1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen IKEA-Küchenplanung mit Bitte um Faux-Pas-Check.

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Nörgli, 20. März 2016.

  1. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin

    Hallo!

    Ich habe in letzter Zeit viel in eurem Forum gelesen und einige tolle Dinge gelernt (und sooo viele schöne Dinge kennengelernt, die sich bei uns nicht umsetzen lassen :-().

    Nun ja… wir sind vor einem Jahr in unsere neue Wohnung (Miete, Plattenbau) gezogen und möchten spätestens 2017 eine halbwegs brauchbare Küche haben. Aus finanziellen Gründen haben wir uns bereits für Ikea mit Selbstaufbau entschieden und werden auch die Elektrogeräte größtenteils dort kaufen, weil wir uns die hier oft empfohlenen Marken leider nicht leisten können.

    In erster Linie geht es uns um mehr Stauraum und Arbeitsfläche. Wir haben in unserer momentanen Küche (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) fast keine Möglichkeit, irgendwo richtig etwas zuzubereiten – der im Winter eingezogene Geschirrspüler ist momentan das Highlight an "Arbeitsfläche". Außerdem ist uns unser Kühlschrank zu klein und die Mülleimer stehen alle offen rum, was wir nicht mögen (die Katzen hingegen sehr :rolleyes:). Und Stauraum fehlt auch. Siehe hier:
    Thema: IKEA-Küchenplanung mit Bitte um Faux-Pas-Check. - 375529 -  von Nörgli - kueche_aktuell.jpg

    Unser Budget liegt bei maximal 4.000 Euro. Nach der jetzigen Planung sind wir bei ca 3.600, aber da kommt sicher noch der ganze Kleinkram hinzu.

    Nun hab ich die letzten Wochen im IKEA-Planer (mit dem ALNO-Planer konnte ich mich noch nicht beschäftigen) viel hin und her geschoben und eine Küche zusammengestellt, die uns ziemlich gefällt:
    Thema: IKEA-Küchenplanung mit Bitte um Faux-Pas-Check. - 375529 -  von Nörgli - kueche_planung.jpg

    Ich hab dann im IKEA-Fans-Forum den Tipp bekommen, mich hier noch mal schlau zu machen, ob ich irgendwas nicht auf dem Schirm habe und es die Planung so unmöglich macht. Nehme gerne auch Änderungsvorschläge entgegen, was verbessert werden könnte, hab aber bisher schon vieles verwerfen müssen (meist aus Kostengründen).

    Geräte von IKEA:
    • Kühlschrank |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • Kochfeld |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • Backofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Beim Backofen überlegen wir noch, ob es da andere preisgünstige Alternativen gibt, die problemlos in den Schrank passen. Wichtig ist eigentlich nur, dass Umluft, Grillfunktion und Teleskopauszüge vorhanden sind.

    Geräte nicht von IKEA:
    • Mikrowelle (bereits vorhanden)
    • Geschirrspüler (bereits vorhanden)
    • Dunstabzugshaube (wir wollen eine breitere mit Ausziehschirm, vermutlich die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) – ABER: wir müssen erst prüfen, ob wir überhaupt Abluft anbringen können. Momentan gibt es einen Lüfter direkt in der Wand, der über einen Schalter bedient wird. Das muss dann eine Elektrikerin prüfen.
    Folgende Hintergründe zur Planung:
    1. Wir können keine Wände, Türen, Fenster, Wasser- und Stromanschlüsse etc. umlegen. Eventuell wird es in diesem Jahr eine Sanierung geben, dann hoffen wir, dass zumindest bei der Steckdosensituation nachgebessert wird. Diese Info haben wir aber bisher nicht (trotz Nachfrage) und wollen trotzdem planen, um zu wissen, worauf wir sparen. :-[
    2. Die Arbeitshöhe soll ca. 88cm betragen, d.h. wir gehen nach aktuellem Plan von nur 5cm hohen Füßen und einer Arbeitsplatte von 2,80cm aus. Ich weiß, dass die Gefahr des Füße-Einklemmens besteht, aber wir haben aktuell auch einen Schrank sowie Kühlschrank mit nur 5cm fußfrei und es geht. (Die jetzigen Beine im Planer sind nur Platzhalter.)
    3. Auf die Sitzmöglichkeit können wir nicht verzichten, und anderswo als am Fenster fänden wir sie nicht schön. Das Nebeneinander-Sitzen ist der Kompromiss gegen Arbeitsplattenverlust. Die Stühle sollen bei Nicht-Benutzung an die Wand gehängt werden.
    4. Im IKEA-Fans-Forum wurden schon die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen wegen der Schränke unter dem Tisch. Wir wollen diesen Stauraum aber nicht verlieren. Innen befinden sich Auszüge, aber anderen Höhen als die Schubladenfronten hergeben, daher keine Schubladen. Außerdem wollen wir nicht die Griffe kaputt treten.
    5. Gleiche Stauraum-Problematik gilt für den Eckschrank unten. Diesen müssten wir hinten verkleinern und Böden einsetzen statt des Karussells. Als "tote Ecke" wäre uns das zu schade.
    6. Noch mal die Säge ansetzen würden wir beim Unterschrank neben dem Kühlschrank. Falls das nicht geht (muss dazu mal zu IKEA und diese Schränke genauer angucken), werden es zwei 80 breite Schubladen. Aber wir würden gerne in der linken Schublade Besteck haben und nicht dafür schon Stühle rücken müssen, wenn wir beim Essen noch mal ran müssen. ;D
    7. Die Türen der Wandeckschränke korrespondieren nicht mit den Korpus-Größen. Der obere kann zudem wohl nicht klappen, aber der Griff soll trotzdem so wirken.
    8. Die Katzen fressen in der Küche. :knuppel:

