brauche dei Steckdosen nicht alle an einem Punkt sondern verteilt. In der Planung von Kerstin wären das 2 links der Spüle ( Wasserkocher, evtl Toaster), 2 zwischen Spüle und Herd für Arbeitsgeräte und 2 rechts vom Herd, damit man von beiden Seiten am Herd arbeiten kann, oder evtl mal für eine Küc^henmaschine die nicht auf der Hauptarbeitsfläche stehen soll^. Und dann eben auf der Insel noch 2 und am Esstisch ohnehin 2 für den Toaster/Raclette oder einen Laptop der mal am Tisch abgeschlossen werden will.

    Zu der Nischenverkleidung, ich weiss jetzt nicht ob das geht, aber könnte man nicht euren Bodenbelag als Nischenrückwand wählen? Dann müsste die APL nur noch passen zu einem Design gewählt werden.

    Nachtrag: Und wenn Strom eh neu verlegt wird dann würde ich auch immer auf Strom in bzw an den Fenstern bestehen, für die Weihnachtsdeko ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Aug. 2012
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
moderne Landhausküche, 2,27m Deckenhöhe, IKEA Küchenplanung im Planungs-Board 12. Aug. 2016
Dunstabzughaube a la Landhausoptik in Ikea Küche integrieren? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 3. Aug. 2012
Gelöst IKEA: Maßarbeitsplatte bei Lieferung beschädigt Mängel und Lösungen Gestern um 08:02 Uhr
80cm IKEA-Front und Bosch-GSP - Lösung gesucht Einbaugeräte 16. Nov. 2016
IKEA Metod, brauche ein Mass, wer kann helfen? Tipps und Tricks 15. Nov. 2016
Planung Ikea-Küche, L-Form schräge Ecklösung Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Ikea-Küche in Mietwohnung mit vorhandenen Elektrogeräten Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Ikea Küche für unser Schwedenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 24. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen