Küchenplanung IKEA L-Küche - weiß, schlicht , puristisch - kreative Ideen gesucht

lauraaa

Mitglied

Beiträge
6
IKEA L-Küche - weiß, schlicht , puristisch - kreative Ideen gesucht

Hallo liebes Küchenforum,

aufgrund unseres Umzuges in eine Wohnung ohne Küche, sind wir nun zum ersten Mal dabei eine Küche zu planen und hoffen auf kreative und verbessernde Ideen von euch.
Da der Raum aus unserer Sicht ausschließlich eine L-Küche zulässt und wir uns aber auch eine kleine Sitzecke zum gemütlichen Kaffeetrinken und Frühstücken wünschen, sind wir schnell an unserer Grenzen geraten. Wir haben uns viele Küchen von verschiedenen Herstellern angeschaut, leider hat keine der Küchen zu unseren Vorstellungen und auch zu den gegebenen Möglichkeiten gepasst. Bei IKEA haben wir aber die METOD-Küche mit der Front Veddinge weiß gefunden, die unserem Geschmack zusagt. Anbei drei unserer Entwürfe, welche uns aber alle nicht zufriedenstellen. Entweder wissen wir die tote Ecke nicht sinnvoll zu integrieren, die Besteckschublade fehlt, der Stauraum ist einfach zu wenig und zudem entstehen Lücken, die auf der anderen Seite wieder fehlen.
Was wir uns für unsere Küche wünschen sind schlichte, klare und übersichtliche Linien und Gestaltung.
Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn der eine oder andere uns mit seinem Know-How und guten Ideen unterstützen könnte.
Vielen lieben Dank vorab,

Grüße
Laura

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe):
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: N. a.
Art des Kochfeldes: N. a.
Kochfeldbreite (ca. in cm):

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 4.000,00 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

SuseK

Mitglied

Beiträge
668
Hallo Laura,

damit man Dir helfen kann, musst Du den Raum anständig vermaßen. Also auch die Maße links und rechts von Fenster und Tür, wo genau ist das Wasser, Fensterbretthöhe, den Schacht links neben der Tür, Breite, Tiefe, Höhe des Heizkörpers, wo sind Steckdosen usw.

Grundsätzlich solltest Du breite Schränke bevorzugen. Das Kochfeld kann z.B. mittig auf 2 breiteren Schränken liegen. Bei Ikea kann man (6 oder 7?) schubladen übereinander haben. Da sollte eine Besteckschublade unterzubringen sein.

Wenn man bei Deinem Layout bleibt, kann man über den Tisch an der Wand entlang eine Reihe nicht so hoher Oberschränke einplanen. Das gibt Stauraum. Den Toaster könnte man ggf. am Esstsich platzieren und nach der Nutzung eine Etage höher in einen Schrank verschwinden lassen.
 

lauraaa

Mitglied

Beiträge
6
Vielen Dank für die schnelle Nachricht.

Ich habe versucht die Daten im Grundriss genauer darzustellen und in den drei neuen Anhängen ergänzt. Aus den neuen Dateien soll auch hervorgehen, dass es sich nicht um ein Fenster sondern eine Terrassentür handelt. Der Wasseranschluss befindet sich auf knapp 100cm von der Terrassenseite her und der Strom für den Herd auf 90cm von der Türseite her. Der Kamin hinter der Tür geht über die komplette Raumhöhe.
Gerne würde ich breite Schränke bevorzugen, allerdings weiß ich dann nicht mehr wohin mit dem Backofen, daher auch meine Verzweiflung bezüglich der Besteckschublade.
Die Idee mit den Wandschränken auf der anderen Seite ist allerdings super!

Ich hoffe, dass die Ergänzungen weiterhelfen und freue mich auf eure Beiträge.

Viele Grüße,

Laura
Grundriss_2.jpg
Wand_Eingang.jpg
Wand_Terrasse.jpg
 

SuseK

Mitglied

Beiträge
668
Ich würde rechts der Tür anfangen und es unten so machen:

40-er US mit Schubladen/Auszügen
60-er US mit Herd
tote Ecke (ungenutzt)
weiter an der rechten Wand mit
40-er US mit Schubladen/Auszügen
45-er SpüMa
60-er Spülen-US, die Spüle möglichst weit links einbauen
KS
Blende

Als KS würde ich, wenn es mit dem Budget nicht passst, einen Freistehenden nehmen. Das spart den Schrank drum herum.

Oberschränke würde ich nur auf der Spülenseite machen und dort die linke Ecke frei lassen. Alternativ auch auf der Herdseite Oberschränke, dann eine Abzugshaube im Schrank eingebaut, und auch bei den Oberschränken die Ecke tot.

An der linken Wand beginnend am Kamin, wenn man dann noch anständig sitzen kann, einen schmalen, 37 cm tiefen 40-er Hochschrank , und dann die ganze Wand entlang nicht zu hohe Oberschränke. Wenns zu eng wird, nur Oberschränke.