    ??? Und nun die große Frage: denkt ihr, die Küche ist so umsetzbar oder gibt es irgendwo einen riesigen Faux-Pax? Oder etwas, das definitiv nicht bedacht worden ist und eigentlich viel leichter/billiger ginge? ???

    Ich danke euch auf jeden Fall vielmals im Voraus!! *2daumenhoch*

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 157 und 163
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 89
    Fensterhöhe (in cm): 133
    Raumhöhe in cm: (205 falsch) 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Tisch im Wohnzimmer, ausziehbar, wird aber v.a. benutzt, wenn Besuch da ist
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Vor- und Zubereitung von Speisen, Unterhaltung der kochenden Person, Frühstück
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 88
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Alltagsküche, manchmal Menüs
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine und zu zweit, mal mit Gästen wäre aber schön
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Stauraum und Arbeitsfläche nötig, größerer Kühlschrank, bessere Herd und Spüle, einheitliche Front (momentan sind Töpfe, Besteck etc. alles offen)
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: IKEA
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: IKEA
    Preisvorstellung (Budget): bis 3.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. März 2016
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Nörgli und :welcome:

    Raumhöhe 205cm? ich glaube nicht.

    Warum soll die AP Höhe 88m werden, wenn die BRH 89cm beträgt? Ihr könnt die AP Platte um das Fensterbrett ausschneiden.

    Wie weit steht der Temp Regler von der Wand vor.

    Und ja, alle Achtung für die Vorarbeit, das selten sieht man selten. *2daumenhoch*

    Ich könnte es mir so vorstellen. Neben den beiden HS eine Bank, dann ein Stück überstehende AP als Essplatz.

    Planunten 2 x 80cm US, das Kochfeld mittig, damit es mit der DAH passt.

    In der Katzeneck einen Mindertiefen US, ums Eck den GSP und einen 80er Spülen US, die Spüle linksbündig eingebaut. Darüber OS.

    Thema: IKEA-Küchenplanung mit Bitte um Faux-Pas-Check. - 375540 -  von Evelin - Nörgli1.JPG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2016
  3. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    361
    Die Idee mit der Bank finde ich gut - eventuell könnte man da auch noch Stauraum schaffen für selten genutztes.
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
  5. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Guten Morgen und schon mal vielen Dank für eure Vorschläge!! Werde mir das alles erst heute Abend angucken können (muss gleich zur Arbeit), wollte aber kurz die Fragen beantworten:

    Natürlich ist die Raumhöhe 250, nicht 205. :-[ Irgendwie finde ich jetzt den Editierbutton des Eröffnungsposts nicht mehr...

    Der Heizungsgriff ragt 18,5cm in den Raum Richtung Fenster. Auf einigen Bildern hatte ich deshalb die Heizung dicker dargestellt, um das nicht zu vergessen. Der Heizkörper selbst ist 12cm dick, 80cm lang und 74cm hoch (immer von Wand bzw. Boden aus gemessen).

    Arbeitshöhe 88cm (bzw. 87,8, um genau zu sein), würden die 5cm-Füße + 80cm Sockel plus 2,8cm AP ergeben. Wir sind beide Hobbits, das ist gerade noch okaye Arbeitshöhe für uns. (Hier wäre FAKTUM jetzt praktischer gewesen... nun ja.) Und dann müssten wir die AP auch nicht anschneiden, denn ich hab gerade noch mal geguckt, und das schiefe Fensterbrettchen beginnt ab 88cm (wir hätten sonst eher versucht, diese Gurke zu begradigen als die AP zu beschneiden). Darunter dann Wandabschlussleiste, dachten wir.

    Ich weiß, dass andere Küchen für unsere Größe eigentlich sinnvollere Korpusse hätten, aber det is uns leider zu teuer. Das steht dann hoffentlich in 20 Jahren fürs Eigenheim zur Debatte. ;D
     

    Anhänge:

  6. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Die @Evelin s Planung find ich sehr gut *2daumenhoch*

    Es gibt auch günstige Hersteller, die bei euch ins Budget passen würden:
    Impuls, Pino, die haben 5-Raster, was zu euer Höhe besser passen würde.

    Ich habe für meine Mutter vor 2 Jahren eine Pino-Küche für 2.100 € bekommen inkl. Lieferung und Aufbau ohne Kühlschrank und Backofen.

    Wenn ihr euch den Aufbau selbst zusammen traut oder Helfer habt, könnt ihr nur liefern lassen. Der Vorteil zu Ikea, ihr habt schon vormontierte Schränke und Schubladen, nur ausrichten, miteinander verschrauben und Arbeitsplatte anpassen.

    Lasst euch ein mal ein Angebot machen.
     
  7. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Tipps für andere günstige Anbieter, das werden wir tatsächlich prüfen (aber hier warten wir wirklich Sanierungspläne ab).

    Ich habe jetzt Alno-Planer zum Laufen bekommen, vielen Dank für deinen Vorschlag, Evelin! Das mit der Bank da hinten finde ich gar nicht schlecht, das werde ich Herzensmensch mal zeigen. Ebenso mag ich optisch die Wandschränke auf der Heizungsseite, aber wir müssen für uns noch mal überlegen, ob das machbar ist für uns Hobbitse - deshalb hatten wir ja so viele Schränke unten, weil wir nicht immer klettern wollen. (Der Unterschrank geht da leider nicht, denn wo sollen dann die Fressnäpfe der Miezen hin?)

    Die Spüle muss leider in die Ecke, weil die Rohre 17cm aus der Wand stehen und ich den Geschirrspüler nicht ausschneiden kann im Gegensatz zum Schrank. :-) Aber das wäre ja nicht so schlimm.

    Dass ein Herd über zwei Schränke geht, wusste ich nicht! Das wäre natürlich auch was.

    Wie kann ich die Höhe des Backofens sehen? Der scheint mir auf ersten Blick zu hoch. (edit: Ah nee, der war 13cm hochgerutscht... trotzdem, sieht man das irgendwo?)
     
  8. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Für Katzennäpfe kann wie bei Evelin geplant ein mindertiefer Schrank gewählt werden, der oben mit 40 cm hoch mit Drehtüren und unten offenes buntes Regal von Ikea, da näpfe rein stellen.
     
  9. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Kurzer Zwischenstand: ich hab gestern Abend viele der Anmerkungen im IKEA-Planer umgesetzt und versuche, in der Mittagspause mal Screenshots zu machen. Ansonsten heute Abend.

    @russini: Ah, verstanden, danke! Passt leider nicht, das Napf-Dings ist zu breit, hab ich aber so ähnlich aufgegriffen. :-)
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    oder mindertiefe Schränke etwas erhöht an die Wand hängen, dann passen die ganzen Miezen plus ihre Näpfe drunter ;-)
     
  11. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Genau das! :-) Dazu mal eine Frage: kann man einen 2m-Hochschrank an einer ca. 10cm dicken Wand aufhängen, oder sollte man lieber zwei Hängeschränke übereinander verwenden? Ich vermute letzteres, aber fragen kostet ja nix...

    Nachtrag: geht ein MUPL auch in einer 80cm breiten Schublade? Also Rest-, Biomüll, grüner Punkt und Papier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2016
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    Ich würde 2 od 3 Ikea-teile an hängeschienen wählen
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
  14. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Ok, dann hoffe ich nur, die Starkstromleitung vom Herd liegt nicht genau da, wo für Hängeschränke gebohrt werden müsste. :P Aber das kann ich sogar schon heute Abend gucken.

    Danke euch!
     
  15. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Das Kochfeld muss nicht genau über der Starkstromdose sein, das Kabel hat eine gewisse Länge bzw. kann auch ein beliebig langes verwendet werden bis zur Dose.