Wenn es nicht unbedingt Ikea sein muss, kann man an der rechten Seite statt des 40-er Schrankes auch einen 50-er hin bekommen. Da das in der Ecke mit den Schränken oben und unten ein Gebastel wird, was ich nicht selbst machen wollen würde, würde ich nochmal in einem Küchenstudio fragen und vielleicht nach Nobilia schauen. Die linke Wand könnte man in dem Fall zur Budgetschonung auch von Ikea nehmen und dann vielleicht eine andere Front wählen, damit man nicht in die Falle läuft, dass die Fronten nicht zusammen passen.

Wenn man Ikea nicht selbst aufbauen kann, wird das teuer, so dass eine Küchenstudioküche aus dem günstigen Segment preislich nicht teurer sein könnte. Dann wäre man bei den Schrankbreiten flexibler.
 

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
310
.. hast du dir Nörglis Küche schonmal angesehen? Stauraum-Wunder auf kleinem Raum, inkl Sitzplatz.
Da gibt es vielleicht gute Inspiration, was noch so möglich ist..
IKEA-Selbstaufbau in unpraktisch geschnittener Plattenbauküche| Küchenplanung einer Küche von Ikea

Wie oft nutzt ihr die Terassentür? Darf da der Tisch auch (teilweise) davor stehen?
Wie wäre eine überstehende Arbeitsplatte als Tisch, mit passenden Tresenstühlen? (Von einem Schrank planlinks ausgehend) Spart etwas Platz und bietet bei Bedarf noch Arbeitsfläche..
 

Camille1984

Mitglied

Beiträge
27
Warte mal, ob sich Nörgli hier noch meldet. Er ist ein echter Ikea -Profi und hat mir super geholfen!

Er/Sie :-[ hätte bestimmt auch eine tolle Idee für diese Küche.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.078
Wohnort
Berlin
Da hier keine Rückmeldung zu Suses Vorschlag kam, weiß ich nicht, ob noch Interesse besteht.
 

lauraaa

Mitglied

Beiträge
6
Hallo Zusammen,

Der Umzug ist leider doch etwas zeitaufwändiger als geplant, deswegen melde ich mich erst jetzt wieder….
Vielen lieben Dank für die bisherigen Rückmeldungen (insbesondere suseK), die ich in meine „aktuelle Planung“ habe einfließen lassen. Und das ist der aktuelle Stand:

Küche.png

  • Die Seite zum Sitzen wollten wir vorerst noch freihalten von evtl. Wandschränken oä.
  • Schubladen für Besteck, Kochbesteck und wichtige Töpfe würden wir nun im 40er neben dem Herd unterbringen
  • Ecklösungen sowohl Unterschränke als auch Wandschränke als „tote Ecken“ geplant (Wand 60er Schrank und 30er Tür/Unterschrank als 80er mit einer 45er Spülmaschinenfront als Tür)
Was mir noch Gedanken macht sind die „vorgeschriebenen“ 5cm Wandabstand am Kühlschrank, die ich doch ganz gut brauchen könnte. Auf den Fotos bei Nörgli habe ich jedoch gesehen, dass der Kühlschrank wohl keine 5cm Wandabstand hat, deswegen denke ich da mal positiv ;-)

Bin gerne noch für Verbesserungsvorschläge offen,

Besten Dank schon einmal
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.259
bezüglich des wandabstands vom hochschrank bzw kühlschrank:
also es kommt bei dem abstand ganz darauf an was du für griffe hast und wie weit diese in den raum "stehen", denn wenn du die tür wenigstens 90 grad öffnen möchtest (was schon meist nötig ist um die schubladen herausziehen zu können) soll der griff ja nicht mit der wand kollidieren. je nach griff kommt man vllt mit einer 3cm blende aus, viel weniger wird allerdings wohl kaum gehen.
in nörglis küche geht es ohne blende weil die tür des kühlschranks in die zimmertür öffnet und der griff somit nicht kollidieren kann ;-)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.078
Wohnort
Berlin
in nörglis küche geht es ohne blende weil die tür des kühlschranks in die zimmert
Korrekt! Ich kann dir aber versichern, dass die Front gegen den Türrahmen stößt, wenn ich den Kühlschrank zu schwungvoll öffne. Das machen wir inzwischen nicht mehr, aber 3cm Blende wären besser.

@lauraaa Wie dick ist denn der Türrahmen der Terassentür? Baut ihr die Küche selbst auf? Was haltet ihr von einem MUPL (Link anklicken)? Eure Infos sind generell leider etwas dürftig...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.259
oder nen kleinen puffer/filzgleiter auf die tür kleben :P so haben wir es auch bei manchen zimmertüren gelöst die zb gegen die badewanne stoßen oder gegen die wand. nicht schick aber schont die tür :P
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.078
Wohnort
Berlin
Ja, haben wir auch dran. :rofl: Aber inzwischen öffnen wir die Tür auch mit normalem Schwung (der alte Kühlschrank war viel schwergängiger) und strapazieren das Scharnier nicht mehr bis auf die 95°, die es kann. ;D
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.078
Wohnort
Berlin
Ihr würdet die Küche ziemlich entzerren, wenn ihr einen freistehenden Kühlschrank nehmt und diesen gegenüber stellt. Klar, etwas längerer Laufweg, aber auch mehr Platz auf der Arbeitsfläche und v.a. mehr Stauraum.