    Für den Backofen braucht man kein Starkstrom, nur eine separat abgesicherte normale Steckdose.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    hier ist Mülltrennsystem für 80er Spüle
     
  16. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Genau, Starkstrom ist ja gerade da, wo die Fressnäpfe sind (genaue Position weiß ich gerade nicht) und müsste per Kabel bis zur geplanten Herdposition gelegt werden. Ich meinte die Schränke über Fressnapfecke, die ja in Wand gebohrt werden müssen - dort genau geht von oben nach unten die Starkstromleitung lang, wie es aussieht.

    Was sind "separat abgesicherte Steckdosen"? Wir haben ja gesamt nur drei(!) Steckdosen in der Küche, das wird sowieso lustig. :( Kühlschrank und Geschirrspüler werden ja schon jetzt via Verlängerungskabel bzw. Verteilerdoese versorgt, sehr suboptimal. Der aktuelle Backofen ist Teil der Herdsteckdose, wäre das auch bei geplanten getrenntem Herd und Backofen vom Elektriker auch so umsetzbar?

    Neue Steckdosen legen wird nicht drin sein, außer, die Hausverwaltung macht sowas m Rahmen der Sanierung...
     
  17. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Beim Katzenplatz einfach 80er Oberschrank mit 40 Höhe auf die Schiene hängen, Arbeitsplatte drüber für Abstell- und Stauraum. Dann haben die Katzen genug Platz unten.
     
  18. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Die Herddose sollte in ca. 30 cm Höhe vom Boden sein (Standart). Der Schrank wird aber auf die Schiene auf ca. 80 cm höhe gehängt.

    Die Starkstromleitung kann auf Putz in der Sockelleiste oder hinter den Schränken verlegt werden. Eine Starkstrom-Herddose kann gesplittet werden für Kochfeld und Backofen Leitung. Da muss ein Elektriker her.
    Die heutigen moderne Kühlschränke haben nicht so hohe Stromleistung.
     
  19. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Werde das heute Abend prüfen, danke. :-) Und klar, Elektriker! Aber ich hab heute morgen mit einem Strommessgerät mal kurz die Wand geprüft, und mindestens bis 1,80m Höhe verläuft hinterm Herd (zukünftige Katzennapf-Stelle) eine Stromleitung geradlinig von oben nach unten. Daher beträfe das auch die Schränke darüber. Aber ich denke, da findet man dann trotzdem Spielraum zum Bohren.

    Ich versuche gleich mal, Screenshots zu machen. Der Teil ist im IKEA-Planer leider nicht so praktisch.
     
  20. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    So, besser kriege ich es gerade leider nicht hin mit den Bildern. Den Backofen möchte ich beim Herd behalten und nur Regale statt Oberschränke über der Spüle. Ich komme von Arbeit aus nicht in die ALNO-Dateien, aber die Oberschränke überm Herd gingen so wegen der geplanten DAH nicht (B90). Wie es unten aussah, weiß ich nicht mehr, aber dort war mMn nach APL, was wir durch einen "Hochschrank" ersetzen würden, der unten Platz für Miezen lässt. Dafür APL-Gewinn unter der Mikrowelle.

    Diese Idee einer Bankecke finden wir ganz toll und würden wir gerne so ähnlich umsetzen. Ist eigentlich ein Bein nötig bei 50cm APL-Überstand? Oder zwei stützende Winkel vom Schrank aus?

    Die Oberschränke beim Herd, mal sehen, ob uns das noch anders einfällt. Eventuell machen wir auch reguläre Türen 60+40. Aber ich mag unregelmäßige Abstände nicht so. ^^;;; Meine größte Angst ist eher, dass die Wand gar keine Hängeschränke trägt... aber wie finde ich so etwas heraus? Hausmeister fragen?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2016
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Bitte um Unterstützung bei offener Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Bosch vs. Gaggenau (BO & DG) – Bitte um Einschätzung Einbaugeräte 12. Sep. 2016
Bitte um Meinungen/Alternativen für meine Geräteauswahl Einbaugeräte 3. Sep. 2016
Status offen Bitte um Einschätzung ob Funktionalität praktisch geplant ist Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
Status offen Bitte um Feedback zu Küchenplanung mit Halbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016
4x2m Küchenentwurf mit Bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Geräteliste mit Bitte um Feedback Einbaugeräte 18. Juli 2016
Status offen Neue Küche - bitte um Kommentierung Küchenplanung im Planungs-Board 24. Juni 2016

Diese Seite empfehlen