Ich hab euch mal mit MUPL und nur 45er Geschirrspüler geplant. Rechts daneben ist noch Platz für eine ausziehbare Handtuchstange. Die Spüle kann linksbündig in den Schrank, dann hättet ihr rechts noch etwas mehr Abstellfläche. Unter die Spüle könnten auch Pfannen und Co., weil der MUPL für eure Mülltrennung (wenn die so stimmt) ausreichen würde und es ohne Müll unter der Spüle sehr sauber bleibt. ;-) Unterm MUPL dann Essig, Öl und Co.

Das ist jetzt eine Variante, die auch IKEA aufbauen könnte. Außerdem hab ich schlichte Linienführung berücksichtigt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

lauraaa

Mitglied

Beiträge
6
Oh wow, vielen lieben Dank für euren Input und danke an Nörgli für die "Planung"! Sensationell!
Die Idee mit dem freistehenden Kühlschrank hatten wir auch, haben sie dann aber wieder verworfen, da die einzige Steckdose, die für den Kühlschrank in Frage kommen würde, in der Mitte der Seite ist und das Kabel dann immer über dem Tisch hängen würde (Steckdosen sh. Grundriss aus erstem Post). Außerdem haben wir Tisch und Stühle schon Probe gestellt und bei etwaigem Besuch ist der Platz mit Kühlschrank doch etwas knapp bemessen.
Das mit den Griffen macht Sinn, haben uns hier (zum jetzigen Stand) für die wohl neuen BILLSBRO Griffe in weiß entschieden. Sind am unauffälligsten und sollten zulassen, dass der Kühlschrank auch die 3cm Wandabstand "verträgt" ;-) !
Die MUPL ist top, würden wir auch sehr gerne integrieren. Bei einem in die Küchenzeile integrierten Kühlschrank aber wohl nicht möglich, oder?
Hatten in diesem Zuge auch schon einmal die Idee, den Backofen in den Hochschrank zusammen mit dem Kühlschrank zu integrieren, um Platz zu schaffen. Aber das scheint eine recht ungewöhnliche Lösung zu sein....

Ganz liebe Grüße an alle, Laura
 

lauraaa

Mitglied

Beiträge
6
Ja, die Küche wird mein Partner aufbauen, er ist handwerklich sehr begabt und hat auch schon ein paar Küchen aufgebaut.
Links gibt es nur die zwei Steckdosen auf Tischhöhe. Ja, Ausziehtisch ist auch eine Option, allerdings wäre das Kabel für den Kühlschrank trotzdem noch da. Naja vielleicht müssen wir hier einfach einen Kompromiss machen!?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.078
Wohnort
Berlin
Also ein Verkängerungskabel ließe sich auch am Sockel entlang rüberlegen, oder? Oder eine Kabel mit schmalem Stecker und dann beim Tisch nach unten, ggf. mit Kabelkanal.

Ansonsten wäre ein Samy-Schrank noch eine Option für eine MUPL , eventuell. Aber ich kann grad nicht im Planer schieben.
 

lauraaa

Mitglied

Beiträge
6
Ja, das mit dem Verlängerungskabel am Sockel ginge sicherlich, hat so auch mein Partner vorgeschlagen....habe mir da aber wohl in den Kopf gesetzt, diese Seite (zumindest versuchsweise) freizuhalten :psst:
Die Möglichkeit mit dem Samy-Schrank ist mir neu, klingt aber spannend. Wie aber bekomme ich damit "Platz" für eine MUPL ?
Welcher Gedanke mir neu war und mit dem ich mich durch deinen (@Nörgli) Tip angefreundet habe ist die Möglichkeit, Pfannen/Töpfe und CO. unter die Spüle zu setzen (konservative Küchen haben ja irgendwie immer den Müll etc unter der Spüle ;-)) und die MUPL dafür in die Ecke zu machen (bei dir US 60), bei meiner "Planung" mit integriertem Kühlschrank ein 40er (45er). Das sollte doch klappen!?
Ich muss dazu sagen, dass wir davor eine noch viel kleinere Küche hatten und ziemlich gut zurecht kamen. Aber wenn man einmal die Möglichkeit hat "selbst" zu planen, weckt das doch sehr die Kreativität....Aber das kennen hier sicher alle ;-)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.078
Wohnort
Berlin
Samy-Schrank passt bei dir nicht wegen des Geschirrspülers, sorry. Der Kühlschrank in der Zeile nimmt einfach zuviel Platz weg. Da müsst ihr halt gucken, was eure Prio ist.

Klar kannst du Müll in den 40er in deiner Planung machen, aber dennoch bietet diese halt wenig Platz und Stauraum - und wohin dann mit Besteck und Co.? Und lass die Abtropfe weg und nimm eine mobile oder einen Abtropfwandschrank. ;-)

Zu Backofen im Hochschrank kann ich nix sagen, kenne eure Körpergrößen nicht. Würde aber bedeuten, dass es nur ein kleiner Kühlschrank wird... dann kannst du ja auch jetzt schon ein Unterbaugerät nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben